Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

ReferentInnen

Christiane Barth, DIin für Landwirtschaft, Sozialpädagogin, Teilnahme am Gordon Familientraining, AGB-Lehrgangsabschluss „Coaching Kompetenz entfalten“. Reisende durch das abenteuerliche Leben einer Familie. Bildungsbeauftragte bei Klimabündnis Niederösterreich.

Angelika Beer hat im Jahr 2002 das Kinder- und Schulprogramm „Wilder Wind“ der IG Windkraft mitbegründet und leitet es bis heute. Sie studierte Ökologie an der Universität Wien mit Schwerpunkt Umweltpädagogik. Sie absolvierte Aus- und Fortbildungen zu Spiel- und Erlebnispädagogik am Institut für Freizeitpädagogik und führte viele Jahre als freie Mitarbeiterin der Firma Freiraum spielpädagogische Projektwochen und Outdoorwochen mit Schulklassen durch.

Mag.a Samira Bouslama war von Jänner 2014 - Dezember 2017 Geschäftsführerin des FORUM Umweltbildung und arbeitet jetzt weiterhin an Projekten des FORUM Umweltbildung mit. Sie studierte Ökologie an der Universität Wien und absolvierte eine Ausbildung zur Trainerin in der Erwachsenenbildung sowie zur Diplomierten systemischen Erlebnispädagogin (bei „Natur als Partnerin“). Bevor sie zum Forum kam, arbeitete sie freiberuflich als Trainerin für Erwachsenenbildung und als Erlebnispädagogin.

Mag.a Teresa Distelberger studierte an der Universität Wien Angewandte Sprachwissenschaften, Film und Gender Studies. Neben diversen Filmprojekten war sie Co-Regisseurin beim österreichischen Dokumentarfilm „Die Zukunft ist besser als Ihr Ruf“. Sie absolvierte mehrjährige Trainings in Transparenter Kommunikation und ist als Moderatorin tätig (Open-Space-Symposien des 7-Generationen-Netzwerks, The Austrian Encounter). Mehr Informationen findet man auf Ihrer Website art of co.

Corinna Domenig, MSc studierte Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien und absolvierte begleitend eine Ausbildung zur Spielpädagogin. Sie arbeitet seit 2013 im FORUM Umweltbildung, wo sie schwerpunktmäßig für die Organisation und Programmgestaltung der BNE Sommerakademie sowie für die Erstellung didaktischer Materialien verantwortlich ist. In ihrer Freizeit kocht und experimentiert sie gerne mit saisonalen und regionalen Zutaten.

Markus Engelberger ist Europas erster Visual Interventionist und Gründer des Creative Tribe Netzwerks, das ein One-Stop Shop für Kreativität unterstützende Dienstleistungen und Lösungen ist.

Mag.a phil. Ursula Gamauf-Eberhardt, MA ist seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Friedensinstitut Schlaining. Im Rahmen ihrer Tätigkeit hat sie verschiedene internationale Trainings für die UNO, OSZE und EU mit Schwerpunkt ziviles Engagement in Krisensituation und Konflikt entwickelt und durchgeführt. Seit über 10 Jahren liegt einer ihrer Arbeitsschwerpunkte auf der Friedenspädagogik. Sie hat u.a. das renommierte Projekt Friedenswochen ins Lebens gerufen. Sie studierte Publizistik, Kommunikationswissenschaft und Philosophie an der Universität Wien, sowie Peace and Conflict Studies and der European Peace University. Danach arbeitete sie für die UNESCO.

Anna Haas, BEd arbeitet seit März 2013 im FORUM Umweltbildung. Davor studierte Sie Umweltpädagogik an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und arbeitete freiberuflich als Spiel- und Umweltpädagogin (Umweltbildung Wien, Global 2000, Freiraum GmbH).

Mag.a Lydia Hammerschmied ist seit 2015 als freie Trainerin für Kommunikation und Konfliktlösung tätig. Die Basis für diese Arbeit bildet der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg.

