Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Schöne neue Welt

Lesebuch zur Nachhaltigkeit: Morgen wird heute gestern sein: Seite 72

Das Lied wurde 2009 von Culcha Candela veröffentlicht. Der ironische und mit Euphemismen angereicherte Text regt zum kritischen Denken an und lässt tausend Bilder im Kopf entstehen. Die angesprochenen Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Politik und Umwelt bieten Platz eigene Interessen zu entfalten und/oder zu vertiefen.
Die Schüler/Schülerinnen entscheiden selbst, mit welcher Textstelle sie sich auseinandersetzen möchten. In Gruppenarbeit werden themenspezifische Merkblätter erstellt und zu einem gemeinsamen Werk zusammengefügt. Durch die ExpertInnenrunden wird anschließend ein Gruppenaustausch ermöglicht. Zuletzt wird ein Gedicht mit dem Titel „Schöne neue Welt“ verfasst, auf einem großen Plakat festgehalten und mit Zeichnungen ergänzt.


ABLAUF

Lied anhören und prägnante Textzeile notieren

Die Schüler/Schülerinnen bekommen zunächst einmal nur den Auftrag sich das Lied anzuhören und das Video zu verfolgen.
Nun wird der Song ein zweites Mal vorgespielt. Die Lernenden sollen jetzt besonders auf den Text achten und eine für sie prägnante Textzeile notieren.
Anschließend fragt die Lehrkraft in die Runde, warum diese oder jene Textstelle ausgewählt wurde. Die Lernenden werden so zu einer Begründung ihrer Auswahl aufgefordert und es entsteht ein Austausch innerhalb der Klasse.
Nach dem Wortwechsel findet die Gruppeneinteilung statt.
Schüler/Schülerinnen, welche dieselbe Textzeile ausgewählt haben, bilden jeweils eine Gruppe.
Anmerkung: Gibt es Lernende, die keine Gruppenmitglieder finden, so können sie sich einer beliebigen Gruppe anschließen. Die Gruppen sollten zwischen drei und fünf Schüler/Schülerinnen beinhalten. Wählen mehr als fünf Jugendliche dieselbe Textstelle, so kann die Gruppe entweder gesplittet werden und das Thema wird in Teilthemen aufgeteilt oder es wird eine Alternative gesucht (andere Textstelle).
Lernschwache Schüler/Schülerinnen können mit der Recherche über die Band beauftragt werden, auch dies liefert wichtige Hintergrundinformationen.

Weiterführende Links:
 Youtube: Cultcha Candela



Recherche und Merkblatt

Jede Gruppe bekommt nun den Auftrag über das Thema, welches die ausgewählte Textzeile beinhaltet, im Internet zu recherchieren (z. B.: Regenwald, Überwachungsstaat).
Es soll unter anderem auf folgende Punkte eingegangen werden:
-allgemeine Informationen über das Thema (Daten und Fakten)
-Vorteile und Nachteile des Themas (nicht überall sind Vorteile und Nachteile vorhanden)
-Auswirkungen auf die Natur/ auf die Menschheit
-Was hat sich in den letzten 10 Jahren verändert?
-eigene Meinungen zu dem Thema (Was bewirkt das Thema bei mir? Wie kann ich das Thema in Verbindung zu dem Songtitel bringen? Was kann ich zu dem Thema beitragen? Was trage ich bereits zu dem Thema bei?)

Jede Gruppe fertigt zu ihrem Thema ein Merkblatt an. Das Merkblatt soll die oberhalb beschriebenen Punkte beinhalten und eventuell für die Gruppe wichtige weitere Informationen.
Die fertigen Merkblätter werden an die Lehrkraft geschickt, diese fügt sie zusammen und erstellt daraus ein gesamtes „Schöne neue Welt“ – Werk.

Anmerkung:
Damit ein einheitliches Werk daraus entsteht, empfiehlt es sich, die Formatierung des Merkblattes vorzugeben.
Da in dem Songtext große Themenblöcke behandelt werden, könnte aus dem vorliegenden Konzept auch ein Klassenprojekt zum Thema „Unsere schöne neue Welt“ entstehen. Über einen größeren Zeitraum (Monat, Semester) kann in Form eines interdisziplinären Konzepts an den verschiedenen Themen gearbeitet werden.


