Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Bunter Salat

© Melanie Salzl

Ein Stundenbild zum bewussten Umgang mit Lebensmittel.

Die Lernenden werden auf spielerische und lustbetonte Art und Weise an das Thema "Lebensmittel bewusst wahrnehmen - bewusster Umgang mit Lebensmitteln" herangeführt. Mit allen Sinnen werden Lebensmittel, die gesund sind und gleichzeitig gut schmecken, wahrgenommen und erforscht. Die Lernenden zeichnen ihr Liebnlingsobst/ -gemüse und verkosten und bewerten anschließend unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten. Im Plenum werden Informationen über Herkunft, Anbau, Saison, Haltbarkeit, Lagerung sowie verschiedene Möglichkeiten der Verwendung besprochen.


ABLAUF

Einstieg

Gemeinsam wird ein Sessel-/Sitzkreis gebildet. Zum Einstieg versuchen die Lernenden die verschiedenen Obst- und/oder Gemüsesorten in einem Stoffsackerl zu ertasten. Dafür geht die LP mit dem Sackerl reih um, sodass alle Lernenden die Form und Oberfläche fühlen können. Während der Übung soll nicht gesprochen werden. Wenn alle an der Reihe waren, werden die Ergebnisse gemeinsam besprochen (Wie haben sich die Stücke angefühlt? Woran habt ihr die Karotte, ... erkannt?) und der Inhalt des Sackerls gemeinsam angesehen.

Die LP stellt nun einen Korb mit saisonalen Obst- und Gemüsesorten, als Anregung in die Mitte des Sessel-/Sitzkreises. Jede Person wählt nun gedanklich sein/ihr Lieblingsobst/-gemüse aus und erhält ein Blatt Papier, worauf mit bunten Stiften das jeweilige Lieblingsobst/-gemüse gezeichnet wird.


Erarbeitung

In der Zwischenzeit richtet die LP das mitgebrachte Obst/Gemüse zur Verkostung an. Pro Obst-/Gemüsesorte wird ein Teller vorbereitet und gemeinsam mit einem Bogen Plakatpapier und ein paar Plakatstiften auf mehreren Tischen im Raum verteilt.

Nach Fertigstellung der Zeichnungen, schneiden die Lernenden ihr Obst/Gemüse aus, kleben es auf das Plakat am entsprechenden Verkostungstisch und kehren wieder in den Kreis zurück. Danach teilt die LP die Lernenden den einzelnen Tischen zu, z. B. mittels Durchzählen.

Anschließend gibt die LP das Startsignal für die erste Verkostungsrunde: Jede Tischgruppe absolviert folgende Aufgaben:
  • Als Erstes wird die Obst-/Gemüsesorte identifiziert/benannt.
  • Nun darf das Obst/Gemüse gekostet werden. Jede Person riecht daran und kostet dann ein Stück.
  • Jede Person malt danach einen Punkt auf das Plakat (grün für „schmeckt mir sehr gut“, gelb für „geht so“,rot für „schmeckt mir nicht“).
Die LP behält den Überblick und gibt ein Signal (z. B. Klatschen, Triangel, Musik) zum Wechsel der Station, wenn alle Gruppen so weit sind. Nach 2 bis 3 Runden wird die Verkostung beendet und alle Lernenden finden sich wieder im Sitzkreis ein.


Abschluss

Nun werden die Plakate noch einmal besprochen (evtl. Reihung anhand der Punkte) und Hintergrundinformationen zu dem jeweiligen Obst/Gemüse gemeinsam erarbeitet (z.B. Herkunft, Anbau, Unterschied biologisch/konventionell, Saison, Sorten, Haltbarkeit, Verwendung, Geschmack etc.).



Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Lernenden sind in der Lage, verschiedene Gemüse- und Obstsorten durch Tasten zu identifizieren.
  • Sie lernen, die eigenen Sinne zu aktivieren.
  • Sie sind fähig, unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erkennen.
  • Die Lernenden können Herkunft und Anbau mehrerer Gemüse- und Obstsorten unterscheiden.

Quellen

FORUM Umweltbildung im Umweltdachverband (2016): the BOX. Innovative Stundenbilder für Zwischendurch. Wien: Eigenverlag.

Zuletzt aktualisiert: 2020-03-22

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

6-10

Dauer:

<60 Min.

Themenbereiche:

Naturwissenschaften, Gesundheit, Wirtschaft

Verwendete Methoden:

Plenum
Einzelarbeit
Zeichnen
Abschlussreflexion

Geeignet für:

  • Schule
  • außerschulische Jugendarbeit

Benötigte Materialien:

  • ca. 5-6 verschiedene Obst- und Gemüsesorten (später in Stücke geschnitten zum Verkosten)
  • blickdichtes Stoffsackerl
  • Plakatpapier und -stifte (grün, gelb, rot)
  • Schere, Klebstoff

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage


Hintergrundinfos zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Internet-Portale
 Lebensmittel sind kostbar!