Newsletter vom 2018-05-15
Newsletter vom 2018-04-12
Newsletter vom 2018-03-08
Newsletter vom 2018-02-22
Newsletter vom 2018-01-11




Newsletter vom 2018-05-15

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

seit sage und schreibe 15 Jahren versorgen wir unsere Community auf diesem Weg mit spannenden Neuigkeiten rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung und halten sie über Veranstaltungen, Publikationen, Materialien und Weiterbildungsmöglichkeiten stets auf dem Laufenden. Und das tun wir gerne! Haben Sie beispielsweise schon gehört, dass unser Jahrbuch BNE – mit dem klingenden Titel „Perspektive wechseln” – demnächst erscheint? Es stellt sich unter anderem die Frage, was dem Leitmotiv der nachhaltigen Bildung, nach Beendigung des Weltaktionsprogramms BNE folgt, warum es so etwas wie Klimawandel-Kommunikation braucht und warum in der Schule mehr philosophiert werden sollte. Apropos Klimawandel: Gemeinsam mit Dr. Sybille Chiari, wissenschaftlicher Projektmitarbeiterin im Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit (BOKU), stellen wir uns in einem Webinar am 5. Juni der provokanten Frage „Bedroht das Klima unseren Frieden?“. Seien Sie mit dabei und freuen Sie sich auf anregende Gespräche, interaktive Elemente und methodischen Input.

Übrigens, anlässlich des Umwelt-Zeichen-Tags, setzen wir von 4. bis 10. Juni 2018 die Preise unserer beliebtesten Publikationen herab! Schauen Sie in unserem Webshop vorbei!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

BNE Jahrbuch: Perspektive wechseln.
Neue Blickwinkel zu erforschen, ist ein zentrales Anliegen des diesjährigen Jahrsbuchs BNE des FORUM Umweltbildung. Die im Buch bearbeiteten Themen Kommunikation, Entrepreneurship, BNE International und ein Sonderteil zu visionären Persönlichkeiten laden Sie auf 156 Seiten zum Nach-, Vor- und Querdenken ein.

Sie können das Jahrbuch ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellen!

Kosten: 10 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Webinar: Bedroht das Klima unseren Frieden?
Gemeinsam mit Dr. Sybille Chiari, vom Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit (BOKU), stellen wir uns der provokanten Frage „Bedroht das Klima unseren Frieden?”. Neben fachlichem Input, öffnen wir den Raum für einen gemeinsamen Diskurs, wie man mit diesem Spannungsfeld pädagogisch sinnvoll umgehen kann. Freuen Sie sich auf anregende Gespräche, interaktive Elemente und methodischen Input in einem kompakten Format!


Wann: 5. Juni 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr
Wo: Online-Raum (wird noch bekannt gegeben)
Zielgruppe: PädagogInnen, MultiplikatorInnen und Interessierte
Kosten: kostenlos

Die Anmeldung zum Webinar ist ab sofort möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Klima und Frieden – Wie geht das zusammen?
Klima und Frieden sind zwei Schlüsselthemen unserer Zeit. Wie diese beiden Themen zusammenhängen und wie wir pädagogisch mit der Spannung zwischen individueller und kollektiver Verantwortung für ein globales Miteinander umgehen können, wollen wir auf der BNE Sommerakademie 2018 diskutieren. Neben theoretischen Inputs in Form von Vorträgen bieten praxisorientierte Workshops die Möglichkeit, innovative Ideen in die eigene Bildungsarbeit zu integrieren.

Anmeldungen zur BNE Sommerakademie sind bis 31. Mai möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


45 Jahre Umweltdachverband
Stolz auf die Vergangenheit – mutig in die Zukunft: Unter diesem Motto feierte der Umweltdachverband am 24. April im festlichen Rahmen des Kunsthistorischen Museums Wien mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Generaldirektorin Sabine Haag seinen 45. Geburtstag. Auch das FORUM Umweltbildung war dabei, als auf vergangene und bevorstehende Tage angestoßen wurde.

Bild: © Klaus Ranger

Weitere Informationen


NaturvermittlerInnen aufgepasst!
Das vom Umweltdachverband koordinierte Projekt „Plattform Naturvermittlung Österreich“ geht mit einer Projekt Website online. Ziel der Plattform ist es, NaturvermittlerInnen eine zentrale Anlauf- und Servicestelle zu bieten. Unterschiedliche Vernetzungsmöglichkeiten der NaturvermittlerInnen, die Aus- und Weiterbildung, die Qualitätssicherung sowie die rechtliche Absicherung stehen dabei im Mittelpunkt. Schauen Sie vorbei!

Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Zum Weltumwelttag ein Zeichen setzen!
Am 5. Juni ist Weltumwelttag und das dürfen ruhig alle wissen! Das Österreichische Umweltzeichen macht diesen Tag auch zum Umwelt-Zeichen-Tag und lädt zum Mitmachen ein. Unter dem Motto „Setz ein Zeichen“ sollen kreative Aktivitäten und Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung zum Thema Umwelt verstärkt angeboten werden. Auch das FORUM Umweltbildung beteiligt sich und setzt in der Woche vom 4. bis 10. Juni die Preise der beliebtesten Publikationen herab. Schauen Sie vorbei, um SDG Materialien, Reise Gamble und Co. zum vergünstigten Preis zu erhalten!

Die Aktionswoche gilt für Bestellungen von 4. bis 10. Juni 2018.

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Jetzt Umwelt- oder Agrarpädagogik studieren!
Noch bis heute können sich Interessierte für die zukunftsweisenden Bachelor- und Masterstudiengänge Agrar- und Umweltpädagogik bewerben, um LehrerIn sowie BeraterIn im agrarischen und umweltbezogenen Bereich zu werden! Für spefizische Anfragen melden Sie sich bitte bei klaus.karpf@agrarumweltpaedagogik.ac.at (für Agrarpädagogik) oder isabell.vogl@agrarumweltpaedagogik.ac.at (für Umweltpädagogik).

Bild: © Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Weitere Informationen


Zeitschrift Globales Lernen zum Thema Klima
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Globales Lernen von BAOBAB werden Materialien und Bildungsangebote zum Thema Klima mit den Schwerpunkten Konsum, Ernährung, Energie, Mobilität und System Change vorgestellt. Auch das FORUM Umweltbildung ist mit seinen Publikationen vertreten. Diese und zahlreiche weitere Medien können Sie bei BAOBAB in der Bibliothek entlehnen.

Die aktuelle Zeitschrift zum Thema Klima steht zum kostenlosen Download bereit.

Bild: © BAOBAB

Weitere Informationen


IZ Lehrgang „Interkulturelle Kompetenzen und Diversität“
Ab September 2018 bietet das Interkulturelle Zentrum den Lehrgang „Interkulturelle Kompetenzen & Diversität“ in Wien an. Der Lehrgang umfasst fünf Module, insgesamt 21 Tage, und wird als Blockveranstaltung geführt. Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die in ihrem beruflichen und privaten Alltag mehr Souveränität im Umgang mit Vielfalt erwerben möchten. Neben theoretischen Inputs von FachexpertInnen werden mittels praktischer Methoden und Übungen neue Handlungsoptionen ausprobiert und trainiert.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. Juni 2018.


Bild: © Interkulturelles Zentrum

Weitere Informationen


Fachtagung Gartenpädagogik 2018
„Im Garten fürs Leben lernen“ – unter diesem Motto findet von 8. bis 9. Juni 2018 die Fachtagung Gartenpädagogik statt, welche Möglichkeiten aufzeigt, wie Schulfreiräume im Unterricht genutzt werden können.

Wo: DIE GARTEN TULLN und Messe Tulln
Zielgruppe: PädagogInnen, StudentInnen, Interessierte
Kosten: kostenlos

Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 31. Mai 2018

Bild: © Natur im Garten

Weitere Informationen


Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2018
Beim Österreichischen Klimaschutzpreis Junior können Schülerinnen und Schüler, Klassen, Schulen, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen ihre Klimaschutzprojekte einreichen.
Nutzen auch Sie die Chance und reichen Sie gemeinsam mit Ihren Schützlingen Ihr Klimaschutzprojekt ein!

Schnell sein! Einreichschluss ist der 24. Mai 2018.


Bild: © BMNT/ORF

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2018-04-12

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser!

Das FORUM Umweltbildung lädt Sie ein, bei der Einreichung zur Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ mitzumachen! Wir suchen gelungene Projekte und Initiativen, die dabei unterstützen Wissen, Fähigkeiten, Werte und Einstellungen zu vermitteln, die erforderlich sind, um zu einer ökologischen, sozialgerechten und friedlichen Entwicklung beizutragen. Ganz in diesem Sinne ist auch der Methodenvorschlag „SDG-Bingo” gestaltet. Darin können Lernende erfahren, wo und in welcher Form sie sich für die Inhalte der SDGs – wie Gesundheitsförderung, Frieden, Klima- und Biodiversitätsschutz – engagieren können. Apropos Biodiversität: Wussten Sie, dass biologische Vielfalt überlebenswichtig für die Menschheit ist? Tatsächlich ist sie für eine Vielzahl an Ökosystemleistungen verantwortlich – sauberes Wasser, reine Luft, fruchtbare Böden, Schutz vor Erosion, Bestäubung von Pflanzen usw. Diese von der Natur kostenlos erbrachten Leistungen gilt es zu schützen. Dass jeder Mensch etwas für den Erhalt beitragen kann, wird einerseits in einer neuen Multivisions-Show für SchülerInnen, aber auch in der Woche der Artenvielfalt vermittelt. Und ist nicht auch die Verteilungsgerechtigkeit von Naturgütern ein wesentlicher Aspekt eines friedlichen Miteinanders? Was es über Klimafrieden und Friedensklima zu wissen gibt, erfahren Sie auf der BNE Sommerakademie des FORUM Umweltbildung! Melden Sie sich am besten gleich an!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Ist Ihr Projekt BEST OF AUSTRIA?
Es ist wieder soweit! Das FORUM Umweltbildung und das BMNT suchen innovative und einzigartige Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten. Die gelungensten Initiativen haben die Chance bei der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung Ende November in Graz als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ ausgezeichnet zu werden.

Einreichfrist ist der 23. September 2018!


Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


BNE Sommerakademie 2018: Klimafrieden - Friedensklima
In diesem Jahr widmet sich die viertägige Fortbildung des FORUM Umweltbildung dem Thema „Klimafrieden - Friedensklima“. Es werden Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden thematisiert sowie die Frage der individuellen und kollektiven Verantwortung für soziale Gerechtigkeit und eine intakte Umwelt diskutiert. Dabei werden den TeilnehmerInnen Möglichkeiten aufgezeigt wie in unterschiedlichen Lernsettings Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens erprobt werden können.

Zeitraum: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl (NÖ)
Zielgruppen: LehrerInnen, Lehramtsstudierende, SchulleiterInnen, Kindergarten- und HortpädagogInnen, MultiplikatorInnen und alle Interessierten.

Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2018!

Bild: © nito/shutterstock.com

Weitere Informationen


Methodenvorschlag des Monats: SDG-Bingo
In dieser Einheit haben die Lernenden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen, Meinungen und Fragen in Bezug auf die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele einzubringen. Da für einige SchülerInnen die SDGs noch Neuland sind, wird zunächst das Thema mit einem Erklärvideo eröffnet. Im interaktiven Teil wird in Form eines Bingos sichtbar, wo bereits Engagement im Klassenverband herrscht und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt. Die Methode eignet sich für SchülerInnen ab der Sekundarstufe I und dauert, je nach Vor- und Nacharbeit zwischen einer und drei Stunden.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Verleihung des Sustainability Awards 2018
Am 7. Juni 2018 werden heuer die nachhaltigsten Universitäten Österreichs von Ministerin Elisabeth Köstinger und Minister Heinz Fassmann mit dem Sustainability Award ausgezeichnet. Mit dem Sustainability Award werden Initiativen an Hochschulen, die einen bewussten Umgang mit Umwelt und Ressourcen sowie soziale Gerechtigkeit anstreben, vor den Vorhang geholt.

Die GewinnerInnen werden nach der Verleihung auf unserer Website bekannt geben!



Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Ohren schützen und besser Lernen
Lärm belastet und stört Arbeits- und Lernprozesse nachhaltig. Er stellt ein großes Gesundheits- und Umweltproblem dar – höchste Zeit etwas dagegen zu tun! Am 25. April, dem Internationalen Tag gegen Lärm, wird jährlich auf die Auswirkungen von Lärm aufmerksam gemacht. Ideen für eine ruhige Lernatmosphäre und mehr Wohlbefinden im Schul- oder Kindergartenalltag finden Interessierte auf der Projektwebsite zu Lernen ohne Lärm. Um auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir den vierteljährlich erscheinenden Newsletter zu abonnieren!

Bild: © Melanie Salzl

Weitere Informationen


Edutopia Summer Academy 2018
Die Edutopia Summer Academy bietet die Möglichkeit für 30 motivierte und innovative Personen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität, Altersgruppen, sowie fachlicher Hintergründe, miteinander eine neue Form einer ganzheitlichen Hochschulbildung kennenzulernen, zu erleben und mitzugestalten. Die Vision von Edutopia ist ein grenz- und generationenübergreifendes, gemeinsames Lernen, das Raum für Kreativität aber auch für Fehler und Scheitern bieten soll. Das Ziel besteht darin, Lernende dabei zu unterstützen, ihre Leidenschaften zu entdecken und eigene Ideen zu entwickeln.

Zeitraum: 02. bis 15. Juli 2018
Ort: Wien
Kosten: zwischen 90 und 520 Euro.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 18. April 2018.

Bild: © Edutopia Vienna

Weitere Informationen


„ÜBER LEBEN - Du brauchst die Natur“
Gemeinsam mit Global 2000 und unterstützt von der Stiftung Blühendes Österreich startet 2018 die Multivisions-Show für SchülerInnen „Über-Leben – Du brauchst die Natur!“ über den drohenden Verlust der Biodiversität. Im Film werden die SchülerInnen über Zusammenhänge und Ursachen des Biodiversitätsverlust aufgeklärt. In der anschließenden Diskussions- und Fragerunde wird mit ExpertInnen das Gelernte nachbesprochen. Für teilnehmende Schulen gibt es kostenlosen Unterrichtsmaterial zu den Themen Biodiversität und Umweltschutz sowie Heckenpakete für die Bepflanzung von Schulhöfen und Schulgärten.

Zielgruppe: SchülerInnen von 10 bis 19 Jahren

Für Veranstaltungen an Ihrer Schule, kontaktieren Sie schule@multivision.at.

Bild: © die Multivision

Weitere Informationen


media literacy award [mla]
Auch heuer haben LehrerInnen und SchülerInnen aller Schularten und Schulstufen die Möglichkeit ihre kreativen und kritischen Medienprojekte beim Wettbewerb „media literacy Award” einzureichen. Zur Auswahl stehen die Kategorien Video, Audio, Print, Multimedia & Neue Medien. Die besten und innovativsten Projekte werden im Herbst bei einer Preisverleihung in Wien prämiert.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2018.

Bild: © mediamanual

Weitere Informationen


Woche der Artenvielfalt 2018
Wie jedes Jahr veranstaltet vielfaltleben rund um den Internationalen Tag der Artenvielfalt am 22. Mai die Woche der Artenvielfalt. Dabei lädt ein buntes Veranstaltungsprogramm, bestehend aus Exkursionen, Vorträgen und Workshops, Interessierte dazu ein Artenvielfalt in Österreich zu Erforschen, Erfahren und Erleben.

Ort: österreichweit
Zeitraum: 18. bis 27. Mai 2018

Bild: © vielfaltleben

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2018-03-08

Editorial
Fühlen Sie sie auch? Diese gewissen Glücksmomente, die der Frühling so mit sich bringt! Wir, im FORUM Umweltbildung, können den Frühlings-Spirit jedenfalls schon spüren. Unsere heurigen Veranstaltungen – allen voran die BNE Sommerakademie – werden bereits geplant und an den neuen Publikationen wird voller Hingabe geschrieben. Alles ist im Werden. Sind Sie auch motiviert etwas Sinnvolles umzusetzen, etwas für die Gemeinschaft zu kreieren? Tun Sie es! Die Aktionstage Nachhaltigkeit bieten dafür die ideale Plattform. Auch im Lehrgang der Pioneers of Change geht es darum, an der Umsetzung der eigenen Projektideen zu arbeiten. Für die Extraportion Motivation sehen Sie sich am besten den Film „Zeit für Utopien“ an. Darin sehen Sie, dass sozial- und umweltgerechte Lebensweisen gar nicht so utopisch sind. Das zeigen uns auch die vielen Projekte und Positivbeispiele, die Jahr für Jahr im kleinen Rahmen entstehen und einen Beitrag zu einer generationengerechten Welt leisten.

Wir freuen uns, wenn Sie in diesem Newsletter wieder spannende und inspirierende Anregungen finden!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Lesebuch und didaktische Materialien zu den SDGs
Bereits in dritter Auflage erscheint Ende März das beliebte Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft - Ein Lesebuch über die neuen Weltziele”. Als Ergänzung zum Lesebuch gibt es didaktische Materialien, die für die Arbeit mit 9 bis 13-Jährigen konzipiert wurden. Die darin beschriebenen Methoden sollen Lehrpersonen unterstützen, die 17 Ziele begreifbar zu machen und deren Bedeutung für alle zu vermitteln. Im Vordergrund stehen dabei das aktive Erleben der Lernenden, die Handlungsorientierung, das Einbeziehen ihrer Emotionen sowie die Möglichkeit zur Reflexion und zum Perspektivenwechsel.

Kosten: Lesebuch 6 Euro, didaktisches Materialien 8 Euro (zzgl. Versandkosten).

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Aktionstage Nachhaltigkeit 2018: MENSCHEN.MACHEN.MORGEN
Im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche finden auch heuer wieder die Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Diese vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) veranstalteten Aktionstage machen Menschen und deren Engagement zur Nachhaltigen Entwicklung sichtbar und erlebbar. Auch Sie können sich engagieren!

Wann: 22. Mai bis 8. Juni 2018
Wo: österreichweit

Aktionen können ab sofort im Veranstaltungsprogramm verortet werden.

Bild: © Aktionstage Nachhaltigkeit

Weitere Informationen


Chancen­gleichheit zum Thema machen
Heute ist Internationaler Frauentag. Das Zentrum polis hat Anknüpfungspunkte sowie Link- und Materialientipps gesammelt, die Sie für den Unterricht nutzen können. Erstellen Sie z.B. mit Ihren SchülerInnen eine Ausstellung zu den größten Pionierinnen der Frauenbewegung oder ein Wandplakat zur Geschichte des Internationalen Frauentags!

Bild: © Melanie Salzl/canva.com

Weitere Informationen


Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2018
Beim Österreichischen Klimaschutzpreis Junior können Schülerinnen und Schüler, Klassen, Schulen, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen ihre Klimaschutzprojekte einreichen. „Es ist bemerkenswert, welche hervorragenden Projekte bereits die Jüngsten initiieren”, meint Heidi Huber, Geschäftsführerin des FORUM Umweltbildung, die letztes Jahr als Teil der Jury einen tieferen Einblick in die vielfältigen und zukunftsweisenden Projekte werfen konnte.

Nutzen auch Sie die Chance und reichen Sie ab 15. März 2018 gemeinsam mit Ihren Schützlingen Ihr Klimaschutzprojekt ein!

Bild: © BMNT/ORF

Weitere Informationen


Neu im Kino: Zeit für Utopien
Der spannende und inspirierende Dokumentarfilm „Zeit für Utopien” von Kurt Langbein nimmt Sie ab Mitte April mit auf eine Entdeckungsreise in eine neue Gesellschaft. Lassen Sie sich (und Ihre SchülerInnen) von den Positivbeispielen aus dem Film inspirieren und nehmen Sie ihn zum Anlass, über unterschiedliche Gesellschaftsmodelle zu diskutieren. Eignet sich besonders für die Fächer Geographie und Wirtschaftskunde, Politische Bildung sowie Ethik- oder Religion.

Zielgruppe: ab 14 Jahren
Kinostart: 20. April 2018

Bild: © ZEIT FÜR UTOPIEN

Weitere Informationen


LERNgang Pioneers of Change
Aufgeteilt auf 34 Seminartage werden im 1-jährigen LERNgang des Gemeinnützigen Vereins „Pioneers of Change” Möglichkeiten geschaffen, sinnvolle Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Der nächste LERNgang startet ab Mai in Westösterreich.

Bewerbungen werden noch bis 11. April 2018 angenommen!

Bild: © Pioneers of Change

Weitere Informationen


Klimaschutz zum VWA Thema machen
„Reife Leistung für das Klima” heißt das Angebot vom klimabündnis, das SchülerInnen bei der Themenfindung für ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten unterstützt. In einem Workshop werden die TeilnehmerInnen unter Einsatz verschiedener Methoden an klimarelevante Themen herangeführt. In vertiefenden Gesprächen können sie sich anschließend erste Gedanken zu Themenwahl und Fragestellungen machen.

Zielgruppe: 10. bis 12. Schulstufe
Setting: 2 Unterrichtseinheiten mit max. 25 SchülerInnen

InteressentInnen können sich bei marion.kaar@klimabuendnis.at melden!

Bild: © Unuchko Veronika/shutterstock

Weitere Informationen


Klimawandel und Migration
Das deutsche Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ergänzt seine Datenbank „Umwelt im Unterricht” um Unterrichtsmaterialien zum Thema Migration und Klimawandel. Ausführlich ausgearbeitete Hintergrundtexte sowie Unterrichtsvorschläge für Primarstufe und Sekundarstufe I können sich interessierte PädagogInnen gratis herunterladen.

Bild: © Melanie Salzl

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2018-02-22

Editorial
Man sagt: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich! Wir laden Sie ein, sich die Zeit zu nehmen, den Newsletter durchzustöbern, vielleicht ist das ein oder andere dabei, wonach Sie suchen. Beispielsweise ein pädagogisch wertvolles Spiel, das Spaß, Spannung und kooperatives Lernen vereint! Reise Gamble heißt unsere neueste Publikation zum Thema nachhaltiger Tourismus in Österreich und ist ab sofort im Webshop erhältlich. Oder haben Sie sich vielleicht gefragt, in welche Weiterbildung Sie heuer Zeit investieren wollen? Wie wäre es mit der BNE Sommerakademie, bei der die Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden thematisiert werden - ein äußert relevantes Thema, führen doch drastisch geänderte Lebensbedingungen dazu, dass viele Menschen zur Flucht gezwungen werden. Für weitere Vertiefung zu dem Thema greifen Sie auf die Publikation von SÜDWIND zurück, in der vorgestellt wird, wie Globales Lernen im Volksschulunterricht zum Einsatz kommen kann. Es wäre doch erstrebenswert, wenn bereits die Kleinsten Zeit und Raum haben zu hinterfragen, wie unser Leben und das der globalisierten Welt verbunden ist. Wer sich nach weiterer Auseinandersetzung mit dem Thema Zeit sehnt, dem empfehlen wir die derzeitige Materialzusammenstellung im „zoom” von éducation21.

Viel Spaß und Zeit zum Durchlesen wünscht Ihnen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Reise Gamble, das Spiel zum nachhaltigen Tourismus ist da!
Die Vielfalt an touristischen Highlights ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt und lockt BesucherInnen aus aller Welt in die Alpenrepublik. 100 Destinationen aus den 9 Bundesländern können dabei durch witzige Texte kennengelernt werden und in spannenden Auktionen gegen die MitspielerInnen ersteigert werden. Geografische, biologische und kulturelle Kenntnisse, aber auch gemeinsames kooperatives Lernen werden dabei gefördert und zeigen den Spielenden den Zusammenhang von Tourismus und Ressourcenverbrauch in Österreich auf. Wer am nachhaltigsten urlaubt, gewinnt! Let’s gamble!

Zielgruppe: ab 14 Jahren
Kosten: 12 Euro zzgl. Versandkosten

Das Spiel kann ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellt werden!

Bild: © Valerie Tiefenbacher / FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Umweltzeichen Info-Veranstaltung für Schulen
Das Österreichische Umweltzeichen ist die höchste staatliche Auszeichnung für Schulen und Pädagogische Hochschulen. Es weist die Schule als eine moderne, auf Qualität ausgerichtete Bildungseinrichtung aus und zeigt, dass sie ihren bildungspolitischen Auftrag und ihre ökologische Verantwortung ernst nimmt und im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen agiert. Bei der Infoveranstaltung erfahren Sie Näheres über das Österreichische Umweltzeichen, erhalten Informationen und Tipps für die ersten Schritte und können mit ExpertInnen diskutieren und Fragen klären.

