Gemeinsam für die Zukunft

Jährlich organisieren Teams aus Lehrenden und Studierenden an drei Hochschulen/Universitäten gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung die sogenannten Future Lectures. Die Veranstaltungen stehen in einem thematischen Zusammenhang. Diskutiert werden aktuelle Chancen, Herausforderungen, aber auch Widersprüche einer nachhaltigen Entwicklung.

Future Lectures zeichnen sich aus durch:

  • Partizipative Planung: In puncto Themenfindung und Organisation kommen sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden zu Wort. Die Studierenden sammeln dabei Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und haben die Möglichkeit, Themen, die sie selbst interessieren, auf die Bühne zu bringen.
  • Interaktives Design: Jedes Team überlegt sich einen Weg, um während der Veranstaltung eine Interaktion zwischen dem Publikum und den Referent*innen zu ermöglichen.
  • Mehrperspektivität: Mindestens drei Kurzinputs aus Sicht der Praxis, der Wissenschaft und der Studierenden machen die unterschiedlichen Facetten einer Thematik sichtbar.
  • Fokus auf Chancen, Herausforderungen und Widersprüchen: In den Forschungsgebieten einer nachhaltigen Entwicklung spannen diese Aspekte den thematischen Bogen.
Logo Future Lectures

Für die Veranstaltungsreihe hat Dennis Meadows die Schirmherrschaft übernommen. Er ist u. a. Mitherausgeber der Club-of-Rome-Studie „Die Grenzen des Wachstums“ (1972) und Pionier der Wachstumskritik. Dennis Meadows inspiriert dazu, sich den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung zu stellen und nach Lösungen zu suchen.


Die Future Lectures finden 2021 nicht statt. Sobald es Informationen zum neuen Zyklus gibt, veröffentlichen wir sie hier.


Zyklus 2020

  • Future Lecture der Pädagogischen Hochschule Wien

    We won´t be silent! Nachhaltig Lernen, Partizipieren und Leben

    Termin: 6. November 2020, 10:00–14:00 Uhr

    Ort: Pädagogische Hochschule Wien, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien

    Wir freuen uns sehr, dass die PH Wien in diesem Jahr an den Future Lectures des Forum Umweltbildung partizipiert. Da uns in unserem Beruf eine nachhaltige Zukunft für unsere Kinder am Herzen liegt, wollen wir unser Studium gemeinsam kritisch unter die Lupe nehmen. Wir planen einen Wandel hin zu einer zukunftsorientierten Ausbildung im Sinne der Nachhaltigkeit für Lehrerinnen und Lehrer zu initiieren.

    Am 6. November möchten wir einen Denkprozess mit dir und anderen Studierenden wie auch Lehrenden der PH Wien starten. Dazu laden wir kritische Stimmen außerhalb der PH Wien ein, um Nachhaltigkeit in unserem Studium zum Thema zu machen. Nimm dir also am 6. November zwischen 10 und 14 Uhr Zeit, um deine Meinung und deine Stimme einzubringen. Unser Aufruf lautet: „We won´t be silent! Nachhaltig Lernen, Partizipieren und Leben“. Da uns die Meinung und die Fragen unserer Kinder besonders wichtig sind, geben wir ihren Stimmen in den geplanten Dialog- und Diskussionsrunden einen ganz besonderen Stellenwert und Raum. Mach mit!

    Website der Pädagogischen Hochschule Wien

  • Future Lecture der Pädagogischen Hochschule Tirol

    Zukunft mit Bildung! Hochschule neu denken: mutig, kreativ, praxistauglich

    Termin: 25. November 2020, 16:30–19:30 Uhr

    Ort: Pädagogische Hochschule Tirol, großer Hörsaal, Pastorstraße 7, 6020 Innsbruck (50 Personen) & online über Zoom (weitere 50 Personen)

    Weil die Zukunft ihre Bildung braucht.

    Die Pädagogische Hochschule Tirol orientiert sich in ihrem neuen Leitbild an Bildung für nachhaltige Entwicklung. Was bedeutet das für uns? Und wie soll das konkret aussehen? Bei der Future Lecture wollen wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden. Die Future Lecture gibt Impulse und eröffnet unter dem Motto “mutig, kreativ und praxistauglich” Denk- und Handlungsräume für die partizipative Gestaltung einer lebenswerten nachhaltigen Hochschule.

    Für alle die in der Hochschule ein- und ausgehen! Je bunter das Teilnehmer*innenfeld, desto besser! Lasst uns gemeinsam Hochschule in die Zukunft denken!

    Ablauf:

    • 16.30 Uhr: Eröffnung durch das Organisationsteam und Forum Umweltbildung
    • 16:50 Uhr: Keynote Prof. Ute Stoltenberg (Leuphana Universität Lüneburg) & Diskussion – Was bedeutet es, sich als Hochschule an Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu orientieren?
    • 17:35 Uhr: Kurz-Vorstellung Ideenwerstätten
    • 18:00 Uhr: Ideenwerkstätten mit Expert*innen (und Moderation) online & in Präsenz
    • 18:45 Uhr: Gestaltung des Futuriums & Pause
    • 19:00 Uhr: Präsentation der Ergebnisse am Futurium
    • 19:30 Uhr: Ausklang und Snacking and Sharing – Kulinarisches vom Food-Bike

    Green Event: Die Veranstaltung wird als Green Event Tirol zertifiziert. Wir bitten Dich darum von Anfang an, eine klimafreundliche Anreise zu planen. Bitte entscheide dich für öffentliche Verkehrsmittel, bilde Fahrgemeinschaften oder komm einfach mit dem Rad.

    Website der Pädagogischen Hochschule Tirol

  • Future Lecture der Universität Wien

    Digitales Weltcafé zur Nachhaltigkeitskommunikation. Mach mit – sei Teil der Lösung!

    Termin: 27. November 2020, 10:00–13:00

    Ort: online

    Weil die Zukunft ihre Bildung braucht.

    Wir alle sind ständig mit Nachhaltigkeitskommunikation konfrontiert. Ob im Beruf, beim Einkaufen oder auf der Straße. Mit genau diesem Thema beschäftigt sich die diesjährige Future Lecture der Uni Wien. Am 27. November diskutieren wir gemeinsam über spannende Themen der Nachhaltigkeitskommunikation wie:

    • Nachhaltigkeitskommunikation der Unternehmen: Greenwash vs. Echte Nachhaltigkeit?
    • Journalismus & Medien: Arbeiten sie für oder gegen Nachhaltigkeit?
    • Werbung/Marketing vs. Aufklärung der Konsument*innen
    • Publizistik und Kommunikationswissenschaft: Genug Nachhaltigkeit drin?
    • Wirtschaft, NGOs: Braucht es konfrontative Kampagnen?

    In einem digitalen Weltcafé nehmen wir uns in Kleingruppen einen Vormittag Zeit, gemeinsam mit Expert*innen und Teilnehmenden in den Dialog zu treten. In offener Atmosphäe wollen wir über Probleme, Chancen und Möglichkeiten der Kommunikation für Nachhaltigkeit sprechen. Anschließend wollen wir die gewonnenen Erkenntnisse teilen und mit einem gemeinsamen Filmabend im Votivkino den Tag abschließen. Wir freuen uns über interessierte und motivierte Teilnehmende!

    Website der Universität Wien

Mitmachen

  • Wie kann ich Teil der Future Lectures werden?

    Ihr seid an einer Hochschule/Universität tätig, beschäftigt euch mit dem facettenreichen Thema Nachhaltigkeit und möchtet dies auch sichtbar machen? Im Rahmen der Future Lectures wird das möglich gemacht. Jährlich werden dabei an drei Hochschulen/Universitäten Teams aus Studierenden und Lehrenden gebildet, welche in einem partizipativen Prozess jeweils eine Veranstaltung organisieren und durchführen. Das Forum Umweltbildung unterstützt dabei sowohl in der Planung als auch finanziell.

  • Was bringt’s?
    • Aktivitäten und Initiativen einer Hochschule/Universität in puncto Nachhaltigkeit werden sichtbar gemacht.
    • Studierende bekommen die Möglichkeit, Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und der didaktischen Planung einer Abendveranstaltung zu sammeln.
    • Ein Austausch zwischen den Hochschulen/Universitäten sowie den Lehrenden und Studierenden findet statt und ermöglicht, dass alle Beteiligten voneinander lernen.
  • Was wird vorausgesetzt?

    Freude an Neuem
    Die Future Lectures sind der Versuch, die Themen der Nachhaltigkeit in Form einer innovativen und interaktiven (Abend-)Veranstaltung einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

    Motivation zur Teilnahme
    Die Hochschul- bzw. Universitätsteams planen und organisieren die Veranstaltungen mit Unterstützung des Forum Umweltbildung. Sowohl das als auch die Teilnahme am gemeinsamen Startworkshop und an zwei anderen Future Lectures nimmt Zeit in Anspruch. Es ist somit unabdingbar, dass der Mehrwert einer Teilnahme sowohl für die eigene Hochschule/Universtität als auch für das Team klar definiert ist.

    Wille zur Vernetzung
    Menschen zusammenzubringen, die auf unterschiedliche Weise für ein gemeinsames Ziel eintreten, ist ein Ziel der Future Lectures. Einerseits werden Hochschulen/Universitäten vernetzt – auf Ebene der Studierenden und Lehrenden –, und andererseits werden bei den Veranstaltungen Rahmen geboten, um der interessierten Öffentlichkeit einen Austausch zu ermöglichen.


Neuigkeiten zu den Future Lectures