Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Umsetzungsvorschläge

Umsetzungsvorschläge sind in der Praxis einsetzbare Materialien. Bei jedem Material ist angegeben ob es sich für den schulischen und/oder außerschulischen Einsatz sowie für welche Altersgruppe es sich eignet. Sie können die Vorschläge natürlich Ihren Bedürfnissen entsprechend adaptieren.

Ihre Auswahlkriterien:

Altersgruppe: alle Altersgruppen
Dauer: egal
Themenbereich: Neue Lehr- und Lernformen
Suchbegriff: keine Suchbegriffe definiert

Suchergebnis

Es wurden 17 Umsetzungsvorschläge zu den ausgewählten Kriterien gefunden.

Die aufmerksame Zahlenleiter    geeignet für den schulischen Einsatz  

Bei dieser Übung versuchen die Lernenden als Gruppe ein Ziel zu erreichen. Gemeinsam wird von 1 bis zur Gruppengröße gezählt (z. B. 25 Lernende = bis 25 zählen). Die Herausforderung dabei ist, dass es keine fixe Reihenfolge gibt, wer wann spricht. Jedes Kind entscheidet selbst, wann es sich einbringt. Achtung: Wenn gleichzeitig gesprochen wird, muss wieder bei 1 begonnen werden. Wichtig ist zu beachten, dass jede/r nur eine Zahl sagen darf. Ziel der Übung ist es, dass die Gruppe von 1 bis zur Gruppengröße durchzählt, ohne eine Zahl auszulassen. Bei der Übung erleben die Kinder, dass sie nur dann das Ziel erreichen, wenn sie aufeinander achten und die anderen Gruppenmitglieder gut wahrnehmen können.

Wo ist die Keule?    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

„Wo  ist  die  Keule?“  ist  ein  sehr  einfaches,  aber  effizientes  Spiel,  welches  zu einem  positiven  Gemeinschaftsgefühl  der  Gruppe  beitragen  kann.  Das  Spiel funktioniert  wie  „Donner,  Wetter,  Blitz“,  nur  dass  die  Lernenden  hier  überlegen, wie sie der Lehrperson eine Keule „stehlen“ und unbemerkt hinter die Ziellinie bringen können. Spaß und Spannung ist für alle Beteiligten garantiert und ganz nebenbei wird aus einem Haufen Kinder eine Gruppe.

Das große Wirr-Warr    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Ziel dieses Stundenbilds ist es, ein gutesArbeitsklima zuschaffen und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu ermöglichen.Durch eine Übungerfahren die Lernenden, welche unterschiedlichen Dynamiken inGruppen auftreten können.Es wird reflektiert, wie die Zusammenarbeit und dasgemeinsame Miteinander inZukunft gestaltet werden soll. Bei der Wiederholungder Übung am Ende der Stundesind erste Veränderungen vielleicht schonsichtbar.


Ein gutes Leben    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Die Lernenden werden dazu angeregt, sich eigene Gedanken zum Begriff „gutes Leben“ zu machen: Was bedeutet „gutes Leben“ für jede/n persönlich? Anhand von konkreten Fragen können sie ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen mit den anderen Lernenden austauschen. Das Stundenbild wurde in Anlehnung an das lateinamerikanische Konzept „Buen Vivir“ –„Gutes Leben“ – erstellt, welches auf den Werten Gerechtigkeit, Gleichheit und Freiheit aufbaut. Zur abschließenden Reflexion zeichnet jede/r Lernende einen „Baum des guten Lebens“, welcher die Eindrücke der Stunde noch einmal zusammenfasst.

Listen to me!    geeignet für den schulischen Einsatz  

Die Lernenden erfahren in dieser Stunde, wie leicht es zu Missverständnissen in der Kommunikation kommen kann. Dies wird anhand der Methode „Stille Post“ für alle direkt erfahrbar. Dazu beschreiben die Lernenden einem Gegenüber den Inhalt einer Zeichnung, welches wiederum das Gehörte aufmalt. Der Vergleich der Anfangszeichnung mit dem Endresultat macht deutlich, wie leicht es beim Nacherzählen von Gehörtem zu unterschiedlichen Interpretationen kommen kann.

Das Museum ist eröffnet!    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Nach einem aktivierenden Bewegungs- und Konzentrationsspiel gestalten die Lernenden gemeinsam ein Museum aus lebendigen Statuen. Eine Person agiert dabei  als  KünstlerIn,  die  andere  wird  zu  formbarem Material.  Die  KünstlerInnen  können  die  lebendigen Statuen  wie  eine  große  Puppe  vorsichtig  berühren und  so  in  eine  gewünschte  Form  bringen  und  ihr einen  Gesichtsausdruck  verleihen.  Dabei  darf  nicht miteinander gesprochen werden. Der fertigen Statue kann nun ein Satz ins Ohr geflüstert werden und sobald sie jemand ansieht, soll sie diesen Satz sprechen. Auf die Worte „Das Museum ist eröffnet!“ dürfen die KünstlerInnen  durch  die  Galerie  gehen,  um  die  Statuen zu bewundern und ihre Botschaften anzuhören

Schöne neue Welt    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Lesebuch zur Nachhaltigkeit: Morgen wird heute gestern sein: Seite 72

Das Lied wurde 2009 von Culcha Candela veröffentlicht. Der ironische und mit Euphemismen angereicherte Text regt zum kritischen Denken an und lässt tausend Bilder im Kopf entstehen. Die angesprochenen Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Politik und Umwelt bieten Platz eigene Interessen zu entfalten und/oder zu vertiefen.
Die Schüler/Schülerinnen entscheiden selbst, mit welcher Textstelle sie sich auseinandersetzen möchten. In Gruppenarbeit werden themenspezifische Merkblätter erstellt und zu einem gemeinsamen Werk zusammengefügt. Durch die ExpertInnenrunden wird anschließend ein Gruppenaustausch ermöglicht. Zuletzt wird ein Gedicht mit dem Titel „Schöne neue Welt“ verfasst, auf einem großen Plakat festgehalten und mit Zeichnungen ergänzt.

Free your mind!    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Im vollbepackten Schulalltag ist der Kopf manchmal mit allen möglichen Dingen voll. Neben den schulischen Aufgaben und Herausforderungen kommen dann auch noch persönliche hinzu. Wohin mit all den Gedanken und Gefühlen? Die Lernenden lernen eine neue Methode kennen, das Freewriting, die dazu dient, Gedanken zu einem bestimmten Thema oder einer Fragestellung zu Papier zu bringen und anschließend zu ordnen. Genau sieben Minuten lang wird der Stift nicht abgesetzt und alles notiert was so im Kopf herumschwirrt. Welche Gedanken davon sind wichtig, welche kann ich erstmal beiseite geben und was davon möchte ich vielleicht mit anderen teilen? Freewriting kann für verschiedenste Fragestellungen verwendet werden und sowohl im Schulalltag als auch privat zu Hause zum Einsatz kommen.

Auf den Kopf gestellt    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Querdenken, Perspektivenwechsel, Einfühlungsvermögen

In dieser Stunde wird eine Fragestellung „auf den Kopf gestellt“ und aus einer umgekehrten Perspektive betrachtet, um neue Ideen zur Lösungsfindung zu entwickeln. Dafür wird die Frage „Wie erreichen wir, dass sich jede Person in unserer Schule wohl fühlt?“ einfach umgekehrt und zur Frage: „Wie erreichen wir, dass sich jede/r in unserer Schule unwohl fühlt?“. Zu dieser „Kopfstandfrage“ führen die Lernenden ein Brainstorming in der Kleingruppe durch. Mit Humor und Unbeschwertheit ergeben sich ganz neue Perspektiven. Die Antworten werden danach umgekehrt und zu Ideen formuliert.

Freeze    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Bewegung, Kreativität, Kooperation

Bei dem Spiel „Freeze“ bewegen sich die Lernenden zu Musik im Raum. Sobald die Musik stoppt, nehmen alle Lernenden spontan eine „eingefrorene“ Haltung(freeze) zu Begriffen ein, die von der Lehrperson hineingerufen werden. Die Übung wird anfangs einzeln, später zu zweit und in der letzten Rundein Kleingruppen durchgeführt. Die Lernenden dürfen dabei nicht miteinander sprechen. Wie haben die Lernenden Begriffe wie Demokratie, Gemeinschaft, Flucht, Heimat, Armut, Reichtum oder Politik als Standbild umgesetzt? Wie hat die Kooperation im Team und in der Gruppe funktioniert? Welche Rollen haben die Lernenden in der Gruppe eingenommen? Abschließend werden die Erlebnisse und Erfahrungender Stunde noch einmal gemeinsam reflektiert.

Guessing sustainability    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Ratespiel, Nachhaltigkeit, Kreativität

Beim Spiel Guessing Sustainability werden die Lernenden in zwei Teams unterteilt, mit dem Zielmöglichst viele Begriffe zu erraten. Rund um das Thema Nachhaltigkeit werden verschiedene Begriffe von einer freiwilligen Person erklärt, bzw. zeichnerisch oder pantomimisch dargestellt. Die Gruppe, die mehr Begriffe errät, gewinnt. Die bereits dargestellten oder erklärten Begriffe werden an der Tafel gesammelt und dienen als Grundlage für eine gemeinsame Reflexion im Plenum. Was verstehen die Lernenden unter dem Begriff Nachhaltigkeit und was erachten sie als besonders wichtig für eine zukunftsfähige Welt?

Ein Problem – viele Sichtweisen    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Die Lernenden lesen einen Artikel zu einem kontroversen Thema und schlüpfen danach in eine bestimmte Rolle. In Kleingruppen bereiten sie Argumente für ihre Standpunkte vor. Danach findet eine Podiumsdiskussion statt, bei der aus jeder Gruppe ein/e Freiwillige/r mit den vorbereiteten Argumenten die Rolle vertritt. Ziel ist es, ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und sich in eine bestimmte Rolle einzufühlen. Der Rest der Klasse beobachtet das Geschehen und versucht die unterschiedlichen Rollen vom Fakten-Checker bis zur Pessimistin zu identififizieren.

Lesebuch Nachhaltigkeit - Die Weissagung der Cree    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Was brauchst du wirklich zum Leben?

Erst wenn

der letzte Baum gerodet,

der letzte Fisch gefangen,

der letzte Fluss vergiftet ist,

werdet ihr merken, dass man

Geld nicht essen kann.

 

Der Spruch wurde in der Umweltbewegung der 1980er Jahren weit verbreitet. So ziert er bis heute Aufkleber von Greenpeace und erscheint in Liedtexten. Die tatsächliche Quelle des Textes ist nicht rückverfolgbar. Klar ist, dass entgegen der weitläufigen Überzeugung der Text zwar in Fragmenten, jedoch nicht exakt in dieser Form, indianischen Ursprungs ist. Aller Wahrscheinlichkeit nach entstand er aus einer Kombination von verschiedenen überbrachten Reden, Geschichten und Prophezeiungen.

Der Text setzt sich einerseits mit der Frage auseinander, was wir wirklich zum Leben brauchen, also was in letzter Konsequenz unsere Lebensgrundlagen sind. Darüber hinaus thematisiert er, dass unsere heutigen Handlungen Konsequenzen für die Zukunft haben. Jugendliche setzen sich in Diskussion und Einzelarbeit mit Fragestellungen dazu auseinander und überlegen, welche langfristigen Folgen ihr heutiges Handeln verursachen können. Sie werden weiters selbst zu SchriftstellerInnen und tragen einander ihre Werke vor.

