Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

LA21-Schulen in Großsteinbach

Das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) begleitet steirische Schulen im Rahmen des Projektes 'Lokale Agenda 21-Schule'. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen ihren Lebensraum mitzugestalten und Ideen für eine Nachhaltige Entwicklung einzubringen.

In der LA21-Gemeinde Großsteinbach in der Oststeiermark beteiligten sich alle Kinder und Jugendlichen der örtlichen Schulen und des Kindergartens aktiv an dem LA21-Prozess. Zu Beginn wurden die Gegebenheiten in den Schulen und in der Gemeinde untersucht, danach die Ideen und Wünsche der Kinder eingeholt und daraus Projekte entwickelt:

Ich beteilige mich ...

Die VolksschülerInnen beschäftigten sich intensiv mit verschiedenen Bereichen der Agenda 21, Schwerpunkt 'Landwirtschaft gestern - heute - morgen' und gestalteten das 'Schnitterfest' - ein Brauchtumsfest in der Gemeinde - mit. Bei diesem präsentierten sie den Erwachsenen auch ihr selbst entworfenes Modell für einen Pausenspielplatz hinter der Schule, welcher für sie ein vorangiger Wunsch war. Dieser Pausenspielplatz wurde im Frühjahr 2002 gemeinsam mit den Volksschulkindern, Eltern und der Gemeinde erichtet.

Der Kindergarten beteiligte sich mit dem Thema 'Baum und Wald' an der Agenda 21, wo die Kinder unter anderem selbst Papier herstellten, den Wald in der Gemeinde erforschten und ein Weidenhäuschen im Garten bauten.

Die Kinder der Kinderschule Grashalm - einer im Ort ansässigen Alternativschule - setzten sich vor allem mit dem Thema 'Schule' auseinander. Hier fand eine 2-tägige Kreativ-Zukunftswerkstatt statt. Ein Ergebnis war die Einleitung der Umgestaltung des Außenberreichs der Schule in einer Gemeinschaftsaktion mit den Eltern nach den Wünschen der Kinder.

Die HauptschülerInnen wünschten sich vorangig mehr Mitbestimmung bei der Gestaltung von Freizeitmöglichkeiten, was ihnen die Gemeinde auch zugesagt hat. Das Thema Nachhaltigkeit wurde u. a. im fächerübergreifenden Projekt 'Rund ums Schaf' behandelt. Themen wie 'Regionale Produkte' und 'Bekleidung' wurden bearbeitet und ein Bauernhof in der Nachbargemeinde mit einer Schaffarm in Australien verglichen. Ein weiteres konkretes Handlungsbeispiel ist der 'Wald-Erlebnis-Weg'. Dieser wurde im Wald neben der Schule als Gemeinschaftsprojekt der Hauptschule Großsteinbach, der Gemeinde Großsteinbach und des UBZ (Projekt 'Lokale Agenda 21-Schule' i.A. der FA 19d Abfall- und Stoffflusswirtschaft und Projekt 'WALDGESICHTER', i.A. der Forstdirektion des Landes Steiermark), durch die SchülerInnen der 2. Klasse mitgeplant und miterichtet. Er wird auch weiterhin durch die SchülerInnen betreut werden.

Die Projekte aller Schulen und des Kindergartens wurden gemeinsam beim Schulfest der Hauptschule im Juni 2002 präsentiert, bei dem auch der Wald-Erlebnis-Weg eröffnet wurde.


Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite

Kontakt:

Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ)
Sabine Baumer
 E-Mail
 Homepage

Altersgruppen:

<6, 6-10,11-14

Umsetzungsvorschläge zum Thema Agenda 21:

 Eine gerechte Welt?