Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Konflikte sind zum Lösen da

Welche Ideen stecken hinter dem Projekt?

Der Umstieg von der Volksschule auf die Hauptschule ist oft schwierig für die Kinder. Besonders wichtig ist es gerade zu dieser Zeit die sozialen Kompetenzen zu stärken. Aus diesem Grund wurde seit Schulbeginn in den ersten Klassen der Weg des besseren und onfliktfreieren 'Miteinander-Umgehens' gesucht.

Zielsetzungen

Die SchülerInnen der erstem Klassen sollten die eigenen Wünsche, Ziele und Bedürfnisse erkennen und Sensibilität für die Wünsche, Ziele und Bedürfnisse anderer entwickeln. Sie sollten lernen, Konflikte durch Verhandlungen zu lösen und Lösungen zu finden, bei denen alle gewinnen.

Projektablauf

In den ersten gemeinsamen Monaten in den neuen Klassen ging es zunächst um das Kennenlernen. Mit Hilfe von Spielen, dem Erstellen von Steckbriefen und dem Sprechen über die eigenen Gefühle wurde versucht zu gegenseitiger Akzeptanz zu gelangen. Dann stand das 'Miteinader' in der Klasse im Vordergrund. Durch partizipativ erstellte Klassenregeln, Gespräche und Spiele wurde die Klassengemeinschaft gestärkt. Um das Thema 'Konflikte' zu bearbeiten, wurden zwei GewalttrainerInnen pro Klasse einbezogen. Sie erarbeiteten gemeinsam mit den SchülerInnen in einem 7-Punkte-Programm ein Konfliktlösungsmodell. Den Abschluss bildete das gemeinsame Erleben von Festen und Teamübungen, die auf Vertrauen aufbauten.

Ergebnis

Die SchülerInnen waren mit großer Begeisterung dabei. Das zeigten auch die spontanen Äußerungen der Jugendlichen, wie 'Jetzt weiß ich, warum ich immer so ein komisches Gefühl im Bauch habe, wenn ich wütend bin.' oder 'Es gibt viele Möglichkeiten Gefühle wahrzunehmen, das finde ich toll.'. Nach Abschluss des Projektes war eine deutliche Verbesserung des Klimas in der Klasse zu spüren. Unter anderem helfen das 'Friedenstuch' sowie Plakate, sich immer wieder an das Erarbeitete zu erinnern und umzusetzen. Das Projekt wurde mehrfach der Öffentlichkeit vorgestellt, die Bilder sind auch auf der Schulhomepage zu sehen.

Begründung der Kommission

Das anspruchsvolles Jahresthema war ausgezeichnet aufgebaut, die einzelnen Schwerpunkte wurden in einer logischen Abfolge abwechslungsreich behandelt.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite