Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Methoden

Die Methodenbeschreibungen helfen Ihnen bei der Umsetzung in der Praxis. Sie können die Methoden natürlich Ihren Bedürfnissen entsprechend adaptieren.

Ihre Auswahlkriterien:

Methode: Google Earth
Suchbegriff: keine Suchbegriffe definiert

Suchergebnis

Es wurden 9 Methodeninformationen zu den ausgewählten Kriterien gefunden.

Google Earth im Unterricht

Google Earth ist eine interessante Ergänzung zu bisher eingesetzten Arbeitsmitteln im Untericht. Die Anwendung bietet die Möglichkeit einen gänzlich neuen Blickwinkel auf unsere Erde zu erhalten – Zusammenhängen, aber auch Details selbständig nachzugehen und Inhalte, die sonst schwerer zu transportieren sind, effektiv und motivierend zu vermitteln.

Wie kann man Google Earth verwenden?

Neu bei Google Earth?

Google Earth - Umwelt generell

Die UNEP hat interessante Einträge in Google Earth: Öffnen Sie dazu in den „Ebenen“ den Ordner „Globales Denken“ und klicken dort auf „UNEP: Atlas der Umweltveränderungen“. Auf der ganzen Welt werden nun Einträge sichtbar, die angesehen werden können.

Links zur Verwendung von Google Earth im Unterricht

Google Earth ist eine interessante Ergänzung zu bisher eingesetzten Arbeitsmitteln im Untericht. Es bietet die Möglichkeit einen gänzlich neuen Blickwinkel auf unsere Erde zu erhalten Zusammenhängen aber auch Details selbständig nachzugehen und Inhalte, die sonst schwerer zu transportieren sind, effektiv und motivierend zu vermitteln. Aktuell sind allerdings noch viele der Anwendungen in Englisch!

Google Earth – selbst gemacht

Auf Google Earth kann man sehr einfach eigene Anwendungen, wie sie tw. unter Links zur Verwendung von Google Earth im Untericht beschrieben wurden erstellen. Hier wird ein Beispiel anhand eines Kleinkraftwerksprojektes (das gänzlich fiktiv ist!) beschrieben.

Google Earth - Kraftwerke und elektrische Energie in Österreich

Strom multimedial - Animationen und Zusatzinformationen

Google Earth - Ressourcennutzung

Unsere Zivilisation ist von Erdöl abhängig – der westliche Amazonas wurde laut einer Studie von „Save America’s Forests“ und „Land Is Life“ sowie ForscherInnen der Duke University für die zukünftige Nutzung in Zonen mit einer Gesamtfläche von 688,000 km² eingeteilt. Karte der Zonen

Google Earth - Abfälle/Emissionen

Australien ist nicht als besonders industrielles Land bekannt – aber das Gegenteil ist der Fall! Auf Google Earth kann man nachvollziehen, welche Emissionsmengen wo in Australien entstehen – obwohl es relativ dünn besiedelt ist.

Google Earth - Zusatzinformation

Unter den folgenden Links finden Sie Zusatzinformationen und weitere Nutzungsmöglichkeiten von Google Earth.