Mag.a Dr.in Lisz Hirn ist seit 2011 Obfrau des Vereins für praxisnahe Philosophie. Sie studierte Philosophie, Geschichte und Gesang in Graz, Paris, Wien und Kathmandu. Sie ist Lehrende an der Universität Wien, Publizistin und absolvierte eine Ausbildung zur Projektmanagerin. Der Verein für praxisnahe Philosophie ist ein gemeinnütziger, parteipolitisch, ideologisch und konfessionell unabhängiger Verein. Er hat das Ziel eine Brücke zwischen Wissenschaft, Lehre und praktischer Anwendung des Faches zu schlagen.

Ass.Prof.in Mag.a Dr.in Renate Hübner studierte Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie das Lehramt Leibeserziehung und Sportwissenschaften/Sportmanagement an der Universität Wien. Promotion im Fach Technologie und Warenwirtschaftslehre (WU Wien). 15 Jahre selbständig in der Altstofflogistik-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsberatung und -forschung. Seit 2005 an der Alpen Adria Universität Klagenfurt. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: „Nachhaltigkeit konkret“: Interventionsorientierte Nachhaltigkeits- und Verbraucherforschung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltig Wirtschaften.

Lisa Pertl arbeitet seit 2008 als Trainerin in der Friedenspädagogik des ÖSFK und gründete 2011 den Verein „Circle4-Zentrum für Friedensbildung“. Sie studierte Mediation und Konfliktmanagement über das ARGE Bildungsmanagement an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien und absolvierte eine Ausbildung zur diplomierten systemischen Coach mit interkulturellen Kompetenzen, eine Ausbildung zur auf ZAQ zertifizierten Erlebnispädagogin sowie die Ausbildung zur diplomierten Trainerin in der Erwachsenenbildung. Tätigkeitsfelder sind u.a. die Friedenspädagogik, Integrationsprojekte im Asylbereich, Interkulturelle Mediationen, Gewaltprävention, sowie ein Lektorat im HRM Masterlehrgang (FH).

Univ.Prof. Dr. Hans Karl Peterlini ist seit September 2014 Universitätsprofessor für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Interkulturelle Bildung an der Universität Klagenfurt, seiner Professur ist – nach dessen Integration in das Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung – auch das Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung zugeordnet. Die fachlichen Schwerpunkte sind Fragen zum personalen und kollektiven Lernen mit besonderem Bezug auf Mehrheits-Minderheitenprobleme, Migration, Mehrsprachigkeit und aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen. Ausbildung in Forumtheater bei Augusto-Boal-Schüler Henrique Köng (Sao Paolo/Zürich), Gründungsmitglied der Forumtheatergruppe Krah (Bozen), langjährige Erfahrungen als Autor, Joker (Moderator) und Mitspieler in Forumtheateraufführungen.

Mag.a Daniela Schier, MA studierte Geschichte an der Universität Wien und absolvierte danach den Erasmus Mundus Master „Global Studies“ (Wien/Stellenbosch/Leipzig). Seit 2012 ist sie bei Amnesty International Österreich tätig; zuerst als Aktivismuskoordinatorin für Studierende und Amnesty Youth. Nun liegt der Bereich Menschenrechtsbildung an Schulen in ihrer Verantwortung. Ein Schwerpunkt ist dabei u. a. die LehrerInnen Fort-und Weiterbildung gemeinsam mit Universitäten und Pädagogischen Hochschulen und die Zusammenarbeit mit MultiplikatorInnen im Bildungsbereich.

DIin Karin Schneeweiss studierte Landschaftsplanung an der Universität für Bodenkultur Wien. Sie arbeitet bereits seit vielen Jahren im FORUM Umweltbildung und ist dort für Wissens- und Qualitätsmanagement, für das Umweltzeichen, für die Webpräsenz sowie die Technik zuständig. Sie hat auch das Koch- und Lesebuch „Von feurigen Bohnen und kichernden Erbsen“ maßgeblich mitgestaltet und kocht in ihrer Freizeit gerne heimische aber auch exotische Gerichte.