Austausch zwischen den Gruppen

Mit der Methode „ExpertInnenrunde“ findet der Gruppenaustausch statt. Jede Gruppe bestimmt einen/eine Experten/Expertin. Gemeinsam erarbeiten die Schüler/Schülerinnen innerhalb der Gruppe, welche Inhalte ihrer Recherche für ihre Mitschüler/Mitschülerinnen relevant sein könnten. Die Experten/Expertinnen der einzelnen Gruppen wechseln anschließend in andere Gruppen und erklären ihren Mitschülern/Mitschülerinnen 5 – 10 Minuten die wichtigsten Inhalte ihrer Recherchearbeit. Dies wird solange wiederholt, bis die Experten/Expertinnen bei jeder Gruppe waren. 3Lisa Busch, AP 4Die Zuhörer/Zuhörerinnen bekommen so einen Überblick über die anderen Themen, die Vortragenden werden zu Fachleuten auf ihrem Gebiet und erweitern ihre Sprachkompetenz.


Dichten und Plakat gestalten

Die Schüler/Schülerinnen werden nun aufgefordert ein Gedicht mit dem Titel „Schöne neue Welt“ zu verfassen. Dabei bleiben die Lernenden in den bestehenden Gruppen und jede Gruppe dichtet zu ihrem Thema eine Strophe. Der Inhalt des Gedichts soll erklären, was jeder/jede Einzelne tun kann, damit die Welt wirklich „schön“ bleibt.Die einzelnen Strophen werden am Schluss zu einem Gedicht zusammengefügt und von freiwilligen Schülern/Schülerinnen vorgetragen. Zum Schluss wird ein riesiges (mind. 4m x 1x), gemeinsames Klassenplakat gestaltet. Jeder/Jede Schüler/Schülerin darf eine Zeile des neuen Songtextes auf das Plakat schreiben und etwas dazu zeichnen. Die Jugendlichen können entweder direkt auf das Plakat oder auf ein eigenes Blatt Papier zeichnen und dann ihren Beitrag aufkleben. Durch das gemeinsame Plakat wird die Klassengemeinschaft gestärkt und dem neuen Songtext wird eine besondere Bedeutung zugesprochen. Diese Bedeutung kann durch das Vortragen des Gedichtes bei der nächsten Schulveranstaltung noch gestärkt werden.



Kompetenzorientierte Lernziele

  • aufmerksam zuhören
  • eine Auswahl treffen und diese auch begründen
  • eigenständig recherchieren
  • wichtige Inhalte zusammenfassen und ein Merkblatt damit gestalten
  • vernetzend denken und über ein Thema in Bezug auf sich selbst reflektieren
  • seinen/ihren Mitschülern/Mitschülerinnen etwas verständlich erklären
  • ein Gedicht zu einem bestimmten Thema verfassen und vortragen
  • einen Text visualisieren und kreativ darstellen

Konnex zum Lehrplan


  • Deutsch, Religion, politische Bildung, Philosophie, Geografie …; Jugendarbeit

  • Quellen

    Didaktische Ausarbeitung: Lisa Busch (Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik)

    Zuletzt aktualisiert: 2015-12-22

     zurück zur vorigen Seite


    Altersgruppen:

    11-14,15+

    Dauer:

    1 Tag

    Themenbereiche:

    Sprache, Gesundheit, Lebensraum, Kreativität, Soziales

    Verwendete Methoden:

    Austausch im Plenum
    Gruppenarbeit
    Erstellen eines Merkblatts
    Expertenrunde
    Song umdichten
    Plakat erstellen

    Geeignet für:

    • Schule
    • außerschulische Jugendarbeit

    Benötigte Materialien:

    • Lesebuch Nachhaltigkeit
    • https://www.youtube.com/watch?v=VQoZaQe_ReU,
    • PC
    • Beamer
    • Lautsprecher
    • Internetzugang für jeden/jede Schüler/Schülerin
    • Plakat (mind. 4m x 1m)
    • Plakatstifte

    Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

    FORUM Umweltbildung
    Homepage


    Hintergrundinfos zum Thema Konsum & Lebensstil:

     Lebensmittel sind kostbar!
     Internet-Portale