Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Umsetzungsvorschläge

Umsetzungsvorschläge sind in der Praxis einsetzbare Materialien. Bei jedem Material ist angegeben ob es sich für den schulischen und/oder außerschulischen Einsatz sowie für welche Altersgruppe es sich eignet. Sie können die Vorschläge natürlich Ihren Bedürfnissen entsprechend adaptieren.

Ihre Auswahlkriterien:

Altersgruppe: alle Altersgruppen
Dauer: egal
Themenbereich: Biodiversität
Suchbegriff: keine Suchbegriffe definiert

Suchergebnis

Es wurden 41 Umsetzungsvorschläge zu den ausgewählten Kriterien gefunden.

Mittendrin    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Die biologische Vielfalt ist keine konstante Größe. Arten entstehen und Arten vergehen; keine existiert ewig. Durch die menschliche Einflussnahme wurde das Artensterben gegenüber dem natürlich bedingten Aussterbeprozess um das 100- bis 1000-fache beschleunigt. Stirbt eine Art aus, hinterlässt sie eine Lücke im ganzen Ökosystem. Der Rückgang der biologischen Vielfalt betrifft daher in hohem Maße auch uns Menschen, da wir direkt von den natürlichen Ressourcen und ihrer Nutzung abhängig sind.

[Park]Platz    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

In diesem Stundenbild formen die Lernenden mit Hilfe einer 15 Meter langen Schnur eine Fläche, welche der Größe von 13,5 m² entspricht. Gemeinsam wird besprochen, was dieser Raum darstellen, was darin Platz haben und was damit gemacht werden könnte. Erst danch wird verraten, dass diese Fläche der Größe eines Autoparkplatzes entspricht. Wir würden die Lernenden eine solche Fläche gestalten, wenn sie diese zur freien Verfügung hätten? Auf kreative Weise setzen sie ihre Ideen dazu auf einem Blatt Papier um. 

Ein Platz zum Wohlfühlen    geeignet für den schulischen Einsatz  

In dieser Stunde haben die Lernenden die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und im Zuge einer kurzen Traumreise an einen Ort zu gelangen, an dem sie sich so richtig wohl fühlen. Wie sieht dieser Platz aus? Zu zweit tauschen sie sich danach über ihre Gedanken aus. Gemeinsam schmieden sie Pläne, wie sie einen Raum gestalten können, um sich wohl zu fühlen. Im Plenum werden die Ideen gesammelt und gemeinsam besprochen.

UmweltreporterInnen unterwegs    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

In dieser Einheit setzen sich die Lernenden mit dem Thema Umweltschutz auseinander: Was versteht man unter diesem Begriff und welche Aktivitäten gibt es in dem Bereich? Was kann jede/r Einzelne/r dazu beitragen? Die Lernenden begeben sich in Gruppen auf eine Erkundungstour durch das (Schul-) Gebäude und suchen einerseits nach Orten, an denen Umweltschutz sichtbar wird und versuchen andererseits, Umweltsünden aufzudecken. Diese werden mit einer Handykamera festgehalten. Abschließend werden die Schnappschüsse in der Gruppe präsentiert und im Plenum besprochen.

Mein Essen hat Saison    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

In diesem Stundenbild beschäftigen sich  die  Lernenden  mit  den  eigenen    Ernährungsgewohnheiten und  damit,  welches  Gemüse und Obst in Österreich wächst und  welches  importiert  werden  muss.  Mit  einem  selbst gebastelten   Saisonkalender erkennen sie auf einen Blick, was zu welcher Jahreszeit in der  eigenen  Region  geerntet  und  gelagert  wird.  Zum Schluss   wird   darüber   nachgedacht,  welche  Vorteile  eine saisonal ausgerichtete Ernährung für Mensch und Natur hat.

Gestalte deinen mini-Nationalpark    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Das kleine "Nationalpark-1x1"

In einer Kleingruppen basteln SchülerInnen gemeinsam ein Modell eines Nationalparks und stellen es danach ihren Klassenkollegen bei einer Präsentation vor.

Boden - Eine wertvolle Ressource    geeignet für den schulischen Einsatz  

Der Boden, auf dem wir gehen, auf/in dem Pflanzen und Tiere leben, ist wertvoll – für uns Menschen und für alle Lebewesen dieser Erde. Gesunde Böden spielen für die Nahrungsmittelproduktion, für die Stabilisierung des Klimas, bei essenziellen Ökosystemdienstleistungen, bei der Armutsreduktion und für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung eine wesentliche Rolle.
Doch was genau ist überhaupt Boden? Woraus besteht er? Wie entsteht er? Und welche Dienste erweist er uns, vielleicht, ohne dass wir es wissen?

Boden - BodenforscherInnen gefragt    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Der Boden, auf dem wir gehen, auf/in dem Pflanzen und Tiere leben, ist wertvoll – für uns Menschen und für alle Lebewesen dieser Erde. Gesunde Böden spielen für die Nahrungsmittelproduktion, für die Stabilisierung des Klimas, bei essenziellen Ökosystemdienstleistungen, bei der Armutsreduktion und für eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung eine wesentliche Rolle.

Doch was genau ist überhaupt Boden? Woraus besteht er? Wie entsteht er? Und welche Dienste erweist er uns, vielleicht, ohne dass wir es wissen? Dieses Kapitel gibt eine Übersicht über die Ressource Boden und ihren Wert.

Nachhaltige Landwirtschaft und Boden    geeignet für den schulischen Einsatz  
Wie wichtig ist der Humus für die Landwirtschaft?

Böden sind die Basis unserer Existenz auf dieser Erde. Für Ackerbau sind nur zwölf Prozent der Landmasse unseres Planeten geeignet. Durch falsche Bewirtschaftung und die Ausweitung der Städte sind diese Böden heute eine gefährdete Ressource. Die Bodenregeneration kann Hunderte Jahre und länger in Anspruch nehmen. Böden sind somit nicht vermehrbar, und eine bodenschonende und nachhaltige Wirtschaftsweise ist unumgänglich für den langfristigen Erhalt unserer Existenzgrundlage.

My Farm - Meine nachhaltige Landwirtschaft    geeignet für den schulischen Einsatz  

Böden sind die Basis unserer Existenz auf dieser Erde. Für Ackerbau sind nur zwölf Prozent der Landmasse unseres Planeten geeignet. Durch falsche Bewirtschaftung und die Ausweitung der Städte sind diese Böden heute eine gefährdete Ressource. Die Bodenregeneration kann Hunderte Jahre und länger in Anspruch nehmen. Böden sind somit nicht vermehrbar, und eine bodenschonende und nachhaltige Wirtschaftsweise ist unumgänglich für den langfristigen Erhalt unserer Existenzgrundlage.

Ressourcenverknappung    geeignet für den schulischen Einsatz  
Das Recht auf (fruchtbaren) Boden

Unsere globalisierte Welt weist für unsere Lebensmittelproduktion einige Herausforderungen auf – Hunger auf der einen Seite und Überproduktion auf der anderen sowie ein stetiger Konflikt der Interessengruppen, bezogen auf die Nutzung der vorhandenen Böden. Boden stellt jedoch die Grundlage für unsere Ernährungssicherung dar. Ohne gesunde Böden gibt es keine gesunden Lebensmittel. Jedes Jahr verlieren wir weltweit geschätzte fünf bis zehn Millionen Hektar Bodenfläche, die für den Anbau von Nahrungsmitteln geeignet wären, durch Prozesse wie Wind- und Wassererosion, Versalzung und Bodenkontamination (zum Vergleich: Österreichs Gesamtfläche beträgt knapp 8,5 Mio. ha). Die Folgen sind beispielsweise sinkende Erträge bis hin zum völligen Verlust der Böden für die landwirtschaftliche Nutzung.

Land Grabbing - connected to soil
   geeignet für den schulischen Einsatz  

Land Grabbing occurs when land owned and used by local communities is leased or sold to outside investors such as corporations and governments from anywhere in the world. Much like other resources, land suitable for the production of agricultural goods is unevenly distributed around the globe.

Land Grabbing has become a widely discussed topic in the last decade. Due to the 2007–08 boom in food prices several countries have been looking for opportunities to secure food sources in other countries. The financial crisis and the reduced attractiveness of other investments have led to a “rediscovery” of the agricultural sector by investors. Consequently the interest in land acquisitions in developing countries has risen.

There are three broad groups of actors which buy land:

A first group includes governments from countries which are not able to provide food from domestic sources.

A second group consists of financial actors that want to create profit with investments in foreign land.

The third group is made up of large corporations which try to increase production by creating bigger farms and using more advanced technology than the traditional local agricultural or agro-industrial operators.

Systemdenken spielerisch erlernen    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Systeme sind oftmals sehr komplex und nicht leicht zu durchschauen. Hier wird spielerisch erarbeitet, inwiefern Arten voneinander abhängig sind.

Systemisches Dreieck    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Anhand eines einfachen Spieles wird die Komplexität von Systemen verstanden.

Systemzusammenhängende Landwirtschaft - Imkerei    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Bienen sind nicht nur für die Honigproduktion wichtig, sie haben darüber hinaus eine wesentliche Rolle in verschiedenen Ökosystemen und auch der Landwirtschaft – und damit in unserer Ernährung: Sie bestäuben eine Vielzahl an Kulturpflanzen, wodurch erst Früchte entstehen, die geerntet werden können. Jugendliche lernen Systemelemente der beiden eng verwobenen Gebiete zu identifizieren und miteinander in Verbindung zu setzen. Sie erfahren wie komplex das Zusammenspiel der beiden Systeme ist.

Die Nahrungskette rund um den Frosch    geeignet für den schulischen Einsatz  

Auf spielerische und bewegte Art lernen die Kinder zunächst das Prinzip einer Nahrungskette kennen. In einer Reflexion des Bewegungsspiels setzen sie sich auch mit dem Prinzip des biologischen Gleichgewichts auseinander und überlegen, welche Auswirkungen es hat, wenn eine Tierart sich in ihrer Population verändert. In Teamarbeit recherchieren die Kinder Informationen zu einem ausgewählten Tier und präsentieren ihre Plakate der gesamten Gruppe.

Ökosysteme – vernetztes Denken    geeignet für den schulischen Einsatz  

Dieses didaktische Material eignet sich zur Einführung in das Thema Biodiversität. Spielerisch und schwungvoll werden die Wechselwirkungen von Ökosystemen sichtbar gemacht. Im Leben zählen weniger die separaten System-Elemente als vielmehr die Wechselwirkungen zwischen ihnen. In diesem Spiel wird unmittelbar erfahrbar was es heißt, dass wir alle in Systemen leben und damit von anderen abhängig sind. Die Komplexität unserer Wechselwirkungen wird spürbar. Egal ob es um gesellschaftliche Systeme oder Öko-Systeme geht: fällt ein System-Element aus, betrifft es uns ebenso. Dieses Spiel lässt die TeilnehmerInnen direkt die dynamische Natur von offenen Systemen erfahren.
Weiters erarbeiten sich die TeilnehmerInnen mit diesem Unterrichtsmaterial grobes Überblickswissen zum Thema der Biodiversität und einigen wichtigen Begriffen dazu.

Artenschutz in der Schule    geeignet für den schulischen Einsatz  

Die Kinder lernen einfache systemische Zusammenhänge kennen – zuerst in einem Spiel, danach werden die eigenen Erfahrungen reflektiert und am Beispiel einer Nahrungskette der Natur angewendet. In Gruppenarbeit erarbeiten sich die Kinder ein erstes Überblickswissen zu Artenschutz und Naturschutz und erstellen bzw. gestalten mit ihrem Wissenszugewinn ein Portfolio.

Nisthilfen    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Natur und Garten

Monotone Landschaftsstrukturen und aufgeräumte Wälder haben zahlreiche Nistplätze unserer heimischen Tierwelt nach und nach verschwinden lassen. Zahlreiche Vogelar ten sind beispielsweise gefährdet, weil es in unseren Wäldern nur noch selten alte oder umgefallene Bäume gibt. Durch den Bau und das Aufstellen diverser Nisthilfen in unseren Gärten oder in einem nahe gelegenen Waldstück können Lücken gefüllt werden — und ein Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet werden.

Arbeitsblätter:
Bauanleitung für Nisthilfen

Naturexperimente in der Klasse    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Natur und Garten

Es gibt zahlreiche Naturexperimente, die auch in den Wintermonaten durchgeführt werden können. Aufkeimende Samen oder ganze „Klimagärten im Gurkenglas“ können Kindern auch während der kalten Jahreszeit „Natur zum Angreifen“ bieten. Ganz „nebenbei“ lernen die Kinder genau zu beobachten und diese Beobachtungen in Form von Tabellen darzustellen.

Arbeitsblätter:
Experiment Klimaglas
Anlegen eines Moosgärtchens

Spielesammlung    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Natur und Garten

Durch die Sammlung von belebten und unbelebten
Naturmaterialien werden die Sinne und die Naturwahrnehmung verstärkt. Gleichzeitig lernen die Kinder einige Baumarten und deren Früchte und Samen kennen. Das Verarbeiten der Naturelemente in der Klasse wird genauso zum Erlebnis wie die Durchführung einfacher Spiele im Freien. Auf diese Weise wird Natur intensiv erfahren, geschmeckt, gerochen, gehört und gesehen. Bekanntlich liegt in der Fülle der Sinne der Schlüssel des Lernens.

Arbeitsblätter:
Spielesammlung

Wald    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wald und Wiese

Der Wald ist ein komplexes Ökosystem mit Erzeugern (Produzenten),Verbrauchern (Konsumenten) und Zersetzern (Destruenten). Ihr ausgewogenes Verhältnis zueinander ist die Grundlage für die Stabilität des Waldes. Für die hervorragende Wasserqualität in Österreich ist der Waldreichtum ein wichtiger Faktor. Etwa ein Drittel der Erdoberfläche ist von Wald bedeckt. Durch Emissionen aus dem Verkehr, Hausbrand und Industrieabgasen werden Bäume nachhaltig geschädigt.

Arbeitsblätter:
Zeichne einen Tannen-, Fichtenzapfen!
Tiere des Waldbodens

Wiesenbewohner    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wald und Wiese

Die Wiese ist Heimat für zahlreiche Tiere. Einige Schmetterlinge gehören zu den vom Aussterben bedrohten Wiesenbewohnern. Durch ihre Farbenpracht zählen sie zu den „Lieblingen“ der Menschen in der Tierwelt. Schmetterlinge sind Insekten, die in ihrem Lebenszyklus eine „Vollständige Verwandlung“ vom Ei über Raupe und Puppe zum Schmetterling vollziehen im Gegensatz zu Käfern (hier fehlt das Stadium der Puppe).

Arbeitsblätter:
Geräuschkonzept
Der Tanz der Bienen
So entwickelt sich ein Schmetterling.

Symbiosen    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wald und Wiese

Die Symbiose ist eine Art der Vergesellschaftung.
Unter Symbiose versteht man eine Beziehung zwischen zwei verschiedenen Lebensarten zum beiderseitigen Nutzen. Eine weitere Form der Vergesellschaftung ist der Kommensalismus. Pilze und Algen, Pilze und Bäume, Milben und Mistkäfer sind Arten des Kommensalismus beziehungsweise der Symbiose im Wald. Flechten (Symbiose aus Pilz und Algen) sind ein wichtiger Indikator für die Luftqualität.

Arbeitsblätter:
Symbiose Baum - Pilz
Aufbau der Flechten

Bodenleben    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Boden

So hoch wie die Anzahl der Bodenlebewesen, so groß ist ihre Artenvielfalt. Es gibt im/auf dem Boden lebende Säugetiere,Vögel, Reptilien, Insekten, Spinnentiere, Krebstiere, Schnecken, Muscheln, Ringelwürmer u.v.m. In diesem Kapitel wollen wir mit den Vorurteilen gegenüber dem geschützten Maulwurf, dem Ohrwurm und den Ängsten vor Spinnentieren aufräumen. „Treten wir sie nicht mit unseren Füßen“, sondern „riskieren wir einen zweiten Blick“ um ihre Geheimnisse und ihre Wichtigkeit für den Menschen zu ergründen.

Arbeitsblätter:
Bodenleben am Trockenstandort (Sandhügel)
Baue ein Zuhause für die kleinen Gartenbewohner!

Bodenfruchtbarkeit    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Boden

Die Fruchtbarkeit des Bodens war und ist für fast alle Völker von existenzieller Bedeutung und wird daher in religiösen, kultischen Handlungen gewürdigt. Rein biologisch betrachtet, bedeutet Fruchtbarkeit das Zusammenspiel von Bodenstruktur, Nährstoffangebot und Wasserhaushalt – und ist damit maßgeblich für üppige bis karge Vegetation.

Arbeitsblätter:
Erkenne die Lebewesen im Boden!
Maulwurfpuzzle

Bodenschätze    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Boden

Metalle und Minerale gehören vielfach den selben „Familien“ an. Der Diamant zum Beispiel zählt zu den Kohlenstoffmineralen und ist mit Kohle und Graphit verwandt. Gold, Silber und Platin gelten als Edelmetalle und werden wie Edelsteine gerne zu Schmuck verarbeitet. Unedlere Metalle wie Kupfer und Zinn werden für Zierrat eingesetzt und finden auch in der Architektur ihre Verwendung (Dachrinnen, Dächer). Eisen, am steirischen Erzberg bis heute gewonnen, ist für die Industrie unverzichtbar und prägt die Region bis heute.

Arbeitsblätter:
Das Märchen der schlanken Birke

Blauer Planet    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Wasser ist die wichtigste Voraussetzung für das Leben auf diesem Planeten. Da es nur in begrenzter Menge zur Verfügung steht, müssen wir sorgsam damit umgehen und jede Verschmutzung so weit wie ,möglich vermeiden. Tiefe Seen und das Meer waren den Menschen vieler Kulturen immer ein wenig unheimlich, und so ranken sich von Loch Ness in Schottland bis zu den Kraterseen der Südsee mystische Geschichten um Ungeheuer und Geister, die im Wasser leben.

Arbeitsblätter:
Wasser-Experimentier-Werkstatt (Seerose, Wasserberg)
Sprichwörter ums Wasser

Meere und ihre Bewohner    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Über 300.000 bekannte Lebewesen sind im Meer beheimatet. Grundsätzlich stehen ihnen zwei Lebensräume zur Verfügung. Der Meeresboden, das benthische Reich, bietet unzähligen Pflanzen und Algen, aber auch vielen Tieren einen abwechslungsreichen Lebensraum. Im freien Wasser, dem pelagischen Reich, finden wir zum einen winzige Schweborganismen, das sogenannte Plankton, und andererseits die großen frei schwimmenden Fische und Wale. Korallenriffe sind ganz besondere Lebensräume, die durch die Tätigkeit kleiner Polypen entstehen und sich oft über viele Hundert Kilometer erstrecken. Sie liegen nah an der Oberfläche und zählen mit viel Licht und warmen Wasser zu den artenreichsten Lebensräumen. Riffe kommen nur in Meeren vor, wo die Wassertemperatur nie unter 20°C sinkt.

Arbeitsblätter:
Süßwasser und Meeresbewohner
Öl-Experimente

Fließgewässer    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Fließgewässer sind ein prägendes Element unserer Landschaft. Flüsse und Bäche sind die Lebensadern der Zivilisation, viele Siedlungen sind an Gewässern entstanden:Verbauungen, Regulierungen und Flussbegradigungen haben oft die Gewässerstruktur zerstör t. Doch heutzutage findet ein Umdenken statt, die Eingriffe sind weniger massiv und bei wasserbaulichen Maßnahmen werden Ökologen zu Rate gezogen.

Arbeitsblätter:
Bachforscher unterwegs
Wie leisten Tiere der Strömung Widerstand?

Stehende Gewässer    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Viele Seen in Österreich waren noch vor wenigen Jahrzehnten stark in ihrer Existenz bedroht. Durch die Einleitung von ungeklärten Abwässern aus Haushalten und großen Industriebetrieben ging den Seen die Luft aus und sie drohten umzukippen. Erst durch den Bau von Kanalisationen und Kläranlagen konnte diese Entwicklung gestoppt werde. Heute zählen Österreichs Seen zu den saubersten Europas.

Arbeitsblätter:
Steckbrief Wasserfrosch
Steckbriefe Wasserbewohner

Pflanzen und Tiere am Weiher    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Naturnahe Kleingewässer zählen bei uns zu den artenreichsten Lebensräumen. Im Wasser heranwachsende Larven von Amphibien und Libellen sind ebenso typische Bewohner von stehenden Kleingewässern wie Schnecken und viele Fische. Auch Schönheiten wie Seerosen, Rohrkolben oder die seltene Sumpfdrachenwurz finden optimale Bedingungen.

Arbeitsblätter:
Setzliste- Pflanzen am Weiher

Leben am Wasser    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Wasser

Wasser war für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation von entscheidender Bedeutung. Die ersten Siedlungen entstanden in der Nähe von Wasser, woran sich bis heute nichts geändert hat. Auch heute verwenden wir das Wasser als Trinkwasser und zum Abtransport von Abwasser, zur Bewässerung von Feldern und für Industrieprozesse, aber auch zur Freizeitgestaltung und in der Architektur.

Arbeitsblätter:
Wir bauen einen Pfahlbau!
Wir bauen ein Floss!

Macht Stadtluft krank?    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Stadt

Im Allgemeinen sind die Luftschadstoff- Konzentrationen in der Stadt höher als auf dem Land. Die Ausnahme bildet das bodennahe Ozon, welches sich im ländlichen Raum weniger rasch abbaut. Feinstäube und Ruß, vorwiegend in Verkehr- und Industrieabgasen konzentriert, können lungengängig sein und behindern damit den Sauerstoffaustausch bei Mensch und Tier. Gerade Kinder, die – im Gegensatz zu Erwachsenen – oft mit offenem Mund atmen, sind hier besonders gefährdet. Grün zur Verbesserung der Luftqualität in Städten ist möglich, vorausgesetzt man berücksichtigt, dass die Luft zirkulieren kann, damit es zu einem Luftaustausch kommen.

Arbeitsblätter:
Versuch- Luft ist überall
Emission-Transmission-Imission- Ausbreitung der Schadstoffe

Grünoase    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Stadt

Grünräume in der Stadt sind Orte der Begegnung mit wichtigen sozialen, gesellschaftlichen Aufgaben. Im Laufe der Geschichte wurde dies von Zeit zu Zeit vergessen. Parks wurden hübsch begärtnert, jedoch oft ohne Rücksicht auf die Nutzungsansprüche der Stadtmenschen. Höfe, oft als Hinterhöfe abqualifiziert, werden in den letzten Jahrzehnten wieder verstärkt revitalisiert. Schrebergärten, einst das einzige Fleckchen Grün für die unterprivilegierte Bevölkerungsschicht, werden immer beliebter : Der Traum vom Häuschen im Grünen in der Stadt – die ganzjährige Nutzung macht dies möglich.

Arbeitsblätter:
Gefahren für unsere Bäume
Geometrische Bäume- gibt es solche?

Balkon & Co    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Stadt

Privates Grün in der Wohnung verschönert den Lebensraum. Wenn Raum und Zeit jedoch beschränkt sind, ist eine gute Planung notwendig um die Freude zu erhalten und nicht jedes Jahr von vorne anzufangen. Grundsätzliche Entscheidungen über die Nutzung sind dabei genauso zu berücksichtigen wie die Wahl der Pflanzen, Tröge, Gefäße, Erde und Düngung. Über die Art der Bewässerung gilt ebenfalls zu entscheiden.

Arbeitsblätter:
Schattenspender vor dem Fenster
Blumenschmuck aus Wolle

Platz zum Spielen    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Stadt

Kinder- und jugendgerechte Spielplätze haben nur wenig gemeinsam mit den in knappen städtischen Strukturen häufig vorhandenen „Käfigen“. Bedürfnisgerechte Spielflächen für Kinder und Jugendliche brauchen Bewegungsangebote, aber auch Gestaltungsmöglichkeiten. Die Stadt an sich bietet mit ihren Straßenräumen, Objekten und Straßenmöbeln eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten. Die Fantasie der Kinder endet nicht an der Gehsteigkante. Kindgerechte Stadtplanung muss daher immer mit Kinderaugen betrachtet werden.

