Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Das "Who is Who" der österreichischen Nationalparks

Nationalparks Österreichs

SchülerInnen bekommen einen Überblick der österreichischen Nationalparks und lernen besondere Merkmale der einzelnen Nationalparks kennen.


ABLAUF

Brainstorming

Als Einstieg in das Thema dient ein Brainstorming zum Thema „Park“. Dabei werden alle spontanen Ideen und Assoziationen der TeilnehmerInnen auf ein Plakat oder auf die Tafel geschrieben – ohne zu werten.
Folgende Fragen können dabei hilfreich sein:
- Welche Arten von Parks fallen euch ein? (z. B. öffentlicher Park, Tierpark, botanischer Garten, Themenpark, Vergnügungspark, Wirtschaftspark, Nationalpark,Naturpark usw.)
- Woran merkt man überhaupt, dass man in einem Park ist? (z. B. Grenzen, Reglement, Informationstafeln, Führungen und Pflegearbeiten)


Nationalpark-Facts

In Folge wird die ganze Aufmerksamkeit den National- und Naturparks gewidmet.
Gemeinsam wird erarbeitet:
- Was ist ein Nationalpark und was macht ihn aus?
- Was ist der Sinn von Nationalparks und warum gibt es sie?
- Was unterscheidet einen Nationalpark von einem Naturpark?
- Wer war schon einmal in einem Nationalpark? Wo?
Etwaige Eindrücke können erzählt und mit der Gruppe geteilt werden.
Gemeinsam wird der Nationalparks Austria Imagefilm angesehen (siehe weiterführende Informationen)
Die TeilnehmerInnen bekommen vor dem Film zwei Fragen, auf die sie während des Ansehens Antworten finden sollen:
- Wie viele Nationalparks gibt es in Österreich?
- Wie heißen sie?
Nach dem Anschauen des Films werden die Fragen gemeinsam beantwortet.
Jede/r TeilnehmerIn bekommt eine Kopie der Übersichtskarte der Nationalparks.(siehe Download)
Gemeinsam wird nun überlegt, was die wichtigsten Unterschiede bzw. Charakteristika der sechs Nationalparks sind (Gebirge, Au etc.). Jede/r TeilnehmerIn überlegt für sich, welcher Nationalpark sie/ihn interessieren würde.
Danach teilt sich die Gruppe in sechs Kleingruppen – jede beschäftigt sich mit einem anderen Nationalpark (hier braucht es ev. die Unterstützung der Lehrperson, damit jede/r eine Gruppe findet, die sie/ihn interessiert und dennoch die Anzahl der TeilnehmerInnen pro Gruppe möglichst ausgewogen ist). Jede Kleingruppe recherchiert nun zu ihrem gewählten Nationalpark die wichtigsten Informationen
– geografische Lage, Charakteristik der Landschaft, wichtige Tiere und Pflanzen (Malvorlagen zu Leitarten siehe weiterführende Informationen), sonstige Besonderheiten, Gründungsjahr etc. und gestaltet dazu ein Plakat.

Weiterführende Links:
 Imagefilm
 Malvorlagen Leittierarten
 Nationalparks Austria
 Nationalparks Austria Imagefilm


Downloads für diese Phase:
Nationalpark-Übersichtskarte


Präsentation

Anschließend präsentiert jede Zielgruppe "ihren" Nationalpark im Plenum anhand des erstellten Plakats.



Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die TeilnehmerInnen haben den Begriff Nationalpark erarbeitet und kennen die sechs Nationalparks Österreichs;
  • Die TeilnehmerInnen haben selbsttätig Informationen zur Charakteristik eines Nationalparks erarbeitet und diese aufbereitet und präsentiert.

Konnex zum Lehrplan



Quellen

durch.blick.kontakt - Die österreichischen Nationalparks im Unterricht herausgegeben vom Team "Nationalparks Austria Öffentlichkeitsarbeit 2012-2014"

Zuletzt aktualisiert: 2015-12-17

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

11-14

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Naturwissenschaften

Verwendete Methoden:

Brainstorming
Nationalparks Austria Imagefilm
Diskussion
Gruppenarbeit
Plakatgestaltung
Präsentation

Geeignet für:

  • Schule

Benötigte Materialien:

  • Plakate und Stifte,
  • Beamer,
  • 6 PC-Arbeitsplätze mit Internetanschluss,
  • eine Kopie der Nationalpark-Übersichtskarte pro TeilnehmerIn

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von: