Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Wasser

Welche Ideen stecken hinter dem Projekt?

Einige SchülerInnen hatten den Ausbildungsschwerpunkt Umweltökonomie gewählt und entschieden sich für die Aufarbeitung der unterschiedlichen Aspekte rund ums Wasser.

Zielsetzungen

Bewusster Umgang mit limitierter Ressource Wasser

Projektablauf

Verschiedene Aspekte des Themas wurden anhand eigener Recherchen der SchülerInnen bearbeitet: In der ersten Phase wurden physikalische und chemische Eigenschaften von Wasser bearbeitet und erste Versuche mit dem Wasser des Kalkgrabenbaches durchgeführt. Die SchülerInnen arbeiteten eigenständig zu Themen wie Wasserkreislauf, Wasserverteilung weltweit, u.a.
Sie besuchten auch die Junge Uni in Innsbruck. Exkursionen zu städtischen Einrichtungen bzw. der TIWAG folgten, ein Wasseraufbereitungsexperte des Roten Kreuz hielt einen Vortrag zu seinem Einsatz im iranischen Erdbebengebiet.
Die gewonnenen Informationen wurden von den SchülerInnen aufbereitet.

Was wurde bisher erreicht?

Im Rahmen einer Ausstellung im Foyer der Schule präsentierten die SchülerInnen ihre Ergebnisse. Sie demonstrierten physikalische und chemische Experimente, erklärten das „Leben im Wassertropfen“ sichtbar unterm Mirkoskop und boten ein Wasserbuffet an. Der Reinerlös daraus ging an Wasseraufbereitungsprojekte im Sudan.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite