Newsletter vom 2017-12-14
Newsletter vom 2017-11-16
Newsletter vom 2017-10-12
Newsletter vom 2017-09-14
Newsletter vom 2017-07-06
Newsletter vom 2017-06-08
Newsletter vom 2017-05-11
Newsletter vom 2017-04-20
Newsletter vom 2017-04-11
Newsletter vom 2017-03-09
Newsletter vom 2017-02-16
Newsletter vom 2017-01-12




Newsletter vom 2017-12-14

Editorial
„It’s not about ideas, it’s about making it happen“ - die Botschaft mit der Mag. Johannes Lindner, Fachbereichsleiter für Entrepreneurship Education der KPH Wien/Krems, seine Keynote auf der Auszeichnungsveranstaltung „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ abgeschlossen hat, ist besondere Motivation für die vielen engagierten Menschen im Nachhaltigkeitsbereich. Wie in jedem Newsletter, zeigen wir auch diesmal wieder zahlreiche Möglichkeiten und Unterstützungsangebote aktiv zu werden und somit einen Beitrag zu einer fairen und nachhaltigen Zukunft zu leisten. Neben Weiterbildungsmöglichkeiten, wie der BNE Sommerakademie oder Unterstützungen für den Unterricht gibt es auch zahlreiche Ideenwettbewerbe, in denen das eigene Engagement gezeigt werden kann - denn die Angebote der BNE sind so vielfältig wie das Themengebiet selbst. Auch das FORUM Umweltbildung sucht im Jahr 2018 wieder Österreichs BNE-Vorzeigeprojekte.

2018 darf das Jahr der großen Taten werden: Zeigt euch! Traut euch! Macht einfach! Darum geht es!

Mit besten (Weihnachts-)Grüßen und Glückwünschen für das neue Jahr,
Melanie Salzl
für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Reise Gamble: Das neue Spiel vom FORUM Umweltbildung
Das internationale Jahr zum nachhaltigen Tourismus war Inspiration für die Entwicklung des Kartenspiels „Reise Gamble“, bei dem die Spielenden in die Rollen verschiedener Charaktere schlüpfen und versuchen ihre eigenen Ziele durch die richtig gewählten Urlaubsdestinationen zu erreichen. Neben Taktik und Verhandlungsgeschick, dürfen dabei die gemeinschaftlichen Ressourcen nicht aus den Augen verloren werden, da sie die Grundlage für den eigenen Urlaub darstellen. Für Lehrpersonen werden hilfreiche Begleitinformationen beigelegt. Sie können das Spiel ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung vorbestellen!

Erscheinungsdatum: Jänner 2018
Zielgruppe: ab 14 Jahren
Kosten: 12 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © Valerie Tiefenbacher / FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Save the Date: BNE Sommerakademie 2018 „Klimafrieden – Friedensklima”
Aufgepasst! Auch im nächsten Jahr wird wieder die BNE Sommerakademie des FORUM Umweltbildung veranstaltet. Damit möchte das FORUM Umweltbildung PädagogInnen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich sowie allen Interessierten ein anregendes Weiterbildungsangebot bieten. Neben theoretischen Inputs in Form von Vorträgen bieten praxisorientierte Workshops die Möglichkeit, innovative Ideen in die eigene Bildungsarbeit zu integrieren. Ebenso werden auch die Vernetzung und der Austausch mit anderen PädagogInnen und Interessierten sowie der Wohlfühlfaktor großgeschrieben. Zusätzlich sorgt ein vielfältiges Rahmenprogramm für Abwechslung.

Wann: 20. bis 23. August 2018
Wo: Steinschaler Dörfl (NÖ)

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Nachlese zur BNE Auszeichnungsveranstaltung
Bitte nachahmen! Die 15 ausgezeichneten Projekte, die im Rahmen des Preises „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ am 20. November 2017 in den Redoutensälen in Linz ausgezeichnet wurden, sollen als Inspiration und Motivation für zukünftige Projekte dienen. Ermutigende Worte fanden sich auch in der Keynote von Johannes Lindner wieder. Er sprach über Lehrende und MultiplikatorInnen und ihre Rolle als wirkungsvolle Changemaker in Bezug auf nachhaltige Entwicklung. Wir haben für Sie eine ausführliche Nachlese online gestellt.

Bild: © Melanie Salzl / FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


innovate4nature Wettbewerb
WWF, SPAR und Impact Hub suchen im Rahmen der Biodiversitäts-Initiative vielfaltleben des BMLFUW innovative Unternehmensideen und Projekte, die sowohl der Natur als Lebensraum, als auch dem Artenschutz zugutekommen. Die besten sechs EinreicherInnen werden mit Coachings und Betreuung vom Impact Hub sowie mit bis zu 15.000 Euro Preisgeld belohnt.

Die Einreichfrist läuft bis 16. Februar 2018.


Bild: © innovate4nature

Weitere Informationen


Unterrichtsdossier zum Thema Geld
Geld ist allgegenwärtig. Umso wichtiger, dass sich bereits junge Erwachsene sich mit den Funktionen sowie wichtigen Fragestellungen und Gedankenexperimenten auseinandersetzen: Wie entsteht Geld und wie kommt es in den Wirtschaftskreislauf? Was wissen die SchülerInnen bereits über digitale Währungen? Wer könnte Interesse daran haben, das Bargeld abzuschaffen? Das neue Material vom Zentrum Polis unterstützt PädagogInnen das Thema Geld anschaulich zu vermitteln.

Kosten: 3,50 Euro (als PDF-Download gratis)
Zielgruppe: Sekundarstufe II

Bild: © Zentrum polis

Weitere Informationen


Postgraduales Masterprogramm „Global Political Economy of Sustainable Development”
Im Sommersemester 2018 startet der interdisziplinäre Universitätslehrgang an der Universität Wien der in Kooperation mit der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE) und der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO) durchgeführt wird. Die Unterrichtssprache ist Englisch. TeilnehmerInnen schließen mit dem akademischen Grad „Master of Science (MSc)“ ab.

Zielgruppen: Personen aus den Bereichen Entwicklungs- und Umweltpolitik, Soziales, Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie aus internationalen Organisationen, nationalen Regierungsstellen, öffentlichen Einrichtungen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Interessierte können sich bis 31. Jänner 2018 bewerben.

Bild: © Universität Wien

Weitere Informationen


Vorbildhafte Mobilitätsprojekte als Inspiration
Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) stellt auf seiner Website mehr als 3.000 vorbildhafte Ideen, Konzepte und Projekte für eine zukunftsfähige Mobilität vor. Darunter auch zahlreiche Ideen für einen sicheren und umweltverträglichen Weg zur Schule oder zum Kindergarten. Über eine Suchleiste kann nach verschiedenen Themen und Regionen gefiltert werden. Schauen Sie hinein und holen Sie sich Ideen für eigene Umsetzungen!

Bild: © VCÖ

Weitere Informationen


Mitmachen: UN SDG Action Challenge Award
Die „SDG Action Campaign” ist eine vom UN-Generalsekretär beauftragte und vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen verwaltete Sonderinitiative, die zur Bekanntmachung der SDGs und Einbindung der Öffentlichkeit dient. Eine Auszeichnung soll nun besonders herausragende und innovative Leistungen in sieben Kategorien hervorheben. Die Auszeichnungen werden während dem Global Festival of Action for Sustainable Development in Bonn (21. bis 23. März 2018) verliehen. Reichen Sie ein und zeigen Sie Ihr Engagement!

Zielgruppe: Einzelpersonen, Organisationen der Zivilgesellschaft, lokale Regierungen.

Die Einreichfrist endet am 15. Jänner 2018.

Bild: © UN SDG Action Campaign

Weitere Informationen


Klimaschulen: Bewerben Sie sich jetzt für die neue Ausschreibung!
Bereits zum sechsten Mal können sich alle Klima- und Energie-Modellregionen sowie die Schulen dieser Regionen an der Ausschreibung für das Programm „Klimaschulen” des Klima- und Energiefonds beteiligen. Ziel ist es, gemeinsam mit SchülerInnen bereits in der Schule Handlungen und Bewusstseinsbildung für eine klimagerechte und lebenswerte Zukunft zu setzen und gemeinsam Lösungskonzepte zu erarbeiten. Gesucht werden vor allem Ideen und Umsetzungen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität und Konsum-Lebensstil-Ernährung.

Die Einreichfrist endet am 22. März 2018 um 12.00 Uhr.

Bild: © Klima- und Energiefonds

Weitere Informationen


Frohe Weihnachten!
Besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018, wünscht Ihnen das Team des FORUM Umweltbildung!

Bild: © Melanie Salzl


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-11-16

Editorial
Suchen Sie noch nach sinnvollen Weihnachtsgeschenken, spannenden Materialien für den Unterricht oder Wissenswertem aus der Welt der Bildung für nachhaltige Entwicklung? Das FORUM Umweltbildung startet heuer einen Countdown zum großen Weihnachtstag. Die Woche vor jedem Adventsonntag stellen wir je eine unserer Publikationen in den Mittelpunkt und bieten spezielle Rabattaktionen in unserem Webshop an! Und wir haben noch eine weitere Ankündigung zu machen: Anfang 2018 erscheint unser neues didaktisches Spiel zum nachhaltigen Tourismus. Taktik und Kommunikationsgeschick sind dabei gefragt. Seien Sie gespannt! Für alle, die sich nach Vernetzung und Austausch sehnen, denen legen wir sowohl die heurige Interpädagogica, unsere Veranstaltung „Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft” sowie das Naturvermittlungsseminar 2018 ans Herz. Sie finden in diesem Newsletter außerdem noch interessante Unterrichtsmaterialien und aufregende Exkursionsorte für Ihre Schulklassen!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Weihnachtsaktionswochen in unserem Webshop!
Das FORUM Umweltbildung hat während der diesjährigen Adventzeit jede Menge Geschenkideen und Angebote zu unseren Publikationen und Materialien. Jede Woche gibt es spezielle Rabattaktionen in unserem Webshop! Diese starten am 27. November und dauern bis zum 24. Dezember! Die Infos über die Aktionen und welche Publikationen gerade günstiger sind, gibt es immer zu Beginn der jeweiligen Woche auf der Website und auf Facebook! Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Vorankündigung: FORUM Umweltbildung entwickelt Spiel zum nachhaltigen Tourismus
Schlüpfen Sie in eine von fünf Rollen urlaubsreifer TouristInnen und erkunden Sie die schönsten Plätze Österreichs. Als „Familie“ wollten Sie schon immer Skiurlaub im verschneiten Vorarlberg machen oder als „Jugendliche/r“ am Nova Rock im Burgenland so richtig abfeiern? Dann nichts wie hin - doch Tourismus ist untrennbar mit Kosten für Natur und die eigene Geldbörse verbunden und nur wenn es alle Rollen gemeinsam schaffen, den Einfluss auf die Natur gering zu halten, können sie das Spiel gewinnen.

Das neue didaktische Spiel des FORUM Umweltbildung erscheint im Jänner 2018!

Bild: © FORUM Umweltbildung


Besuchen Sie das FORUM Umweltbildung auf der heurigen Interpädagogica!
Nur mehr eine Woche bis zum Start der österreichischen Bildungsfachmesse Interpädagogica West. Auch das FORUM Umweltbildung ist wieder mit dabei. Sie können vor Ort durch unsere zahlreichen Publikationen stöbern und diese gleich mitnehmen. Zudem nehmen wir wieder an der Umweltzeichen-Rallye teil und veranstalten einen Fachworkshop. Darin werden Methoden vorgestellt, die die 17 Ziele für eine gerechte und nachhaltige Welt begreifbar machen sollen. Im Vordergrund stehen dabei das aktive Erleben der Lernenden, die Handlungsorientierung, das Einbeziehen ihrer Emotionen sowie die Möglichkeit zur Reflexion und zum Perspektivenwechsel.

Wir freuen uns auf Sie!

Wann: 23. bis 25. November 2017
Wo: Messezentrum Salzburg
Standnummer: Halle 10, Stand 0304
Fachworkshop: 25. November 2017, 14:30 bis 15:20 Seminarraum 1


Bild: © Reed Exhibitions

Weitere Informationen


Reminder: Veranstaltung Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft
Bei der diesjährigen Veranstaltung zum BNE-Weltaktionsprogramm „Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft“ dürfen sich TeilnehmerInnen auf eine Keynote von Johannes Lindner, eine humorvolle Lesung von Lehrer und Buchautor Niki Glattauer sowie auf die Prämierung von österreichischen Vorzeigeprojekten freuen. Gelegenheiten zum Netzwerken ergeben sich beim anschließenden Buffet.

Anmeldungen von Kurzentschlossenen können noch bis morgen angenommen werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort: Redoutensäle Linz, Promenade 39, 4020 Linz
Datum: 20. November 2017
Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Das „Wie” vor dem „Was” – Methodenvielfalt in der Naturvermittlung
Das Naturvermittlungsseminar 2018 wird vom Umweltdachverband veranstaltet und hat zum Ziel, neue Impulse und Ideen für die eigene Arbeit zu finden, einen Austausch von im Naturvermittlungsbereich tätigen Menschen zu ermöglichen und diverse Formen des „Wie“ auszuprobieren. Wie üblich soll die jährlich stattfindende Veranstaltung als Drehscheibe für Naturvermittlung und Bildung über neues Wissen, aktuelle Trends und Tools informieren sowie als Vernetzungsplattform für NaturvermittlerInnen dienen.

Wann: 25. bis 26. Jänner 2018
Wo: Schloss Zell an der Pram, Oberösterreich
Zielgruppe: NaturvermittlerInnen, Interessierte
Kosten: EUR 50,- Unkostenbeitrag

Die Anmeldung ist bis 13. Dezember 2017 möglich.



Bild: © Melanie Salzl

Weitere Informationen


Studie „Biodiversität in den Lehrplänen und im Unterricht – eine Bestandsaufnahme“
Der Umweltdachverband hat im Rahmen des LE-Projekts „BIO.DIV.NOW“, das vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und der Europäischen Union gefördert wurde, eine Studie erarbeitet. Darin finden Sie neben einer Analyse ausgewählter schulischer Lehrpläne im Hinblick auf Biodiversität auch die Ergebnisse einer Online-Umfrage unter PädagogInnen zum Thema „Biodiversität im Unterricht“. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse wurden Empfehlungen zur weiteren Verankerung von Biodiversität in Lehrplänen und Unterricht formuliert.

Schauen Sie rein!

Bild: © Pressmaster/Shutterstock.com/Umweltdachverband

Weitere Informationen


Weltklima(konferenz) im Unterricht
Aktuell findet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz statt. Dort wird noch bis zum 17. November über internationale Klimaschutzpläne & Co. diskutiert. Damit PädagogInnen und MultiplikatorInnen bei der Vermittlung der Inhalte unterstützt werden, gibt es auf der Seite des deutschen Bundesumweltministeriums eine Vielzahl an Ideen für den Schulunterricht. Angefangen bei den Themen „Klimaschutz und Klimapolitik”, über „Klimafolgen” bis hin zu „Anpassung an den Klimawandel”, finden sich in der Datenbank Vorschläge für die Primarstufe und Sekundarstufe, sowie wertvolle Hintergrundinformationen.

Bild: © Melanie Salzl

Weitere Informationen


Verantwortungsbewusst konsumieren
Die schweizer Organisation Pusch hat Materialien zum verantwortungsbewsussten Konsum entwickelt. Das neue Unterrichtsdossier Umwelt & Konsum für die Sekundarstufe II zeigt, wie junge Erwachsene in ihrem Alltag umweltbewusst handeln können und motiviert zum Reflektieren und Erarbeiten von Lösungsansätzen. Mit den Themen Ernährung, Mobilität, Recycling oder Handy behandelt das Dossier in zehn einsatzbereiten Modulen umweltrelevante Inhalte verständlich und handlungsorientiert.

Die Broschüre steht gratis zum Download zur Verfügung!

Bild: © Pusch

Weitere Informationen


„ON/OFF“ – Die interaktive Ausstellung zum Stromnetz
Seit November 2017 steht das Technische Museum Wien unter Strom. Die neue interaktive Dauerausstellung behandelt auf 500 m² die wichtigsten Fragen rund um das österreichische Stromnetz der Gegenwart und Zukunft. Gleichzeitig ist die Ausstellung auch ein großes Spiel: Der Zusammenhang von Energieerzeugung und Verbrauch wird in einem einzigartigen Konzept spielerisch vermittelt. Zahlreiche Hands-On machen die Funktionsweisen von Technologien erfahrbar. Begleitende Vermittlungsangebote für unterschiedlichste Schulstufen werden ebenfalls angeboten.


Bild: © Technisches Museum Wien

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-10-12

Editorial
Im Herbst bietet das FORUM Umweltbildung jede Menge Raum für Vernetzung. Da gibt es zum einen die Future Lectures, welche Ende November/Anfang Dezember an drei österreichischen Bildungseinrichtungen stattfinden und sich auf ein bunt gemischtes Publikum freuen, oder die heurige Interpädagogica, wo Sie uns an unserem Stand besuchen können! Auch auf unserer Veranstaltung „Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft” im Rahmen des Weltaktionsprogramms können Sie sich Inspirationen für künftige Projekte holen und in Kontakt mit unterschiedlichsten AkteurInnen aus der BNE-Szene kommen. Wer sich diese Termine nun gerne in den neuen Schulkalender aus dem Projekt Ich & die Vielfalt eintragen möchte, den laden wir ein, bei der Verlosung dafür teilzunehmen. Wir wollen Sie außerdem auf den Online-Veranstaltungskalender des FORUM Umweltbildung aufmerksam machen. Nutzen Sie diesen, um Ihre Events aus dem Bildungs- und Umweltbereich einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen!

Wir freuen uns, wenn Sie auch in diesem Newsletter wieder spannende Anregungen gefunden haben.

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Save the Date: Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft
Am 20. November 2017 laden wir Sie herzlich zur alljährlichen Veranstaltung zum BNE-Weltaktionsprogramm ein! Die Keynote hält diesmal Johannes Lindner, der über Lehrende und MultiplikatorInnen und ihre Rolle als wirkungsvolle Changemaker in Bezug auf nachhaltige Entwicklung referieren wird. Anschließend wird heuer zum zweiten Mal die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ an wegweisende Projektinitiativen aus ganz Österreich verliehen. Zum Abschluss schildert der Lehrer und Buchautor Niki Glattauer „zum Weinen lustige und zum Lachen traurige“ Geschichten aus seinem Buch „Best of Schule“.

