Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Webinar zum Programm Klimaschulen des Klima- und Energiefonds

22.01.2018
© Klimafonds/Ringhofer

© Klimafonds/Ringhofer

„Klimaschulen“ ist ein Programm des Klima- und Energiefonds, an dem sich alle Klima- und Energie-Modellregionen (KEMs) und deren Schulen beteiligen können. Ziel ist es, Projekte mit den SchülerInnen durchzuführen, die das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen. Derzeit findet die 6. Ausschreibung für das Programm „Klimaschulen“ statt. Die Einreichung ist bis 22.03.2018, 12.00 Uhr möglich.

Ziel des Programms "Klimaschulen" ist es, auf die möglichst intensive und insbesondere auch langfristige Sensibilisierung von SchülerInnen sowie LehrerInnen und DirektorInnen für die nachhaltige Auseinandersetzung mit Klima- und Energiefragen durch die Umsetzung von Projekten ab. Dabei entwickelt die jeweilige Klima- und Energie-Modellregion gemeinsam mit Schulen in der Region Ideen, die im Zuge eines Projektantrages beim Klima- und Energiefonds eingereicht werden. Geförderte Projekte haben eine Laufzeit von einem Jahr.

Die SchülerInnen werden dabei ermutigt, selbst aktiv zu werden, sich mit ihren Ideen einzubringen und als MultiplikatorInnen in ihrem sozialen Umfeld zu fungieren. Gemeinsam mit den SchülerInnen wird die aktuelle Energieverbrauchssituation erhoben. Als EnergiedetektivInnen zeigen sie Handlungspotenziale aus der Energiesituation auf und leiten konkrete Maßnahmen ab.

Die Ergebnisse der Aktivitäten an den Schulen werden am Projektende in jeder Region in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung präsentiert. Die Veranstaltung wird nach den Kriterien einer umweltgerechten und nachhaltigen Veranstaltung organisiert.

Webinar zur neuen Ausschreibung

Am 27. Februar 2018 veranstaltet der Klima- und Energiefonds von 14:30-16:30 Uhr ein Webinar für KEM-ManagerInnen und LehrerInnen, die sich für die kommenden Einreichung (22. März 2018) zum Programm "Klimaschulen" Input holen wollen.
Im Zentrum des Webinars stehen die vier Schwerpunkte des Programmes sowie allgemeinen Informationen. Zudem wird ein bereits praxiserprobtes Projekt vorgestellt, welches als Inspiration dienen kann!

Die ReferentInnen:

  • Allgemeines zum Programm – Christoph Wolfsegger (Klima- und Energiefonds)
  • Konsum, Lebensstil, Ernährung, – Prof. Helga Kromp-Kolb (Universität für Bodenkultur Wien)
  • Erneuerbare Energien – Johannes Selinger (17und4)
  • Mobilität – Markus Schuster (Herry Consult)
  • Energieeffizienz – Prof. Tobias Pröll (Universität für Bodenkultur Wien)
  • Praxisbeispiel – Sabine Watzlik (KEM-Managerin Vöckla-Ager)
  • Pädagogischer Input – Samira Bouslama (FORUM Umweltbildung)
  • Infos zur Einreichung – Wolfgang Löffler (KPC)

Offizielle Klimaschulen-Website
Website der Klima- und Energie-Modellregionen

Logo Sustainability Award 2018 © FORUM Umweltbildung

Die Verleihung des Sustainability Award 2018 findet am 7. Juni 2018 in Anwesenheit von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bundesminister Heinz Fassmann statt.

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
Reise Gamble Banner © FORUM Umweltbildung