Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Keine Macht den Drogen

Welche Ideen stecken hinter dem Projekt?

Trotz der Stundenkürzungen, die sich durch den Schwerpunkt Informatik und die Organisation der Integrationsklassen ergaben, sollen life skills – wie soziale Kompetenz, Phantasie, Kreativität und Freude am Lernen – nicht auf der Strecke bleiben. Es werden daher verstärkt Projekte durchgeführt, die eine Entwicklung sozialer, gesundheitsfördernder, kultureller und ökologischer Aspekte fördern.

Zielsetzungen

Ziel ist die Durchführung vieler Teilprojekte, die alle unter einem gemeinsamen Motto stehen. Kinder und Jugendliche sollen in ihrer Entwicklung gestärkt werden, sodass sie ihr Leben selbstständig gestalten und ohne den Konsum von Suchtmitteln genießen können.

Projektablauf

Nach dem Bilden von Projektteams und dem Gestalten eines Logos ging es los: Um das Demokratiedenken zu fördern, wurde ein SchülerInnenparlament gegründet. Bei einem Outdoor-Tag in Linz mussten selbstständig unterschiedliche Aufgaben gelöst werden. Neben Spiel und Sport bildete Schauspiel einen wichtigen Projektschwerpunkt, wobei „Arche Noah unter dem Regenbogen“, „Tristan und Isolde“ und „Der goldene Schlüssel“ aufgeführt wurden. Durch Befragungen im Unterricht, wie z.B. der Großeltern, setzten sich die SchülerInnen mit der Geschichte Eferdings auseinander. Die Ergebnisse flossen in einen Stadtführer für Kinder ein.

Das wurde bisher erreicht

Bei der Präsentation des Projektes zeigten sich alle Beteiligten begeistert und ambitioniert, mit dieser neu entdeckten Methode längerfristig an der Persönlichkeitsentwicklung der SchülerInnen zu arbeiten. Weitere Projekte sind bereits in Planung.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite