Newsletter vom 2018-12-14
Newsletter vom 2018-11-08
Newsletter vom 2018-10-11
Newsletter vom 2018-09-19
Newsletter vom 2018-08-07
Newsletter vom 2018-07-13
Newsletter vom 2018-06-21
Newsletter vom 2018-05-15
Newsletter vom 2018-04-12
Newsletter vom 2018-03-08
Newsletter vom 2018-02-22
Newsletter vom 2018-01-11




Newsletter vom 2018-12-14

Editorial
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser!

„Für die großen Herausforderungen der Zukunft braucht es innovative, kluge, kreative, junge Köpfe und fleißige Hände! Wir brauchen Vielfalt, wir brauchen möglichst unterschiedliche Menschen“. Die Message der 18-jährigen Keynotespeakerin Ivana Vlahusic auf unserer heurigen Auszeichnungs- und Vernetzungsveranstaltung sprach vielen TeilnehmerInnen aus der Seele. Wir freuen uns, dass auch heuer wieder so viele inspirierende und richtungsweisende Projekte bei BEST OF AUSTRIA eingereicht wurden und sich so zahlreiche Menschen mit ihrer Arbeit für eine faire und nachhaltige Zukunft einsetzen. Mit großer Freude blicken wir aber auch bereits in das neue Jahr, in dem wir wieder viele spannende Veranstaltungen und Materialien vorbereiten werden. Den Beginn macht unser 3. BNE Webinar, welches am 24. Jänner stattfindet. Wir gehen darin der Frage nach, welchen Mehrwert Visualisierung in der Kommunikation von abstrakten Begriffen wie beispielsweise Nachhaltigkeit oder Klimawandel hat und wie Bilder dabei helfen können, unterschiedliche Sichtweisen und Gedankengänge sichtbar und vergleichbar zu machen. Dazu zeigen wir konkrete, im Klassenraum anwendbare Methoden. Wir hoffen, Sie sind dabei! Bis dahin eine erholsame und besinnliche Zeit!

Mit den allerbesten (Weihnachts-)Grüßen und Glückwünschen für das kommende Jahr,

Melanie Salzl
für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


BNE Webinar: Visual Literacy – eine Zukunftskompetenz in der Bildung für nachhaltige Entwicklung
Nach einer thematischen Einführung zum Mehrwert von Visualisierungen beschäftigen wir uns im Webinar u.a. mit der Frage wie Bilder als Dialogwerkzeug und Kommunikationsbrücke dienen können, um abstrakte Begriffe wie Nachhaltigkeit oder Klimawandel zu bearbeiten. Gemeinsam mit dem Visualisierungsexperten Markus Engelberger (Graphic Recorder und Visual Facilitator) wird Praxisrelevantes vorgestellt.

Datum: 24. Jänner 2019
Uhrzeit: 18:00 bis 19:00 Uhr
Wo: im virtuellen Lernraum vom Onlinecampus Virtuelle PH

Bei Anmeldung über PH-Online gibts ein anrechenbares Zertifikat über 1,33 UE ausgestellt!

Die Anmeldung erfolgt über den Onlinecampus Virtuelle PH und ist kostenlos.

Bild: © Batshevs / Shutterstock



FUTURE LECTURES: Wer möchte dabei sein?
Die heurigen drei FUTURE LECTURES konnten wieder zahlreiche BesucherInnen begeistern. Wir gratulieren allen ProjektteilnehmerInnen zur gelungenen Vorbereitung und Umsetzung! Auch nächstes Jahr wird es die, unter der Schirmherrschaft von Dennis Meadows stehende, Veranstaltungsreihe wieder geben! Wer möchte im Jahr 2019 mit dabei sein, wenn es heißt: 3 Teams, 3 Universitäten, 3 Lectures!


Interessierte Studierende sowie Hochschulen und Universitäten können sich ab sofort für die Teilnahme am neuen Zyklus bei anna.streissler@umweltbildung.at bewerben.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Nachlese „BEST OF AUSTRIA“
Im Steiermarkhof in Graz trafen sich am 28. November 2018 ca. 100 Personen, um die besten Projekte Österreichs im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung auszuzeichnen. Neben inspirierenden Keynotes und Posterwalks, durften sich 15 Einrichtungen über die Auszeichnung freuen. Wer einen Eindruck von der Veranstaltung bekommen möchte, kann sich durch die Nachlese und die Bilder klicken.


Bild: © FORUM Umweltbildung/Huetter



BEST OF AUSTRIA: Die eingereichten Projekte 2018
Ganze 72 Einreichungen bemühten sich heuer um die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ im Rahmen des UNESCO Weltaktionsprogramms. Alle eingereichten Projekte sind nun in einer Broschüre zusammengefasst worden. Die 15 Siegerprojekte werden zudem im Detail vorgestellt! Durchblättern und inspirieren lassen!

Die Broschüre steht zum kostenlosen Download bereit.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Umwelt.Wissen Tage für Kids 2019
Unter dem Motto „Mit voller Power vom Wissen zum Tun“ bietet Umwelt.Wissen Niederösterreich an drei Tagen für alle Schulen der 5. - 8. Schulstufe 42 Workshops zu Umwelt-, Energie- Naturschutz- und Ernährungsthemen, die für diese Zielgruppe erlebnispädagogisch und kindergerecht aufbereitet sind. Zusätzlich laden 18 verschiedene interaktive Stationen die SchülerInnen zum ausprobieren oder selbst kreativ werden ein.


Zeitraum: 12. bis 14. Februar 2019
Ort: BOKU Tulln
Zielgruppen: LehrerInnen mit Schulklassen der 5. - 8. Schulstufe

Bild: © Land NÖ, RU3



Klimaschulen: Jetzt für die neue Ausschreibung bewerben!
Es ist wieder so weit: Klima- und Energie-Modellregionen sowie die Schulen dieser Regionen können sich wieder an der Ausschreibung für das Programm „Klimaschulen” des Klima- und Energiefonds beteiligen. Ziel ist es, gemeinsam mit SchülerInnen bereits in der Schule Handlungen und Sensibilisierung für eine klimagerechte und lebenswerte Zukunft zu setzen und gemeinsam Lösungskonzepte zu erarbeiten. Gesucht werden vor allem Ideen und Umsetzungen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität und Konsum-Lebensstil-Ernährung und Klimawandelanpassung.

Die Einreichfrist endet am 26. März 2019 um 12.00 Uhr.

Bild: © Klima- und Energiefonds



UN SDG Action Awards: Jetzt Einreichen!
Um die 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung erfolgreich umsetzen zu können, sind die Beiträge aller AkteurInnen gefordert. Die UN SDG Action Campaign sucht deswegen nach Vorzeigeprojekten, die inspirierend, motivierend und kreativ umgesetzt werden. Einzelpersonen, Organisationen der Zivilgesellschaft sowie lokale Regierungen können ihre Projekte einreichen und ihr Engagement zeigen! Die Gewinnerprojekte werden auf dem Global Festival of Action for Sustainable Development in Bonn ausgezeichnet.

Reichen Sie Ihr Projekt bis 30. Jänner 2019 ein.

Bild: © UN SDG Action Campaign



Mitmachen & Gewinnen: Draußen sein
Sie sind in einem Kindergarten, einer Kindergruppe oder Krippe tätig und haben ein spannendes und innovatives Outdoor-Projekt umgesetzt? Ob selbst gebautes Weidentipi, Upcycling-Projekt im Garten oder Stadtteilerkundungen – relevante Umsetzungen können ab sofort für eine Mitmach-Aktion beim Fachverlag UNSERE KINDER eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es neben einem Feature in einer der kommenden Ausgaben auch Sachpreise.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2018.

Bild: © Melanie Salzl



Globales Lernen im digitalen Zeitalter
Digitale Medien und virtuelle Lernumgebungen verändern zunehmend fachdidaktische Zugänge, Inhalte und Methoden. Wie sich die Digitalisierung auf Globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Global Citizenship Education auswirkt, diskutieren Nina Brendel von der Universität Potsdam, Gabriele Schrüfer von der Universität Münster und Ingrid Schwarz von Südwind Niederösterreich im Buch „Globales Lernen im digitalen Zeitalter“. Darin enthalten sind u.a. konkrete Umsetzungsbeispiele für Schulen! Die Publikation ist in allen Südwind-Bibliotheken und bei Baobab in Wien entlehnbar, oder über die Website des Verlags zu kaufen.

Bild: © Waxmann Verlag



Fröhliche Weihnachten
Das Team des FORUM Umweltbildung wünscht besinnliche Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2019!

Bild: © Melanie Salzl



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-11-08

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

so ganz kann man es sich angesichts der milden Temperaturen noch nicht vorstellen, aber in rund sieben Wochen ist bereits der 24. Dezember – Weihnachtsabend! Sie sind bereits auf der Suche nach sinnvollen Geschenken? Ab Ende November bieten wir in unserem Webshop wieder unsere beliebtesten Publikation vergünstigt an! Wie man bis dahin die Zeit verbringt? Wir haben ein paar Ideen: Wie wäre es bei unserer Umfrage zu Fortbildungen teilzunehmen? Ein weiterer Vorschlag: das beliebte SDG Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft“ kostenlos in Englischer Sprache runterladen und gemeinsam mit den Liebsten lesen! Ebenfalls empfehlenswert ist die Teilnahme an der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung in Graz, wo die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ an wegweisende Projektinitiativen aus ganz Österreich verliehen wird. Oder: ein Besuch der 2. und 3. Future Lecture!

Wofür Sie sich auch entscheiden, wir wünschen Ihnen viel Freude und einen abwechslungsreichen und aktiven Herbst!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Ihre Meinung ist gefragt! Eine Umfrage-Aktion zu Fortbildungen
Wir möchten unser Fort- und Weiterbildungsangebot noch besser auf die Interessen und Bedürfnisse unserer Zielgruppen abstimmen und bitten daher um Ihr Feedback! Bitte nutzen Sie die Chance und teilen Sie uns mit, wie Ihre Vorstellungen hinsichtlich Fort- und Weiterbildung aussehen! Unter allen TeilnehmerInnen verlosen wir ein Produkt nach Wahl aus unserem Webshop. Für die Teilnahme an der Verlosung bitte eine gültige E-Mail-Adresse angeben.

Die Umfrage endet am 31. Dezember 2018!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Our World. Our Future: Das beliebte SDG Lesebuch auf Englisch
Nach dem deutschsprachigen Druckwerk „Unsere Welt. Unsere Zukunft” gibt es nun auch die englischsprachige Version davon. In „Our World. Our Future” wird der Alltag von Kindern aus verschiedenen Ländern der Welt vorgestellt. Die 17 Geschichten richten sich vorwiegend an SchülerInnen im Alter von 9 bis 13 Jahren und soll sie dazu Ermutigen selbst etwas zur Erreichung der einzelnen UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zu tun.

Alle Geschichten stehen zum kostenlosen Download auf der Website des Instituts für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE) und im Webshop des FORUM Umweltbildung zur Verfügung.

Bild: © IUFE/Carola Holland



Weihnachtsaktionswochen in unserem Webshop!
Das FORUM Umweltbildung hat während der diesjährigen Adventzeit jede Menge Geschenkideen und Angebote zu Publikationen und Materialien. Jede Woche gibt es spezielle Rabattaktionen im Webshop! Diese starten am 26. November und dauern bis zum 24. Dezember! Die Infos über die Aktionen und welche Publikationen gerade günstiger sind, gibt es immer zu Beginn der jeweiligen Woche auf der Website und auf Facebook! Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Umweltzeichen für Kindergärten: Hier gibt es erste Informationen
Bildungsqualität, Qualitätsentwicklung, Klimaschutz und Gesundheitsförderung sind Ihnen ein Anliegen? Sie wollen die Kinder für Umweltbildung sensibilisieren? Dann sind Sie auf dem besten Weg die Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Kindergärten umzusetzen. Bei der Informationsveranstaltung bekommen Sie von einer Umweltzeichen-Beraterin wertvolle Tipps zur Umsetzung, können Ihre Fragen auch an VertreterInnen ausgezeichneter Kindergärten richten und erfahren alles über die Grundzüge des Österreichischen Umweltzeichens.

Wann: 27. November 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Stubenbastei 5, 1010 Wien

Anmeldungen bitte bis 13. November bei elisabeth.schneider@bmnt.gv.at

Bild: © Österreichische Umweltzeichen



Nachzulesen: 1. Future Lecture
Am 30. Oktober 2018 eröffnete die Fachhochschule Joanneum Graz die diesjährige Future Lectures Trilogie. Rund 200 TeilnehmerInnen, das Future Lecture Team aus Studierenden, Lehrenden und dem FORUM Umweltbildung sowie zahlreiche geladene ExpertInnen diskutierten über die Frage wie Graz sich regional versorgen kann? Wer mehr über die Veranstaltung erfahren will, kann alles online nachlesen!

Nicht vergessen zwei Future Lecture Termine folgen noch:
2. Future Lecture: „Zukunft spielen: Systeme und Nachhaltigkeit begreifen und erfahren“ an der FH Vorarlberg, 16. November 2018, ab 13 Uhr
3. Future Lecture: „Nachhaltig leben – Zukunft geben! Vermittlung christlicher Werte und notwendiger Kompetenzen für die nachhaltige Entwicklung unserer Welt“ an der KPH Wien/Krems, Campus Wien-Strebersdorf, 26. November 2018, 15:30 – 18:30 Uhr

Bild: © FH Joanneum



Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft: Jetzt schnell anmelden!
Melden Sie sich jetzt für die Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung zum UNESCO Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung an und seien Sie dabei, wenn die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ an wegweisende Projektinitiativen aus ganz Österreich verliehen wird. Die Keynote halten Bildungsinnovator Thomas Nárosy und Schülerin Ivana Vlahusic.


Wann: 28. November 2018, 17:00 bis 20:30 Uhr
Wo: Steiermarkhof, Graz

Die Teilnahme ist kostenlos. Online-Anmeldungen bis 25. November möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung



LCOY – Local Conference of Youth Austria
Am 16.11 startet die erste österreichische Jugendklimakonferenz für junge Menschen zwischen 15 und 30 Jahren an der Technischen Universität Wien. Das abwechslungsreiche Programm wird die drei Tage der Konferenz mit Workshops, Diskussionen, Spielen und Open Spaces füllen. Unter anderem könnt ihr vor Ort auch das neueste Spiel des FORUM Umweltbildung „CHALLENGE accepted“ testen.

Anmeldungen zur Konferenz sind noch möglich!

Bild: © Local Conference of Youth Austria



Online-Konsultation der UNESCO zur Zukunft von BNE
2019 endet das aktuelle Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP). Darüber wie es weiter gehen soll, darf sich nun auch die Zivielgesellschaft zu Wort melden. Lehrkräfte, SchülerInnen, VertreterInnen aus Politik sowie alle anderen BürgerInnen sind eingeladen noch bis 19. November 2018 ihre Vorschläge und Anregungen zur Zukunft des WAP abzugeben. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Teilnahme bis 19. November 2018 möglich!

Bild: © UNESCO



Wissens°raum – die Didaktikwerkstatt des ScienceCenter-Netzwerks
Das Projekt „Wissens°raum“ nutzt leerstehende Geschäftslokale in Wien und wandelt diese für einen gewissen Zeitraum in kleine Pop-up-Science Center um. Darin werden Wissenschaft und Technik für alle Bevölkerungsgruppen niederschwellig und spielerisch erlebbar gemacht. Zur Zeit können Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei freiem Eintritt in der Reinprechtsdorfer Straße 1c in 1050 Wien vorbei kommen und sich dort bis 22. Dezember 2018 mit vielen wissenschaftlichen Themen beschäftigen.

Bild: © Verein ScienceCenter-Netzwerk



Danke für den Regen: Dokumentarfilm mit didaktischem Begleitmaterial
Der preisgekrönte Dokumentarfilm „Danke für den Regen“ zeigt die Folgen des Klimawandels in Kenia und erzählt von den Erlebnissen des Bauern und Klimaaktivisten Kisilu Musya. Dieser filmt die Auswirkungen des Klimawandels in seinem Dorf hautnah mit und will damit Bewusstsein für die Folgen des Klimawandels schaffen – vor allem auch bei den großen politischen EntscheidungsträgerInnen der Welt. Der 59 Minuten lange Film ist ab 14 Jahren freigegeben und kann in den Bibliotheken von BAOBAB und Südwind ausgeliehen werden. Das didaktische Begleitmaterial dazu kann gratis heruntergeladen werden.

Bild: © BAOBAB



Stellenausschreibung: Jugend-Umwelt-Plattform JUMP
Die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP organisiert seit 2011 verschiedenste Angebote rund um Umwelt- und Nachhaltigkeit für Jugendliche ab 16 Jahren aus ganz Österreich. Nun gibt es die Chance Teil des sympathischen Teams zu werden: Gesucht wird eine stellvertretende Geschäftsführung mit Leitungserfahrung für den Bereich Veranstaltungen (30h).

Bewerbungen können bis spätestens 25. November 2018 per E-Mail unter office@jugendumwelt.at abgegeben werden.


Bild: © Jugend-Umwelt-Plattform JUMP



Schulwettbewerb „Tierschutz macht Schule“
Der Verein „Tierschutz macht Schule“ hat gemeinsam mit dem Amt der OÖ Landesregierung einen Schulwettbewerb gestartet in dem Tierschutzwissen unter Beweis gestellt werden kann! Gesucht werden kreative Projekte bzw. Projektideen von oberösterreichischen Schulen zum Thema „Heimtiere“ bzw. „Nutztiere“. Zu gewinnen gibt es Geldpreise für die Klassenkasse und einen Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn.

Zielgruppen: SchülerInnen der 3. bis 8. Schulstufe.

Einreichfrist ist der 29. März 2019.

Bild: © D. Zupanc/Tierschutz macht Schule



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-10-11

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

nehmen Sie die Herausforderung an? In unserer neusten Publikation zu den SDGs, dem Kartenspiel CHALLENGE accepted!, werden die Probleme der MitspielerInnen durch Einsatz kreativer Ideen und Talente gemeinsam gelöst. Überzeugen Sie sich persönlich vom Spaßfaktor des Spiels an unserem Stand bei der heurigen Interpädagogica und profitieren Sie von unserem vergünstigten Messepreis! Die SDGs spielen auch in der diesjährigen Global Education Week eine bedeutende Rolle. Lesen Sie unten nach, welche kostenlosen Bildungsangebote Sie für Ihren Unterricht nutzen können und lassen Sie sich von den zahlreichen Möglichkeiten inspirieren und ermutigen, sich mit globalen Themen zu befassen! Apropos: Bei unserer Veranstaltung „Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft” im Rahmen des Weltaktionsprogramms können Sie sich Inspirationen für künftige Projekte holen und in Kontakt mit unterschiedlichsten AkteurInnen aus der BNE-Szene kommen. Die Keynote mit dem klingenden Titel „Von der Sonntagspredigt zur Montagsgewohnheit. Oder: Wer hat meinen Autopiloten programmiert?“ wird diesmal von Bildungsinnovator Thomas Nárosy (Generation 50plus) und Schülerin Ivana Vlahusic (Generation 20minus) formuliert und ist eine Aufforderung sich Gedanken über die Welt zu machen, warum sie so ist wie sie ist, wie man sie ändert und welche Konsequenzen das haben kann. Melden Sie sich am besten gleich an!

Wir freuen uns, wenn Sie auch in diesem Newsletter wieder spannende Anregungen gefunden haben.

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Neuerscheinung: CHALLENGE accepted!
Das FORUM Umweltbildung erweitert sein SDG Materialienangebot! Im Kartenspiel CHALLENGE accepted werden die persönlichen Herausforderungen aller MitspielerInnen gelöst, indem Jugendliche mit ihren Talenten und Fähigkeiten kreative Ideen zu alltäglichen Problemen und Fragen entwickeln. Gemeinsam werden geniale, skurrile, verrückte oder auch realistische und pragmatische Lösungen für alle 17 Ziele gefunden.

Zielgruppe: ab 15 Jahren
Kosten: 12 Euro zzgl. Versandkosten

Das Spiel erscheint im November 2018. Vorbestellungen sind bereits möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung / Irmgard Stelzer



Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft!
Am 28. November 2018 lädt das FORUM Umweltbildung herzlich zur alljährlichen Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung zum Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung ein! TeilnehmerInnen dürfen sich auf eine interaktive Keynote von Bildungsinnovator Thomas Nárosy und Schülerin Ivana Vlahusic sowie auf die Prämierung von österreichischen Vorzeigeprojekten freuen. Gelegenheiten zum Netzwerken ergeben sich beim anschließenden Buffet.

Melden Sie sich bis 25. November an! Achtung, TeilnehmerInnenzahl begrenzt!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Interpädagogica: DIE Bildungsfachmesse
Die Interpädagogica feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen und das FORUM Umweltbildung ist auch heuer wieder mit einem Stand vertreten. Wir bereiten für Sie diesmal einen Stand mit einem SDG Schwerpunkt vor – seien Sie gespannt! BesucherInnen dürfen sich zudem über die Messepreise unserer beliebten Publikationen freuen: theBox um 8 Euro und unser neuestes SDG-Spiel um nur 10 Euro. Besuchen Sie uns!

Wann: 15. bis 17. November 2018
Wo: Stadthalle Graz
Standnummer: 0206

Bild: © Reed Exhibitions



Methodenvorschlag des Monats: Schätze der Vielfalt
Die Natur ist voller unterschiedlicher Farben und Formen. Oft muss man jedoch genau hinschauen, um die kostbaren Kleinigkeiten in unserer Umgebung wahrzunehmen. Pflanzen, Tiere, bunte Steine oder andere Besonderheiten entgehen uns, wenn wir nur einen flüchtigen Blick in die Umgebung werfen. Der Unterrichtsvorschlag „Schätze der Vielfalt“ hilft dabei, die Vielfalt der Natur in ihren unterschiedlichen Facetten zu entdecken.

Der Methodenvorschlag eignet sich für den Einsatz in der Primarstufe und steht gratis zur Verfügung.

Bild: © Melanie Salzl



Global Education Week 2018: Workshops & Seminare
Zwischen 19. und 25. November 2018 findet heuer zum 20. Mal die europaweite Woche des Globalen Lernens – die Global Education Week – statt, welche von Südwind koordiniert wird. Neben kostenlosen Workshop für SchülerInnen und Seminaren für MultiplikatorInnen, bietet Südwind die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung bei Schulprojekten zu den SDGs an.

Anfragen senden Sie bitte an olivia.tischler@suedwind.at oder joanna.egger@suedwind.at.

Bild: © Global Education Week



ERDE.ERDE – Mitmachausstellung zum Thema Boden
Das zoom Kindermuseum startet mit einer neuen Mitmachausstellung. Thematisch dreht sich dabei alles um den Boden unter unseren Füßen. Die Kinder entdecken an vielen spannenden Stationen warum es so wichtig ist, dass sorgsam mit dem Erdboden umgegangen wird!

Zielgruppe: Kinder ab 6 Jahren und ihre Begleitperson(en)
Laufzeit: 27. September 2018 bis 24. Februar 2019.

Bild: © Bernhard Winkler



Wettbewerb „Abfallvermeidung macht Schule“
Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) sucht im Rahmen des Schulwettbewerbs nach umgesetzten Projekten und Projektideen zur Abfallvermeidung und Ressourcenschonung. Vor allem werden Projekte bzw. Projektideen gesucht, bei deren Umsetzung die SchülerInnen selbst mitwirken können.

Zielgruppen: Schulen & SchülerInnen ab der 5. Schulstufe
Einreichfrist: 19. Oktober 2018

Bild: © BMNT / Paul Gruber



Last call: Digital Scholarships für PädagogInnen
Das Future Learning Lab Wien unterstützt im Rahmen des Programms „Digital Scholarships für Innovationen im Klassenzimmer“ beim Einsatz von digitalen Werkzeugen im Unterricht. Dabei arbeiten ExpertInnen mit Lehrenden zusammen, um für sich Technologien für den Unterricht zu erschließen oder ganz konkrete Ideen für den digitalen Unterricht zu entwickeln.

Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2018

Bild: © Future Learning Lab Wien



Weltkarte „Vielfalt sprechen lassen“
Das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ veröffentlicht eine neue Weltkarte, die zum Nachdenken anregt. Je nach Ausrichtung der Karte sind alle Ländernamen auf Englisch oder in der jeweiligen Landessprache zu lesen. Die Ziele der Karte sind es, die Perspektiven des Globalen Südens zu stärken, Machtverhältnisse deutlich zu machen sowie verschiedene Sprachen in unserem Umfeld zu nutzen. Das dazugehörige Begleitheft in Deutsch und Englisch gibt Anregungen zur Arbeit mit der Karte und steht kostenlos zum Download bereit.

Bestellung der Weltkarte: weltkarte@engagement-global.de

Bild: © Bildung trifft Entwicklung



Website: Portal Globales Lernen
Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) ist ein deutschsprachiges Internetangebot zum Globalen Lernen und zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Es bietet einen umfangreichen Service mit Online-Bildungsmaterialien, Aktionen, Veranstaltungen und Hintergrundinformationen.

Klicken Sie sich durch die Website und entdecken Sie die vielfältigen Angebote!

Bild: © Eine Welt Internet Konferenz (EWIK)



Themendossier „Wald“ von éducation21
Wald und Mensch haben eine lange gemeinsame Geschichte: Der Wald war während der ganzen Entwicklungszeit des Menschen eine der wichtigsten natürlichen Ressourcen für Energie, Baumaterial und Nahrung. Entsprechend vielfältig wurde er genutzt und, als die Bevölkerung zunahm, auch übernutzt. Früher war der Wald mächtiger als der Mensch – heute ist der Wald nur noch dort, wo der Mensch ihn stehen lässt. Das Dossier Wald bietet neben einer pädagogischen Einleitung eine stufenspezifische Auswahl von Lernmedien, Filmen, Praxisbeispielen und außerschulischen Angeboten.

Bild: © Melanie Salzl



Jetzt einreichen: Changemaker-Programm 2018/19
Das Changemaker-Programm ist eine Initiative, die SchülerInnen bei der Umsetzung ihrer Jahresprojekte bzw. (Geschäfts-)Ideen unterstützt. Einreichen können alle SchülerInnen, die eine Idee haben und diese weiterentwickeln möchten oder ein Jahresprojekt im
Schuljahr 2018/19 umsetzen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Idee oder das Projekt einen Bezug zu mindestens einem der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen hat.

Einreichfrist ist der 16. Oktober 2018!

Bild: © ChangeMaker/IFTE



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-09-19

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

Das neue Schuljahr hat begonnen und es freut uns, dass wir Sie nach der Sommerpause wieder begrüßen dürfen! Rechtzeitig zum Schulbeginn stellen wir Ihnen interessante Angebote vor, die Sie in den Herbst begleiten können. Da wären zunächst unsere brandneuen Materialien zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs): Zum einen das Lehrplakat „Zwischenstopp 2030“ mit dazugehörigen Begleitmaterialien, die ab sofort als gratis Download zur Verfügung stehen. Zum anderen unser 2. BNE Webinar. Darin erhalten die TeilnehmerInnen Einblick in die SDGs und deren Relevanz für die Arbeit mit Jugendlichen und MultiplikatorInnen. Also nicht verpassen und am besten gleich anmelden! Außerdem organisieren wir wieder eine Reihe interessanter Veranstaltungen in diesem Herbst. So zum Beispiel die jährlich stattfindenden Future Lectures Ende Oktober, die an drei Terminen spannende Zukunftsthemen behandeln. Aber auch ein Rückblick darf nicht fehlen, zum Beispiel auf unsere heurige BNE Sommerakademie. In der Nachlese dazu, erfahren Sie von den Highlights und auch schon den Termin für 2019!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Webinar: #17SDG – Globale Nachhaltige Entwicklung im Unterricht behandeln
Das kostenlose Webinar behandelt die Frage, wie wir eine gemeinsame Vision der Sustainable Development Goals vermitteln können, die ermutigt anstatt zu überfordern. Expertinnen von Südwind und dem FORUM Umweltbildung erzählen von ihren Erfahrungen aus der Arbeit mit MultiplikatorInnen und jungen Erwachsenen. Außerdem werden Chancen und Herausforderungen der SDGs für den Bildungsbereich diskutiert, hilfreiche Tipps für die Praxis angeboten und Bildungsmaterialien vorgestellt.

Datum: 27. September 2018
Uhrzeit: 18:00 bis 19:00 Uhr
Wo: im virtuellen Lernraum vom Onlinecampus Virtuelle PH

Die Anmeldung erfolgt über den Onlinecampus Virtuelle PH.

Bild: © Batshevs/Shutterstock



Neues SDG Lehrplakat „Zwischenstopp 2030“
Das Plakat „Zwischenstopp 2030“ des FORUM Umweltbildung greift verschiedene globale Themen auf, die verdeutlichen sollen, dass die SDGs sichtlich Früchte getragen haben: Die Stadt im Zentrum des Plakats ist grün und nachhaltig, bedrohte Tiere und Pflanzen sind in ihren Lebensräumen abgebildet und die Menschen respektieren einander und leben in ihrer Verschiedenheit auf Augenhöhe. Die dargestellten Situationen sollen die Lernenden anregen, vernetzt zu denken, Stellung zu beziehen und einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen. Vor allem aber sollen die Kinder und Jugendlichen ermutigt werden, ihren persönlichen Beitrag zu leisten und sich eigene konkrete Maßnahmen zum Erreichen der SDGs zu überlegen.

Die Lehrplakate stehen in deutscher sowie englischer Sprache als gratis Download zur Verfügung und können bestellt werden.

Bild: © Markus Wurzer/FORUM Umweltbildung



Letzter Aufruf: Jetzt Bildungsprojekte einreichen!
Herrausragende Projekte gehören vor den Vorhang geholt! Deswegen sucht das FORUM Umweltbildung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus innovative und einzigartige Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten.

Schnell noch bis 23. September 2018 einreichen!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Nachlese: Das war die Sommerakademie 2018
Ein großes Dankeschön an alle TeilnehmerInnen der diesjährigen BNE Sommerakademie für die tolle Atmosphäre und das engagierte Mitmachen! Als kleinen Rückblick haben wir eine Online-Nachlese zusammengestellt, die auf der Website des FORUM Umweltbildung abgerufen werden kann. Die Unterlagen (Präsentationen, Handouts, Literaturlisten etc.) der ReferentInnen stehen gratis zum Download zur Verfügung!

Tipp: Merken Sie sich jetzt schon den Termin für die BNE Sommerakademie 2019 vor: 19. bis 22. August 2019.

Bild: © Michael Schöppl



Future Lectures 2018
An drei Hochschulen organisieren Teams aus Studierenden und Lehrenden in Kooperation mit dem FORUM Umweltbildung Veranstaltungen der besonderen Art für ein bunt gemischtes Publikum. Diskutiert werden aktuelle Chancen, Herausforderungen, aber auch Widersprüche einer nachhaltigen Entwicklung. Wer mitdiskutieren will, findet an drei Veranstaltungen die Möglichkeit dazu:

1. Future Lecture: „Lebensmittel bewegen: Wie kann sich Graz regional versorgen?“ an der FH JOANNEUM, 30. Oktober 2018, 17:00 – 20:00 Uhr
2. Future Lecture: „Zukunft spielen: Systeme und Nachhaltigkeit begreifen und erfahren“ an der FH Vorarlberg, 16. November 2018, ab 13 Uhr
3. Future Lecture: „Nachhaltig leben – Zukunft geben! Vermittlung christlicher Werte und notwendiger Kompetenzen für die nachhaltige Entwicklung unserer Welt“ an der KPH Wien/Krems, Campus Wien-Strebersdorf, 26. November 2018, 15:30 – 18:30 Uhr

Bild: © FORUM Umweltbildung



Umweltzeichen Richtlinien für Schulen und PHs
Kürzlich wurde die neue Version der Richtlinie für „Schulen und Pädagogische Hochschulen“ veröffentlicht. Ziel ist es, Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, Umwelt- und Klimaschutz, Gesundheitsvorsorge und Bildungsqualität in den Schul- bzw. Hochschulalltag stärker zu integrieren. Themen wie die SDGs, Lärm, Digitalisierung und Biodiversitätsschutz werden dabei verstärkt thematisiert.

Bild: © Elisabeth Schneider



Methodensammlung zu Lesestrategien
Zwei Absolventinnen der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik haben eine Methodensammlung mit 10 fächerübergreifenden Lesestrategien im Rahmen ihrer Bachelorarbeit erstellt. Diese soll Lehrpersonen als Hilfestellung zur Förderung der Lesekompetenz dienen.

Der Leitfaden ist als gratis Download verfügbar.

Bild: © ISLITZER Kathrin & KLAUSNER Verena



SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2018
Österreichische SchülerInnen ab der 4. bis zur 12. Schulstufe sind auch in diesem Jahr wieder eingeladen, beim größten deutschsprachigen SchülerInnenwettbewerb zur politischen Bildung mitzumachen. Aus zwölf Projektthemen kann das für die Klasse passende Thema gewählt werden, z.B. Berufswunsch Influencer, Hate Speech, Karl Marx, Gerechtigkeit, Rechtsstaat, Genossenschaften, Olympische Spiele, Schutz von Singvögeln oder selbst ein aktuelles Thema bearbeitet werden. Es winken attraktive Preise wie Klassenreisen und Geldprämien! Beraten und unterstützt werden die Schulen von der Serviceeinrichtung Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule.

Einsendeschluss ist der 10. Dezember 2018!

Bild: © Zentrum polis



Werde aktiv am Global Day to #Act4SDGs!
Der Global Day to #Act4SDGs markiert jedes Jahr am 25. September den Jahrestag der Nachhaltigkeitsziele, den sogenannten SDGs. Dass jeder Mensch einen Beitrag zur Erreichung dieser Globalen Ziele leisten kann und dabei auch noch Spaß haben kann, wird in dem Toolkit der SDG Action Campaign sichtbar. Umsetzungsideen und zahlreiche Unterrichtsmaterialien motivieren zum Aktivwerden.

Werde auch du Teil dieser globalen Bewegung! Jeder Beitrag zählt!

Bild: © SDG Action Campaign



wienXtra Schulevents: Jetzt buchen!
wald aktiv, natur aktiv, garten aktiv: Bei den kostenlosen Aktionen von wienXtra Schulevents entdecken SchülerInnen die Stadtnatur Wiens auf vielfältige Weise und mit verschiedenen Ansätzen. Aktuell: Bei wald aktiv pflanzen SchülerInnen der 3. bis 9. Schulstufe Bäume und Sträucher und vergrößern so Wiens Grüngürtel. Lehrkräfte werden mit Unterrichtsmaterialien unterstützt.

Anfragen können Sie an schulevents@wienXtra.at richten.

Bild: © Barbara Mair



EVN Schulservice
Wie wird Energie transportiert? Gibt es eine Maschine, die sich selbst antreibt? Wer das Thema Energie im Unterricht behandeln möchte, kann sich dafür Unterstützung auf der Website der young.evn holen. Zahlreiche Kurzfilme, abgefilmte Experimente sowie Onlinespiele stehen gratis zur Verfügung.

Bild: © EVN AG



Erfolgsrezepte. Inklusive Lernmaterialien für eine nachhaltige Gastronomie
Globales Lernen und inklusive Bildung in der beruflichen Bildung vereinbaren – wie geht das? Diese Broschüre enthält Materialien für die berufliche Bildung im Bereich Gastronomie. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie an den Beispielen Gemüse, Fisch, Fleisch und Lebensmittelabfälle das Thema Nachhaltigkeit im Fachunterricht aufgegriffen werden kann. Zugleich wird gezeigt, wie in heterogenen Gruppen binnendifferenziert gearbeitet werden kann. Die Texte und Arbeitsblätter gibt es in verschiedenen Versionen (standard – einfach – leicht).

Die Lernmaterialien als Download sowie weitere Informationen zum EU-Projekt GastroINKLUSIV sind online verfügbar.

Bild: © BAOBAB



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-08-07

Stellenausschreibung: Wir suchen Verstärkung für unser Team!
Der Umweltdachverband – ein offenes, dynamisches und engagiertes Team – sucht für das FORUM Umweltbildung eine neue Geschäftsführung und Leitung des Bereichs „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Das FORUM Umweltbildung arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung seit mehr als 30 Jahren im Bereich Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich, wobei der Umweltdachverband die Projektträgerschaft übernimmt. Wir konzipieren und gestalten Bildungsangebote im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich für schulische und außerschulische Zielgruppen, erstellen analoge und digitale Bildungsmaterialien, arbeiten in Forschungs-Bildungs-Projekten und verstehen uns als Drehscheibe für BNE in Österreich.

Ihr Profil:
Sie haben einen Hochschulabschluss und pädagogische Berufserfahrung (schulisch und/oder außerschulisch) in den Gebieten Umweltbildung und/oder Bildung für nachhaltige Entwicklung, besitzen Erfahrung in Teamleitung, Projektcontrolling und Projektleitung sowie in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Stakeholdern. Sie haben außerdem Erfahrung mit, bzw. Interesse an Forschungs-Bildungs-Kooperationen. Dann könnten Sie unser/e WunschkandidatIn sein!

Als Leitung des FORUM Umweltbildung sind Sie unsere Schnittstelle zu unseren AuftraggeberInnen, übernehmen die interne Teamleitung und Ressourcenplanung in Absprache mit dem Projektmanagementteam sowie die Abstimmung mit den anderen Organisationsbereichen des Umweltdachverbands, akquirieren gemeinsam mit dem Team neue Projekte, koordinieren die Berichtslegung und Abrechnung, vertreten das FORUM Umweltbildung und das Bildungsteam nach außen hin und besitzen profunde Erfahrung bei Konzeptionen, Durchführungen und Abrechnungen von Bildungsprojekten und –materialien.

Sie sind zuständig für die Jahresplanung, bewahren laufend den Überblick über die Aktivitäten unseres Teams und schauen darauf, dass bei optimalem Einsatz unserer Ressourcen die Qualität am Ende stimmt. Projektmanagementkompetenzen (gute Kenntnisse von Excel), Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, Präsentationssicherheit, Kreativität und Genauigkeit, Verlässlichkeit und Durchsetzungsvermögen sowie Ihr Engagement für Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sind eine Bereicherung für unser Team.

Wir bieten:
hohe Eigenverantwortung in einem idealistischen und dynamischen Umfeld
Möglichkeit zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Position
große Kollegialität, hohen Teamgeist und eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre
Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit
Arbeitsort ist Wien. Der Bruttomonatsbezug für die 38,5 h-Stelle bemisst sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung, beträgt jedoch mindestens EUR 3.200,00.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Lebenslauf, Studienerfolgsnachweis und Arbeitszeugnisse sowie ein Motivationsschreiben beinhalten, schicken Sie bitte bis spätestens 20. August 2018 per E-Mail unter Betreff „Geschäftsführung FORUM Umweltbildung“ z.H. Heidi Huber an: bewerbung(at)umweltdachverband.at

Geeignete KandidatInnen laden wir nach Ablauf der Bewerbungsfrist zu Gesprächen ein.

Der Umweltdachverband (UWD) mit Sitz in Wien ist eine überparteiliche Plattform und Interessenvertreter für 36 Umwelt- und Naturschutzorganisationen bzw. alpine Vereine aus ganz Österreich. Zu unseren Hauptaufgaben zählen Projektarbeit, umweltpolitisches Lobbying, Umweltbildung sowie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Bild: © canva.com



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-07-13

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

in den Sommermonaten lässt sich die Zeit gut nutzen, um sich in Themen zu vertiefen oder sich mit neuen Inhalten auseinanderzusetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kostenlosen Workshop zum Thema Menschenrechte? Dabei gibt Daniela Schier von Amnesty International Anregungen, wie Menschenrechte, als Grundlage für ein gutes Miteinander, verstärkt im eigenen Unterricht und im Schulalltag umgesetzt werden können. Oder haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie Klimawandel mit Games verknüpfen können? Von Best Practice Beispielen, über einen Fotowettbewerb bis hin zur Kindergarten-Ideenmappe – diese Ausgabe des Newsletters ist so bunt wie das Leben. Lesen Sie hinein!

Wir freuen uns darauf, Sie im September wieder mit Inspirationen aus Schule und Alltag bereichern zu dürfen und freuen uns, wenn Sie Ihre Projekte für die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ einreichen.

Bis dahin einen erholsamen Sommer und viele spannende Momente!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Das BMNT zeichnet aus – jetzt Vorzeigeprojekte einreichen!
Nutzen Sie die Chance und reichen Sie bis 23. September 2018 Projekte für die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ ein! Die gelungensten Initiativen haben die Chance bei der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung Ende November in Graz als Vorzeigeprojekte präsentiert zu werden. Was dafür notwendig ist, sehen Sie in „Die Einreichung in 1 Minute erklärt!“.

Das FORUM Umweltbildung freut sich über zahlreiche Einreichungen!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Webinar online zum Anschauen
Die Aufzeichnung unseres Webinars „Bedroht das Klima unseren Frieden?” mit Expertin Dr. Sybille Chiari ist online. Alle, die nicht dabei sein konnten, können es sich nun ansehen. Am 27. September und am 8. November folgen die beiden nächsten Webinare. Die Anmeldung dafür ist bereits möglich. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Bild: © Batshevs / Shutterstock



MetESD – Methods for ESD
Drei Jahre lang waren Kolleginnen aus dem Team „Bildung für nachhaltige Entwicklung” des Umweltdachverbands im Erasmus+ Projekt MetESD involviert. Vergangene Woche fand das Abschlusstreffen in der walisischen Stadt Aberystwyth statt, wo die Projektergebnisse präsentiert wurden. Wir gratulierem zum erfolgreichen Projektabschluss!

Bild: © Glenn Strachan



Kostenloser Workshop: Achten, schützen, einfordern! Menschenrechte machen Schule.
Menschenrechte sind, bewusst oder unbewusst, Teil unseres Alltags. Aber ohne das Wissen über die eigenen Rechte und die der anderen, kann man sich nicht für sie einsetzen. Im interaktiven Workshop gibt Daniela Schier von Amnesty International Anregungen, wie Menschenrechte – als Grundlage für ein gutes Miteinander, verstärkt im eigenen Unterricht und im Schulalltag umgesetzt werden können. Zielgruppe sind LehrerInnen, PädagogInnen, Lehramtsstudierende und MultiplikatorInnen.

Anmeldungen bitte unter: Daniela.verdel@umweltdachverband.at

Bild: © Melanie Salzl



Kreislaufwirtschaftsplattform: Circular Futures
Circular Futures ist die neue Plattform zur Kreislaufwirtschaft vom Umweltdachverband. Auf der Website finden Sie allerhand Information zu anstehenden Veranstaltungen, Workshopangeboten, Rechtliches, Best Practice Beispielen, sowie Möglichkeiten zum selbst aktiv zu werden. Klicken Sie rein und sehen Sie sich auch das besonders gelungene Teaser-Video an!

Bild: © Umweltdachverband



Broschüre: Klimawandel im digitalen Spiel
(Online-)Spiele sind essentieller Teil der Lebenswirklichkeit von SchülerInnen. Wieso also nicht das Thema Klimawandel und Games verknüpfen? Das Themenheft für Lehrkräfte stellt eine Reihe von Spielen zum Klimawandel vor und prüft sie auf ihre Einsetzbarkeit im Unterricht. Lesen Sie rein!

Die Broschüre steht auf der Website des zentrum polis zum kostenlosen Download bereit.

Bild: © Zentrum polis



Fotowettbewerb: „Mein Boden und ich”
Das Umweltbundesamt sucht im neuen Fotowettbewerb „Mein Boden und ich” Bilder, die von den Besonderheiten des Bodens inspiriert sind! Schulklassen und Teams sind herzlich eingeladen, Fotos gemeinsam einzureichen. Das Siegerfoto wird mit einen Gewinn von 400 Euro belohnt.

Bis zum 17. September 2018 können Bodenfotos eingereicht werden.

Bild: © Melanie Salzl



Good Practice Beispiele zu bergorientierter Bildung
Gemeinsam mit 12 Projektpartnern beteiligt sich der Verband der Naturparke Österreichs am Projekt "YOUth foR the ALPS – (re)connecting youth-nature-mountains for an inspiring future in the Alps (YOUrALPS)" und entwickelt verschiedene Materialien für den Bildungsbereich. In einer Sammlung von Good Practice Beispielen zur bergorientierten Bildung können sich Interessierte Inspiration holen.

Die Broschüre steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Bild: © En Passant par la Montagne



Tierschutz-Mappe „Kennst du die zehn Gartenfreunde?”
Ein Tier im Garten suchen, es beobachten, vorsichtig mit ihm umgehen, es verstehen und ihm helfen, macht Spaß! Der Verein „Tierschutz macht Schule” hat in Zusammenarbeit mit Pädagoginnen eine Mappe entwickelt, welche Tierschutzwissen an Kindergartenkinder vermittelt. Darin enthalten sind ein großes Poster, ein Begleitheft mit Vorlesegeschichte, Puzzle, Zwei-und zwei-Spielpaare, Tierschablonen und Bildkarten sowie Hintergrund-Informationen zu den zehn Gartenfreunden.

Das Material ist für Kindergärten und Kindergruppen kostenlos, exklusive Porto, bei „Tierschutz macht Schule” erhältlich.

Bild: © Andrea Haberfehlner



Weniger Plastik in der Schule!
Erdöl ist schlichtweg zu wertvoll, um es als Wegwerfartikel oder Verpackung nur kurz zu verwenden. Weniger Plastik in der Schule ist möglich. Wie das geht? Die Initiative „Clever einkaufen für die Schule” hat sich dazu einiges überlegt. Die Tipps lesen Sie auf www.schuleinkauf.at. Dort finden Sie auch die Clever einkaufen Produktliste mit dem Online-Produktfinder.

Bild: © pressmaster/Shutterstock/BMNT



Schöne Ferien und einen erholsamen Sommer!
Das FORUM Umweltbildung wünscht allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sommer!

Bild: © Melanie Salzl



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-06-21

Editorial
„Die Erhaltung einer sauberen und nachhaltigen Umwelt ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, die zugleich viele Chancen bringt”, erklärte Bundesministerin Elisabeth Köstinger bei der Verleihung des Sustainability Awards 2018 Anfang Juni. Die prämierten Projekte haben gezeigt, dass die Universitäten sowohl bei der Ideenfindung und Umsetzung, also auch in der interdisziplinären Forschung eine Vorreiterrolle einnehmen. Herzliche Gratulation! Auch bei den Future Lectures 2018 tut sich bereits einiges. Gemeinsam mit Teams aus drei österreichischen Hochschulen fand ein Intensiv-Workshop zur Planung der eigenen Future Lecture statt. Unterstützt wurden sie dabei vom FORUM Umweltbildung. Und dass bereits die Jüngsten einen wertvollen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Entwicklung beisteuern können, beweisen uns jedes Jahr die Projekte des Klimaschutzpreis Junior. Heuer geht die Auszeichnung an drei Schulen aus Baden! Ebenfalls Gratulation!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne verbleibende Schultage und hoffen, auch in Zukunft auf viele sinnvolle Initiativen und Projekte, welche sich den Herausforderungen und Chancen der derzeitigen und künftigen Entwicklungen stellen wollen!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Verleihung des Sustainability Awards 2018
Gemeinsam mit Bundesministerin Köstinger und Bundesminister Faßmann wurden Anfang Juni Nachhaltigkeitsinitiativen an österreichischen Hochschulen mit dem Sustainability Award ausgezeichnet. Erfahren Sie in unserer Nachlese alles über die Gewinnerprojekte und welchen Beitrag laut Ministerin und Minister Hochschulen zu einer zukunftsfähigen Entwicklung leisten können.

Die Broschüren zum Award in englischer und deutscher Sprache mit allen eingereichten Projekten, stehen ab sofort zum gratis Download zur Verfügung.

Bild: © BMNT/Paul Gruber



Jetzt noch schnell zur BNE Sommerakademie anmelden!
Klima und Frieden sind zwei Schlüsselthemen unserer Zeit. Auf der BNE Sommerakademie 2018 steht die Frage im Fokus wie wir durch Bildung soziale und politische Lernprozesse in Gang setzen können, die ein friedliches Klima in unserer Gesellschaft fördern. Neben theoretischen Inputs in Form von Vorträgen bieten praxisorientierte Workshops die Möglichkeit, innovative Ideen in die eigene Bildungsarbeit zu integrieren.

Interessierte können sich noch bis 30. Juni anmelden!

Bild: © nito/shutterstock.com



Methodenvorschlag des Monats: Alles Fake News, oder was?
In dieser Einheit werden die Lernenden mit unterschiedlichen Schlagzeilen rund um den Klimawandel konfrontiert und sollen deren Wahrheitsgehalt überprüfen. Durch die Auseinandersetzung mit Medieninhalten erfahren die Lernenden, welche Wirkung diese haben können und werden in weiterer Folge für den verantwortungsvollen Umgang mit Medien sensibilisiert. Die Methode eignet sich für SchülerInnen ab der Sekundarstufe II und dauert, je nach Vor- und Nacharbeit zwischen einer und drei Stunden.

Bild: © pixabay



Neues von den Future Lectures
Anfang Juni fand in Linz der zweitägige Startworkshop zum Future Lecture Zyklus 2018 statt. Drei sehr engagierten Teams aus Lehrenden und Studierenden der FH Joanneum, der KPH Wien/Krems und der FH Vorarlberg kamen zusammen um über Visionen und Ziele sowie Erwartungen im Projekt zu sprechen. Dabei lernten sie sowohl interaktive Methoden, organisatorische Rahmenbedingungen sowie den Ablaufplan der Future Lectures kennen und widmeten sich intensiv den ersten Planungsschritten der eigenen Future Lecture.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Praxisleitfaden für BNE PraktikerInnen
Der von der Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kultureller Bildung in Brandenburg herausgegebene Praxisleitfaden ermöglicht PraktikerInnen einen guten und schnellen Überblick über die vielfältige Arbeit im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die drei Kapitel des Leitfadens beschäftigen sich mit theoretischen, praktischen und organisatorischen Aspekten und sollen BNE-AkteurInnen helfen, ihre Arbeit zu vertiefen, auszubauen und neue Impulse zu erhalten.

Die Publikation steht zum gratis Download zur Verfügung.

Bild: © LAG Brandenburg



Unterrichtsmaterialien „Huhn frisst Jaguar“
Die Tropenwaldstiftung OroVerde greift in ihrer neusten Publikation ein hoch emotionales Themenfeld auf und liefert umfassende Hintergrundinformationen zu Sojaanbau & Regenwald, Massentierhaltung & Folgen, Fleischkonsum & Klima sowie Welternährung. Das vielseitige Material bietet Bildungscomics, Spiele, Aktionen, Arbeitsblätter sowie Filmtipps und zeigt, ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, Zukunftsperspektiven und Handlungskompetenzen auf.

Kosten: 8 Euro
Zielgruppe: PädagogInnen und SchülerInnen der Sekundarstufe I

Bild: © OroVerde



MSc-Lehrgang Management & Umwelt
Der MSc-Lehrgang Management & Umwelt von Umwelt Management Austria und der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik vermittelt aktuelles Know-how auf höchstem Niveau. Die TeilnehmerInnen erarbeiten in Lehrgangsprojekten Lösungen für aktuelle umweltrelevante Fragestellungen aus Unternehmen, Kommunen und anderen Institutionen und trainieren erfolgsorientiertes Arbeiten in der Praxis. Der Lehrgang startet mit 1. Oktober 2018.

Anmeldungen sind bereits möglich.

Achtung: TeilnehmerInnen aus Niederösterreich werden durch die Landesregierung mit einer Förderung in Höhe von € 2.000,- unterstützt.

Bild: © Melanie Salzl



Gratulation! Klimaschulenprojekt holt sich den Klimaschutzpreis Junior
Gratulation an drei Badener Schulen für die Auszeichnung ihres Projekt „Mahlzeit – Wir kochen für ein gutes Klima“ mit dem Klimaschutzpreis Junior 2018. Sie haben sich im Schuljahr 2017/18, zusammengeschlossen, um sich den Themen Lebensstil, Konsum und Ernährung im Zusammenhang mit Klimawandel und Energieverbrauch zu widmen. Entstanden sind dabei zahlreiche Aktionen und Maßnahmen, bei denen die SchülerInnen und PädagogInnen für die Herausforderungen, aber auch für Lösungskonzepte zum Klimawandel sensibilisiert wurden.

Bild: © Dusek



Video: Umsetzung der digitalen Grundbildung im Unterricht
Martin Bauer, Leiter der Abteilung für IT-Didaktik und digitale Medien im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung erklärt in einem 28-minütigem Clip, wie die verbindliche Übung „Digitale Grundbildung” an Schulen umgesetzt werden kann. Ziel der digitalen Grundbildung ist es, Jugendliche mit Medienkompetenz auszustatten, damit sie Fake News, Internetfallen oder Datendiebstahl erkennen und angemessen darauf reagieren können sowie einen sinnvolleren und verantwortungsbewussteren Umgang mit Tablet, Smartphone und Co an den Tag legen.

Bild: © BildungsTV



Neptun Wasserpreis 2019
Ab sofort können wieder Projekte für den wichtigsten österreichischen Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser eingereicht werden. Mit der neu geschaffenen Kategorie WasserBILDUNG zeichnet der Neptun Wasserpreis erstmals auch Initiativen, Projekte und Aktionen aus, die mit (Bewusstseins-)Bildung und Wissensvermittlung zum Schutz und zum nachhaltigen Umgang mit Wasser beitragen.

Einreichfrist ist der 12. Oktober 2018.

Bild: © ronymichaud/Pixabay



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-05-15

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

seit sage und schreibe 15 Jahren versorgen wir unsere Community auf diesem Weg mit spannenden Neuigkeiten rund um die Bildung für nachhaltige Entwicklung und halten sie über Veranstaltungen, Publikationen, Materialien und Weiterbildungsmöglichkeiten stets auf dem Laufenden. Und das tun wir gerne! Haben Sie beispielsweise schon gehört, dass unser Jahrbuch BNE – mit dem klingenden Titel „Perspektive wechseln” – demnächst erscheint? Es stellt sich unter anderem die Frage, was dem Leitmotiv der nachhaltigen Bildung, nach Beendigung des Weltaktionsprogramms BNE folgt, warum es so etwas wie Klimawandel-Kommunikation braucht und warum in der Schule mehr philosophiert werden sollte. Apropos Klimawandel: Gemeinsam mit Dr. Sybille Chiari, wissenschaftlicher Projektmitarbeiterin im Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit (BOKU), stellen wir uns in einem Webinar am 5. Juni der provokanten Frage „Bedroht das Klima unseren Frieden?“. Seien Sie mit dabei und freuen Sie sich auf anregende Gespräche, interaktive Elemente und methodischen Input.

Übrigens, anlässlich des Umwelt-Zeichen-Tags, setzen wir von 4. bis 10. Juni 2018 die Preise unserer beliebtesten Publikationen herab! Schauen Sie in unserem Webshop vorbei!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


BNE Jahrbuch: Perspektive wechseln.
Neue Blickwinkel zu erforschen, ist ein zentrales Anliegen des diesjährigen Jahrsbuchs BNE des FORUM Umweltbildung. Die im Buch bearbeiteten Themen Kommunikation, Entrepreneurship, BNE International und ein Sonderteil zu visionären Persönlichkeiten laden Sie auf 156 Seiten zum Nach-, Vor- und Querdenken ein.

Sie können das Jahrbuch ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellen!

Kosten: 10 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © FORUM Umweltbildung



Webinar: Bedroht das Klima unseren Frieden?
Gemeinsam mit Dr. Sybille Chiari, vom Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit (BOKU), stellen wir uns der provokanten Frage „Bedroht das Klima unseren Frieden?”. Neben fachlichem Input, öffnen wir den Raum für einen gemeinsamen Diskurs, wie man mit diesem Spannungsfeld pädagogisch sinnvoll umgehen kann. Freuen Sie sich auf anregende Gespräche, interaktive Elemente und methodischen Input in einem kompakten Format!


Wann: 5. Juni 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr
Wo: Online-Raum (wird noch bekannt gegeben)
Zielgruppe: PädagogInnen, MultiplikatorInnen und Interessierte
Kosten: kostenlos

Die Anmeldung zum Webinar ist ab sofort möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Klima und Frieden – Wie geht das zusammen?
Klima und Frieden sind zwei Schlüsselthemen unserer Zeit. Wie diese beiden Themen zusammenhängen und wie wir pädagogisch mit der Spannung zwischen individueller und kollektiver Verantwortung für ein globales Miteinander umgehen können, wollen wir auf der BNE Sommerakademie 2018 diskutieren. Neben theoretischen Inputs in Form von Vorträgen bieten praxisorientierte Workshops die Möglichkeit, innovative Ideen in die eigene Bildungsarbeit zu integrieren.

Anmeldungen zur BNE Sommerakademie sind bis 31. Mai möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung



45 Jahre Umweltdachverband
Stolz auf die Vergangenheit – mutig in die Zukunft: Unter diesem Motto feierte der Umweltdachverband am 24. April im festlichen Rahmen des Kunsthistorischen Museums Wien mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Generaldirektorin Sabine Haag seinen 45. Geburtstag. Auch das FORUM Umweltbildung war dabei, als auf vergangene und bevorstehende Tage angestoßen wurde.

Bild: © Klaus Ranger



NaturvermittlerInnen aufgepasst!
Das vom Umweltdachverband koordinierte Projekt „Plattform Naturvermittlung Österreich“ geht mit einer Projekt Website online. Ziel der Plattform ist es, NaturvermittlerInnen eine zentrale Anlauf- und Servicestelle zu bieten. Unterschiedliche Vernetzungsmöglichkeiten der NaturvermittlerInnen, die Aus- und Weiterbildung, die Qualitätssicherung sowie die rechtliche Absicherung stehen dabei im Mittelpunkt. Schauen Sie vorbei!

Bild: © Umweltdachverband



Zum Weltumwelttag ein Zeichen setzen!
Am 5. Juni ist Weltumwelttag und das dürfen ruhig alle wissen! Das Österreichische Umweltzeichen macht diesen Tag auch zum Umwelt-Zeichen-Tag und lädt zum Mitmachen ein. Unter dem Motto „Setz ein Zeichen“ sollen kreative Aktivitäten und Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung zum Thema Umwelt verstärkt angeboten werden. Auch das FORUM Umweltbildung beteiligt sich und setzt in der Woche vom 4. bis 10. Juni die Preise der beliebtesten Publikationen herab. Schauen Sie vorbei, um SDG Materialien, Reise Gamble und Co. zum vergünstigten Preis zu erhalten!

Die Aktionswoche gilt für Bestellungen von 4. bis 10. Juni 2018.

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen



Jetzt Umwelt- oder Agrarpädagogik studieren!
Noch bis heute können sich Interessierte für die zukunftsweisenden Bachelor- und Masterstudiengänge Agrar- und Umweltpädagogik bewerben, um LehrerIn sowie BeraterIn im agrarischen und umweltbezogenen Bereich zu werden! Für spefizische Anfragen melden Sie sich bitte bei klaus.karpf@agrarumweltpaedagogik.ac.at (für Agrarpädagogik) oder isabell.vogl@agrarumweltpaedagogik.ac.at (für Umweltpädagogik).

Bild: © Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik



Zeitschrift Globales Lernen zum Thema Klima
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Globales Lernen von BAOBAB werden Materialien und Bildungsangebote zum Thema Klima mit den Schwerpunkten Konsum, Ernährung, Energie, Mobilität und System Change vorgestellt. Auch das FORUM Umweltbildung ist mit seinen Publikationen vertreten. Diese und zahlreiche weitere Medien können Sie bei BAOBAB in der Bibliothek entlehnen.

Die aktuelle Zeitschrift zum Thema Klima steht zum kostenlosen Download bereit.

Bild: © BAOBAB



IZ Lehrgang „Interkulturelle Kompetenzen und Diversität“
Ab September 2018 bietet das Interkulturelle Zentrum den Lehrgang „Interkulturelle Kompetenzen & Diversität“ in Wien an. Der Lehrgang umfasst fünf Module, insgesamt 21 Tage, und wird als Blockveranstaltung geführt. Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die in ihrem beruflichen und privaten Alltag mehr Souveränität im Umgang mit Vielfalt erwerben möchten. Neben theoretischen Inputs von FachexpertInnen werden mittels praktischer Methoden und Übungen neue Handlungsoptionen ausprobiert und trainiert.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. Juni 2018.


Bild: © Interkulturelles Zentrum



Fachtagung Gartenpädagogik 2018
„Im Garten fürs Leben lernen“ – unter diesem Motto findet von 8. bis 9. Juni 2018 die Fachtagung Gartenpädagogik statt, welche Möglichkeiten aufzeigt, wie Schulfreiräume im Unterricht genutzt werden können.

Wo: DIE GARTEN TULLN und Messe Tulln
Zielgruppe: PädagogInnen, StudentInnen, Interessierte
Kosten: kostenlos

Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 31. Mai 2018

Bild: © Natur im Garten



Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2018
Beim Österreichischen Klimaschutzpreis Junior können Schülerinnen und Schüler, Klassen, Schulen, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen ihre Klimaschutzprojekte einreichen.
Nutzen auch Sie die Chance und reichen Sie gemeinsam mit Ihren Schützlingen Ihr Klimaschutzprojekt ein!

Schnell sein! Einreichschluss ist der 24. Mai 2018.


Bild: © BMNT/ORF



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-04-12

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser!

Das FORUM Umweltbildung lädt Sie ein, bei der Einreichung zur Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ mitzumachen! Wir suchen gelungene Projekte und Initiativen, die dabei unterstützen Wissen, Fähigkeiten, Werte und Einstellungen zu vermitteln, die erforderlich sind, um zu einer ökologischen, sozialgerechten und friedlichen Entwicklung beizutragen. Ganz in diesem Sinne ist auch der Methodenvorschlag „SDG-Bingo” gestaltet. Darin können Lernende erfahren, wo und in welcher Form sie sich für die Inhalte der SDGs – wie Gesundheitsförderung, Frieden, Klima- und Biodiversitätsschutz – engagieren können. Apropos Biodiversität: Wussten Sie, dass biologische Vielfalt überlebenswichtig für die Menschheit ist? Tatsächlich ist sie für eine Vielzahl an Ökosystemleistungen verantwortlich – sauberes Wasser, reine Luft, fruchtbare Böden, Schutz vor Erosion, Bestäubung von Pflanzen usw. Diese von der Natur kostenlos erbrachten Leistungen gilt es zu schützen. Dass jeder Mensch etwas für den Erhalt beitragen kann, wird einerseits in einer neuen Multivisions-Show für SchülerInnen, aber auch in der Woche der Artenvielfalt vermittelt. Und ist nicht auch die Verteilungsgerechtigkeit von Naturgütern ein wesentlicher Aspekt eines friedlichen Miteinanders? Was es über Klimafrieden und Friedensklima zu wissen gibt, erfahren Sie auf der BNE Sommerakademie des FORUM Umweltbildung! Melden Sie sich am besten gleich an!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team



Ist Ihr Projekt BEST OF AUSTRIA?
Es ist wieder soweit! Das FORUM Umweltbildung und das BMNT suchen innovative und einzigartige Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten. Die gelungensten Initiativen haben die Chance bei der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung Ende November in Graz als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ ausgezeichnet zu werden.

Einreichfrist ist der 23. September 2018!


Bild: © FORUM Umweltbildung



BNE Sommerakademie 2018: Klimafrieden - Friedensklima
In diesem Jahr widmet sich die viertägige Fortbildung des FORUM Umweltbildung dem Thema „Klimafrieden - Friedensklima“. Es werden Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden thematisiert sowie die Frage der individuellen und kollektiven Verantwortung für soziale Gerechtigkeit und eine intakte Umwelt diskutiert. Dabei werden den TeilnehmerInnen Möglichkeiten aufgezeigt wie in unterschiedlichen Lernsettings Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens erprobt werden können.

Zeitraum: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl (NÖ)
Zielgruppen: LehrerInnen, Lehramtsstudierende, SchulleiterInnen, Kindergarten- und HortpädagogInnen, MultiplikatorInnen und alle Interessierten.

Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2018!

Bild: © nito/shutterstock.com



Methodenvorschlag des Monats: SDG-Bingo
In dieser Einheit haben die Lernenden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen, Meinungen und Fragen in Bezug auf die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele einzubringen. Da für einige SchülerInnen die SDGs noch Neuland sind, wird zunächst das Thema mit einem Erklärvideo eröffnet. Im interaktiven Teil wird in Form eines Bingos sichtbar, wo bereits Engagement im Klassenverband herrscht und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt. Die Methode eignet sich für SchülerInnen ab der Sekundarstufe I und dauert, je nach Vor- und Nacharbeit zwischen einer und drei Stunden.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Verleihung des Sustainability Awards 2018
Am 7. Juni 2018 werden heuer die nachhaltigsten Universitäten Österreichs von Ministerin Elisabeth Köstinger und Minister Heinz Fassmann mit dem Sustainability Award ausgezeichnet. Mit dem Sustainability Award werden Initiativen an Hochschulen, die einen bewussten Umgang mit Umwelt und Ressourcen sowie soziale Gerechtigkeit anstreben, vor den Vorhang geholt.

Die GewinnerInnen werden nach der Verleihung auf unserer Website bekannt geben!



Bild: © FORUM Umweltbildung



Ohren schützen und besser Lernen
Lärm belastet und stört Arbeits- und Lernprozesse nachhaltig. Er stellt ein großes Gesundheits- und Umweltproblem dar – höchste Zeit etwas dagegen zu tun! Am 25. April, dem Internationalen Tag gegen Lärm, wird jährlich auf die Auswirkungen von Lärm aufmerksam gemacht. Ideen für eine ruhige Lernatmosphäre und mehr Wohlbefinden im Schul- oder Kindergartenalltag finden Interessierte auf der Projektwebsite zu Lernen ohne Lärm. Um auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir den vierteljährlich erscheinenden Newsletter zu abonnieren!

Bild: © Melanie Salzl



Edutopia Summer Academy 2018
Die Edutopia Summer Academy bietet die Möglichkeit für 30 motivierte und innovative Personen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität, Altersgruppen, sowie fachlicher Hintergründe, miteinander eine neue Form einer ganzheitlichen Hochschulbildung kennenzulernen, zu erleben und mitzugestalten. Die Vision von Edutopia ist ein grenz- und generationenübergreifendes, gemeinsames Lernen, das Raum für Kreativität aber auch für Fehler und Scheitern bieten soll. Das Ziel besteht darin, Lernende dabei zu unterstützen, ihre Leidenschaften zu entdecken und eigene Ideen zu entwickeln.

Zeitraum: 02. bis 15. Juli 2018
Ort: Wien
Kosten: zwischen 90 und 520 Euro.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 18. April 2018.

Bild: © Edutopia Vienna



„ÜBER LEBEN - Du brauchst die Natur“
Gemeinsam mit Global 2000 und unterstützt von der Stiftung Blühendes Österreich startet 2018 die Multivisions-Show für SchülerInnen „Über-Leben – Du brauchst die Natur!“ über den drohenden Verlust der Biodiversität. Im Film werden die SchülerInnen über Zusammenhänge und Ursachen des Biodiversitätsverlust aufgeklärt. In der anschließenden Diskussions- und Fragerunde wird mit ExpertInnen das Gelernte nachbesprochen. Für teilnehmende Schulen gibt es kostenlosen Unterrichtsmaterial zu den Themen Biodiversität und Umweltschutz sowie Heckenpakete für die Bepflanzung von Schulhöfen und Schulgärten.

Zielgruppe: SchülerInnen von 10 bis 19 Jahren

Für Veranstaltungen an Ihrer Schule, kontaktieren Sie schule@multivision.at.

Bild: © die Multivision



media literacy award [mla]
Auch heuer haben LehrerInnen und SchülerInnen aller Schularten und Schulstufen die Möglichkeit ihre kreativen und kritischen Medienprojekte beim Wettbewerb „media literacy Award” einzureichen. Zur Auswahl stehen die Kategorien Video, Audio, Print, Multimedia & Neue Medien. Die besten und innovativsten Projekte werden im Herbst bei einer Preisverleihung in Wien prämiert.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2018.

Bild: © mediamanual



Woche der Artenvielfalt 2018
Wie jedes Jahr veranstaltet vielfaltleben rund um den Internationalen Tag der Artenvielfalt am 22. Mai die Woche der Artenvielfalt. Dabei lädt ein buntes Veranstaltungsprogramm, bestehend aus Exkursionen, Vorträgen und Workshops, Interessierte dazu ein Artenvielfalt in Österreich zu Erforschen, Erfahren und Erleben.

Ort: österreichweit
Zeitraum: 18. bis 27. Mai 2018

Bild: © vielfaltleben



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-03-08

Editorial
Fühlen Sie sie auch? Diese gewissen Glücksmomente, die der Frühling so mit sich bringt! Wir, im FORUM Umweltbildung, können den Frühlings-Spirit jedenfalls schon spüren. Unsere heurigen Veranstaltungen – allen voran die BNE Sommerakademie – werden bereits geplant und an den neuen Publikationen wird voller Hingabe geschrieben. Alles ist im Werden. Sind Sie auch motiviert etwas Sinnvolles umzusetzen, etwas für die Gemeinschaft zu kreieren? Tun Sie es! Die Aktionstage Nachhaltigkeit bieten dafür die ideale Plattform. Auch im Lehrgang der Pioneers of Change geht es darum, an der Umsetzung der eigenen Projektideen zu arbeiten. Für die Extraportion Motivation sehen Sie sich am besten den Film „Zeit für Utopien“ an. Darin sehen Sie, dass sozial- und umweltgerechte Lebensweisen gar nicht so utopisch sind. Das zeigen uns auch die vielen Projekte und Positivbeispiele, die Jahr für Jahr im kleinen Rahmen entstehen und einen Beitrag zu einer generationengerechten Welt leisten.

Wir freuen uns, wenn Sie in diesem Newsletter wieder spannende und inspirierende Anregungen finden!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Lesebuch und didaktische Materialien zu den SDGs
Bereits in dritter Auflage erscheint Ende März das beliebte Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft - Ein Lesebuch über die neuen Weltziele”. Als Ergänzung zum Lesebuch gibt es didaktische Materialien, die für die Arbeit mit 9 bis 13-Jährigen konzipiert wurden. Die darin beschriebenen Methoden sollen Lehrpersonen unterstützen, die 17 Ziele begreifbar zu machen und deren Bedeutung für alle zu vermitteln. Im Vordergrund stehen dabei das aktive Erleben der Lernenden, die Handlungsorientierung, das Einbeziehen ihrer Emotionen sowie die Möglichkeit zur Reflexion und zum Perspektivenwechsel.

Kosten: Lesebuch 6 Euro, didaktisches Materialien 8 Euro (zzgl. Versandkosten).

Bild: © FORUM Umweltbildung



Aktionstage Nachhaltigkeit 2018: MENSCHEN.MACHEN.MORGEN
Im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche finden auch heuer wieder die Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Diese vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) veranstalteten Aktionstage machen Menschen und deren Engagement zur Nachhaltigen Entwicklung sichtbar und erlebbar. Auch Sie können sich engagieren!

Wann: 22. Mai bis 8. Juni 2018
Wo: österreichweit

Aktionen können ab sofort im Veranstaltungsprogramm verortet werden.

Bild: © Aktionstage Nachhaltigkeit



Chancen­gleichheit zum Thema machen
Heute ist Internationaler Frauentag. Das Zentrum polis hat Anknüpfungspunkte sowie Link- und Materialientipps gesammelt, die Sie für den Unterricht nutzen können. Erstellen Sie z.B. mit Ihren SchülerInnen eine Ausstellung zu den größten Pionierinnen der Frauenbewegung oder ein Wandplakat zur Geschichte des Internationalen Frauentags!

Bild: © Melanie Salzl/canva.com



Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2018
Beim Österreichischen Klimaschutzpreis Junior können Schülerinnen und Schüler, Klassen, Schulen, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen ihre Klimaschutzprojekte einreichen. „Es ist bemerkenswert, welche hervorragenden Projekte bereits die Jüngsten initiieren”, meint Heidi Huber, Geschäftsführerin des FORUM Umweltbildung, die letztes Jahr als Teil der Jury einen tieferen Einblick in die vielfältigen und zukunftsweisenden Projekte werfen konnte.

Nutzen auch Sie die Chance und reichen Sie ab 15. März 2018 gemeinsam mit Ihren Schützlingen Ihr Klimaschutzprojekt ein!

Bild: © BMNT/ORF



Neu im Kino: Zeit für Utopien
Der spannende und inspirierende Dokumentarfilm „Zeit für Utopien” von Kurt Langbein nimmt Sie ab Mitte April mit auf eine Entdeckungsreise in eine neue Gesellschaft. Lassen Sie sich (und Ihre SchülerInnen) von den Positivbeispielen aus dem Film inspirieren und nehmen Sie ihn zum Anlass, über unterschiedliche Gesellschaftsmodelle zu diskutieren. Eignet sich besonders für die Fächer Geographie und Wirtschaftskunde, Politische Bildung sowie Ethik- oder Religion.

Zielgruppe: ab 14 Jahren
Kinostart: 20. April 2018

Bild: © ZEIT FÜR UTOPIEN



LERNgang Pioneers of Change
Aufgeteilt auf 34 Seminartage werden im 1-jährigen LERNgang des Gemeinnützigen Vereins „Pioneers of Change” Möglichkeiten geschaffen, sinnvolle Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Der nächste LERNgang startet ab Mai in Westösterreich.

Bewerbungen werden noch bis 11. April 2018 angenommen!

Bild: © Pioneers of Change



Klimaschutz zum VWA Thema machen
„Reife Leistung für das Klima” heißt das Angebot vom klimabündnis, das SchülerInnen bei der Themenfindung für ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten unterstützt. In einem Workshop werden die TeilnehmerInnen unter Einsatz verschiedener Methoden an klimarelevante Themen herangeführt. In vertiefenden Gesprächen können sie sich anschließend erste Gedanken zu Themenwahl und Fragestellungen machen.

Zielgruppe: 10. bis 12. Schulstufe
Setting: 2 Unterrichtseinheiten mit max. 25 SchülerInnen

InteressentInnen können sich bei marion.kaar@klimabuendnis.at melden!

Bild: © Unuchko Veronika/shutterstock



Klimawandel und Migration
Das deutsche Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ergänzt seine Datenbank „Umwelt im Unterricht” um Unterrichtsmaterialien zum Thema Migration und Klimawandel. Ausführlich ausgearbeitete Hintergrundtexte sowie Unterrichtsvorschläge für Primarstufe und Sekundarstufe I können sich interessierte PädagogInnen gratis herunterladen.

Bild: © Melanie Salzl



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-02-22

Editorial
Man sagt: Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich! Wir laden Sie ein, sich die Zeit zu nehmen, den Newsletter durchzustöbern, vielleicht ist das ein oder andere dabei, wonach Sie suchen. Beispielsweise ein pädagogisch wertvolles Spiel, das Spaß, Spannung und kooperatives Lernen vereint! Reise Gamble heißt unsere neueste Publikation zum Thema nachhaltiger Tourismus in Österreich und ist ab sofort im Webshop erhältlich. Oder haben Sie sich vielleicht gefragt, in welche Weiterbildung Sie heuer Zeit investieren wollen? Wie wäre es mit der BNE Sommerakademie, bei der die Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden thematisiert werden - ein äußert relevantes Thema, führen doch drastisch geänderte Lebensbedingungen dazu, dass viele Menschen zur Flucht gezwungen werden. Für weitere Vertiefung zu dem Thema greifen Sie auf die Publikation von SÜDWIND zurück, in der vorgestellt wird, wie Globales Lernen im Volksschulunterricht zum Einsatz kommen kann. Es wäre doch erstrebenswert, wenn bereits die Kleinsten Zeit und Raum haben zu hinterfragen, wie unser Leben und das der globalisierten Welt verbunden ist. Wer sich nach weiterer Auseinandersetzung mit dem Thema Zeit sehnt, dem empfehlen wir die derzeitige Materialzusammenstellung im „zoom” von éducation21.

Viel Spaß und Zeit zum Durchlesen wünscht Ihnen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Reise Gamble, das Spiel zum nachhaltigen Tourismus ist da!
Die Vielfalt an touristischen Highlights ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt und lockt BesucherInnen aus aller Welt in die Alpenrepublik. 100 Destinationen aus den 9 Bundesländern können dabei durch witzige Texte kennengelernt werden und in spannenden Auktionen gegen die MitspielerInnen ersteigert werden. Geografische, biologische und kulturelle Kenntnisse, aber auch gemeinsames kooperatives Lernen werden dabei gefördert und zeigen den Spielenden den Zusammenhang von Tourismus und Ressourcenverbrauch in Österreich auf. Wer am nachhaltigsten urlaubt, gewinnt! Let’s gamble!

Zielgruppe: ab 14 Jahren
Kosten: 12 Euro zzgl. Versandkosten

Das Spiel kann ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellt werden!

Bild: © Valerie Tiefenbacher / FORUM Umweltbildung



Umweltzeichen Info-Veranstaltung für Schulen
Das Österreichische Umweltzeichen ist die höchste staatliche Auszeichnung für Schulen und Pädagogische Hochschulen. Es weist die Schule als eine moderne, auf Qualität ausgerichtete Bildungseinrichtung aus und zeigt, dass sie ihren bildungspolitischen Auftrag und ihre ökologische Verantwortung ernst nimmt und im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen agiert. Bei der Infoveranstaltung erfahren Sie Näheres über das Österreichische Umweltzeichen, erhalten Informationen und Tipps für die ersten Schritte und können mit ExpertInnen diskutieren und Fragen klären.

Wann und Wo:
15. März 2018: Evangelisches Realgymnasium Donaustadt, Wien
17. April 2018: Volksschule Kufstein Zell, Kufstein

Bild: © Österreichische Umweltzeichen



„Klimafrieden – Friedensklima“ - BNE Sommerakademie 2018
In diesem Jahr widmet sich die viertägige Fortbildung des FORUM Umweltbildung dem Thema „Klimafrieden - Friedensklima“. Vom 20. bis 23. August 2018 dreht sich im Steinschaler Dörfl alles um die Frage, wie wir als Gesellschaft miteinander leben möchten und welche gemeinsamen Anstrengungen wir in puncto Klimaschutz unternehmen wollen und können! Zusammenhänge zwischen Klima und Frieden werden thematisiert sowie Fragen zur individuellen und kollektiven Verantwortung für soziale Gerechtigkeit diskutiert. Dabei werden den TeilnehmerInnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie in unterschiedlichen Lernsettings Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens erprobt werden können. Soziales Lernen sowie ein konstruktiver Umgang mit Konflikten sind Voraussetzung, um ein gewaltfreies Miteinander im Kleinen und Großen zu fördern.

Die Anmeldung zur BNE Sommerakademie ist ab Anfang April möglich!

Bild: © FORUM Umweltbildung



„Lernen ohne Lärm” - Website ist online!
Unterstützt durch den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger leitet der Umweltdachverband in Zusammenarbeit mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark und der AUVA das Projekt „Lernen ohne Lärm”, welches der Lärmprävention in Bildungseinrichtungen dient. Auf der Projektwebsite können sich Kinder, Eltern und Schulen ab sofort durch die vielen Angebote klicken: Ideen für die Unterrichtspraxis, Anleitungen für Experimente und Werkstücke sowie jede Menge Wissenswertes!

Die Website wird laufend mit Methoden und Anleitungen erweitert!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Klimaschulen gesucht! Großes Informations-Webinar für alle Interessierten
Bis zum 22. März 2018 haben Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) noch die Möglichkeit „Klimaschulen“-Projekte einzureichen. Das Programm des Klima- und Energiefonds lädt Schulen ein, Projekte zu den Themenbereichen Klima und nachhaltige Mobilität zu entwickeln und durchzuführen. Dafür müssen mindestens drei Schulen in einer Klima- und Energie-Modellregion gemeinsam ein Projekt – zum Beispiel zum Schwerpunktthema Sonnenenergienutzung oder Energieeffizienz – umsetzen, das durch den/die KEM-ManagerIn koordiniert wird. Pro Projekt werden bis zu 23.000 Euro Unterstützung vergeben.

Am 27. Februar 2018 wird für alle Interessierten ein Webinar mit spannenden Vorträgen rund um die Klimaschulen abgehalten! Seien Sie dabei!

Bild: © Klima- und Energiefonds



Ausschreibung: Mobilitätsmanagement für Kindergärten und Schulen
Das klimaaktiv mobil Programm „Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen” startet 2018/19 in eine neue Runde. Im Zuge des Programms werden interessierte Schulen, Horte, Kindergärten und Pädagogische Hochschulen in ganz Österreich von erfahrenen MobilitätsberaterInnen ein Schuljahr lang begleitet. Die Bildungseinrichtungen erhalten Unterstützung bei der Mobilitätserhebung, Problemanalyse, Ideenfindung, Umsetzung von Projekten und Aktivitäten sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Programmstart: Herbst 2018
Dauer: gesamtes Schuljahr 2018/19

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Bildungseinrichtung bis zum 30. April 2018. Die Teilnahme ist kostenlos!