Ort: Redoutensäle Linz, Promenade 39, 4020 Linz
Datum: 20. November 2017
Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr

Bitte melden Sie sich bis spätestens 16. November 2017 an!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Start der Future Lectures 2017!
An drei Universitäten/Hochschulen organisieren Teams aus Studierenden und Lehrenden in Kooperation mit dem FORUM Umweltbildung Veranstaltungen der besonderen Art für ein bunt gemischtes Publikum. Diskutiert werden aktuelle Chancen, Herausforderungen, aber auch Widersprüche einer nachhaltigen Entwicklung. Wer mitdiskutieren will, findet an drei Veranstaltungen die Möglichkeit dazu:

1. Future Lecture: „Bildung – unser Motor für Nachhaltigkeit!“ an der PH Oberösterreich, 23. November 2017, 17.30 Uhr
2. Future Lecture: „Design: Gefahr oder Lösung zukünftiger Nachhaltigkeit?“ an der FH Salzburg/Campus Kuchl, 28. November 2017, 17.00 Uhr
3. Future Lecture: „Physik + Technik -> Nachhaltigkeit?“ an der Universität Wien, 14. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Seien Sie dabei!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Das FORUM Umweltbildung auf der Interpädagogica!
Heuer findet wieder die Interpädagogica statt. Sie ist DIE Bildungsfachmesse für PädagogInnen, EntscheidungsträgerInnen und Bildungsinteressierte. Mit zahlreichen AusstellerInnen, praxisnahen Workshops und Vorträgen ist für ein vielfältiges Angebot gesorgt. Heurige Schwerpunktthemen sind Digitalisierung und digitale Bildung, Stärkenorientierung und Verantwortungsbewusstsein. Das FORUM Umweltbildung und seine neusten Publikationen finden Sie in Halle 10 bei Stand 0304. Wir freuen uns auf Sie!

Wann: 23. bis 25. November 2017
Wo: Messezentrum Salzburg
Standnummer: Halle 10, Stand 0304

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neuerscheinung: Planspiel „Die Goldene Alchemilla”
Im Planspiel „Die Goldene Alchemilla” dreht sich alles um die Nutzung und den Erhalt dieser endemischen Pflanze. Die Spielenden schlüpfen in die Rolle von Unternehmen und entscheiden in jeder Runde neu, wie sie das Gemeinschaftsgut nutzen wollen.

Kosten: Die Anleitung zum Spiel, inklusive Rollenkarten und Reflexionsfragen, sind im Projekt Biodiversität und Jugend II entstanden und stehen zum freien Download zur Verfügung!

Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Nützen Sie den Veranstaltungskalender des FORUM Umweltbildung!
Im Veranstaltungskalender des FORUM Umweltbildung können Sie Termine zu (Online-)Veranstaltungen, Workshops, Vorträgen, Konferenzen, Seminaren usw. eintragen, die sich rund um Nachhaltigkeits-, Umwelt- sowie Bildungsthemen drehen. Gleichzeitig können Sie den Kalender nutzen, um sich über bevorstehende Events zu informieren. Eingetragene Veranstaltungen werden auch im Anhang jedes FORUM Umweltbildung-Newsletters mitgesendet!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neues zu Biodiversität & Jugend: Schulkalender und Freecardset
Das im Projekt Ich & die Vielfalt entstandene Freecardset ist prall gefüllt mit den besten und spannendsten Einreichungen des Kreativ-Contests. Zusätzlich gibt es zurzeit für SchülerInnen und PädagogInnen Schulkalender für das Schuljahr 2017/18, mit tollen Bildern, Rätseln und Fakten rund ums Thema „Biodiversität“.

Achtung: Wir verlosen je 5 Exemplare unter allen EinsenderInnen, die uns bis 31.10.2017 eine Mail an office@umweltbildung.at schicken!

Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Global Education Week - Machen Sie mit!
Im Zeitraum vom 18. bis zum 26. November 2017 findet unter dem Motto „My World Depends on Us! - Meine Welt hängt von uns allen ab!” die Global Education Week statt, welche vom Bundesministerium für Bildung unterstützt wird. Die Schwerpunktwoche dient zur kritischen Auseinandersetzung mit Fragestellungen rund um Themen wie Globalisierung, nachhaltige Entwicklung, Menschenrechte, fairer Handel, Friedenssicherung und Konfliktbewältigung, Gender sowie globale Umweltfragen und wendet sich an Schulen und Bildungseinrichtungen. Anregungen, Materialien, Hintergrundinformationen sowie Informationen zu weiteren kostenlosen Unterstützungsmaßnahmen (Workshops, Filmscreenings etc.) finden sich auf der Website.

Bild: © Global Education Week

Weitere Informationen


„Wie wirtschaften?” – Ein kritisches Glossar der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
Auf 120 Seiten befasst sich das kritische Glossar vom Nachhaltigkeitsexperten Hans Holzinger mit den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Geld, Konsum und Ressourcen. Das wie ein Lexikon aufgebaute Glossar stellt Verbindungen und Querverweise zwischen einzelnen Themen und Begriffen her. Wirtschaftsdidaktik wird mit Erkenntnissen aus der Umwelt-, Konsum- und Lebensqualitätsforschung verbunden. Die Begriffserklärungen sowie die zahlreichen Abbildungen können im Unterricht eingesetzt und diskutiert werden.

Kosten: In der Printversion € 9,90 und als e-Book € 4,90

Bild: © Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ)

Weitere Informationen


„Xplore Glass – das gesunde Designwunder“. Ein Kreativwettbewerb für die Oberstufe
Im Rahmen des Kreativwettbewerbes lädt das Glasforum Österreich junge Menschen dazu ein, sich auf einfallsreiche Weise mit dem Verpackungsmaterial Glas auseinanderzusetzen. Mit dem Wettbewerb soll das Bewusstsein der SchülerInnen dafür geschärft werden, dass es für die Gesundheit und auch für die Umwelt von großer Bedeutung ist, in welcher Hülle sich Lebensmittel und Getränke befinden. Kreative Beiträge in Form von Fotografien zum Thema Glasverpackung sind gefragt!

Zielgruppe: SchülerInnen der 9.-13. Schulstufe
Gewinn: digitale Spiegelreflexkamera

Einsendeschluss ist der 22. Dezember 2017!

Bild: © Glasforum Österreich

Weitere Informationen


Postgradualer Masterstudiengang: „Global Political Economy of Sustainable Development“
Im April 2018 startet der postgraduale Masterstudiengang „Global Political Economy of Sustainable Development“ der Universität Wien in Kooperation mit der ÖFSE und UNIDO. Der interdisziplinäre Studiengang möchte auf Basis eines pluralen Verständnisses wissenschaftlicher Ansätze und Theorien zu Globalisierung und Nachhaltigkeit politikorientierte Kenntnisse und angewandte Methoden für die soziale und ökologische Gestaltung von Politiken auf nationaler sowie internationaler Ebene vermitteln.

Bild: © Universität Wien

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-09-14

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

es freut uns, dass wir Sie nach der Sommerpause wieder begrüßen dürfen! Nach hoffentlich erholsamen Wochen, kann das neue Schuljahr endlich starten. Und wie ginge das besser, als mit einer Vielzahl an Ideen, unterstützenden Materialien und Anregungen für den Unterricht? Deswegen stellen wir Ihnen wieder einige Angebote vor, die Sie in den Herbst begleiten! Rechtzeitig zum Schulbeginn hat das FORUM Umweltbildung Lehrmaterialien zu den UN-Weltzielen herausgebracht. Sie verstehen sich als Ergänzung zum Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft.“. Darin erwartet die LeserInnen eine Vielzahl an Methoden zu den einzelnen Nachhaltigkeitszielen. Wir wollen Sie außerdem auf derzeit laufende Wettbewerbe aufmerksam machen, die Sie in Ihre Semesterplanung aufnehmen könnten. Verpassen Sie auch nicht die Chance die Einreichmöglichkeiten diverser Förderungen und Auszeichnungen zu nutzen: Der Bildungsförderungsfonds unterstützt wieder schulische Projekte und beim Sustainability Award werden die nachhaltigsten Universitäten und Fachhochschulen gesucht. Wer wissen will was es von der diesjährigen BNE Sommerakademie zu berichten gibt, wird in der Nachlese dazu fündig!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne verbleibende Sonnentage und hoffen, dass Sie mit frischem Elan in das neue Schuljahr starten!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Neuerscheinung: Unsere Welt. Unsere Zukunft. Lehrmaterialien für Kinder und Jugendliche zu den UN-Weltzielen
Die didaktischen Materialien, die für die Arbeit mit 9 bis 13-Jährigen konzipiert wurden, verstehen sich als Ergänzung zum Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft.“ Die beschriebenen Methoden sollen Lehrpersonen unterstützen, die 17 Ziele begreifbar zu machen und deren Bedeutung für alle zu vermitteln. Im Vordergrund stehen dabei das aktive Erleben der Lernenden, die Handlungsorientierung, das Einbeziehen ihrer Emotionen sowie die Möglichkeit zur Reflexion und zum Perspektivenwechsel.

Sie können die Lehrmaterialien ab sofort im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellen!

Kosten: 8 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Das war die BNE Sommerakademie 2017!
Der diesjährige Titel der BNE Sommerakademie des FORUM Umweltbildung lautete „Bildung On-/Offline. Digitaler Wandel als Chance einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Neben den rund 70 TeilnehmerInnen, konnten am ersten Tag der BNE Sommerakademie auch Zuhausegebliebene mittels Liveübertragung mit dabei sein. Begleitet wurde die Veranstaltung vom Avatar „BNEdict“ – die personalisierte Idee einer Bildung für nachhaltige Entwicklung im digitalen Zeitalter. Die gesamte Nachlese der BNE Sommerakadmie, Begleitmaterialien der Workshops sowie Fotos gibt es ab sofort auf der Website der FORUM Umweltbildung!