Lesebuch Nachhaltigkeit - Nur noch kurz die Welt retten    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  
Didaktischer Vorschlag zum Song von Tim Bendzko

Tim Bendzkos Song „Nur noch kurz die Welt retten“ lässt Raum für Interpretation – und Irritation. Wird die „Weltrettung“ vorgeschoben, um andere Dinge nicht machen zu müssen? Werden andere Dinge – wie „Mails checken“ – vorgeschoben, um die „Welt nicht retten“ zu müssen? 


Die Jugendlichen werden aufgefordert selbst zu interpretieren, was die Aussage des ihnen vermutlich bekannten Songs ist. Außerdem ist der Song ein Aufhänger dafür, sich Gedanken zu machen:

  • Was ist wesentlich für mich?
  • Wofür habe ich Zeit, wofür nicht?
  • Wovor möchte ich mich drücken und finde deshalb gerne Ausflüchte?

Meine eigene nachhaltige Idee    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Die TeilnehmerInnen setzen sich in diesem Umsetzungsvorschlag damit auseinander, was nachhaltige Produkte bzw. Dienstleistungen ausmacht. Sie entwickeln gemeinsam in Kleingruppen auf kreative Weise eigene nachhaltige Geschäftsideen in Form von fiktiven Produkten oder Dienstleistungen. Dabei steht der kreative Prozess im Mittelpunkt – es geht darum, auf spielerische Weise neue Wege zu denken, visionär zu sein, neue Möglichkeiten zu eröffnen und dabei den Anspruch der Nachhaltigkeit mitzudenken.

Lebensmittel aktuell – ein Rollenspiel    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

In diesem Rollenspiel wird eine Konferenz zum Thema nachhaltige Lebensmittel für eine nachhaltige Gesellschaft veranstaltet. Eingeladen sind Experten/Innen aus verschiedenen Bereichen der Lebensmittelproduktion und des Lebensmittelhandels. Die Teilnehmenden bereiten sich auf ihre jeweilige Rolle vor, dann wird die Konferenz eröffnet und eine VertreterIn pro Gruppe präsentiert seinen/ihren Standpunkt bzw. seine/ihre persönliche Situation. In einer gemeinsamen Diskussion werden Wünsche für die Zukunft formuliert. Der Film über den Biohof Adamah – als ein Beispiel für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion – wird im Anschluss gemeinsam angesehen.

Gemeinwohl‐Ökonomie    geeignet für den schulischen Einsatz   geeignet für den außerschulischen Einsatz  

Basis für die Unterrichtseinheit ist das Konzept der Gemeinwohl‐Ökonomie, dem sich seit 2010 immer mehr UnternehmerInnen anschließen. In dieser Einheit lassen sich die Jugendlichen auf ein Gedankenexperiment ein. Sie schlüpfen in die Rollen verschiedener Interessens- und Anspruchsgruppen im Umfeld eines Unternehmens (sog. Stakeholdern). Ziel dieses Unternehmens ist nicht den Gewinn zu maximieren, sondern einen Beitrag zum Gemeinwohl zu liefern.

Diese Materialien wurden durch das FORUM Umweltbildung unter dem Aspekt der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgearbeitet. Ein Vorschlag besteht aus einer Basis-
information sowie mindestens 3 Phasen in der didaktischen Umsetzung.


Diese Materialien wurden für die Arbeit mit 6- bis 10-Jährigen ausgearbeitet und uns vom Land NÖ zur Verfügung gestellt. Sie enthalten Hintergrund-
informationen zum Thema sowie einen didaktischen Vorschlag.


Dieses Material wurde im Rahmen des Projekts "Lebensmittel sind kostbar" durch das FORUM Umweltbildung erarbeitet.


Diese Materialien entsprechen im Aufbau und in der Qualität jenen der Materialien des FORUM Umweltbidung, wurden jedoch von UserInnen der Website zur Verfügung gestellt.




Diese Materialien eignen sich für den schulischen Einsatz.


Diese Materialien eignen sich für den außerschulischen Einsatz.