Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Voll ENERGIE

Welche Ideen stecken hinter dem Projekt?

Das große Interesse bei der Exkursion zum Fernheizwerk Hartberg setzte den maßgebenden Impuls für dieses aufwändige Projekt.

Zielsetzungen

– Persönliche und ökologische Energiequellen mit allen Sinnen zu erfahren
– Stärkung der Eigenverantwortung, der Genusskompetenz und Sensibilisierung für den Umweltschutz
– Erfahren der Bedeutung ökologischer und erneuerbarer Energiequellen
– Suchtprävention

Projektablauf

  • Die unterschiedlichen Aspekte wurden auf vielfältige Weise bearbeitet. Selbstständiges Arbeiten, Forschen und Erfinden wurde durch Inputs von ExpertInnen und Exkursionen ergänzt.
  • Feurige Energie: Nachwachsende Brennstoffe aus Biomasse, Exkursion in die Energieregion Oststeiermark und in ein Fernheizwerk, Brandbekämpfung
  • Voll Energie – Erneuerbare Energieformen: Wasserkraft, Windkraft, Solarenergie
  • Voll Energie – Forschen und Erfinden: SchülerInnen forschen z.B. im Technischen Museum Wien
  • Voll Energie  – Gutes tun: Hilfe für aidskranke Kinder durch die Aktion „gesunde Jause“
  • Voll Energie –- richtig Genießen: Verkostung von Gewürzkräutern, Heilkräutern, Informationen über Ernährung und Energiekreislauf
  • Voll Energie –- „Nein' sagen: Suchtprävention

Das wurde bisher erreicht

Die SchülerInnen zeichneten sich durch ihren Einsatz und ihre besonderen Leistungen als EnergieexpertInnen und Energiespürnasen aus. JungjournalistInnen haben die Highlights dieses Projekts in der Projektzeitung „Voll Energie“ beschrieben. Eine öffentliche Präsentation erfolgte im Kultursaal der Bezirkshauptmannschaft. Es zeigte sich, dass mit naturwissenschaftlichen Themen viele Interessen und Begabungen gefördert werden können und die Begeisterung der SchülerInnen für eine gesunde Umwelt spürbar wird.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite