Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Lesebuch Nachhaltigkeit - Nur noch kurz die Welt retten

Didaktischer Vorschlag zum Song von Tim Bendzko

Tim Bendzkos Song „Nur noch kurz die Welt retten“ lässt Raum für Interpretation – und Irritation. Wird die „Weltrettung“ vorgeschoben, um andere Dinge nicht machen zu müssen? Werden andere Dinge – wie „Mails checken“ – vorgeschoben, um die „Welt nicht retten“ zu müssen? 


Die Jugendlichen werden aufgefordert selbst zu interpretieren, was die Aussage des ihnen vermutlich bekannten Songs ist. Außerdem ist der Song ein Aufhänger dafür, sich Gedanken zu machen:

  • Was ist wesentlich für mich?
  • Wofür habe ich Zeit, wofür nicht?
  • Wovor möchte ich mich drücken und finde deshalb gerne Ausflüchte?



ABLAUF

Song anhören und diskutieren

Die Jugendlichen hören sich den Song an bzw. lesen den Song-Text dazu.

Mögliche Impulsfragen für die Diskussion:
  • Wie gefällt euch der Song? Sprachlich, musikalisch…
  • Was wollte der Autor eurer Meinung nach mit dem Song aussagen?
  • Wie passt die Musik zum Inhalt? Was transportiert das Video?

 

Mögliche Interpretationen:
  • Vor lauter Weltrettungsaktivitäten hat der Protagonist keine Zeit für sein Privatleben.
  • Der Protagonist tut nichts, redet nur davon, dass er etwas tun möchte/sollte.
  • Bevor der Protagonist „die Welt retten“ kann, muss er noch seine Mails checken. Das Internet hält ihn davon ab, etwas Sinnvolles zu tun.
  • ...


Weiterführende Links:
 FORUM Umweltbildung
 Song auf Youtube



Was ist dir wichtig? Wofür hast du Zeit?

In Zweiergesprächen tauschen sich die Jugendlichen darüber aus, was für sie wesentlich ist im Leben.

Mögliche Impulsfragen:
  • Was ist dir wichtig im Leben? Wofür hast du Zeit, wofür nicht? Wofür hättest du gerne mehr Zeit? Warum hast du sie nicht?
  • Wovor möchtest du dich drücken und findest deshalb gerne Ausflüchte?
  • Welche „Zeitfresser“ gibt es in deinem Leben? Welchen Stellenwert haben Internet und Handy für dich? 



Selbstversuch: Ein Tag ohne Handy und Internet

Als Aufgabe können die Jugendliche die Herausforderung annehmen, einen Tag ohne Internet und Handy auszukommen und dazu Tagebuch zu führen oder eine Reportage zu schreiben oder sich interviewen zu lassen. Die PädagogInnen sollten die Entscheidung dazu auf jeden Fall den Jugendlichen überlassen!

Mögliche Impulsfragen:
  • Wie hast du dich gefühlt? Hast du durchgehalten?
  • Was hast du anders gemacht als sonst?
  • In welcher Situation war es besonders schwer zu verzichten?
  • Hat es dir auch Spaß gemacht? Kannst du dir vorstellen, dass du in Zukunft mehr Zeit mit anderen Dingen als Handy und Internet verbringen möchtest?
  • ...



Abschließende Reflexion

Wer will, kann von den Erfahrungen beim Selbstversuch berichten. Eine interessante Diskussion wäre im Anschluss, welche Rolle der Faktor Zeit beim Thema „Weltrettung“ spielt. Brauchen wir mehr Zeit?



Zuletzt aktualisiert: 2015-03-10

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

15+

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Sprache, Naturwissenschaften, Religion, Kreativität, Soziales

Verwendete Methoden:

Diskussion, Gruppenarbeit

Geeignet für:

  • Schule
  • außerschulische Jugendarbeit

Benötigte Materialien:

  • Lesebuch Nachhaltigkeit, PC, Beamer, Lautsprecher

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage

Es wird empfohlen mit folgenden Materialien weiterzuarbeiten:

 Lesebuch Nachhaltigkeit - Mahatma Gandhi

Hintergrundinfos zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Lebensmittel sind kostbar!
 Internet-Portale