Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Heizkosten sparen - nichts leichter als das

Um sich ein Bild darüber zu machen ob und wo man Heizkosten sparen kann und soll sollte eine Erhebung des Energieaufwandes gemacht werden, der auf das Heizungssystem entfällt. Auf diese Weise kann leicht fest gestellt werden, wo die Mängel liegen.

Am Beginn einer Erhebung steht die Messung des Energieverbrauchs des Gebäudes. Zu diesem Zweck ist eine  Ist-Analyse erforderlich. Ausgehend von diesen Daten können die Wärmeverbraucher der einzelnen Räume und Büros ausgewertet werden. Um zu erkennen, ob der Wärmeverbrauch hoch oder gering ist, kann ein Vergleich mit Durchschnittswerten durchgeführt werden. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über Verbrauchswerte.


Bewertung des Energieverbrauchs

Verbrauch in Mitteleuropa
  • Niedig: > 50
  • Sparsam: 50 - 100
  • Durchschnittlich: 100 - 200
  • Verschwenderisch: > 200

 
Verbrauch in Österreich
  • Niedig: > 30
  • Sparsam: 30 - 75
  • Durchschnittlich: 75 - 150
  • Verschwenderisch: > 150


Die Klassifizierung gilt für Mitteleuropa und zeigt, dass ein Energieverbrauch von mehr als 200 kWh/m²/Jahr für Heizzwecke nicht effizient ist. Die Gründe für einen übermäßigen Energieverbrauch sind vielfältig und reichen von mangelnder Isolierung bis hin zu Überhitzung und veralteten Heizungsgeräten. In einigen europäischen Ländern wie Österreich sind diese Werte niedriger angesetzt.

Ein Beispiel:
Eine Wohnung (80 m2) wird mit Erdgas beheizt. Der Jahresverbrauch (Gasrechnung) beträgt 1235 m3. Erdgas hat einen Brennwert von 9,6 kW/m3, damit beträgt der Jahresverbrauch 11.109 KW, das sind 139 KW je Quadratmeter. Einsparungspotenzial sicherlich vorhanden.

Um Heizkosten zu sparen kann dann überlegt werden, welche Maßnahmen für die eigenen Anforderungen am sinnvollsten sind:
  1. den tatsächliche Wärmeverbrauch senken
  2. auf effizientere Heizungssysteme zurückgreifen
  3. billigeren Brennstoff verwenden
  4. die Isolierung des Gebäudes und des Heizungssystems verbessern
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-11

 zurück zur vorigen Seite