Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Energieformen und Energiegewinnung

©

Energie wird aus Energieträgern gewonnen, worunter im engeren Sinn Rohstoffe verstanden werden, die in chemischer oder nuklearer Form Energie speichern.
 

Primärenergie

Im erweiterten (politischen) Sprachgebrauch versteht man unter Energieträger alle Energiequellen (z.B. Geothermie, Solarenergie, Wasserkraft, etc.), die sich zur Energiegewinnung eignen, aber in der Natur nicht in verwertbarer („aufgeladener“) Form vorkommen müssen. Alle diese Energieträger, die noch keiner technischen Umsetzung unterworfen wurden, werden als Primärenergieträger bezeichnet. Aus diesen entstehen durch einen mit Verlusten behafteten Umwandlungsprozess die Sekundärenergieträger. Die in der Natur vorkommende Primärenergie steht am Anfang des Energiegewinnungsprozesses. Sie liegt entweder in freier oder in an Energieträger gebundener Form vor. Zu den wichtigsten Primärenergieträgern zählt die Gruppe der  fossilen sowie der  erneuerbaren Energieträger.
 

Sekundärenergie

In der Regel wird die Sekundärenergie zu den VerbraucherInnen transportiert, wobei es wiederum zu Verlusten kommt. Die Energie, die letztendlich den VerbraucherInnen zur Verfügung steht, wird als End- oder Gebrauchsenergie bezeichnet und stellt die Stufe unmittelbar vor der letzten technischen Umwandlung dar. In dieser letzten Stufe gewinnt der/die VerbraucherIn durch die Anwendung oder eventuell auch Umwandlung von Endenergie Nutzenergie, welche die gewünschte Energiedienstleistung erbringt. Formen der Nutzenergie sind etwa Wärme, Kälte, Licht, mechanische Arbeit oder Schallwellen. In der Mehrzahl der Fälle ist die Nutzenergie kleiner als die Endenergie, da bei der Energieumwandlung Verluste auftreten. So erzeugt beispielsweise eine Glühbirne nicht nur Licht, sondern strahlt den größten Teil der eingesetzten Energie in Form von Wärme ab.


Informationen zum Energiesparen finden Sie unter:
 Energiespartipps: Das Sparpotential im Haushalt ist enorm
 Energiespartipps: Energische Initiativen sind gefragt - auch in der Schule!

Wenn Sie Näheres über den Begriff 'Energie' lesen wollen klicken Sie hier:
 Was ist Energie genau?
 Thermodynamik - oder was bedeutet es, dass Energie nicht vernichtet werden kann?

Quelle

Braun, Herbert
Energiewirtschaft
Skriptum zur Lehrveranstaltung: "Energiewirtschaft" an der Universität für Bodenkultur, Wien, Eigenverlag

 Wikipedia - die freie Enzyklopädie
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-11

 zurück zur vorigen Seite