Wann und Wo:
15. März 2018: Evangelisches Realgymnasium Donaustadt, Wien
17. April 2018: Volksschule Kufstein Zell, Kufstein

Bild: © Österreichische Umweltzeichen

Weitere Informationen


„Klimafrieden – Friedensklima“ - BNE Sommerakademie 2018
In diesem Jahr widmet sich die viertägige Fortbildung des FORUM Umweltbildung dem Thema „Klimafrieden - Friedensklima“. Vom 20. bis 23. August 2018 dreht sich im Steinschaler Dörfl alles um die Frage, wie wir als Gesellschaft miteinander leben möchten und welche gemeinsamen Anstrengungen wir in puncto Klimaschutz unternehmen wollen und können! Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden werden thematisiert sowie Fragen zur individuellen und kollektiven Verantwortung für soziale Gerechtigkeit diskutiert. Dabei werden den TeilnehmerInnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie in unterschiedlichen Lernsettings Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens erprobt werden können. Soziales Lernen sowie ein konstruktiver Umgang mit Konflikten sind Voraussetzung, um ein gewaltfreies Miteinander im Kleinen und Großen zu fördern.

Die Anmeldung zur BNE Sommerakademie ist ab Anfang April möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


„Lernen ohne Lärm” - Website ist online!
Unterstützt durch den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger leitet der Umweltdachverband in Zusammenarbeit mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark und der AUVA das Projekt „Lernen ohne Lärm”, welches der Lärmprävention in Bildungseinrichtungen dient. Auf der Projektwebsite können sich Kinder, Eltern und Schulen ab sofort durch die vielen Angebote klicken: Ideen für die Unterrichtspraxis, Anleitungen für Experimente und Werkstücke sowie jede Menge Wissenswertes!

Die Website wird laufend mit Methoden und Anleitungen erweitert!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Klimaschulen gesucht! Großes Informations-Webinar für alle Interessierten
Bis zum 22. März 2018 haben Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) noch die Möglichkeit „Klimaschulen“-Projekte einzureichen. Das Programm des Klima- und Energiefonds lädt Schulen ein, Projekte zu den Themenbereichen Klima und nachhaltige Mobilität zu entwickeln und durchzuführen. Dafür müssen mindestens drei Schulen in einer Klima- und Energie-Modellregion gemeinsam ein Projekt – zum Beispiel zum Schwerpunktthema Sonnenenergienutzung oder Energieeffizienz – umsetzen, das durch den/die KEM-ManagerIn koordiniert wird. Pro Projekt werden bis zu 23.000 Euro Unterstützung vergeben.

Am 27. Februar 2018 wird für alle Interessierten ein Webinar mit spannenden Vorträgen rund um die Klimaschulen abgehalten! Seien Sie dabei!

Bild: © Klima- und Energiefonds

Weitere Informationen


Ausschreibung: Mobilitätsmanagement für Kindergärten und Schulen
Das klimaaktiv mobil Programm „Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen” startet 2018/19 in eine neue Runde. Im Zuge des Programms werden interessierte Schulen, Horte, Kindergärten und Pädagogische Hochschulen in ganz Österreich von erfahrenen MobilitätsberaterInnen ein Schuljahr lang begleitet. Die Bildungseinrichtungen erhalten Unterstützung bei der Mobilitätserhebung, Problemanalyse, Ideenfindung, Umsetzung von Projekten und Aktivitäten sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Programmstart: Herbst 2018
Dauer: gesamtes Schuljahr 2018/19

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Bildungseinrichtung bis zum 30. April 2018. Die Teilnahme ist kostenlos!

Bild: © Studio Huger

Weitere Informationen


Garten ist Klasse! Wettbewerb für SchülerInnen

Die Aktion „Natur im Garten“ ruft in Niederösterreich und Wien zum SchülerInnen-Wettbewerb auf. Thematisch dreht sich alles ums Thema „Lernen in und mit dem Garten“. Projekte können in den drei folgenden Kategorien eingereicht werden: Gartln mit und ohne Garten, Gartengeschichten und Experiment Schulgarten.

Zielgruppe: Klassen und Hortgruppen der Primarstufen und Sek I
Gewinn: Garten-Erlebnistage oder Garten-Erlebnisworkshops sowie ein Indoor Gartenspiel.

Einreichschluss ist der 25. Mai 2018!

Bild: © Natur im Garten

Weitere Informationen


Bewerbungsstart des Freiwilligen Umweltjahrs (fUJ) 2018/19
Das freiwillige Umweltjahr von JUMP bietet Jugendlichen ab 18 Jahren die Möglichkeit für sechs bis zwölf Monate in Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich in ganz Österreich mitzuarbeiten. Interessierte junge Erwachsene können zwischen rund 40 unterschiedlichen Einsatzstellen wählen. Während ihres Einsatzes sammeln sie praktische Erfahrungen und wichtige Schlüsselqualifikationen für das spätere Berufsleben! Außerdem ist das fUJ auch als als Zivildienstersatz anrechenbar.

Die Anmeldefrist läuft noch bis 7. März 2018!

