Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Schule als Partner einer Flussrenaturierung – am Beispiel der Isar

Das Projekt der münchner Schule zeigt wie Flussprojekte neuen Kurs nehmen und in Verbindung mit LA21-Prozessen in Kooperation mit Wissenschaft und Gemeinden auch eine neue Qualität des Lernens fördern können.

So hat alles begonnen ...

Im Städtischen Thomas-Mann Gymnasium in München hat Umweltbildung sowohl im Regelunterricht wie auch in Form außerunterrichtlicher Tätigkeit eine langjährige Tradition, die im Rahmen der Beteiligung am 1999 gestarteten BLK-Programm „21“ – Bildung für eine nachhaltige Entwicklung fortgesetzt und erweitert wurde.

Zeitgleich mit dem BLK-Programm begannen in München die Arbeiten zur Renaturierung der Isar. Da eine Flussrenaturierung ein klassisches Beispiel für Nachhaltigkeit ist und der Fluss von der Schule aus sehr leicht erreicht werden kann, wurden aus anfänglich kleinen Projekten in einzelnen Klassen fächerübergreifende Dauerthemen für alle Klassen der Schule. Besonders effektiv an dem Isar-Projekt ist die Beteiligung verschiedener Klassenstufen, sodass durch die Wiederholung in verschiedenen Jahrgängen das Wissen zunehmend gefestigt wird.

Die Schule öffnet sich nach außen

Über die Kontaktaufnahme mit außerschulischen Kooperationspartner erhielt die Schule Informationen über das kommunale Projekt der Flussrenaturierung und profitiert davon für den eigenen Unterricht. Umgekehrt ergänzten die an der Schule erarbeiteten Daten z.B. durch neue Beobachtungsergebnisse, das von den Kooperationspartnern zur Verfügung gestellte Material. Außerdem übernahm und übernimmt die Schule eine Multiplikatorfunktion in der Öffentlichkeit des kommunalen Projekts.

Das schulische Ergebnis von 3 Jahren Projektbeteiligung ist eine ansehnliche „Materialen-Mappe“, die mehr als nur eine Dokumentation ist. Die erstellten Werkstattmaterialen bieten am speziellen Beispiel einer Flussrenaturierung ein allgemeines Modell, das an anderen Schulen, den lokalen Gegebenheiten entsprechend modifiziert, übernommen werden kann. Das heißt es ist auch für Isar ferne Schulen möglich, mit flexiblen Bausteinen des Projektes eine Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten zu bewerkstelligen.

Die Isardokumentation kann auch über die Schulhompage und über den Münchner kommunalen Bildungsserver aufgerufen werden. Hier findet man weitere Themen und Unterrichtseinheiten. Die virtuelle Präsentation wird laufend durch aktuelle Beiträge nicht nur von SchülerInnen und LehrerInnen, sondern auch von Eltern und anderen Gästen der Homepage ergänzt.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite