© Günter Havlena / pixelio.de


In dieser Stunde haben die Lernenden die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und im Zuge einer kurzen Traumreise an einen Ort zu gelangen, an dem sie sich so richtig wohl fühlen. Wie sieht dieser Platz aus? Zu zweit tauschen sie sich danach über ihre Gedanken aus. Gemeinsam schmieden sie Pläne, wie sie einen Raum gestalten können, um sich wohl zu fühlen. Im Plenum werden die Ideen gesammelt und gemeinsam besprochen.

ABLAUF
PHASE 1
15 Minuten
Einstieg

Die Lehrperson erklärt den Lernenden, dass sie in dieser Einheit zu ArchitektInnen von Wohlfühloasen werden. Anfangs bittet sie die Lernenden, es sich auf ihren Plätzen gemütlich zu machen (wenn genügend Platz ist, können sich die Lernenden auch einen gemütlichen Ort im Raum suchen). Dann schließen sie die Augen und lassen sich auf eine Traumreise ein. Die Lehrperson liest den Text der Traumreise (M 10) vor und lässt den Lernenden ausreichend Zeit, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen (optional kann dabei beruhigende Musik abgespielt werden).

Downloads für diese Phase:
M 10 Impulsfragen Traumreise
PHASE 2
5 + 20 Minuten
Erarbeitung

Nach der Übung tauschen sich die Lernenden in Murmelgruppen zu zweit oder dritt darüber aus, an welchen Ort/Platz sie gedacht haben und wie es ihnen mit der Übung ergangen ist.

Im nächsten Schritt überlegen die Lernenden für sich alleine Antworten auf folgende Fragen und notieren diese in Stichworten (optional kann wieder beruhigende Musik im Hintergrund laufen):

  • An welchem Ort fühle ich mich so richtig wohl? Wie sieht dieser Ort aus?
  • Welche Gefühle weckt dieser Ort in mir?

Anschließend finden sich die Lernenden wieder in den Murmelgruppen zusammen und besprechen ihre Antworten. Gemeinsam überlegen sie nun, wie sie den Raum, in dem sie sich befinden, gestalten können, um sich wohler zu fühlen. Was benötigen sie dafür? Sie einigen sich auf einen Wunsch und schreiben diesen in Form eines Stichwortes in die Mitte eines A4-Blattes. Falls genug Zeit bleibt, kann dieser auch mit einer Zeichnung ergänzt werden.

PHASE 3
10 Minuten
Abschluss

Die Lehrperson sammelt alle A4-Blätter ein und hängt sie verteilt im Raum auf. Die Lernenden haben so die Möglichkeit, auch die Wünsche (und Zeichnungen) der anderen Gruppen anzusehen und Fragen dazu zu stellen. Abschließend können die Wünsche gemeinsam im Plenum besprochen werden.

Kompetenzorientierte Lernziele
Die Lernenden sind in der Lage, persönliche Bedürfnisse wahrzunehmen und zu beschreiben.
Die Lernenden können eigene Gedanken zum Thema "Wohlfühlen" formulieren und in der Gruppe diskutieren.
Die Lernenden sind fähig gemeinsame Visionen zu entwickeln.

Quellen

Forum Umweltbildung im Umweltdachverband (2015): the BOX. Innovative Stundenbilder für zwischendurch. Wien: Eigenverlag.