Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Die Zukunftswerkstatt: Ein Pool an Methoden steht zur Auswahl

Bei der Zukunftswerkstatt kann eine große Anzahl an verschiedenen Einzelmethoden eingesetzt wird. Sie werden passend zum Thema, zu den TeilnehmerInnen und zu den Rahmenbedingungen ausgewählt.

Die sorgfältige Auswahl folgender Methoden, verspricht Erfolg für Ihre Zukunftswerkstatt:
  • Visualisierungsverfahren: Ergebnisse, Vorschläge, Anregungen werden wortwörtlich oder bildhaft festgehalten und für alle zugänglich gemacht.
  • Kreativtechniken: Variationen über Brainstorming-Verfahren
  • TeilnehmerInnenorientierte Moderationsmethoden: Inhaltliche Beiträge der TeilnehmerInnen werden auf Kärtchen festgehalten, veröffentlicht und unter der Leitung von ModeratorInnen diskutiert und ausgewertet.
  • Ganzheitliche Methoden und motivierende Medien: Spiele, Rollenspiele, Malen von Bildern, Bewegung, Übungen zum Gruppenklima, Bücher, Einsatz von Videotechnik, Wandzeitungen, Plakate
  • Strategien zur Herstellung einer lockeren, optimistischen Atmosphäre: Spiele und Übungen zur Phantasielockerung, gezielte Einflussnahme auf das Gruppenklima, geeignete Rahmenbedingungen.
  • Logisch aufeinander aufbauende Schrittfolgen

 

Quelle

Albers, O., Broux, A.
Zukunftswerkstatt und Szenariotechnik
Ein Methodenhandbuch für Schule und Hochschule.
Beltzverlag, Weinheim und Basel
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-06

 zurück zur vorigen Seite

Mehr über diese Methode

 So funktioniert die Zukunftswerkstatt