© Sacha Gillen
Nachhaltige Bildungsprojekte im Rampenlicht

Mit der BNE-Auszeichnung prämiert das BMK gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung im Umweltdachverband herausragende Initiativen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Drei Gewinner*innen-Teams überzeugen mit ihren Projektideen in den Kategorien „Kooperieren“, „Mobilisieren“ und „Transformieren“. 

Am 11. November 2021 wurden im Festsaal der Sternwarte Urania der Zukunft eine Bühne geboten: Im Zuge des UNESCO-Programms „Aktionsrahmen Bildung 2030“ feiert die Auszeichnungsveranstaltung des Forum Umweltbildung im Umweltdachverband bereits zum 5. Mal Bildungsprojekte in verschiedenen Bereichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dieses Jahr wurde erstmals in neuen Projektkategorien nach außergewöhnlichen Ideen gesucht, die sich durch ein hohes Kooperationsvermögen auszeichnen, zur Auseinandersetzung mit den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen mobilisieren oder zur umfassenden Transformation unserer Gesellschaft beitragen.

Das sind die Gewinner*innen

© Sacha Gillen

Kategorie Kooperieren: Klimabildung For Future
von Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien

© Sacha Gillen

Kategorie Mobilisieren: Kolibri
von Danachda – Bildung für Nachhaltigkeit

© Sacha Gillen

Kategorie Transformieren: Paris-Baden
von Stadtgemeinde Baden, Energiereferat


Podcastfolge mit den drei Gewinner*innen

Podcast Player: Eine gute Idee kommt selten allein


Videobotschaft von FBM Leonore Gewessler

Bundesministerin für Klimaschutz Leonore Gewessler richtete sich am Abend des Events mit einer Videobotschaft an die Finalist*innen und beglückwünschte sie zu ihrem Ideenreichtum. Neben einem Preisgeld und einer Auszeichnungsurkunde, dürfen die gewinnenden Teams das Auszeichnungs-Logo für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden und werden mit ihren Projekten auf der Website des Forum Umweltbildung porträtiert.

Das Auswahlverfahren

Bereits im Frühjahr 2021 wurden gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz neun Finalist:innenteams unter 110 Projekteinreichungen aus ganz Österreich ausgewählt. In der Live-Präsentation am Abend der Veranstaltung konnten sich schließlich drei innovative Projekte aus Wien und Niederösterreich in ihren jeweiligen Kategorien durchsetzen. Die Auswahl der Gewinner*innen der BNE-Auszeichnung ergab sich aus einer öffentlichen Onlineabstimmung und einer Jurybewertung der Projektauftritte sowie der eingereichten Projektvideos nach formalen und inhaltlichen BNE-Kriterien. Die prominente Jury setzt sich aus vielfältigen Vertreter:innen des Bildungs- und Nachhaltigkeitsbereiches zusammen: 

  • Dr. Peter Iwaniewicz – Stv. Leitung Abteilung V/9 – Nachhaltige Entwicklung und Bewusstseinsbildung, BMK
  • Serafin Gröbner MA MSc – Referent Abteilung V/9 – Nachhaltige Entwicklung und Bewusstseinsbildung, BMK
  • Mag.a Karin Hartmeyer – Stv. Geschäftsführerin des Umweltdachverband
  • Mag.a Monika Kalcsics – Ö1 Reparatur der Zukunft
  • MMag.a Prof. Helga Mayr – Professorin für Bildung für nachhaltige Entwicklung, PH Tirol
  • Sabrina Prochaska – Vorsitzende der Bundesjugendvertretung Österreich
  • Katharina Rogenhofer MSc – Autorin, Klimaaktivistin und Sprecherin des österreichischen Klimavolksbegehrens
  • Thomas Weber – Herausgeber der Zeitschrift biorama
  • Dr. Walpurga Weiß – Geschäftsführerin Forum Umweltbildung

Die Finalist*innen

  • 2. Platz in der Kategorie “Kooperieren”: SustainLabel von Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs
  • 3. Platz in der Kategorie “Kooperieren”: Youth in Fair Action in der Region Bucklige Welt – Wechselland von Regionales Bildungswerk Bucklige Welt
  • 2. Platz in der Kategorie “Mobilisieren”: Einzugsbegleitung XL von Stadt Innsbruck, Geschäftsstelle für BürgerInnenbeteiligung
  • 3. Platz in der Kategorie “Mobilisieren”: Bundeshandelsakademie Lienz: GLOBALE Ziele – UNSERE Ziele von Bundeshandelsakademie Lienz
  • 2. Platz in der Kategorie “Transformieren”: DISPLACED. Verlorene Lebensräume und neue sozialräumliche Ankerpunkte. Lehren, lernen und leben in experimentellen Bildungssettings von TU Wien – E264/1
  • 3. Platz in der Kategorie “Transformieren”: Klimaschutz in der Erwachsenenbildung von ecoversum in Kooperation mit hochschulberatung.at

Eindrücke der Auszeichnungsveranstaltung

Download aller Bilder

© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen
© Sacha Gillen

Das könnt euch auch interessieren