Arbeitsblätter:
Gummihüpfen - "Am dam des"
Murmelspiele

Gefiederte Stadtbewohner    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Stadt

Die „Spatzen pfeifen es von den Dächern“ ist mehr als eine Redewendung. Spatzen teilen ihrer Sippschaft Nahrungs- und Gefahrenquellen mit. Neben den Sperlingen,Tauben und Turmfalken haben sich seit gut 160 Jahren auch seltene Vogelar ten in der Stadt niedergelassen. Fehlende Fressfeinde haben bei manchen Arten zu einer Überpopulation geführt, denen Elster, Krähe und Hauskatze nur wenig entgegenzusetzen haben. Die scheue Amsel ist zu einem „geselligen“ Stadtvogel geworden.

Arbeitsblätter:
Unterschiedliche Schnabelformen bei Vögeln
Der Turmfalke

Landwirt als Energiewirt    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Land

Landwirte erzeugen Rohstoffe zur Wärme- und Stromerzeugung, aber auch Pflanzen zur Treibstofferzeugung. Diese Entwicklung dient nicht nur der Umwelt, sondern auch der Sicherung der landwirtschaftlichen Betriebe, der Wertschöpfung und den Arbeitsplätze und der Erhaltung der Landschaft. Das Energieangebot auf einem Bauernhof kann sehr vielfältig sein.

Arbeitsblätter:
Versuche zum Thema Energie

Pflanzen im Regenwald    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Regenwald

Typisch für den tropischen Tieflandregenwald sind die Baumriesen. Nur wenig Licht dringt durch das Blätterdach hinab. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch! Damit sie auch eine Chance haben, mussten sich viele Pflanzen perfekt anpassen. Sie klettern an den Stämmen hoch, setzen sich auf die Bäume drauf oder warten am Boden ab, bis ein Loch im Blätterdach etwas Sonnenlicht herablässt.

Arbeitsblätter:
Größenvergleich Kirchturm, Giraffe, Urwaldriese und heimischer Baum
Quiz- Trickreiche Pflanzen- ordne Beschreibung der jeweiligen Pflanze zu

Regenwald-Forschung    geeignet für den schulischen Einsatz  
Bereich: Lebensraum - Regenwald

Das bisher Erforschte ist bereits beeindruckend. Doch noch immer werden neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt, was die Schätzungen über noch verborgene „Schätze“ in die Höhe treibt. Doch viele Arten werden ausgerottet, noch bevor sie jemand entdeckt hat! Einen wesentlichen Fortschritt in der Erforschung der Regenwälder machte man in den 1970er-Jahren mit der Erklimmung der Baumkronen. Dort sind die meisten Arten beheimatet und dort, zwischen Himmel und Erde, bietet sich auch der beste Ausgangspunkt für Forschungen zum Klima.

Arbeitsblätter:
Schätze das Alter eines Baumes!
Miss die Höhe eines Baumes!
Von der Arbeit der Arbonautinnen

Diese Materialien wurden durch das FORUM Umweltbildung unter dem Aspekt der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgearbeitet. Ein Vorschlag besteht aus einer Basis-
information sowie mindestens 3 Phasen in der didaktischen Umsetzung.


Diese Materialien wurden für die Arbeit mit 6- bis 10-Jährigen ausgearbeitet und uns vom Land NÖ zur Verfügung gestellt. Sie enthalten Hintergrund-
informationen zum Thema sowie einen didaktischen Vorschlag.


Dieses Material wurde im Rahmen des Projekts "Lebensmittel sind kostbar" durch das FORUM Umweltbildung erarbeitet.


Diese Materialien entsprechen im Aufbau und in der Qualität jenen der Materialien des FORUM Umweltbidung, wurden jedoch von UserInnen der Website zur Verfügung gestellt.




Diese Materialien eignen sich für den schulischen Einsatz.


Diese Materialien eignen sich für den außerschulischen Einsatz.