Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Check dein Kosmetikum

Gemeinsam wird der Film „Story of cosmetics“ angeschaut, über den eigenen Umgang mit Kosmetikprodukten reflektiert, ein Produkt analysiert und ein Unternehmen, welches Naturkosmetik vertreibt, kennengelernt. In den 2 Stunden sollen die Jugendlichen einen kritischen Blick auf die Kosmetikindustrie und ihr eigenes NutzerInnenverhalten werfen.


ABLAUF

Story of cosmetics

Gemeinsam wird das Video angeschaut. Die Jugendlichen sollen die wichtigsten Informationen mitschreiben.
Anschließend wird eine kurze Diskussion geführt:
- War das Video leicht verständlich? Was wurde nicht verstanden?
- Was waren die interessantesten Informationen?
- Was haben die Jugendlichen bereits gewusst? Was war neu?

Weiterführende Links:
 Story of cosmetics



Reflexion des eigenen Kosmetikgebrauches

Jeder und jede zeichnet eine Tabelle (PC oder auf Papier) mit folgenden Abteilungen:
Welche Produkte verwende ich
- Täglich
- Manchmal
unterteilt in die Bereiche Gesicht, Körper, Haare, Mund/ Zähne
 
Ist die Erfassung aller Produkte fertig, soll jedem ein Zweck zugeordnet werden. („Wozu brauche ich dieses Produkt? Warum verwende ich es?“)
Wird der Zweck erfüllt?


Check dein Produkt

Nun soll ein Produkt ausgewählt werden, das oft verwendet wird. Ein „Lieblingsprodukt“. Dieses Produkt wird nun auf www.codecheck.info überprüft. Ein PC pro Person sollte zur Verfügung stehen.
 
Nach folgenden Kriterien soll gesucht werden:
- Umweltverträglichkeit
- Inhaltsstoffe und deren Auswirkungen auf die Gesundheit
 
Aufgrund der entnommenen Informationen soll ein kurzer Bericht verfasst werden, der eine Gesamtbewertung des Produktes enthält.
Nun wird nach einem vergleichbaren Produkt von einer Naturkosmetikfirma gesucht (z.B. alverde, weleda, lavera, sante..) und der selbe Check für dieses Produkt wiederholt.
Auch hierfür soll ein kurzer Bericht angefertigt werden.

Weiterführende Links:
 Check dein Produkt!



Diskussion

In 4er Gruppen sollen sich die Jugendlichen über ihre Erkenntnisse austauschen.
- Was war überraschend?
- Welcher Unterschied war zwischen den Produkten erkennbar?
- Hat sich die Einstellung zum „Lieblingsprodukt“ verändert?


Film über Haarmonie Naturfrisör anschauen

Der Film wir gemeinsam, als ein erfolgreiches Beispiel für den Vertrieb von Naturkosmetik, angeschaut.
Wenn noch Zeit bleibt, kann mit der Gruppe reflektiert werden
- Welche Erkenntnisse wurden gewonnen?
- Hat sich die Einstellung zu Kosmetik verändert? Wurde man zum Denken angeregt?
 
Aktionsidee"Selbst nachhaltige Kosmetik herstellen"
Einen Lippenbalsam oder Ähnliches selbst herzustellen, ist eine weitere Möglichkeit sich dem Thema „nachhaltige Kosmetik“ anzunähern.
Den Links kann man einfache Anleitungen entnehmen.

Weiterführende Links:
 Film Naturfriseur Haarmonie
 Meine Kosmetik
 Kosmetikmacherei
 Hobby-Kosmetik




Besondere Hinweise

Die „Story of cosmetics“ steht bis dato nur auf Englisch zur Verfügung. Bei schlechten Englischkenntnissen seitens der Jugendlichen ist von der Präsentation des Videos abzuraten. In diesem Fall kann mit Phase 2 begonnen werden.

Zuletzt aktualisiert: 2013-11-06

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

15+

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Sprache, Naturwissenschaften, Lebensraum

Verwendete Methoden:

Diskussion

Geeignet für:

  • Schule
  • außerschulische Jugendarbeit

Benötigte Materialien:

  • Beamer oder Fernseher, PCs

Download des gesamten Materials:

 PDF anzeigen

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

FORUM Umweltbildung
Homepage

Es wird empfohlen mit folgenden Materialien weiterzuarbeiten:

 Meine persönlichen CSR Maßnahmen

Hintergrundinfos zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Internet-Portale
 Lebensmittel sind kostbar!

Projektbeispiele zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Ich teste Labels
 Ein bisschen schwanger gibt es nicht
 öko LOGISCH schaf