Für eine gleichbleibende Zahl an Lebewesen veringert sich die Menge an vorhandenen Ressourcen – den Tieren und Pflanzen stehen immer kleinere Öko-Systeme zur Verfügung. Diese Dynamik wird für jedeN MitspielendeN erfahrbar. Wie sind die eigenen Reaktionen auf den unmittelbar erlebaren Mangel? Welche Strategien entwickelt die Gruppe?
 
Methodenbeschreibung: Platz zum Leben (pdf, 40 kB) aus Systemdenken fördern. Systemtraining und Unterichtsreihen zum vernetzten Denken 1. — 9. Schulstufe (2010) Schulverlag plus

 

Allgemeine Informationen

Dauer: weniger als 1 Stunde
Gruppengröße: mehr als 20
Moderator: nein
Finanzieller Aufwand: keiner
Technischer Aufwand: keiner