Bild: © Jugend-Umwelt-Plattform

Weitere Informationen


Zeit! Hast du sie?
Die Stiftung éducation21 ist das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schweiz. In ihrer Rubrik „zoom” veröffentlichen sie in regelmäßigen Abständen gesammelte Unterrichtsmedien zu einem bestimmten Thema - in diesem Monat dreht sich alles um das Vergänglichste und doch Unendlichste: die Zeit. Buch- und Filmtipps, Unterrichtsmethoden und andere Inspirationen, laden ein sich tiefergehender mit Zeit auseinanderzusetzen.

Bild: © Stefanie Schabhüttl

Weitere Informationen


Leitfaden zum Globalen Lernen in der Volksschule
Bereits in der Volksschule können globale Zusammenhänge des (Zusammen)lebens kindgerecht vermittelt werden. Der neue Leitfaden von SÜDWIND möchte LehrerInnen genau dabei unterstützen und liefert Anregungen, um den eigenen Unterricht im Sinne des Globalen Lernens zu erweitern. Der Leitfaden zeigt auf, dass sich Inhalte des Globalen Lernens durchaus im Lehrplan der Volksschule wiederfinden und bereitet das Thema durch Methodenvorschläge, Grafiken und Themenlandkarten verständlich auf.

Zielgruppe: VolksschullehrerInnen, DirektorInnen von Volksschulen, VertreterInnen aus der Schulverwaltung und Bildungspolitik.

Der Leitfaden steht gratis zum Download zur Verfügung!


Bild: © SÜDWIND

Weitere Informationen


Clever Einkaufen: Schultaschen- und Schulrucksack-Kauf
Praktisch sollen sie sein, aber auch das Kind über Jahre gesund und sicher begleiten. Die ersten Schulrucksäcke, auch für die Grundschule, präsentieren sich zunehmend nachhaltig - und das in geprüfter Umweltqualität. Clever einkaufen für die Schule, die Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus hat direkt bei den Herstellern recherchiert. Als Service liegen nun 10 Tipps für den Einkauf und Details zu den Kriterien, die zur Auswahl herangezogen wurden, vor. Ebenso eine Liste mit den empfohlenen Schultaschen- und rucksäcken zum Herunterladen.

Bild: © BMNT / Paul Gruber

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2018-01-11

Editorial
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser!

Wir begrüßen Sie zurück und hoffen Sie sind mit Mut und Elan ins neue Jahr gestartet. Wir, jedenfalls, sind jetzt schon voller Tatendrang und blicken mit Freude auf die vielen Ereignisse, die uns in den nächsten Monaten erwarten. Doch auch ein Rückblick auf die Erfolge im vorherigen Jahr darf nicht fehlen - diese finden Sie wie immer im Jahresbericht des FORUM Umweltbildung! Sie haben eigene Ideen, die Sie gerne umsetzen wollen, dann reichen Sie Ihr Projekt beim schulischen Bildungsförderungsfonds ein! Oder wollen Sie Ihr Engagement für die Öffentlichkeit sichtbar machen - so nutzen Sie die Aktionstage Politische Bildung oder den GaYa-Filmwettbewerb als Plattform. Auch wer Interesse an Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Bildungsmaterial hat, wird in diesem Newsletter fündig.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Danke an unsere Facebook-Fans!
Die Freude war groß, als der 2.000ste Facebook-Fan unsere Seite geliked hat! Das gesamte Team des FORUM Umweltbildung bedankt sich bei allen UserInnen und freut sich auch in Zukunft spannende Beiträge, inspirierende Clips und aufregende Mitmach-Möglichkeiten zu teilen!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


FUTURE LECTURES
Nach drei spannenden Events geht die FUTURE LECTURES Triologie fürs erste in die Winterpause. Wer nachlesen möchte, welche Themen 2017 bearbeitet wurden und welche Aktivitäten stattgefunden haben, der kann das auf unserer Website nachlesen. Wen die Projekte zur Eigeninitiative inspiriert haben und wer beim nächsten FUTURE LECTURES Zyklus dabei sein will, kann sich ab jetzt bei anna.haas@umweltbildung.at melden. Denn, die nächsten FUTURE LECTURES kommen bestimmt!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Einreichfrist für schulische Projekte im Bildungsförderungsfonds
Ab sofort können innovative Projektideen beim Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit eingereicht werden. Schulen können pro Projekt bis zu 1.200,- Euro erhalten. Nützen Sie die Chance und reichen Sie ihr Bildungsprojekt ein!

