Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Die Seele der Landschaft erfahren

Welche Ideen stecken hinter dem Projekt?

Die Idee zu diesem Projekt stammt von dem Märchenerzähler, Spielleiter und Autor Frederik Frans Mellak: Einer der Gründe, warum wir unsere Erde zerstören, liegt darin, dass wir uns getrennt von unserer Erde erleben. Wir tun so, als wären wir nicht ein Teil der Natur, sondern als wäre die Erde ein riesiger Baukasten, aus dem wir herausnehmen können, was wir wollen. Aber wir sind auch im 21. Jahrhundert mit der Natur verbunden. Wir atmen Luft und gewinnen unsere Nahrung und Rohstoffe aus der Natur. Viele alte Volksmärchen erzählen, dass die Natur, die Tiere und Pflanzen beseelt sind. Wenn wir Märchen in rechter Weise verstehen, helfen sie uns, die Natur und ihre Wesen wieder als etwas Wundersames, Geheimnisvolles zu erleben. Dadurch gewinnen wir wieder Ehrfurcht vor der Natur.(Auszug aus einem Elternbrief)

Zielsetzungen

Mit „Die Seele der Landschaft erfahren“ ist gemeint, die Natur bewusster wahrnehmen zu lernen und ihr eine Haltung von Achtung und Staunen, vielleicht auch von Liebe entgegenzubringen.

Projektablauf

Das Projekt erstreckte sich auf das gesamte Schuljahr 2005/06. In darstellendem Spiel wurden Märchen erarbeitet. Anschließend wurden die „Märchenwesen“ an passenden Plätzen in der Natur fotografiert. Die Beiträge der Fächer Deutsch, Religion, Textiles Werken, Technisches Werken, Bildnerisches Gestalten, Physik, Biologie, Bewegung und Sport ergänzten die Arbeit und ermöglichten eine Auseinandersetzung auf der kognitiven und emotionalen Ebene mit dem Thema. Den offiziellen Schlusspunkt bildete die Präsentation, bei dem die Ergebnisse einem breiten Publikum vorgestellt wurden.

Das wurde bisher erreicht

Sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den beteiligten LehrerInnen wurde ein anhaltendes Verständnis für die „Seele der Landschaft“ aufgebaut. Die Verleihung des PILGRIM-Zertifikats und die positive Darstellung in der Lokalpresse waren eine Anerkennung einer Arbeit, die für alle Beteiligten unvergesslich bleibt.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite