Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Biber Berti – Unterrichtsmaterialien zu Naturgefahren

21.02.2017
Logo Biber Berti © BMLFUW

© BMLFUW

Auf der Website der Cartoonfigur Biber Berti gibt es allerhand zu entdecken. Der Nager führt mit seinen Freunden auf sehr anschauliche Weise durch das Thema Klimawandel und den Umgang mit Naturgefahren.

Die Unterrichtsmaterialien eignen sich ab der 3. und 4. Klasse Volksschule und sollen zur  Bewusstseinsbildung zum Thema Naturgefahren beitragen. Die behandelten Themen reichen von Schnee und Lawinen über Wälder und Gebirge bis hin zu Unwetter und Hochwasser. Neben allgemeinen Informationen und Erklärungen sind reichlich Aufgaben und Methoden angeführt. Die grafische Aufbereitung lädt zudem ein, durch die Hefte zu schmökern.

Auf der Website gibt es neben der Bestellmöglichkeit von Leseheften und Arbeitsmappen für Kinder sowie die dazugehörigen Lösungs- und Arbeitshefte für PädagogInnen, auch Videos, Spiele, Info-DVDs und ein Quizspiel.

Biber Berti - Leben mit Naturgefahren, ist ein Projekt der Abteilung Wildbach- und Lawinenverbauung des Bundesministeriums für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Arbeitshefte und Arbeitsmappen können von Schulen unter biberberti(at)bmlfuw.gv.at kostenlos bestellt werden. Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Website von biberberti.

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA © FORUM Umweltbildung