Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

(Oster)Wolken


René Magritte, 1931 © VBK, Vienna 2012

Düster dräuend oder ätherisch leicht: Das Faszinosum der Wolke aus künstlerischer Sicht zeigt die Ausstellung „Wolken. Welt des Flüchtigen“ im Leopold Museum-Wien. Mit überraschendem Facettenreichtum sind dort mehr als 300 Bilder von der „Erfindung“ der Wolken um 1800 bis heute zu sehen.

Auch wenn uns zu viele Wolken die gegenwärtigen Osterfeiertage eher zu vermiesen scheinen: Sich endlos wandelnd und kaum fassbar haben die Wolken am Himmel viele Menschen seit jeher fasziniert – ganz gleich ob Cirrus, Cumulus oder Stratus. Seit dem frühen 19. Jahrhundert rücken aber auch viele Künstler Wolkenbilder in den Mittelpunkt ihres Interesses.

Erstaunlicherweise waren Wolken bislang noch kaum Gegenstand einer eigenen Ausstellung. Dabei sind Wolken ein faszinierendes Thema. Nicht nur für das Wohl der Menschheit sind sie von existentieller Bedeutung, sondern auf Grund ihrer vielfältigen Formen und Lichtbrechungen auch von hohem ästhetischem Reiz. Wir nehmen Wolken als selbstverständlich wahr. In den meisten Weltgegenden bestimmen sie den Himmel, sind – aus Wasser entstanden – so elementar wie Luft und Licht. Und doch sind Wolkengebilde immer anders, nie gleich, ständig in Bewegung. Die Ausstellung zeigt die schier unbegrenzten Assoziationen, die Künstler von der Romantik bis heute mit dem Phänomen der Wolke verbinden, und spannt dabei einen Bogen von der Wolke als Ornament bis zu bedrohlichen Gewitterwolken, von der „Erfindung der Wolken“ hin zu künstlich erzeugten Wolkengebilden – sogar die Klangwolke kann entdeckt werden. Theodor W. Adornos Satz: „Jedes Kunstwerk ist ein Augenblick“ gilt für Wolkenbilder im doppelten Sinn. Die Schau zeigt Bilder von Turner, Monet, Cézanne, van Gogh, Magritte, Warhol, Richter u.v.m.


Ferdinand Hodler, 1909 © Musée d’art et d’histoire, Ville de Genève

Alfred Stieglitz, 1905 © VBK, Wien 2012

Bruce Conner, 1976 © Conner Family Trust/VBK, Wien 2012

Claude Monet, 1873 © The Samuel Courtauld Trust, The Courtauld Gallery, London

 

Red.

 

"WOLKEN. Welt des Flüchtigen"
bis 01. Juli 2013 im Leopold Musem Wien
www. leopoldmuseum.org

Dazu ist auch ein Museumskatalog erschienen:


Tobias G. Natter, Franz Smola für die Leopold Museum-Privatstiftung (Hg.) (2013):
"WOLKEN. Welt des Flüchtigen"
mit Texten von Thomas Ballhausen, Werner Busch, Franzobel, Bernhard Greiner, Stefan Kutzenberger, Franz Smola, Johannes Stückelberger, Paul Wagner, Herta Wolf
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern. 368 S., ca. 280 Abb., EUR 29,90
ISBN 978-3-7757-3588-9

 

Bilder:

RENÉ MAGRITTE (1898-1967)
Sommer, 1931
Öl auf Leinwand, 60 x 73 cm
Geschenk von Max Janlet, Musée d‘Ixelles, Brussels © VBK, Vienna 2012

FERDINAND HODLER (1853-1918)
Der Thunersee mit symmetrischen Reflexen, 1909
Öl auf Leinwand, 67,3 x 92 cm
Musée d’art et d’histoire, Ville de Genève

ALFRED STIEGLITZ (1864-1946)
In den New Yorker Central Yards, 1905
Fotogravure, 19,4 x 15,8 cm
Courtesy Galerie Johannes Faber
© VBK, Wien 2012

BRUCE CONNER (1933-2008)
Crossroads, 1976, (Filmstill)
Atomtest im Bikini Atoll, 1950er Jahre
s/w Tonfilm, 35mm, Musik von Patrick Gleeson und Terry Riley
Courtesy the Conner Family Trust
© Conner Family Trust/VBK, Wien 2012

CLAUDE MONET (1840-1926)
Herbststimmung in Argenteuil, 1873
© The Samuel Courtauld Trust, The Courtauld Gallery, London

Klimafrieden - Friedensklima

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
Banner Jahrbuch BNE 2018 © FORUM Umweltbildung