Die Einreichfrist für schulische Projekte endet am 20. Februar 2018.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Vorankündigung: Jahresbericht des FORUM Umweltbildung
Sind Sie schon auf den Jahresbericht des FORUM Umweltbildung gespannt? Sollten Sie auch! Dieser zeigt wieder die volle Bandbreite der Aktivitäten und Publikationen des FORUM Umweltbildung im vergangenen Jahr auf! Die druckfrischen Exemplare können ab Mitte Februar bestellt oder als pdf gratis heruntergeladen werden.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neu: Das Österreichische Umweltzeichen für Kindergärten
Ein Team, bestehend aus MitarbeiterInnen des BMNT, des VKI sowie des FORUM Umweltbildung, haben im vergangenen Jahr eine Umweltzeichen Richtlinie für Kindergärten entwickelt. Zentrale Themen dabei sind Umweltschutz, Gesundheitsvorsorge und Bildungsqualität. Nachdem nun auch BeraterInnen und PrüferInnen für die neue Richtlinie geschult wurden, steht den ersten Prüfungen nichts mehr im Wege! Soll auch Ihr Kindergarten mit dem staatlichen Gütesiegel zertifiziert werden, dann senden Sie bitte eine E-Mail an: adermutz@vki.at oder elisabeth.schneider@bmnt.gv.at.

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Broschüre „Teaching the Sustainable Development Goals”
Diese in englischer Sprache verfasste Publikation bereitet die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung für Lehrende der Sekundarstufe 1 übersichtlich auf. Lernziele, Kernkompetenzen sowie Ideen für die Umsetzung und Reflexionsfragen sind für alle SDG's angeführt. Eine „Story of Change” führt die Lesenden durch die Broschüre.

Die Publikation steht gratis als Download zur Verfügung!


Bild: © ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH

Weitere Informationen


Our World Trainings der Bundesjugendvertretung (BJV)
Um Globales Lernen auch in der außerschulischen Jugendarbeit zu verankern, bietet die BJV kostenlose Trainings für haupt- und ehrenamtliche JugendarbeiterInnen an. In den Trainings werden Einblicke in globale Herausforderungen sowie Lösungsansätze gezeigt und verschiedenste Methoden vorgestellt und ausprobiert.

Die Schwerpunkte sowie die Termine für das Jahr 2018 sind folgende:
- Beteiligung & Engagement: 20. Jänner (ganztägig) in Linz
- Ernährung & Umwelt: 17. Februar (ganztägig) in Wien
- Konsum & Lifestyle: 24. Februar (ganztägig) in Wien

Machen Sie mit!

Bild: © Bundesjugendvertretung

Weitere Informationen


Aktionstage Politische Bildung 2018
Die bundesweite Kampagne geht in die nächste Runde. Wie gewohnt, starten die Aktionstage Politische Bildung am 23. April und dauern bis zum 9. Mai an. Heuer wird verstärkt auf Aktivitäten in den Bundesländern und auf Online-Angebote eingegangen, so bekommt jedes Bundesland einen Schwerpunkttag und eine größere Veranstaltung. Interessierte können sich an das Zentrum polis wenden und eigene Online-Angebote erstellen und anbieten.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Studierende, SchülerInnen, die Fachöffentlichkeit und breite Öffentlichkeit.

Bild: © BMBWF/Zentrum polis

Weitere Informationen


GaYA-Filmwettbewerb „My Alps - My Chance“
Die Alpen erstrecken sich über eine Länge von rund 1.200 km und sind das höchste Gebirge in Mitteleuropa! Rund 13 Millionen Menschen leben im Alpenraum - junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben nun die Möglichkeit ihr Engagement für Bildung, Nachhaltigkeit, Soziales oder Ähnliches in einem Kurzfilm zu präsentieren! Der/die GewinnerIn wird zum GaYA Filmfestival in Chambéry (Frankreich) eingeladen, wo die 15 besten Filmclips präsentiert werden.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.

Bild: © Governance and Youth in the Alps

Weitere Informationen


Fotowettbewerb „Ich und mein Wienerwald“
Auf die Kameras, fertig, klicken, los! Der Biosphärenpark Wienerwald sucht Ihre Lieblingsbilder vom Wienerwald. Dabei kann in fünf unterschiedlichen Kategorien eingereicht werden: Einblicke – Ausblicke – Weitblicke, Streifzug durch die Natur, Kultur & Kreativität, Bewegung & Sport sowie Leben & Arbeit. Schon eine Idee? Dann nichts wie los! Auf die GewinnerInnen warten spannende Preise!

Einsendeschluss ist der 31. Jänner 2018.

Bild: © Biosphärenpark Wienerwald

Weitere Informationen


Summer School Alternative Economic and Monetary Systems 2018
In Kooperation mit der Gemeinwohl-Ökonomie sowie verschiedenene Universitäten, Hochschulen und anderen Partnern, findet heuer zum fünften Mal die Sommeruniversität „Alternative Economic and Monetary Systems” statt. Thematischer Ausgangspunkt ist die Frage nach alternativen und innovativen Modellen eines nachhaltigen Finanz- bzw. Wirtschaftssystems. Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden sowie eine Filmreihe, begleiten die TeilnehmerInnen durch eine spannende Zeit, in der sie viele neue Ideen kennenlernen und entwicklen können. Die Bewerbung ist ab sofort möglich!

Zeitraum: 25. Juli bis 10. August 2018
Ort: Wien
Zielgruppe: internationale Studierende und Berufstätige der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi) sowie Interessierte
Kosten: EUR 1.390,– (Stipendien möglich)

Bild: © OeAD WohnraumverwaltungsGmbH

Weitere Informationen


zur Übersicht