Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Eine SWOT-Analyse für unsere Übungsfirma

Die SWOT-Analyse stellt ein Instrument dar, welches zur strategischen Unternehmensanalyse
und Strategieableitung dient. Mit Hilfe der SWOT-Analyse werden innerbetriebliche Stärken
und Schwächen (Unternehmensanalyse, interne Analyse) sowie externe Chancen und Risiken
(Umfeldanalyse, externe Analyse) identifiziert und miteinander in Verbindung gebracht.
Anschließend werden auf Basis dieser Informationen passende Strategien für das Unternehmen
abgeleitet.
Die Lernenden erarbeiten in dieser Einheit die Stärken und Schwächen ihrer ÜFA in Bezug auf
eine nachhaltige Unternehmensentwicklung und lernen das Instrument der SWOT-Analyse
im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zielgerichtet einzusetzen.


ABLAUF

Einstieg

Problemaufriss mittels Sun Tzu Metapher
Die Pädagogin/ der Pädagoge teilt den Lernenden ein AB (M 11) mit einer Metapher von Sun Tzu aus. Die Lernenden sollen sich die Metapher durchlesen und sich zu zweit überlegen, wie diese auf die Arbeit der ÜFA bzw. allgemein auf die Tätigkeit von Unternehmen ausgelegt werden könnte.
(Dauer: 10 Minuten)


Besprechung
Besprechung der Metapher sowie ihrer (Neu-)Interpretation durch die Lernenden. Überleitung zur „SWOT-Analyse“.
(Dauer: 5 Minuten)


Kurze WH der SWOT-Analyse sowie der drei Säulen der Nachhaltigkeit
Die Lernenden sollen alle Begriffe, die sie mit der SWOT-Analyse assoziieren, in Form einer ABC-Liste (M 12) notieren. Nach ca. zwei Minuten sollen sie sich mit der Person neben ihnen kurz über die gefundenen Begriffe austauschen und ihre Listen ergänzen. Danach werden die gefundenen Begriffe im Plenum besprochen und die Pädagogin/ der Pädagoge ergänzt wichtige Begriffe (siehe M 17), die von den Lernenden ebenfalls in ihrer ABC-Liste notiert werden. Die
wichtigsten Aspekte der SWOT-Analyse werden so noch einmal gemeinsam wiederholt. Die Lernenden können während der Besprechung im Plenum, genannte, aber auf ihrer Liste fehlende Begriffe ergänzen. Eine kurze Wiederholung der drei Säulen der Nachhaltigkeit sollte gegebenfalls auch stattfinden.
(Dauer: 15 Minuten)

Downloads für diese Phase:
SWOT AB-Metaphern
SWOT AB ABC-Liste
SWOT Hintergrundinfo für Lehrpersonen


Erarbeitung

Erklärung der GA
Bei der Erklärung der GA sollte die LP auf die inhaltliche Aufgabenstellung, aber auch auf die Methode des Brainwritings (Kapitel 5) kurz eingehen.
(Dauer: 5 Minuten)


Gruppeneinteilung
Die Pädagogin/ der Pädagoge teilt die Gruppen so ein, dass sich in jeder Gruppe mind. ein Experte/eine Expertin jeder Abteilung befindet. Dafür bekommen alle Personen einen unterschiedlichen Aspekt der SWOT-Analyse in Form von Bildern (M 13) zugeteilt. Alle Lernenden mit demselben Aspekt/Bild der SWOT-Analyse kommen zu einer Gruppe zusammen (insgesamt 4 Gruppen).
(Dauer: 5 Minuten)


Gruppenarbeit
Jedes Gruppenmitglied erhält ein Arbeitsblatt (M 14) auf dem Leitfragen notiert sind. Mittels Brainwriting-Methode (siehe Kapitel 5) wird die Aufgabenstellung ausgearbeitet. Nachdem die Arbeitsblätter einmal die Runde gemacht haben, werden die Antworten in der Gruppe diskutiert und die „besten“ Ergebnisse einzeln auf Moderationskärtchen festgehalten.
(Dauer: 20 Minuten)


Integration der Ergebnisse in der SWOT-Matrix
Die Pädagogin/ der Pädagoge hängt das Plakat mit der SWOT-Matrix (M 15) im Raum auf und die Lernenden haben nun die Möglichkeit, die Kärtchen mit ihren Ergebnissen in das betreffende Feld der Matrix zu platzieren. Am Ende dieses Prozesses sollten alle Bereiche der Matrix mit zahlreichen Moderationskärtchen gefüllt sein.