Bild: © Studio Huger



Garten ist Klasse! Wettbewerb für SchülerInnen

Die Aktion „Natur im Garten“ ruft in Niederösterreich und Wien zum SchülerInnen-Wettbewerb auf. Thematisch dreht sich alles ums Thema „Lernen in und mit dem Garten“. Projekte können in den drei folgenden Kategorien eingereicht werden: Gartln mit und ohne Garten, Gartengeschichten und Experiment Schulgarten.

Zielgruppe: Klassen und Hortgruppen der Primarstufen und Sek I
Gewinn: Garten-Erlebnistage oder Garten-Erlebnisworkshops sowie ein Indoor Gartenspiel.

Einreichschluss ist der 25. Mai 2018!

Bild: © Natur im Garten



Bewerbungsstart des Freiwilligen Umweltjahrs (fUJ) 2018/19
Das freiwillige Umweltjahr von JUMP bietet Jugendlichen ab 18 Jahren die Möglichkeit für sechs bis zwölf Monate in Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich in ganz Österreich mitzuarbeiten. Interessierte junge Erwachsene können zwischen rund 40 unterschiedlichen Einsatzstellen wählen. Während ihres Einsatzes sammeln sie praktische Erfahrungen und wichtige Schlüsselqualifikationen für das spätere Berufsleben! Außerdem ist das fUJ auch als als Zivildienstersatz anrechenbar.

Die Anmeldefrist läuft noch bis 7. März 2018!

Bild: © Jugend-Umwelt-Plattform



Zeit! Hast du sie?
Die Stiftung éducation21 ist das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schweiz. In ihrer Rubrik „zoom” veröffentlichen sie in regelmäßigen Abständen gesammelte Unterrichtsmedien zu einem bestimmten Thema - in diesem Monat dreht sich alles um das Vergänglichste und doch Unendlichste: die Zeit. Buch- und Filmtipps, Unterrichtsmethoden und andere Inspirationen, laden ein sich tiefergehender mit Zeit auseinanderzusetzen.

Bild: © Stefanie Schabhüttl



Leitfaden zum Globalen Lernen in der Volksschule
Bereits in der Volksschule können globale Zusammenhänge des (Zusammen)lebens kindgerecht vermittelt werden. Der neue Leitfaden von SÜDWIND möchte LehrerInnen genau dabei unterstützen und liefert Anregungen, um den eigenen Unterricht im Sinne des Globalen Lernens zu erweitern. Der Leitfaden zeigt auf, dass sich Inhalte des Globalen Lernens durchaus im Lehrplan der Volksschule wiederfinden und bereitet das Thema durch Methodenvorschläge, Grafiken und Themenlandkarten verständlich auf.

Zielgruppe: VolksschullehrerInnen, DirektorInnen von Volksschulen, VertreterInnen aus der Schulverwaltung und Bildungspolitik.

Der Leitfaden steht gratis zum Download zur Verfügung!


Bild: © SÜDWIND



Clever Einkaufen: Schultaschen- und Schulrucksack-Kauf
Praktisch sollen sie sein, aber auch das Kind über Jahre gesund und sicher begleiten. Die ersten Schulrucksäcke, auch für die Grundschule, präsentieren sich zunehmend nachhaltig - und das in geprüfter Umweltqualität. Clever einkaufen für die Schule, die Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus hat direkt bei den Herstellern recherchiert. Als Service liegen nun 10 Tipps für den Einkauf und Details zu den Kriterien, die zur Auswahl herangezogen wurden, vor. Ebenso eine Liste mit den empfohlenen Schultaschen- und rucksäcken zum Herunterladen.

Bild: © BMNT / Paul Gruber



zur Übersicht







Newsletter vom 2018-01-11

Editorial
Liebe Leserinnen,
Liebe Leser!

Wir begrüßen Sie zurück und hoffen Sie sind mit Mut und Elan ins neue Jahr gestartet. Wir, jedenfalls, sind jetzt schon voller Tatendrang und blicken mit Freude auf die vielen Ereignisse, die uns in den nächsten Monaten erwarten. Doch auch ein Rückblick auf die Erfolge im vorherigen Jahr darf nicht fehlen - diese finden Sie wie immer im Jahresbericht des FORUM Umweltbildung! Sie haben eigene Ideen, die Sie gerne umsetzen wollen, dann reichen Sie Ihr Projekt beim schulischen Bildungsförderungsfonds ein! Oder wollen Sie Ihr Engagement für die Öffentlichkeit sichtbar machen - so nutzen Sie die Aktionstage Politische Bildung oder den GaYa-Filmwettbewerb als Plattform. Auch wer Interesse an Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Bildungsmaterial hat, wird in diesem Newsletter fündig.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Danke an unsere Facebook-Fans!
Die Freude war groß, als der 2.000ste Facebook-Fan unsere Seite geliked hat! Das gesamte Team des FORUM Umweltbildung bedankt sich bei allen UserInnen und freut sich auch in Zukunft spannende Beiträge, inspirierende Clips und aufregende Mitmach-Möglichkeiten zu teilen!

Bild: © FORUM Umweltbildung



FUTURE LECTURES
Nach drei spannenden Events geht die FUTURE LECTURES Triologie fürs erste in die Winterpause. Wer nachlesen möchte, welche Themen 2017 bearbeitet wurden und welche Aktivitäten stattgefunden haben, der kann das auf unserer Website nachlesen. Wen die Projekte zur Eigeninitiative inspiriert haben und wer beim nächsten FUTURE LECTURES Zyklus dabei sein will, kann sich ab jetzt bei anna.haas@umweltbildung.at melden. Denn, die nächsten FUTURE LECTURES kommen bestimmt!

Bild: © FORUM Umweltbildung



Einreichfrist für schulische Projekte im Bildungsförderungsfonds
Ab sofort können innovative Projektideen beim Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit eingereicht werden. Schulen können pro Projekt bis zu 1.200,- Euro erhalten. Nützen Sie die Chance und reichen Sie ihr Bildungsprojekt ein!

Die Einreichfrist für schulische Projekte endet am 20. Februar 2018.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Vorankündigung: Jahresbericht des FORUM Umweltbildung
Sind Sie schon auf den Jahresbericht des FORUM Umweltbildung gespannt? Sollten Sie auch! Dieser zeigt wieder die volle Bandbreite der Aktivitäten und Publikationen des FORUM Umweltbildung im vergangenen Jahr auf! Die druckfrischen Exemplare können ab Mitte Februar bestellt oder als pdf gratis heruntergeladen werden.

Bild: © FORUM Umweltbildung



Neu: Das Österreichische Umweltzeichen für Kindergärten
Ein Team, bestehend aus MitarbeiterInnen des BMNT, des VKI sowie des FORUM Umweltbildung, haben im vergangenen Jahr eine Umweltzeichen Richtlinie für Kindergärten entwickelt. Zentrale Themen dabei sind Umweltschutz, Gesundheitsvorsorge und Bildungsqualität. Nachdem nun auch BeraterInnen und PrüferInnen für die neue Richtlinie geschult wurden, steht den ersten Prüfungen nichts mehr im Wege! Soll auch Ihr Kindergarten mit dem staatlichen Gütesiegel zertifiziert werden, dann senden Sie bitte eine E-Mail an: adermutz@vki.at oder elisabeth.schneider@bmnt.gv.at.

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen



Broschüre „Teaching the Sustainable Development Goals”
Diese in englischer Sprache verfasste Publikation bereitet die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung für Lehrende der Sekundarstufe 1 übersichtlich auf. Lernziele, Kernkompetenzen sowie Ideen für die Umsetzung und Reflexionsfragen sind für alle SDG's angeführt. Eine „Story of Change” führt die Lesenden durch die Broschüre.

Die Publikation steht gratis als Download zur Verfügung!


Bild: © ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH



Our World Trainings der Bundesjugendvertretung (BJV)
Um Globales Lernen auch in der außerschulischen Jugendarbeit zu verankern, bietet die BJV kostenlose Trainings für haupt- und ehrenamtliche JugendarbeiterInnen an. In den Trainings werden Einblicke in globale Herausforderungen sowie Lösungsansätze gezeigt und verschiedenste Methoden vorgestellt und ausprobiert.

Die Schwerpunkte sowie die Termine für das Jahr 2018 sind folgende:
- Beteiligung & Engagement: 20. Jänner (ganztägig) in Linz
- Ernährung & Umwelt: 17. Februar (ganztägig) in Wien
- Konsum & Lifestyle: 24. Februar (ganztägig) in Wien

Machen Sie mit!

Bild: © Bundesjugendvertretung



Aktionstage Politische Bildung 2018
Die bundesweite Kampagne geht in die nächste Runde. Wie gewohnt, starten die Aktionstage Politische Bildung am 23. April und dauern bis zum 9. Mai an. Heuer wird verstärkt auf Aktivitäten in den Bundesländern und auf Online-Angebote eingegangen, so bekommt jedes Bundesland einen Schwerpunkttag und eine größere Veranstaltung. Interessierte können sich an das Zentrum polis wenden und eigene Online-Angebote erstellen und anbieten.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Studierende, SchülerInnen, die Fachöffentlichkeit und breite Öffentlichkeit.

Bild: © BMBWF/Zentrum polis



GaYA-Filmwettbewerb „My Alps - My Chance“
Die Alpen erstrecken sich über eine Länge von rund 1.200 km und sind das höchste Gebirge in Mitteleuropa! Rund 13 Millionen Menschen leben im Alpenraum - junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren haben nun die Möglichkeit ihr Engagement für Bildung, Nachhaltigkeit, Soziales oder Ähnliches in einem Kurzfilm zu präsentieren! Der/die GewinnerIn wird zum GaYA Filmfestival in Chambéry (Frankreich) eingeladen, wo die 15 besten Filmclips präsentiert werden.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.

Bild: © Governance and Youth in the Alps



Fotowettbewerb „Ich und mein Wienerwald“
Auf die Kameras, fertig, klicken, los! Der Biosphärenpark Wienerwald sucht Ihre Lieblingsbilder vom Wienerwald. Dabei kann in fünf unterschiedlichen Kategorien eingereicht werden: Einblicke – Ausblicke – Weitblicke, Streifzug durch die Natur, Kultur & Kreativität, Bewegung & Sport sowie Leben & Arbeit. Schon eine Idee? Dann nichts wie los! Auf die GewinnerInnen warten spannende Preise!

Einsendeschluss ist der 31. Jänner 2018.

Bild: © Biosphärenpark Wienerwald



Summer School Alternative Economic and Monetary Systems 2018
In Kooperation mit der Gemeinwohl-Ökonomie sowie verschiedenene Universitäten, Hochschulen und anderen Partnern, findet heuer zum fünften Mal die Sommeruniversität „Alternative Economic and Monetary Systems” statt. Thematischer Ausgangspunkt ist die Frage nach alternativen und innovativen Modellen eines nachhaltigen Finanz- bzw. Wirtschaftssystems. Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden sowie eine Filmreihe, begleiten die TeilnehmerInnen durch eine spannende Zeit, in der sie viele neue Ideen kennenlernen und entwicklen können. Die Bewerbung ist ab sofort möglich!

Zeitraum: 25. Juli bis 10. August 2018
Ort: Wien
Zielgruppe: internationale Studierende und Berufstätige der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi) sowie Interessierte
Kosten: EUR 1.390,– (Stipendien möglich)

Bild: © OeAD WohnraumverwaltungsGmbH



zur Übersicht