Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Was sind indirekte Landnutzungsänderungen und was haben sie mit Biokraftstoffen zu tun?

©

Auch Biokraftstoffe, die auf normalen Ackerböden angebaut werden, können eine Kohlendioxidschuld auslösen.

Um die Grafik zu vergrößern klicken Sie bitte hier:  Indirekte Landnutzungsänderung.

Auf dem Ackerboden wurden ja vorher Nahrungsmittel angebaut. Wenn die Menschen nicht hungern wollen, müssen nun diese Nahrungsmittel auf anderen Flächen, die vorher nicht genutzt wurden, angebaut werden.

Wenn dazu kohlenstoffreiche Lebensräume wie Wälder oder Wiesen herangezogen werden, dann ist die Bilanz im Endeffekt die gleiche wie bei den direkten Landnutzungsänderungen, nur dass die Rodung dieses Mal indirekt durch höhere Nachfrage nach Biokraftstoffen ausgelöst wird.
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-18

 zurück zur vorigen Seite