Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Neuerscheinung: Von feurigen Bohnen und kichernden Erbsen


Linsen, Erbsen und Kichererbsen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen unserer Welt. Doch kennen Sie auch Wicken, Johannisbrot und Manna? Oder wussten Sie, dass auch Erdnüsse zu den Hülsenfrüchten gezählt werden? Die UNO hat das Jahr 2016 zum „Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte“ erklärt. Für viele auf den ersten Blick ein Kuriosum. Beim genaueren Hinsehen kann man jedoch erkennen, dass die Hülsenfrüchte ein wertvolles Potential für eine nachhaltige Veränderung unserer Ernährungsgewohnheiten bereithalten und auch für die Landwirtschaft eine große Bedeutung haben.

Mehr als 100 Rezepte wurden beim Hülsenfrüchte-Rezeptwettbewerb eingereicht. Die Jury hat 50 ausgewählt, die nun auch im Buch zu finden sind. Die Palette reicht von kleinen Imbissen und Salaten über gehaltvolle Hauptspeisen bis hin zu Nachspeisen. Neben bekannten Speisen wie Chili con Carne findet man allerlei Currys, Laibchen, Torten und vieles mehr. Ein Großteil der Speisen ist vegetarisch – manche auch vegan, aber auch die/der FleischliebhaberIn findet spannende Rezepte zum Nachkochen. Zahlreiche Tipps zum Kochen aber auch zur Vermeidung der unerwünschten Blähungen runden den Rezeptteil ab.

Hülsenfrüchterezept © Melanie Salzl
© Melanie Salzl

Für das Buch wurden aber nicht nur Rezepte gesucht sondern auch FachexpertInnen interviewt. Neben der Bedeutung in der Landwirtschaft und der großen Artenvielfalt der Leguminosen wurden auch die ernährungsphysiologische Aspekte unter die Lupe genommen. Wussten Sie, dass der Verzehr von Hülsenfrüchten Heißhungerattacken vorbeugt und so beim Abnehmen unterstützt?

Geschichten über Glücksbohnen in der Hose oder Tonkabohnen in der Brieftasche sowie Anekdoten zeigen die mannigfaltige Rollen, die die Hülsenfrüchte spielen.
 
Das Koch- und Lesebuch kann über den Webshop um € 12,- bestellt werden!

Logo Sustainability Award 2018 © FORUM Umweltbildung

Die Verleihung des Sustainability Award 2018 findet am 7. Juni 2018 in Anwesenheit von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bundesminister Heinz Fassmann statt.

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
Reise Gamble Banner © FORUM Umweltbildung