Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Meine persönlichen CSR Maßnahmen

Ausgehend vom Film über Michaela Reitterer und ihr Hotel machen sich die Jugendlichen Gedanken darüber, inwiefern sie selbst soziale und ökologische Verantwortung übernehmen. Die Berichterstattung hat beim Durchführen von CSR Maßnahmen in Unternehmen einen hohen Stellenwert. Um dieses Modell Jugendlichen zugänglicher zu machen, wird ein Nachhaltigkeitsbericht – das Instrument um die Tätigkeiten und Leistungen einer Organisation im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklung darzustellen – für das eigene Lebensumfeld erstellt. Was gibt es auf diesem Gebiet über den eigenen Lebensstil bzw. den der Familie oder des Freundeskreises zu berichten? Die Jugendlichen machen sich Gedanken über ihr aktives Handeln und hinterfragen Möglichkeiten der Berichterstattung kritisch.


ABLAUF

Film über Boutiquehotel Stadthalle anschauen

Gemeinsam wird der Film über Michaela Reitterer und ihr Hotel angeschaut. Während des Films sind die Jugendlichen aufgefordert mitzuschreiben, was ihnen in Punkto Nachhaltigkeit auffällt.
Wirtschaftet das Unternehmen nachhaltig?
Wenn ja, woran erkennt man das?

Weiterführende Links:
 Film auf YouTube
 Film auf vimeo



CSR – Was ist das?

Input über CSR – Im Idealfall mit anschließender eigenständiger Internetrecherche. (z.B. nach Nachhaltigkeitsberichten)
- Was bedeutet CSR?
- Wie kann das Umsetzen von CSR-Maßnahmen einem Unternehmen Vorteile bringen?
- Welche CSR Maßnahmen wurden im Film genannt?
- Kritikpunkte – auf was ist zu achten (z.B. nicht nachhaltiges Wirtschaften durch gezielte Berichterstattung vertuschen)?

Weiterführende Links:
 Hintergrundtexte zu CSR
 „Von CSR zu nachhaltigem Unternehmertum“ - Joshua von Gabain, Christian Rammel, Philipp Schöffmann im Jahrbuch BNE 2013:



Der Nachhaltigkeitsbericht als CSR Tool – Eine Analyse

Nun haben die Jugendlichen in Zweiergruppen 30 Minuten Zeit um sich im Internet auf die Suche nach einem Nachhaltigkeitsbericht zu machen, und diesen auf folgende Fragestellungen hin zu analysieren:
- Welche Produkte, Dienstleistungen bietet das Unternehmen an?
- Sind diese an sich umweltfreundlich?
- Nenne 2 Maßnahmen, die das Unternehmen durchführt um Nachhaltigkeit verstärkt in der eigenen Wirtschaftsweise zu verankern.
- Was will das Unternehmen, deiner Meinung nach, mit diesem Bericht erreichen?


CSR und ich

Als nächsten Schritt beschäftigen sich die Jugendlichen mit der eigenen Person. Sie betrachten sich selbst als Unternehmen und analysieren ihr Verhalten.
Was könnten sie über ihren Lebensstil und ihren Alltag in einem Nachhaltigkeitsbericht beschreiben?
Wie können sie ein möglichst gutes Bild von sich erstellen?
Was kann man hervorheben?
Was erwähnt man lieber nicht?
 
In Zweiergruppen sollen sich die Jugendlichen nun gegenseitig befragen und die Ergebnisse mitschreiben. Das Arbeitsblatt dient dabei als Hilfestellung und Interviewleitfaden.
Variante: ein Nachhaltigkeitsbericht über den Freundeskreis bzw. über die Familie wird erstellt.
Das Verfassen des Nachhaltigkeitsberichts erfordert mehr Zeit, als im Rahmen des Unterrichts zu Verfügung steht. Er kann als Hausübung, als Prüfungsersatz etc. erstellt werden.

Weiterführende Links:
 Arbeitsblatt – Mein Nachhaltigkeitsbericht



Auswahl von Maßnahmen

Durch das Interview soll ein grober Entwurf des Nachhaltigkeitsberichtes entstehen. Ein Teil dieses Berichtes umfasst Maßnahmen, welche für die Zukunft geplant sind.
Die Jugendlichen sollen sich nun drei dieser Maßnahmen aussuchen, welche sie in einem klar definierten Zeitraum aktiv umsetzen wollen.
 
Aktionsidee: Brief an sich selbst
Als Abschluss eines solchen Prozesses kann ein Brief an sich selbst verfasst werden.
 
Dazu nehmen sich die Jugendlichen ca. 15 Minuten Zeit, und schreiben an ihr „Ich“ in der Zukunft.
Wie geht es ihnen mit der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsmaßnahmen?
Was fällt ihnen leicht, was ist schwer?
Was ist ihnen durch die Auseinandersetzung mit dem Thema an sich selbst bzw. an der Familie/Freundeskreis aufgefallen?
 
Der Brief wird kuvertiert, abgegeben und am Jahresende (oder wann immer es passend erscheint) an den Verfasser/ die Verfasserin zurückgegeben.



Besondere Hinweise

Die Erstellung des Berichtes bedarf Zeit. Es kann angedacht werden, die Aufgabe über einen längeren Zeitraum, oder als Hausübung zu gestalten.

Zuletzt aktualisiert: 2016-05-18

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

15+

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Lebensraum, Wirtschaft, Religion

Verwendete Methoden:

Gruppenarbeit
Bericht schreiben

Geeignet für:

  • Schule

Benötigte Materialien:

  • Film über Boutiquehotel Stadthalle, ev. PCs (bzw. Internetzugang durch z.B. Handys)

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage

Es wird empfohlen mit folgenden Materialien weiterzuarbeiten:

 Gemeinwohl‐Ökonomie