Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Wasser und Mensch

©

Wasser spielt nicht nur im Außen für uns Menschen eine große Rolle. Auch im Inneren sind wir ständig im Fluss - schließlich besteht unser Körper zu einem großen Teil aus Wasser.

Baustoff

Ein erwachsener Mensch besteht zu ca. 60 bis 65% aus Wasser. Alle Körperflüssigkeiten, Verdauungssäfte und Körperzellen enthalten Wasser. Die besonders wasserreichen Muskelzellen halten das Gewebe in einem Quellungszustand.~

Lösungsmittel

Während der Verdauung werden Nähr- und Wirkstoffe in Wasser gelöst. In dieser Form können sie transportiert werden. Die im Wasser gelösten Mineralstoffe bewirken den osmotischen Druck in der Körperflüssigkeit.

Transportmittel

Durch die Körperflüssigkeiten gelangen gelöste Stoffe sowie Sauerstoff zu den Zellen. Der Abtransport der Endprodukte erfolgt wieder durch Wasser, ebenso die Ausscheidung.

Wärmeregulation

Bei körperlicher Anstrengung, Hitze oder Fieber wird Wasser in Form von Schweiß ausgeschieden. Die Verdunstung des Wassers entzieht dem Körper Wärme, der Körper kühlt ab, die Körpertemperatur wird reguliert.

Bedarf

Die Wasserzufuhr erfolgt durch Speisen, Getränke und wasserhaltige Lebensmittel. Der durchschnittliche Tagesbedarf eines Menschen beträgt 40 g pro kg Körpergewicht. Erwachsene sollen ungefähr 2,5 l Wasser pro Tag zu sich nehmen.

Der Wasserbedarf ist abhängig:

  • vom Alter: Säuglinge und Kinder haben einen erhöhten Wasserbedarf
  • von der Tätigkeit
  • vom Klima: trockenes und heißes Klima bedingt einen erhöhten Bedarf
  • vom Salzgehalt der Speisen: vermehrte Aufnahme von Kochsalz erhöht den Flüssigkeitsbedarf

Wassermangel führt zur Konzentration der Körperflüssigkeiten. Die Stoffwechselendprodukte können nicht mehr aus den Zellen transportiert werden, der Körper wird vergiftet. Ein Wasserverlust von mehr als 20% ist lebensbedrohend. Bei großem Wasserverlust müssen zusätzlich zum Wasser auch Mineralstoffe aufgenommen werden.

Wassergehalt einiger Lebensmittel

Butter: 20%
Brot: 35 bis 40%
Eier: 75%
Fleisch, Fisch: 50 bis 80%
Gemüse: 85 bis 95%
Honig: 20%
Mehl: 15%
Obst: 80 bis 85%
Zucker: 0,1%

Quelle:  Lebensmittelkunde
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-14

 zurück zur vorigen Seite