Ableitung von Maßnahmen
In einem weiteren Schritt sollen nun Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken kombiniert und konkrete Maßnahmen für die ÜFA abgeleitet werden. Hierfür hängt die Pädagogin/ der Pädagoge das Plakat mit der kombinierten SWOT-Matrix (M 16) auf. Dieser Prozess ist sehr komplex und kann daher nur auf einem sehr einfachen Niveau stattfinden.

Downloads für diese Phase:
SWOT Gruppeneinteilung
SWOT AB Gruppenarbeit
SWOT Matrix
SWOT Kombinierte Matrix


Abschluss

Am Ende dieses Prozesses sollten die Maßnahmen sowie der Nutzen und die Grenzen der SWOT-Analyse noch einmal kurz im Plenum reflektiert werden. Das Ergebnis der Maßnahmenableitung sollte von einer Person (z.B. Assistenz der Geschäftsführung)  mitgeschrieben und in Folge als Protokoll an alle MitarbeiterInnen ausgeschickt werden. Die Strategien können weiters auf einem Flipchart mit der SWOT-Matrix visualisiert und in den Räumlichkeiten der ÜFA ausgehängt werden.

Downloads für diese Phase:
SWOT Kombinierte Matrix



Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Lernenden sind nach der Lerneinheit in der Lage die SWOT-Analyse sowie die Vorgangsweise einer SWOT-Analyse in eigenen Worten zu erklären.
  • Die Lernenden sind nach der Lerneinheit in der Lage Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der ÜFA bezüglich einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu analysieren und zu definieren.
  • Die Lernenden sind nach der Lerneinheit in der Lage eine SWOT-Analyse unter dem Schwerpunkt Nachhaltiges Wirtschaften für die ÜFA unter
  • Anleitung durchzuführen.
  • Die Lernenden sind nach der Lerneinheit in der Lage den Nutzen und die Grenzen einer SWOT-Analyse mündlich zu reflektieren.

Besondere Hinweise

Hinweise und Voraussetzungen
Es wird davon ausgegangen, dass die SWOT-Analyse im BWL-Unterricht bereits besprochen wurde.
Die drei Säulen der Nachhaltigkeit sollten den Lernenden ebenfalls bereits ein Begriff sein (z.B. in Form eines kleinen Unterrichtsbausteins erarbeitet).
M 15 und M 16 sollten im A1-Format ausgedruckt werden.

Weitere Hintergrundinformationen sind für Lehrpersonen im Formular M 17 zu finden

Zuletzt aktualisiert: 2015-03-10

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

15+

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Wirtschaft

Verwendete Methoden:

ABC-Liste
Brainwritung

Geeignet für:

  • Schule
  • außerschulische Jugendarbeit

Benötigte Materialien:

  • M 11 – SWOT AB Metaphern (Download – siehe Seite 6)
  • M 12 – SWOT AB ABC-Liste (Download – siehe Seite 6)
  • M 13 – SWOT Gruppeneinteilung (Download – siehe Seite 6)
  • M 14 – SWOT AB Gruppenarbeit (Download – siehe Seite 6)
  • M 15 – SWOT Matrix (Download – siehe Seite 6)
  • M 16 – SWOT Kombinierte Matrix (Download – siehe Seite 6)
  • M 17 – SWOT Hintergrundinfo für Lehrpersonen (Download – siehe Seite 6)
  • Flipchart-Stifte
  • Moderationskärtchen
  • Tafel und Magnete

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage

Weitere Umsetzungsvorschläge zum Thema Nachhaltig Wirtschaften:

 Alles Boden oder was!?
 Mittendrin
 Alles Handy oder was? - Einführung ins Thema

Hintergrundinformation zum Thema Nachhaltig Wirtschaften

 

Methodenbeschreibung:

 ABC-Liste