Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Fast Food

Bereich: Konsum - Kinder

Fehlt uns die Zeit, greifen wir gerne zu „schnellem Essen“. Fast Food, ob in Form von Rindfleischlaibchen, Pizza, Würstchen oder Teigwaren, ist nur ausgewogen, wenn bewusst gesunde Beilagen gewählt werden und auf extrem fetthaltige Beilagen verzichtet wird. Die unnötig hohen Verpackungsmengen verursachen riesige Müllberge. Der große Bedarf an Weide- und Futtermittelanbauflächen für die Rinderhaltung bedeutet Raubbau am größten Klimaregulierer der Welt, dem Regenwald. Deshalb sollten nach Möglichkeit immer regionale und biologische Speisen bevorzugt werden, denn diese sind gesund und schonen Umwelt und Natur.



Arbeitsblätter:
  • Welche der hier gezeigten Personen ernähren sich gesund?
  • Wie viele Pizzastücke hat Peter gegessen?- Berechne!


Download des Materials

Fast Food (pdf)

Ziele

  • Die SchülerInnen lernen Fast Food richtig zu kombinieren.
  • Wichtige Bestandteile eines gesunden Essens werden hervorgehoben.

Quellen

ÖKOLOG-Ordnerbox des Landes NÖ

Zuletzt aktualisiert: 2012-05-31

 zurück zur vorigen Seite


Altersgruppen:

6-10

Dauer:

1-3 Std.

Themenbereiche:

Wirtschaft

Geeignet für:

  • Schule

Benötigte Materialien:

  • 20 g Hefe (oder Trockenhefe)
  • ca. 1/8 Liter lauwarmes Wasser
  • 500 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • Belag nach Wahl

Dieses Material wurde zur Verfügung gestellt von:

ÖKOLOG-Ordnerbox des Landes NÖ

Weitere Umsetzungsvorschläge zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Nichts geht mehr!
 Was heißt hier: nachhaltig Wirtschaften?
 Wasser zum Frühstück!?!

Hintergrundinfos zum Thema Konsum & Lebensstil:

 Lebensmittel sind kostbar!
 Internet-Portale