Bild: © Melanie Salzl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Jetzt Einreichen für den Sustainability Award!
Um Nachhaltigkeitsprozesse in der österreichischen Hochschullandschaft zu fördern und besser bekannt zu machen, wurde im Herbst 2007 der Sustainability Award als gemeinsame Initiative vom BMLFUW und dem BMWFW ins Leben gerufen. Die Auszeichnung soll österreichische Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen motivieren, das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in ihre Institutionen und Prozesse zu integrieren und so ihre Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt in möglichst vielen Aspekten wahrzunehmen. Nutzen Sie die Chance und reichen auch Sie Ihre Vorzeigeprojekte ein!

Einreichschluss: 15. November 2017

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Letzter Aufruf: Jetzt Einreichen für die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“!
Wir suchen Ihre innovativen und einzigartigen Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten. Die gelungensten Initiativen haben die Chance als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA“ ausgezeichnet zu werden. Bei der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung am 20. November 2017 in Linz werden alle ausgezeichneten Projekte prämiert!

Einreichfrist ist der 18. September 2017!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Digitalisierung, Bildung und Nachhaltigkeit
Wie das Themenfeld der nachhaltigen Entwicklung, Bildung und Digitalisierung einander unterstützen können, aber auch welche Hürden sie mit sich bringen, können alle Interessierten ab jetzt in unserer Videoaufzeichnung auf YouTube nachsehen. Darin sprechen Martina Schorn vom Institut für Jugendkulturforschung, Jutta Pauschenwein, Leiterin des ZML - Innovative Lernszenarien an der FH Joannemum sowie Christian Swertz, Universitätsprofessor für Medienpädagogik an der Universität Wien in einer Podiumsdiskussion genau über dieses Themenfeld.

Bild: © Melanie Salzl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Erinnerung: Einreichfrist für schulische Projekte im Bildungsförderungsfonds
Der von den Ministerien BMB und BMLFUW beauftragte Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt innovative Projektideen. Schulen können pro Projekt bis zu 1.200,- Euro erhalten. Nutzen Sie die Chance und reichen Sie ihr Bildungsprojekt ein!

Die Einreichfrist für schulische Projekte endet am 25. September 2017.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Erklärvideo „LebensRAUM Fluss“
Was hat Landbewirtschaftung mit Hochwasserschutz zu tun? Und was kann die Land- und Forstwirtschaft zum Schutz unserer Gewässer beitragen? Das 2,5-minütige animierte Kurzvideo „LebensRAUM Fluss“ erläutert auf anschauliche Weise, wie Hochwasserschutzmaßnahmen naturverträglich gestaltet werden können und welche Rolle dabei die Land- und Forstwirtschaft einnimmt. Tiefgehendere Informationen findet man in der Broschüre “lebensraumfluss - Hochwasserschutz & Landbewirtschaftung: Lösungen für Mensch und Natur“. Video und Broschüre des Umweltdachverbands entstanden im Rahmen des Projekts KOMMFLUSS. Sie eignen sich um (zukünftige) LandbewirtschafterInnen im nachhaltigen Umgang mit Fließgewässern bei land- und forstwirtschaftlichen Aktivitäten zu sensibilisieren.

Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Kreativ-Wettbewerb: „Unser autofreier Schul-/ Kindergartenweg der Zukunft"
Welche Wünsche haben die Jüngsten, wenn es um ihren Schul-/Kindergartenweg geht. Wie sieht dieser in Zukunft aus? Zeichnung, Bastelarbeiten, Fotos oder Videos von SchülerInnen und Kindergartenkindern mit Wünschen, Vorstellungen oder Ideen zum autofreien Schul-/Kindergartenweg bzw. Transportmittel der Zukunft können für diesen Wettbewerb des Klimabündnis Österreich eingesendet werden! Die kreativsten Einreichungen werden mit Preisen belohnt.

Einsendeschluss: 31. November 2017

Bild: © Unsplash_pixabay CC0

Weitere Informationen


Clever einkaufen für die Schule und gewinnen!
Konsumententests zeigen immer wieder wie wichtig es ist, sich vor dem Schuleinkauf über Produkte zu informieren. Viele der geprüften Stifte enthalten Schadstoffe. Clever einkaufen für die Schule empfiehlt hier auf staatliche Umweltzeichen zu achten und die Umwelt-Tipp! Online-Produktempfehlungen für den Schuleinkauf zu nützen. Auf der Schul-Website gibt es jetzt auch den neuen FAIRTRADE CHANGE-MAKER Turnbeutel zu gewinnen. Ein ideales Quiz für Schülerinnen und Schüler aber auch Eltern, um sich bei spannenden Umweltfragen selbst zu testen.

Bild: © BMLFUW/William Tadros

Weitere Informationen


SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2017
Österreichische SchülerInnen ab der 4. bis zur 12. Schulstufe sind auch in diesem Jahr wieder eingeladen, beim größten deutschsprachigen SchülerInnenwettbewerb zur politischen Bildung mitzumachen und dabei eine Klassenreise, Geldprämie oder Sachpreise zu gewinnen. Die Themen reichen u.a. von Whistleblowing, Daten im Netz, Kinderrechten, bis zu Kinder- und Jugendparlamenten. Beraten und unterstützt werden die Schulen von der Serviceeinrichtung Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule.

Einsendeschluss: 11. Dezember 2017

Bild: © Bundeszentrale für politische Bildung

Weitere Informationen


Neues Material für den sprachsensiblen Unterricht vom Verein „Tierschutz macht Schule“
Mit dem Unterrichtsheft „Sprechen wir mit dem WELL-KA-HU-KA-MEER-PLOPP über Tierschutz“ können Kinder ihre Deutschkenntnisse erweitern und dabei spielerisch Tierschutzwissen erwerben. Mit dabei sind eine Begleitbroschüre sowie ein Trainingsheft mit Bildwörterbuch und Rätselaufgaben. Die Unterlagen sind für die ganze Klasse als Sprachübung empfohlen!

Zielgruppen: Vorschulen und Volksschulen
Kosten: In Klassenstärke kostenlos, zzgl. Versandkosten

Bild: © Verein Tierschutz macht Schule

Weitere Informationen


Europäische Mobilitätswoche 2017
Von 16. bis 22. September dreht sich alles um umweltverträgliche Mobilität. Zahlreiche Gemeinden und Städte in Österreich setzen unterschiedliche Aktionen, wie beispielsweise Mobilitätsfeste, Carsharing Aktionen oder gemeinsame Radtouren. Besonders beliebt ist der österreichweite Straßenmal-Wettbewerb „Blühende Straßen“, bei dem graue Betonflächen mit bunten Malerein verschönert werden sollen.


Beteiligen auch Sie sich an Europas größter Kampagne für sanfte Mobilität!

Bild: © EUROPEANMOBILITYWEEK

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-07-06

Editorial
Der Sommer ist da und die Ferien- und Urlaubszeit beginnt. Zeit, um die bisherigen Erlebnisse im (Schul)-Alltag Revue passieren zu lassen. Besonders gelungene Projekte können für die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ eingereicht werden. Ist ein Schulprojekt mit Umwelt- oder Gesundheitsschwerpunkt noch in der Planung, kann bis September beim Bildungsförderungsfonds um finanzielle Unterstützung angesucht werden. Der Sommer ist auch die ideale Möglichkeit, um sich in neue Themengebiete einzudenken und sich Inspirationen zu holen. Die unten genannten Broschüren, sowie die Webplattform „zwischentöne“ können als solche Inspirationsquellen dienen.

Wir hoffen, die Beiträge in diesem Newsletter begleiten Sie in einen erholsamen und ideenreichen Sommer! Wir freuen uns schon darauf, Ihnen im September wieder spannende Möglichkeiten für Ihren Alltag vorstellen zu dürfen!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Prämierung von Gesundheits- und Umweltbildungsprojekten 2017
Jedes Jahr zeichnet das Bundesministerium für Bildung die besten Umwelt- und Gesundheitsprojekte von Schulen aus. Auch heuer wurden zahlreiche Dokumentationen von impulsgebenden und innovativen Projekten eingereicht, von denen acht als besonders herausragend ausgezeichnet wurden. Ausführliche Projektbeschreibungen zu den einzelnen Projekten gibt es online nachzulesen.


Info: Dreimal jährlich können Schulen ihre Projekte einreichen und mit bis zu € 1.200,- gefördert werden. Die nächste und letzte Einreichfrist für schulische Projektanträge in diesem Jahr, ist der 25. September 2017.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Bildung für nachhaltige Entwicklung jetzt schon im Kindergarten!
Seit 1. Juli ist die Umweltzeichen-Richtlinie für Kindergärten in Kraft. Die neue Kindergarten-Richtlinie widmet sich verstärkt den Themen Umwelt, Gesundheit und Qualität. Neben Beschaffung und Gebäudemanagement spielt natürlich Bildung für nachhaltige Entwicklung eine zentrale Rolle im zertifizierten Kindergarten. Der Drang der Kinder, zu gestalten und die Welt zu entdecken, wird dabei einbezogen und damit ein wichtiger Baustein für eine spätere umweltbewusste Lebensführung gelegt.

Wenn Sie Interesse an einer Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen Ihres Kindergartens haben, wenden Sie sich bitte an: adermutz@vki.at

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Jetzt einreichen: Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA
Initiativen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) werden immer wichtiger, um einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Zukunft mitzugestalten. Die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ wird heuer zum zweiten Mal vom BMLFUW verliehen. Machen Sie Ihren Beitrag sichtbar und reichen Sie in einem der fünf Handlungsfelder des Weltaktionsprogramms ein! Ausgezeichnete Bildungsinitiativen werden offiziell als Teil des Weltaktionsprogramms in Österreich deklariert und bei der Auszeichnungsveranstaltung am 20. November 2017 in Linz prämiert.

Einreichungen sind noch bis 18. September 2017 über die Bildungslandkarte möglich.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Live-Übertragung der BNE Sommerakademie
Ganz entsprechend unseres diesjährigen Mottos „Bildung On-/Offline“ wird sich die BNE Sommerakademie 2017 in Salzburg auch dem Bewegtbild und verschiedenen Livevideo-Formaten widmen. Für alle, die den ersten Tag der BNE Sommerakademie online mitverfolgen möchten, findet sich der Link zum interaktiven Livestream am 21.08.2017 auf der Facebook-Seite des FORUM Umweltbildung. Die Live-Übertragung startet um 15:00 Uhr.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Broschüre „Klimaschutz, was geht?!“
Die neue Broschüre „Klimaschutz, was geht?! Klimaschutz und das innere Dilemma” des Fördervereins NaturGut Ophoven, widmet sich den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimawandelanpassung. Sie bietet PädagogInnen in Form von Abläufen, Materialien und Hintergrundinfos Unterstützung, wie Themen und Handlungsstrategien für SchülerInnen der 3. bis 6. Schulstufe erarbeitet werden können, ohne sie zu stark in ihrem Alltag einzuschränken oder ihnen gar Angst zu machen.

Die Broschüre steht gratis zum Download zur Verfügung.

Bild: © NaturGut Ophoven

Weitere Informationen


Education for Sustainable Development Goals: Learning Objectives
Um globale Herausforderungen wie den Klimawandel oder Armut anzugehen, brauchen Lernende Kenntnisse und Qualifikationen. Die neue UNESCO-Publikation „Education for Sustainable Development Goals: Learning Objectives“ zielt darauf ab, PädagogInnen dabei zu unterstützen, die Nachhaltigkeitsziele in Unterricht und Lehrpläne zu integrieren.

Die Broschüre steht gratis zum Download zur Verfügung.

Bild: © UNESCO

Weitere Informationen


zwischentöne. Materialien für Vielfalt im Klassenzimmer
Auf der Webplattform „zwischentöne“ des Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung bieten über 50 Methodenbeschreibungen Anregungen und Ideen, wie Themen rund um Diversität in der Gesellschaft aufgegriffen werden können. Übersichtsblätter mit Sachinformationen, didaktischen Überlegungen, sowie detaillierte Ablaufpläne und dazugehörige Materialien, motivieren dazu sich mit Fragen auseinanderzusetzen, die in Schulbüchern oft zu kurz kommen.

Zielgruppe: Sekundarstufen I und II
Kosten: gratis Download

Bild: © Zwischentöne/Georg-Eckert-Institut

Weitere Informationen


KlimareporterIn 2017 gesucht!
Auch heuer gibt es wieder die Möglichkeit für 30 junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren in der KlimareporterInnen-Redaktion aktiv zu werden. Interesse an Journalismus und Klimapolitik sowie Erfahrungen mit Social Media, bilden die Voraussetzung, um jungen Menschen in Österreich Klimaschutz, Klimapolitik und News rund um die Klimaverhandlung näher zu bringen. Höhepunkt des Projekts ist eine Reise zur Weltklimakonferenz nach Bonn, von der die Jung-JournalistInnen live berichten.

Achtung, Anmeldeschluss ist bereits der 16. Juli 2017!


Bild: © JUMP

Weitere Informationen


Neue Ausstellung: „Du und ich, dort und da“
Im ZOOM Kindermuseum startet ab September eine Ausstellung zu den Themen Flucht, Ankunft und Zusammenleben für Kinder und Familien. Wie wollen wir geflüchteten Menschen begegnen? Wie kann man sie beim Zurechtfinden in der Gesellschaft unterstützen? Diese und noch viele andere Fragen können beim gemeinsamen Kennenlernen, Tanzen, Essen und Sprachenlernen ergründet werden.


Laufzeit: 29. September 2017 bis 25. Februar 2018
Zielgruppe: 1. bis 6. Schulstufe (6 bis 12 Jahre)


Bild: © ZOOM Kindermuseum

Weitere Informationen


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!
Das FORUM Umweltbildung wünscht allen Leserinnen und Lesern einen erholsamen Sommer und schöne Ferien!

Bild: © Melanie Salzl


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-06-08

Editorial
„Gemeinsam können wir die Welt verändern“ – diese Botschaft, die mit den Sustainable Development Goals einhergeht, war auch bei der Buchpräsentation „Unsere Welt. Unsere Zukunft. Ein Lesebuch über die neuen Weltziele.” spürbar. Rund 100 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil und wurden daran erinnert, dass die Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele das Engagement aller braucht. Um den Grundstein dafür zu legen, ist es essentiell, dass schon die Jüngsten über ihre Rechte Bescheid wissen und sich ihrer Handlungsfähigkeit bewusst werden. Dafür gibt es vielfältige Angebote – im SDG Buch sind einige davon erwähnt. Auch in den Workshops der Demokratiewerkstatt erleben Lernende was es heißt gesellschaftlichen Alltag mitzugestalten. Um PädagogInnen bestmöglich auf die Ansprüche künftiger Generationen vorzubereiten, wird der Lehrgang „Globales Lernen – Pädagogik für WeltbürgerInnen“ angeboten. Darin werden Perspektiven einer nachhaltig ausgerichteten Weltgesellschaft aufgezeigt, welche einen behutsamen Umgang mit Ressourcen pflegen, die Menschenrechte achten und die Vielfalt der Kulturen als einzigartige Chance wahrnehmen. Die Anmeldung dafür läuft noch bis Mitte September.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne verbleibende Schultage und hoffen, dass Sie die hier vorgestellten Ideen inspirieren!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Buchpräsentation von „Unsere Welt. Unsere Zukunft. Ein Lesebuch über die neuen Weltziele.”
Am Dienstag, den 6. Juni 2017, wurde das Buch auf Einladung des Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf, des BMLFUW, des Instituts für Umwelt, Friede und Entwicklung sowie des FORUM Umweltbildung in Anwesenheit von Bundesminister Andrä Rupprechter, den AutorInnen und der Illustratorin im Abgeordnetenzimmer des Österreichischen Parlaments präsentiert. Durch die Veranstaltung führte Johanna Mang, Geschäftsführerin von Licht für die Welt. Etwa 100 Gäste waren mit dabei, als über die Entstehung des Buches und die Zusammenarbeit gesprochen wurde. Zwei der Geschichten wurden von den Kindern Precious und Mounia vorgelesen, die den ProtagonistInnen eine Stimme verliehen.

Das Lesebuch über die neuen Weltziele ist ab sofort in unserem Webshop erhältlich.
Kosten: 6 Euro zzgl. Versandkosten (ab 10 Stück 4 Euro pro Exemplar)
Tipp: Das didaktische Begleitmaterial erscheint, rechtzeitig vor Schulbeginn, im August 2017.

Bild: © IUFE/Luzia Puiu

Weitere Informationen


Broschüre „Vielfalt bewegt - Theatermethoden zum Thema Biodiversität in der Arbeit mit Jugendlichen“
Themen der Umweltbildung wie Biodiversität sind oft abstrakt, der Alltagsbezug ist nicht nur für Jugendliche schwer herzustellen. Theaterpädagogik bietet die Möglichkeit, ins Tun zu kommen. Die Jugendlichen probieren verschiedene Szenarien aus, nehmen unterschiedliche Perspektiven ein und erkennen Handlungsmöglichkeiten. Dabei wird klar: „Das hat etwas mit mir zu tun.” Ich bin nicht bloß BeobachterIn – Biodiversität betrifft und bewegt mich!

Zielgruppe: Diese Broschüre richtet sich an PädagogInnen der schulischen und offenen Jugendarbeit. Die Methoden und ihre Dauer sind für Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren sehr gut geeignet.

Die Broschüre steht ab sofort gratis als Download zur Verfügung.


Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Nachlese: After-Work-Event „Von feurigen Bohnen und kichernden Erbsen“
Am 1. Juni 2017 fanden sich RezepteinreicherInnen und Interessierte im deli bluem am Hamerlingplatz im 8. Wiener Bezirk zusammen, um mehr über das Koch- und Lesebuch „Von feurigen Bohnen und kichernden Erbsen” zu erfahren. Dabei gab es neben Hülsenfrüchten-Ansichtsexemplaren, Ratespielen und ExpertInneninterviews auch jede Menge Kostproben zu genießen.

Ein passendes Poster zum Koch- und Lesebuch, mit den wichtigsten Infos auf einen Blick, wird ab sofort im Webshop kostenlos zur Verfüghung gestellt.

Bild: © Melanie Salzl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Materialien für den Unterricht von der DemokratieWEBstatt
Auf der Website der DemokratieWEBstatt finden sich zu unterschiedlichsten Schwerpunktthemen, wie beispielsweise Kinderrechte, Globalisierung, Religion und Glaube sowie Flucht, Migration und Integration Unterrichtsmaterialien zum kostenfreien Download. Neuzugang der Datenbank ist ein Methodenset zum Thema Rassismus und Vorurteile. Die Materialien eignen sich für den Einsatz im Volksschulunterricht und Sekundarstufe I, sowie in der freien Kinder- und Jugendarbeit. In Workshops der DemokratieWERKstatt können SchülerInnen erfahren, was es bedeutet das gesellschaftliche Leben mitzugestalten.

