Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Nutzbare Wildpflanzen


Baldrian

Dieses Buch bietet einen guten, soliden Überblick über die häufigsten Wildpflanzen unserer Umgebung. Inhaltlich gliedert sich das Werk in Pflanzenporträts und Rezepte für Gesundheit und Küche.

Bemerkenswert sind im vorliegenden Werk nicht nur die Pflanzenbeschreibungen, die im Großen und Ganzen den auch in anderen Wildpflanzen-Büchern enthaltenen Pflanzen entsprechen, sondern der Aufbau des Buchs:
Die Autorin hat ein gut gegliedertes System ausgearbeitet, das die Benützung des Buchs sehr angenehm gestaltet: Zunächst findet man Pflanzenporträts gegliedert nach Lebensräumen – etwa für einen Spaziergang sehr gut geeignet. Dabei geht es hauptsächlich um Informationen zum Aussehen, um Verwechslungsmöglichkeiten mit anderen Pflanzen auszuschließen. Dann folgt jeweils nur ein grober Einblick in die Verwendbarkeit des jeweiligen Fundstückes.
Im zweiten Teil des Buches bietet die Autorin "Rezepte für die Gesundheit" (gegliedert nach Beschwerden), gefolgt von "Rezepten für die Küche" (gegliedert nach Gerichten) an. Bemerkenswert sind dabei die Querverweise. Zu jedem Pflanzenporträt sind die Rezepte des zweiten Teils mit Seitenangabe aufgelistet. So wird der/die LeserIn bei den Pflanzenporträts nicht mit Informationen überladen, hat aber jederzeit erweiterte Informationsmöglichkeiten im Blick – etwa betreffende Rezeptangebote.

Fazit: ein Buch, mit dem sich auf jeden Fall sehr gut arbeiten lässt, in praktischer Größe auch für den (Sammel-)Spaziergang geeignet und trotzdem mit einer Fülle an sehr fundierten und umfassenden Rezeptvorschlägen ausgestattet, die sowohl AnfängerInnen als auch erfahreneren Wildkräuterfans etwas bietet.

Anita Zrounek

Gisela Tubes (2012):
Nutzbare Wildpflanzen: gesund und schmackhaft

Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim.
368 S., 403 farb. Abb., EUR 16,95
ISBN 978-3-494-01504-0


Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA © FORUM Umweltbildung