Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Der Stein der Zeit

© wilhei / PIXELIO

Zeit ist eine wertvolle Ressource und ein wesentlicher Bestandteil von Lebensqualität. In dieser Einheit dreht sich alles um das Thema Zeit. Die Lernenden setzen sich mit ihrem individuellen Zeitgefühl auseinander und testen dieses in Form von Übungen. Im Anschluss daran leitet eine Anekdote mit anschließender Einzelarbeit die Aufmerksamkeit auf die Dinge im Leben, die besonders wichtig sind. Die Lernenden können so herausfinden, wer oder was in ihrem Leben eine hohe Bedeutung hat und viel Zeit einnimmt und ob sie etwas daran verändern könnten oder möchten.


ABLAUF

Einstieg

Die Lernenden sind im Unwissen und müssen für eine „ungewisse“ Zeit jeweils eine der folgenden Übungen durchführen:

  • Still sein und dabei die Augen geschlossenhalten
  • sich mit der/dem Sitznachbarn/in unterhalten
  • sich soweit wie möglich nach unten beugen und den Kopf „hängen lassen“
Die Lehrperson misst die Zeit und stoppt nach jeweils zwei Minuten. Die Lernenden müssen schätzen, welche Aktivität wie lange gedauert hat und die Zahl jeweils auf ein Blatt Papier notieren. Die Auflösung erfolgt erst dann, wenn alle drei Phasen durchgeführt wurden. Im Anschluss daran wird kurz darüber reflektiert.


Erarbeitung

Die Lehrperson liest die Anekdote – M 01 - vor, während die Lernenden in einer angenehmen Position aufmerksam zuhören. Im Anschluss an die Anekdote sollen die Lernenden in Einzelarbeit ihr eigenes Glas zeichnen und mit Steinen füllen. Zur Unterstützung kann die Vorlage - M 02 - verwendet werden. Ansonsten kann jede/r sein individuelles Glas auf einem Blatt Papier malen.

Zur Anregung kann die Lehrperson die folgenden Leitfragen an die Tafel schreiben:

  • Wofür stehen die großen Steine in deinem Glas? Was ist dir im Leben ganz besonders wichtig?
  • Womit verbringst du deine Zeit?
  • Wie viel Platz gibst du den einzelnen Tätigkeiten, Menschen, Hobbies, Gegenständen in deinem Glas/deinem Leben?


Downloads für diese Phase:
M 01 Anekdote
M 02 Vorlage Gläser


Abschluss

Gemeinsam werden die Gläser und ihr Inhalt besprochen. Dabei können folgende Leitfragen verwendet werden:

  • Gibt es etwas in deinem Leben, das du gerne verändern möchtest?
  • Welchen Dingen, Menschen, Tätigkeiten möchtest du in Zukunft mehr Platz im Leben geben?
  • Wie könntest du deine Steine besser sortieren, damit mehr von ihnen Platz haben?
Die Studierenden haben nun die Möglichkeit, ein zweites Glas zu zeichnen und so zu befüllen, wie sie es sich wünschen (falls es sich zeitlich noch ausgeht). Das Ideal- oder Wunschglas soll mit dem Realglas verglichen werden und jede/r soll kurz darüber reflektieren.



Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Lernenden sind in der Lage, ein Gefühl für Zeit zu entwickeln.
  • Sie sind fähig, aufmerksam zuzuhören und das Gehörte zu reflektieren.
  • Die Lernenden können definieren, was in ihrem Leben wichtig ist.

Quellen

FORUM Umweltbildung

Zuletzt aktualisiert: 2020-03-10

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

11-14

Dauer:

<60 Min.

Themenbereiche:

Gesundheit, Lebensraum, Soziales

Verwendete Methoden:

Übung
Anekdote
Einzelarbeit
Abschlussreflexion

Geeignet für:

  • Schule
  • außerschulische Jugendarbeit

Benötigte Materialien:

  • M 01 Anekdote
  • M 02 Vorlage Gläser
  • Blatt Papier pro Kopf
  • Buntstifte
  • Zeitmessgerät

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage

Weitere Umsetzungsvorschläge zum Thema Gesundheit:

 Unser Avatar is(s)t...
 Mahlzeiten
 Konzentration