Bild: © Parlamentsdirektion

Weitere Informationen


Aktionsstart „UmweltTipp“ der Initiative „Clever einkaufen für die Schule“
Das BMLFUW startet am 1. Juni gemeinsam mit dem Österreichischen Papierfachhandel die Aktion „UmweltTipp!“ und unterstützt damit Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen beim Einkauf von qualitativ hochwertigen und umweltfreundlichen Schulartikeln. In hunderten Geschäften wird im Rahmen der Initiative bis 30. September auf Produkte für Büro und Schule hingewiesen, die nachfüllbar, frei von Schadstoffen und/oder aus Recycling-Material bestehen. Ein MINI-Ratgeber steht zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Bild: © Syda Productions/fotolia.de

Weitere Informationen


Anmeldung zur KinderuniWien startet in Kürze!
Während der KinderuniWien können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren
erfahren, wie es ist an Universitäten zu studieren. Ausgestattet mit einem Studienausweis sowie einem Studienplaner erleben sie unter anderem Vorlesungen in großen Hörsälen, Workshops, das typische Mittagessen in der Mensa und sogar die Sponsion. Zwei Wochen lang, von 10. bis 21. Juli, öffnen dafür die Hauptuni, Medizinische Universität, Technische Universität, Universität für Bodenkultur, Veterinärmedizinische Universität, FH Campus Wien und Wirtschaftsuniversität ihre Türen und bieten 439 Lehrveranstaltungen an.

Die Anmeldung für die KinderuniWien startet am 12. Juni ab 17 Uhr! Die Registrierung ist bereits möglich!

Bild: © Kinderbüro/Barbara Mair

Weitere Informationen


Jetzt anmelden! Lehrgang „Globales Lernen – Pädagogik für WeltbürgerInnen“
In Kooperation mit dem Welthaus Graz und Südwind Steiermark startet die KPH Graz am 13. Oktober 2017 den 3-semestrigen Lehrgang zu Globalem Lernen. Wie bereiten wir unsere Kinder pädagogisch angemessen auf die Herausforderungen unserer Welt vor? Wie finden wir uns selbst in einer immer komplexeren und schnelleren Welt zurecht? Diese Fragen sowie die Themen, Methoden und Werte des Globalen Lernens stehen dabei im Mittelpunkt. Der Lehrgang wird berufsbegleitend durchgeführt und richtet sich an Lehrende aller Schulstufen, Lehramtsstudierende und Interessierte.

Kosten: € 100 pro Semester
Anmeldeschluss: 15. September 2017

Bild: © Miti Foundation

Weitere Informationen


Schulklassen aufgepasst! voll sinn*voll Nachhaltigkeitstage für Jugendliche in der Shopping City Süd
Unter dem Motto „EIN GUTES LEBEN FÜR ALLE“ veranstaltet die Shopping City Süd mit Unterstützung des Umweltdachverbands Nachhaltigkeitstage für Jugendliche. An 10 Stationen werden Jugendliche zum kritischen Denken, Tun und Träumen eingeladen - Perspektiven werden gewechselt und Horizonte erweitert. Durch ganz praktische Betätigungsmöglichkeiten kommt ein Gefühl von "Ich kann was tun auf der Welt!" auf - und nebenbei jede Menge Spaß.


Zielgruppe: Schulklassen, PädagogInnen, Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren.
Ort: Water Plaza SCS, 2334 Vösendorf
Datum: 19. und 20. Juni 2017
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr

Anmeldung unter: romana.falkner@projekt21.com oder kathrin.pichler@projekt21.com

Bild: © Shopping City Süd

Weitere Informationen


„KONSUMENT in der Schule“ - Projektschulen gesucht!
Mit dem Projekt „KONSUMENT in der Schule“ führt der Verein für Konsumenteninformation SchülerInnen gezielt an die Themen „Verbraucherinformation“ und „Konsumentenschutz“ heran. Damit soll ein wirksamer pädagogischer Beitrag zur Ausbildung von Verbraucherkompetenz geleistet werden. Auftakt des Projektes ist ein eintägiges Vorbereitungsseminar in Wien, bei dem LehrerInnen gemeinsam mit VertreterInnen der Zeitschrift KONSUMENT und dem beauftragten IZOP-Institut konkrete Einsatzmöglichkeiten des Testmagazins im Unterricht mitentwicklen. Während des gesamten Projektzeitraumes erhalten die LehrerInnen pädagogische und organisatorische Unterstützung.

Zielgruppe: Klassen der 9. bis 11. Schulstufe aus Schulen in ganz Österreich, die im Schuljahr 2017/18 an diesem Pilotprojekt teilnehmen möchten
Anmeldeschluss: 23. Juni 2017

Nähere Auskunft erhalten Sie über dreger@izop.de oder 0049 2408 588928.

Bild: © KONSUMENT

Weitere Informationen


Climate Star 2018: Gemeinde-Wettbewerb gestartet
Das Klimabündnis Europa lädt zum Climate Star ein. Gesucht werden Europas beste Klimaschutzprojekte von Klimabündnis-Gemeinden und kommunalen Netzwerken. Laufende oder abgeschlossene Projekte – von Ernährung und Energie über Mobilität und nachhaltiger Beschaffung bis hin zu Klimagerechtigkeit und Klimawandelanpassung kommen dafür in Frage. Die Entscheidung über die Gewinner trifft eine internationale Jury bestehend aus VertreterInnen der nationalen Koordinationsstellen sowie der Europäischen Geschäftsstelle des Klimabündnis.

Einreichschluss ist der 11. August 2017.

Bild: © Klimabündnis

Weitere Informationen


Stellenausschreibung am Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Im Rahmen des Projekts „Generation F³ - Fit for Future“ ist ab dem 01.08.2017 am Institut für Geographie der Universität Innsbruck eine Stelle als Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in für einen Zeitraum von 35 Monaten zur Promotion zu besetzen. Die Stelle beinhaltet eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Beschäftigung in der Forschungsgruppe „Communication and Education in Geography”, sowie eine Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen kooperierenden WissenschaftlerInnen.

Bewerbungsunterlagen können bis 10. Juli 2017 an lars.keller@uibk.ac.at gesendet werden.

Bild: © Geographie Innsbruck

Weitere Informationen


European Youth Award 2017
Dieser europaweite Wettbewerb richtet sich an junge Menschen, Entrepreneure & Start-Ups, die mit ihren Ideen und Umsetzungen einen Mehrwert für die Gesellschaft erzielen. Gesucht werden digitale Projekte, die sich an den Sustainable Development Goals (SDGs) orientieren und auf innovative Weise Lösungsvorschläge für globale Herausforderungen bieten. Die Gewinnerprojekte werden Ende November auf dem EYA Festival in Graz vorgestellt.

Einreichungen sind bis zum 15. Juli 2017 möglich.


Bild: © EUROPEAN YOUTH AWARD

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-05-11

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,
mit großer Freude dürfen wir verkünden: Unser Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung erscheint! Auf 224 prall gefüllten Seiten dreht sich diesmal alles um die 17 Ziele einer nachhaltigen Entwicklung, die Rolle der Kunst, Bildungsräume und Formen der Jugendbeteiligung. Und da bekanntlich doppelt besser hält, behandeln wir die Themen rund um die 17 Ziele in einer weiteren Publikation, diesmal für Kinder und Jugendliche. Gemeinsam mit dem Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung ist das Lesebuch „Unsere Welt. Unsere Zukunft.“ entstanden, welches am 6. Juni im Parlament gemeinsam mit allen Beteiligten und Bundesminister Andrä Rupprechter vorgestellt wird. Wir laden Sie herzlich zur Buchpräsentation ein, bei der Sie mehr zur Entstehung des Buches und Verwendung im Unterricht erfahren. Auch für die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ werden wieder Initiativen gesucht, die Wissen, Fähigkeiten, Werte und Einstellungen vermitteln, die erforderlich sind um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Reichen Sie noch bis 18. September ein und seien Sie Teil der Lösung!

Es ist nie zu spät sich Ziele zu setzen und es kann nie zu früh sein, diese auch zu verfolgen! In diesem Sinne: viel Elan und Motivation für die nächsten Wochen.

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung: Neue Ziele
17 Ziele für eine nachhaltige Zukunft. Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen lässt keinen Zweifel daran, wo die Reise hingehen soll. Mit einer Bildung für nachhaltige Entwicklung können die entscheidenden Schritte in die richtige Richtung gesetzt werden. Egal ob in der ökologischen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Dimension. Das aktuelle Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung untersucht die Reiseroute und widmet sich in den Beiträgen konkreten Lösungsvorschlägen, innovativen Ideen und aktuellen Forschungsergebnissen.

Sie können das Jahrbuch ab Juni im Webshop des FORUM Umweltbildung bestellen!
Kosten: 10 Euro zzgl. Versandkosten

Tipp: Verpassen Sie nicht die Präsentation des Jahrbuchs am BOKU Nachhaltigkeitstag am 1. Juni 2017, im Schwackhöferhaus in Wien. Dieses Event steht ganz im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Buchpräsentation: „Unsere Welt. Unsere Zukunft.“ Ein Lesebuch über die neuen Weltziele.
Gemeinsam mit dem Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung bringt das FORUM Umweltbildung ein Lesebuch über die 17 Weltziele (Sustainable Development Goals) heraus. Mit dem Buch lernen Kinder und Jugendliche den Alltag von Kindern aus verschiedenen Ländern der Welt kennen und erfahren, was man selbst zur Erreichung jedes einzelnen Ziels tun kann. Ein pädagogisches Begleitheft unterstützt LehrerInnen bei der didaktischen Umsetzung. Das Buch wird gemeinsam mit Bundesminister Andrä Rupprechter, dem Nationalratspräsident Karlheinz Kopf, den beiden AutorInnen sowie der Illustratorin präsentiert.

