Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Öko-Sheriffs

Idee

Dafür bin ich verantwortlich! Kinder der VS Würflach übernehmen eigenverantwortlich verschiedenste Aufgaben und werden dabei gleichzeitig für die Themen Abfall und Energie sensibilisiert.

Umsetzung

Die VS Würflach ist eine ÖKOLOG-Schule. Die Einbindung der Kinder und das Thema Abfall vermeiden – Müll trennen sowie Energiesparen sind wichtige Schwerpunkte an der Schule. Die LehrerInnen riefen die Kinder auf, ihre Ideen für diese Schwerpunktthemen zu sammeln. Gemeinsam wurden die Ideen der Kinder diskutiert, ob sie für die gesamte Schule durchführbar wären oder nicht. Der Vorschlag „Öko-Sheriffs“ an der Schule zu haben, wurde von allen begeistert angenommen.
Die Kinder stellten für die „Öko-Sheriffs“ bunte Buttons her, damit sie jeder gut erkennen konnte. Außerdem wurden ihre Aufgaben genau fixiert, musste doch jedes Kind wissen, was es als „Öko-Sheriff“ zu tun hatte:
  • Kontrolle der Mülltrennung in der eigenen Klasse
  • Korektur bei Bedarf
  • Entsorgung des Biomülls auf dem Kompost
  • Licht abdrehen beim Verlassen der Klasse bzw. im gesamten Schulhaus
  • Eingangstüre in der kalten Jahreszeit schließen

Nach einer Laufzeit von zwei Wochen fanden sich die Klassen zusammen, um zu besprechen, wie es ihnen mit dem Projekt gegangen war. Die SchülerInnen berichteten über positive und negative Erfahrungen – ein Feedback, das zusätzlich auf einer Liste im Schulhaus ausgehängt wurde.
Als Belohnung und zur Motivation erhalten die fleißigen Öko-Sheriffs für ihre Taten kleine Geschenke aus umweltfreundlichen Materialien. Diese werden seit dem laufenden Schuljahr sogar vom Elternverein bezahlt.
Die Kinder zeigen viel Engagement bei der täglichen Durchführung dieser Aufgaben. Die Öko-Sheriffs sind aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken und so auch eine wertvolle Hilfe für die Schulwartin geworden.
Auch zuhause wird durch den Einfluss der Kinder auf die Eltern verstärkt auf die richtige Mülltrennung und das Energiesparen geachtet!
Manche Kinder nehmen ihre Aufgaben sehr genau, andere weniger. Es liegt an den LehrerInnen, die Kinder ständig neu zu motivieren und regulierend einzugreifen.

Hintergrund

Es gibt zahlreiche Aufgaben, wie z.B. Aufräumen, Saubermachen, etwas Reparieren, erste Hilfe leisten u.ä., die für das reibungslose Funktionieren einer Gemeinschaft unerlässlich sind. Bekommen die SchülerInnen die Chance, bestimmte Aufgaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu übernehmen, so wird ihr Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft gestärkt. Sie fühlen sich als wichtiger Teil davon und können ihre soziale Kompetenz erweitern.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite