Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Die Input-Output-Analyse I: Machen Sie sich ein Bild

©

Einrichtungen, die ihren Energieverbrauch nicht kennen, müssen zuerst mit einer Bestandsaufnahme beginnen. Ziel dieser Bestandsaufnahme ist es, die Art und Menge der in der Schule verwendeten Energie zu ermitteln.

Zumeist werden mehrere Energieträger wie Gas, Strom und Fernwärme in Anspruch genommen. Oft wird die Energie erst umgewandelt, bevor sie eingesetzt werden kann - durch die Verbrennung von Gas wird Wasser erwärmt, Strom wird für die Wärmeerzeugung in Radiatoren oder zur Erzeugung von Licht verwendet.

Energiesysteme sind auf den ersten Blick schwer zu durchschauen, weil mehrere Bereiche wie Heizung, Beleuchtung, mechanische Energie usw. zusammentreffen. Bei der Input-Output-Analyse wird dargestellt, welche Energiemengen eingebracht werden und welche Emissionen und Abwärmemengen wieder frei werden.

Für Berufsbildende Höhere Schulen oder für Berufsschulen könnte eine Darstellung der Input/Output-Analyse so aussehen:
 Mit der Ist-Analyse dem Energieverbrauch auf der Spur
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-11

 zurück zur vorigen Seite