Um Online-Anmeldung bis 4. Juni wird höflich gebeten.

Zielgruppe: PädagogInnen, MultiplikatorInnen, Studierende und alle Interessierten
Ort: Parlament (Abgeordnetensprechzimmer), Wien
Datum: 6. Juni 2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr

Bild: © Carola Holland

Weitere Informationen


Jetzt einreichen: Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA
Aufgrund des großen Erfolgs wird die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ heuer zum zweiten Mal vom BMLFUW verliehen. Im Zuge der Umsetzung des Weltaktionspogramms, sowie der Sustainable Development Goals (SDGs) werden Projekte und Initiativen rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) immer wichtiger, um einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Zukunft mitzugestalten. Machen Sie Ihren Beitrag sichtbar und reichen Sie in einem der fünf Handlungsfelder des Weltaktionsprogramms ein! Ausgezeichnete Bildungsinitiativen werden offiziell als Teil des Weltaktionsprogramms in Österreich deklariert und bei der Auszeichnungsveranstaltung am 20. November 2017 in Linz prämiert.

Einreichungen sind noch bis 18. September 2017 über die Bildungslandkarte möglich.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Achtung Countdown zur Anmeldung der BNE Sommerakademie 2017: Bildung On-/Offline
Die Anmeldung zur BNE Sommerakademie 2017 läuft nur noch bis 15. Mai! Ziel der diesjährigen BNE Sommerakademie ist es, Potenziale und Möglichkeiten des digitalen Lehrens und Lernens im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung aufzuzeigen. Es erwartet Sie eine Fortbildung in angenehmer Atmosphäre mit jeder Menge spannender Workshops, anregender Impulse und Diskussionen sowie nützlichen Inputs für die Praxis. Das vielfältige Workshop- und Exkursionsangebot ist im Programmfolder nachzulesen! Wir freuen uns auf Sie!

Datum: 21. bis 24. August 2017
Ort: Bildungshaus St. Virgil, Salzburg

Die Anmeldefrist endet am 15. Mai 2017!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Woche der Artenvielfalt 2017
Rund um den internationalen Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt am 22. Mai 2017 findet auch heuer wieder die Woche der Artenvielfalt statt. Das bunte Veranstaltungsprogramm der unterschiedlichen PartnerInnen ist im Online-Veranstaltungskalender einsehbar. Ob nun Wanderungen, Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen, Erlebnistage oder Workshops - für Groß und Klein ist etwas dabei!

Datum: 19. bis 28. Mai 2017 in ganz Österreich!

Bild: © vielfaltleben

Weitere Informationen


Citizen Science Award 2017. Jede/r kann mitforschen!
Bei einem Citizen Science Projekt beteiligen sich BürgerInnen an wissenschaftlichen Forschungen. In den vergangenen Jahren haben bereits über 7.000 Personen in Österreich an dieser Art der Forschung teilgenommen. Das BMWFW lädt auch heuer wieder interessierte Einzelpersonen und Schulklassen ein, ihre Beobachtungen an Forschungsteams zu übermitteln. Die Engagiertesten werden mit Geld- und Sachpreisen belohnt.


Forschungszeitraum: bis 30. Juni 2017
Gewinne für Schulklassen: bis zu 3.000 Euro

Bild: © Citizen Science

Weitere Informationen


TrauDi! - Der steirische Kinderrechtepreis 2017
Bereits zum 13. Mal werden vom Kinderbüro Kinderrechteprojekte ausgezeichnet. Besonderes Augenmerk legt die Jury auf Projekte, die Kinder und Jugendliche in ihrem Recht auf Beteiligung unterstützen und fördern. Vergeben werden die Preise in zwei Kategorien: Projekte in Schulen und Kindergärten sowie Außerschulische Projekte.

Zielgruppen: Organisationen, Vereine, Initiativen, Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Kinder und Jugendliche
Preisgeld: 500 Euro

Die Einreichfrist läuft bis zum 30. September 2017.

Bild: © Kinderbüro

Weitere Informationen


#factorfake – Kampagne der Österreichischen Jugendinfos
Die Initiative der Österreichischen Jugendinfos zielt darauf ab Informations- und Medienkompetenzen von Jugendlichen zu stärken und ihnen Werzeuge mitzugeben, die dabei helfen sollen Fakten von Fake News zu unterscheiden sowie Informationen kritisch zu prüfen. Dafür werden neben Sensibilisierungsmaßnahmen ab Herbst auch interaktive Schulworkshops angeboten.

Bild: © Österreichische Jugendinfos

Weitere Informationen


Lehrgang „Tierschutz macht Schule“: Anmeldefrist läuft!
Viele Lehrpersonen haben großes Interesse an Tierschutz-Themen. Um fachlich fundiertes Tierschutzwissen noch besser weitergeben zu können, führt der Verein „Tierschutz macht Schule“ in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Wien im Herbst 2017 den gleichnamigen Lehrgang durch. Neben den Grundbegriffen des Tierschutzes sowie den Besonderheiten der österreichischen Tierschutzlandschaft, bietet der Lehrgang Einblick in Konsumverhalten, Ethik und Tierschutz. Erlebnispädagogische Methoden des Tierschutzunterrichts werden erarbeitet und ausprobiert.

Zielgruppen: Praktizierende PädagogInnen sowie Studierende (Kindergarten, Berufsbildende Schulen, NMS, AHS, Volks- und Sonderschulen, Hort- und Freizeitpädagogik).

Die Anmeldung läuft noch bis 31. Mai 2017!

Bild: © Tierschutz macht Schule

Weitere Informationen


Film4Climate - inspirierende Kurzfilme zur Zukunft der Erde
Im Vorjahr wurden in einem weltweit ausgeschrieben Wettbewerb des Connect4Climate Programms Kurzfilme zu Maßnahmen rund um das Thema Klimaschutz gesucht. Von über 860 eingereichten Videos, wurden die inspirierendsten und lösungsorientiertesten Clips ausgezeichnet. Auf der Webseite können sich Interessierte die Videos ansehen und mehr zu den Hintergründen erfahren. Die Kurzfilme eignen sich besonders gut zum Einstieg und als Diskussionsgrundlage für Themen rund um nachhaltiges Leben, Klima- und Naturschutz.

Bild: © Connect4Climate

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-04-20

Editorial
„Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet“. Die Worte des Informatikers Alan Curtis Kay tragen eine wichtige Botschaft in sich und motivieren zum aktiven Handeln. Dass das Leben, zwischen Krisen und Verunsicherung, auch durchaus gestaltbar ist, verdeutlichen sechs Menschen im Dokumentarfilm „Die Zukunft ist besser als ihr Ruf“. Gezeigt wird ihr Engagement für eine lebendige politische Kultur, für soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit und nachhaltige Lösungen bei Ernährung und Bauen. Auch das freiwillige Umweltjahr der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP bietet jungen Erwachsenen die Chance, in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsszene mitzuwirken und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Die Aktionstage Nachhaltigkeit bieten ebenfalls eine Plattform, um zukunftweisende Ideen und Projekte greifbar zu machen. Wer die verregneten Tage im April lieber drinnen verbringt, dem empfehlen wir neben dem Ratgeber „Gut für dich und mich – Wie Biodiversität unsere Gesundheit fördert“ die Rätsel der Vielfalt. Darin werden knifflige Rätsel rund um Biodiverstitätsinhalte gestellt.

Wir freuen uns, wenn wir Sie mit vielen nützlichen Informationen in Ihrer Arbeit und dem täglichen Leben unterstützen können.

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Broschüre „KlimaCO2cktail – Zutaten für einen nachhaltigen Fußabdruck“
Was ist der CO2-Fußabdruck und was hat er mit mir zu tun? Welche Möglichkeiten habe ich, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten? Der aktualisierte didaktische Leitfaden des FORUM Umweltbildung für 15- bis 19-jährige eignet sich besonders, um in Unterricht oder in der Jugendarbeit die Themen Klimawandel(-anpassung), Klimaschutz und CO2-Fußabdruck zu behandeln. Durch die Vielfalt der didaktischen Zugänge, die diese Broschüre zu vermitteln versucht, sollen die Lernenden auf verschiedenen Ebenen angesprochen werden und dadurch Kompetenzen erwerben, die für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft notwendig sind.

Kosten: 8 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Startschuss für die Anmeldung der BNE Sommerakademie 2017: Bildung On-/Offline
Auf der BNE Sommerakademie 2017 dreht sich thematisch alles um das Thema „Digitaler Wandel als Chance einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Die TeilnehmerInnen erwarten spannende Workshops, anregende Vorträge und Diskussionen sowie viele gemeinsame Erlebnisse.
Das vielfältige Workshop- und Exkursionsangebot ist im Programmfolder nachzulesen! Wir freuen uns auf Sie!

Zeit: 21. bis 24. August 2017
Ort: Bildungshaus St. Virgil, Salzburg

Die Anmeldefrist endet am 15. Mai 2017

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Schultour zum Film: DIE ZUKUNFT IST BESSER ALS IHR RUF
Am 12. Mai 2017 feiert der Dokumentarfilm von Teresa Distelberger, Niko Mayr, Gabi Schweiger und Nicole Scherg sein Debüt. Sechs Menschen ermutigen die ZuseherInnen die Welt mitzugestalten und sich nicht von Krisen und Problemen verunsichern zu lassen. Im Rahmen der Schultour werden Filmvorführungen mit anschließenden Dialogveranstaltungen für Schulklassen veranstaltet. Diese startet mit Ende April. Zusätzlich sind Unterrichtsmaterialien mit ausführlichen Unterrichtsvorschlägen zum kostenlosen Download verfügbar!

