© Markus Wurzer


In dieser Einheit setzen sich die Schüler*innen mit den Eigenschaften einer angenehmen Lernumgebung auseinander, um allen Beteiligten ein ungestörtes Lernen zu ermöglichen. Dafür werden Situationsbilder eines Plakats besprochen und anschließend die besprochenen Inhalte mit einem Ratespiel pantomimisch oder zeichnerisch dargestellt oder mit Worten erklärt.

ABLAUF
PHASE 1
20 Minuten
Einstieg

Zu Beginn der Einheit finden sich die Lernenden in Dreiergruppen zusammen. Die Einteilung kann beispielsweise mittels Durchzählen erfolgen.
Jede der Gruppen bekommt ein Plakat und drei leere Kärtchen. Beim Betrachten des Plakats besprechen die Lernenden, was für sie persönlich am wichtigsten für eine Lernumgebung ist und wählen drei am Plakat dargestellte Situationen aus, die dies am besten widerspiegeln. Im nächsten Schritt sollen die ausgewählten Situationen mit nur einem einzigen Wort beschrieben werden. Diese werden jeweils auf einem Kärtchen festgehalten. Es ist wichtig, dass die Lehrperson zu diesem Zeitpunkt nur diese Aufgabenstellung gibt und noch nicht vom nachfolgenden Spiel erzählt.

Downloads für diese Phase:
Plakat „Gestalte deine Lernwelt mit"
PHASE 2
20 Minuten
Erarbeitung

Im nächsten Schritt wählen die Lernenden einen ihrer Begriffe aus und überlegen, wie sie diesen pantomimisch darstellen, zeichnen oder verbal umschreiben könnten, damit die anderen ihn erraten. Gemeinsam wird entschieden, wer von der Gruppe den Begriff anschließend vor den anderen darstellt und auf welche Weise – durch Zeichnen, Pantomime oder Erklären.
Die einzelnen Gruppen kommen nacheinander nach vorne, um ihre Begriffe darzustellen. Die übrigen Teinehmenden schauen zu und versuchen, den fraglichen Begriff innerhalb von 60 Sekunden zu erraten. Die Gruppe, die die Lösung am schnellsten errät, bekommt ebenso wie die darstellende Gruppe einen Punkt. Wird der Begriff nicht enträtselt, verrät die Gruppe worum es sich handelt und in diesem Fall werden keine Punkte vergeben.

PHASE 3
10 Minuten
Abschluss

Als Reflexion greift die Lehrperson die Gruppendiskussion vom Anfang der Stunde nochmals auf.

  • Was ist den Lernenden an einem idealen Lernumfeld wichtig?
  • Welche auf dem Plakat dargestellten Situationen haben sie ausgewählt und warum?

Gemeinsam wird besprochen, welche dieser Dinge sich im eigenen Lernumfeld umsetzen lassen.

Kompetenzorientierte Lernziele
Die Lernenden sind in der Lage gemeinsam über die Themen Gesundheit, Umwelt, Nachhaltigkeit und eigene Werte zu reflektieren.
Die Lernenden sind in der Lage Überlegungen anzustellen, wie eine ideale Lernwelt gestaltet sein könnte.
Die Lernenden sind in der Lage eigene Gestaltungsideen einzubringen und zu reflektieren.

Quellen

Forum Umweltbildung im Umweltdachverband (2015)