Mag. Michael Schöppl studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg und nach Stationen beim Fernsehen und Film ist er seit 2015 beim FORUM Umweltbildung, hauptsächlich in der Öffentlichkeitsarbeit, tätig. Darüber hinaus ist er seit 2013 ist beim Verein ipsum (interkulturelle Bildungsarbeit, hauptsächlich durch Fotografie) engagiert und arbeitet freiberuflich als Fotograf. Seine fotografische Arbeit fokussiert sich auf Reportage und Dokumentation. Mehr Infos zur Person.

Mag.a Alice Scridon ist Projektleiterin und Trainerin im Interkulturellen Zentrum (IZ). Sie studierte Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien und ist seit 2012 im IZ beschäftigt. Als Projektleiterin führt sie für Institutionen und Firmen Trainings und Seminare im Themenbereich „Interkulturelle Kompetenzen“ durch und leitet Projekte im Bereich des Interkulturellen- und Globalen Lernens.

Dr.in Anna Streissler studierte Kultur- und Sozialanthropologie und lehrte 14 Jahre lang an der Uni Wien zu Jugendkulturen, Bildung & interkulturellem Lernen. Seit 2009 arbeitet sie im Bildungsteam des Umweltdachverbands v.a. in inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten mit Kindern und Jugendlichen im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich. Seit 2017 leitet sie das österreichweite Projekt „Lernen ohne Lärm“ (www.lernenohnelaerm.at) und bringt dort v.a. ihre Expertise zu Forschendem Lernen mit Kindern und Jugendlichen sowie zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung ein.

Mag.a Edith Svec-Brandl, BEd arbeitete 20 Jahre als Volksschullehrerin in Wien, war Ausbildungslehrerin an der Pädagogischen Hochschule, studierte Gesundheitswissenschaft an der UMIT in Wien und ist derzeit Vortragende an der PH Wien, dem Wiener Netzwerk gesunde Schule, BAFEPs und vielen Trägern im Bereich Kindergarten. Seit 2014 ist sie als Fachkundiges Organ der AUVA Landesstelle Wien tätig im Bereich der Unfallprävention im Kindergarten- und Schulbereich.

Thomas Wackerlig ist Schauspieler, Moderator sowie Kommunikationstrainer und kooperiert mit Organisationen wie Klimabündnis, Südwind und FAIRTRADE. Mit der von ihm entwickelten Klimaclown-Show tourt er durch Volksschulen. Sein schauspielerischer Schwerpunkt ist das Improvisationstheater und die Clownerie.

Sonja Wendel, BEd ist Initiatorin des Projekts Friedensschule und seit 2012 Obfrau des Vereins für Schulmediationen. Bevor sie 2002 ihre Ausbildung zur Mediatorin abschloss, arbeitete sie ehrenamtlich als Geburtsbegleiterin. Sonja Wendel engagierte sich außerdem politisch für Kinder und bezüglich der Nutzung von Grünflächen im städtischen Raum. Sie ist ausgebildete systemische Coach und Pädagogin im Bereich der Mittelschule. Sonja Wendel arbeitet seit 2003 als Mediatorin in Schulen.

Mag.a Rebecca Luise Zeilinger war privat und beruflich viel im Ausland unterwegs und u.a. als Fremdsprachenassistentin im Rahmen des DaF-Studiums an der Uni Fès (Marokko) – sowie als Fremdsprachenassistentin an einer Gesamtschule in Oxted (England) tätig. Sie ist außerdem ausgebildete Mediatorin und hat eine langjährige Arbeitserfahrung als Projektmanagerin im Bildungs-und Kulturbereich (u.a. bei Akzente Salzburg und im Interkulturen Zentrum). Seit April 2017 arbeitet sie beim FORUM Umweltbildung.

Leitung, Konzeption & Organisation

Mag.a Madeleine Riske: Konzeption, Organisation, Moderation
Corinna Domenig, MSc: Konzeption, Organisation, Moderation
Mag.a Daniela Verdel: Organisation, Tagungsbüro
DIin Karin Schneeweiss: Organisation, Tagungsbüro

Klimafrieden - Friedensklima

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
© Filmladen