Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Landwirtschaft als eine Ursache des Klimawandels

©

Die Bedeutung des Klimas für die landwirtschaftliche Produktion ist schon seit langem bekannt. Allerdings wird den Auswirkungen der Landwirtschaft auf das globale Klima erst seit wenigen Jahren Aufmerksamkeit geschenkt. Die Landwirtschaft kann auch negativen Einfluss auf das Klima haben!

Insgesamt ist die Landwirtschaft nach der Energienutzung und nach dem FCKW- Einsatz der  drittgrößte Emittent von Treibhausgasen. Es ist anzunehmen, dass diese Effekte noch zunehmen werden, da man die Lebensmittelproduktion zur Versorgung der wachsenden Bevölkerung und die Agrotreibstoffproduktion weiter intensivieren wird.
  • Das Abholzen von Wäldern für die Landwirtschaft, das Verbrennen von Rückständen, die Umwandlung von Land in Nassflächen für den Reisanbau oder für Holz- und Palmölplantagen, die Massentierhaltung und die Stickstoffdüngung tragen dazu bei, dass vermehrt Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen.
  • Die Haltung von Rindern und der Nassreisanbau sind für 30-40% des weltweiten Methanausstoßes verantwortlich. Bei Stickoxidemissionen kommt mehr als 50% aus der Landwirtschaft.
  • Die maschinenintensive Landwirtschaft erzeugt ca. 15% der heutigen Treibhausgas-Emissionen, im Gegensatz zur ökologischen Landwirtschaft, deren relativer Beitrag niedriger ist.
  • Die Produktion von Agrotreibstoffen hat nicht nur positive Auswirkungen auf den Klimawandel. Wenn beispielsweise die Rohstoffe aus den Entwicklungsländern importiert werden müssen relativiert sich die positive CO2-Bilanz nicht nur durch den langen Transportweg, sondern auch durch die zumeist intensiven Anbaubedingungen. Auch die Fragen nach dem Verlust der Artenvielfalt und der Nahrunssicherheit sind noch nicht zufriedenstellend beantwortet.

 

Zum Weitersurfen

 Umweltbundesamt: Biokraftstoffe - Potenziale, Risiken, Zukunftsszenarien
 Studie Nachhaltigkeitskriterien für Agrotreibstoffe (Dez. 2007)
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-10

 zurück zur vorigen Seite