Forum Umweltbildung


Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung. Durch ein etwas anderes Brainstorming setzen sich die Lernenden mit persönlichen Assoziationen zu diesem Thema auseinander und lernen anhand eines Kurzvideos, wie der Treibhauseffekt funktioniert. Abgerundet wird die Einheit mit einem Quiz, welches die Lernenden selbst gestalten und durchspielen.

 

ABLAUF
PHASE 1
15 Minuten
Brainstorming als Einstieg

Der Einstieg ins Thema geschieht durch ein etwas anderes Brainstorming: Dabei geht jede Person mit jeweils zehn kleinen Notizzetteln und einem Stift still im Raum umher und denkt über das Wort „Klimawandel“ nach. Jede*r Lernende schreibt dann jede Assoziation auf einen eigenen Zettel und wirft ihn einfach zu Boden, so lange, bis alle zehn Zettel verbraucht sind.

Anschließend sammeln die Lernenden die Zettel ein und versuchen, sie zu gruppieren.
Folgende Fragestellungen können für die Gruppierung hilfreich sein:

  • Gibt es verschiedene Themengruppen, zu denen man die einzelnen Zettel bzw. Begriffe und Wortgruppen zusammenfassen kann?
  • Zu welchen Themengruppen gibt es viele Beiträge, zu welchen weniger?
  • Kann man aus allen Beiträgen/Assoziationen eine Tendenz ablesen, wie die Haltung zum Klimawandel aussieht (vielleicht eher optimistisch oder pessimistisch, emotional oder gleichgültig …)?

Danach besprechen alle die Beiträge/Assoziationen zum Klimawandel kurz in der Gruppe.

PHASE 2
5 Minuten
Videosequenz

Anschließend wird den Lernenden ein kurzes Erklärvideo zum Treibhauseffekt gezeigt.

Weiterführende Links:
PHASE 3
10 Minuten
Partner*innenarbeit als Wiederholung

Das Video wird in Partner*innenarbeit zusammengefasst. Dafür erklären sich die Sitznachbar*innen gegenseitig in eigenen Worten, wie der Treibhauseffekt funktioniert. Die Lernenden können ihre Erklärungen mit einer schnellen Skizze unterstützen.

PHASE 4
35 Minuten
Quizgestaltung als Vertiefung

Nachfolgend teilen sich die Lernenden in Gruppen ein und gestalten ein eigenes Quiz mit jeweils zehn Wissensfragen. Dafür kann bereits erlerntes Wissen genutzt werden oder zusätzliche Recherche im Internet stattfinden. Die Fragen sollen sich mit dem Klimawandel und Treibhauseffekt beschäftigen. Zur Inspiration können die Notizzettel des anfänglichen Brainstormings herangezogen werden.
Nach Fertigstellung spielen die Lernenden jedes Quiz durch und beantworten die Fragen.

PHASE 5
10 Minuten
Abschluss

Als abschließende Impulsreflexion nimmt jede Person kurz darauf Bezug, was sie sich persönlich aus der Einheit mitnimmt bzw. Neues erfahren hat.

Kompetenzorientierte Lernziele
Die Lernenden verstehen, wie der Treibhauseffekt funktioniert.
Die Lernenden verschriftlichen persönliche Assoziationen zum Klimawandel.
Die Lernenden führen selbstständig eine Internetrecherche durch.
Konnex zum Lehrplan
Auszug aus dem Lehrplan der allgemeinbildenden höheren Schule (Oberstufe):
Deutsch: Möglichkeiten verschiedener Gesprächs- und Redeformen ausloten; Informationen themenorientiert entnehmen und verknüpfen; Wissen aus Medien erfassen
Biologie und Umweltkunde: Auswirkung menschlicher Aktivitäten auf Ökosysteme; Artenkenntnis und Artenschutz; Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung
Chemie: Grundlegende Kenntnisse über Funktion und Vernetzung natürlicher und anthropogener Stoffkreisläufe
Physik: Vorgänge und Phänomene in Natur beschreiben und benennen

Quellen

Forum Umweltbildung im Umweltdachverband (2021): Klimaco2cktail. Wien: Eigenverlag.