Kinotickets zu gewinnen: Wir verlosen 2x2 Kinotickets für die Vorführung am Dienstag, 16. Mai um 19:30 Uhr im Gartenbaukino inklusive Livemusik! Schicken Sie uns ein Mail an forum@umweltbildung.at mit dem Betreff „DIE ZUKUNFT IST BESSER ALS IHR RUF“.

Anmeldung zur Schultour unter: schule@polyfilm.at

Bild: © Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

Weitere Informationen


Mitmachen bei den Aktionstagen Nachhaltigkeit 2017
Von 22. Mai bis 9. Juni 2017 werden Menschen bei den Aktionstagen Nachhaltigkeit in ganz Österreich mit ihrem Engagement für eine lebenswerte Zukunft vor den Vorhang geholt. Ganz nach dem Motto „Menschen.Machen.Morgen“ zeigen dabei Engagierte aus dem öffentlichen, privaten, unternehmerischen und zivilgesellschaftlichen Bereich, wie sie sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Werden auch Sie Teil bei einer der vielen Veranstaltungen der Aktionstage Nachhaltigkeit!

Bild: © Aktionstage Nachhaltigkeit

Weitere Informationen


Gut für dich und mich - Wie Biodiversität unsere Gesundheit fördert
Gemeinsam mit dem Falter Verlag hat der Umweltdachverband im Projekt „Biodiversität & Gesundheit III“ einen Ratgeber herausgebracht. Dieser beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen biologischer Vielfalt und Gesundheit. Viele praktische Beispiele und Tipps helfen dabei Biodiversität und das eigene Wohlbefinden zu bewahren und zu fördern.

Kosten: 16,90 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: © Falter Verlag

Weitere Informationen


Der neue Jahrgang des freiwilligen Umweltjahrs (fUJ) startet!
Das freiwillige Umweltjahr bietet Jugendlichen ab 18 Jahren die Möglichkeit für sechs bis zwölf Monate in Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich in ganz Österreich mitzuarbeiten. Interessierte, junge Erwachsene können zwischen rund 40 unterschiedlichen Einsatzstellen wählen. Während ihres Einsatzes sammeln sie praktische Erfahrungen und wichtige Schlüsselqualifikationen für das spätere Berufsleben! Außerdem ist das fUJ auch als als Zivildienstersatz anrechenbar.

Die Anmeldefrist läuft noch bis 30. April 2017, danach werden Restplätze vergeben.

Bild: © Jugend-Umwelt-Plattform

Weitere Informationen


Rätsel der Vielfalt
„ForscherInnen beobachteten in manchen Wassergebieten, dass männlichen Amphibien, etwa Kröten, weibliche Geschlechtsteile wuchsen... Was ist passiert?“. Wer das herausfinden möchte, holt sich am besten die 11 Rätsel der Vielfalt. Diese sind angelehnt am Konzept der „Black Stories“ und vermitteln auf spielerische Art und Weise Biodiversitätsinhalte.

Kosten: Die Rätselkarten sind im Projekt Biodiversität und Jugend II entstanden und stehen zum freien Download zur Verfügung.

Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Festsymposium „VIELFALT UNTER DRUCK“
Die Kommission für Interdisziplinäre Ökologische Studien der ÖAW veranstaltet ein Festsymposium zum Thema Biodiversität. Unter dem Titel „VIELFALT UNTER DRUCK. Biodiversität als wissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung“ zeigen zahlreiche ExpertInnen unter anderem auf, warum eine intakte Biodiversität für die Erreichung der Sustainable Development Goals unerlässlich ist.


Zielgruppe: PraktikerInnen im Naturschutz und der Umwelterziehung, LehrerInnen, in Museen beschäftigte Personen sowie alle Interessierten
Ort: Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien
Datum: 21. Juni 2017
Uhrzeit: 14:00–21:00 Uhr

Bild: © Walter Obermayer

Weitere Informationen


Internationaler Tag gegen Lärm 2017
Wer regelmäßig hohen Lärmbelastungen ausgesetzt ist, nimmt mitunter schwere Gesundheitsauswirkungen in Kauf. Der jährlich stattfindende Internationale Tag gegen Lärm macht auf die Gefahren für Mensch und Umwelt aufmerksam. Zu diesem Anlass lädt das Instituts für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Erwachsene und Kinder ein, sich an zahlreiche Stationen auf spielerische Art und Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien
Datum: 26. April 2017
Uhrzeit: 9:30 bis 17:30 Uhr

Bild: © Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V./ÖAW

Weitere Informationen


Online-Video-Kurs „Nachhaltigkeit in der Ernährung“
Im Online-Video-Kurs der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung e.V. werden die Auswirkungen des Ernährungsverhaltens sowie der Ernährungssysteme auf die fünf Dimensionen Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur aufgezeigt. In 18 Lerneinheiten zu je 30-45 Minuten werden Themen wie etwa „Klimawandel und Welthunger“, „Ressourcenschonendes Haushalten“ und „Genuss ohne Reue - praktische Umsetzung“ behandelt. Am Ende jeder Einheit kann man sich mittels Aufgaben weiter in die Materie vertiefen.

Zielgruppe: MultiplikatorInnen, Studierende und Promovierende, interessierte VerbraucherInnen.

Bild: © Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung e.V.

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-04-11

Wir für Umwelt – Charity Walk 2017
SCHRITT.MACHER für Wasser, Wald & Wohlbefinden

Mit allen Sinnen in den Frühling eintauchen, dem Vogelgezwitscher lauschen, sich am Grün der Blätter sattsehen und die Seele baumeln lassen: Der Wir für Umwelt – Charity Walk am 29. & 30. April 2017 ist ein Marathon der anderen Art. Zwei Tage bzw. rund 40 Kilometer lang wird für den guten Zweck gewandert: von Haslau an der Donau durch wunderschöne Landschaften Niederösterreichs und des Burgenlands bis Breitenbrunn am Neusiedler See. Wem die zweitägige Wanderung zu lange ist, der kann natürlich auch nur an einem der beiden Tage mit dabei sein. Die Wanderer werden auf der gesamten Strecke von fachkundigen NaturvermittlerInnen begleitet, an zahlreichen Stationen warten regionale Köstlichkeiten und Erfrischungen, die im Teilnahmebeitrag inkludiert sind und am Ende kann man bei der Abschlussveranstaltung gemeinsam stolz auf die Wanderung zurückblicken und zusätzlich noch zahlreiche attraktive Preise gewinnen. Übrigens: Der Teilnahmebeitrag ist als Spende steuerlich absetzbar!

Für Familien gibt es an beiden Tagen eine spezielle, kürzere Streckenführung mit spannendem Programm für Kinder. Am 29. April können junge NaturforscherInnen entlang der Donau die „Abenteuerreise der Fische“ erleben, welche vom FORUM Umweltbildung mitentwickelt wurde. Am 30. April wartet auf sie eine abwechslungsreiche Wanderung durch die Weinberge und das Naturschutzgebiet Thenau in Breitenbrunn/Neusiedler See.

Gutes tun für sich UND die Natur
Beim Wir für Umwelt – Charity Walk tun Sie nicht nur Ihrem Körper und Geist etwas Gutes, sondern vor allem der Natur. Denn der durch die Teilnahmebeiträge gewonnene Erlös fließt zu 100 % in wichtige Naturschutzprojekte der beteiligten gemeinnützigen Organisationen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Erhalt bzw. Wiederherstellung intakter Lebensräume, die durch menschlichen Einfluss, wie intensive Nutzung, Zersiedelung und Versiegelung bedroht sind. Das Besondere: Sie durchwandern beim Wir für Umwelt – Charity Walk genau jene wunderbaren Landschaften, die durch Ihre Teilnahmebeiträge bewahrt oder noch aufgewertet werden sollen. Und Sie sehen am Weg auch Maßnahmen, die dieser Lebensraumzerschneidung entgegen wirken, darunter z. B. eine Grünbrücke bei Arbesthal über die A4, welche eine wichtige Querungsmöglichkeit für Wildtiere entlang des Alpen-Karpaten-Korridors darstellt.

Dank unserer Sponsoren – allen voran: Austrian Power Grid AG, Altstoff Recycling Austria AG, Initiative Reinwerfen statt Wegwerfen, Fachverband der Stein- und keramischen Industrie und Forum mineralische Rohstoffe, ÖBB, Agrana – und Partner können Verpflegung, Infomaterial und Goodies für alle TeilnehmerInnen kostenlos zur Verfügung gestellt werden!

Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie somit zu 100 % Projekte und Maßnahmen für den Schutz und die Wiederherstellung einzigartiger Lebensräume – helfen Sie unserer Natur Schritt für Schritt!

Achtung, Anmeldeschluss ist der 16. April!

Bild: © Klaus Ranger

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-03-09

Editorial
Der Frühling naht und die Tage werden wärmer – höchste Zeit, um wieder öfters in der Natur zu sein! Dass Sie dabei auch etwas Gutes tun können, zeigt sich durch den im April stattfindenden „Wir für Umwelt – Charity Walk“. Jeder gegangene Meter ist eine kleine Spende an Natur- und Umweltschutz und dient zudem der persönlichen Entschleunigung aus dem manchmal hektischen Alltag. Naturerlebnisse stehen auch in der Broschüre „Biodiversität erlebbar machen“ im Vordergrund – mit zahlreichen praktischen Methoden und nützlichen Informationen für den Umgang mit Kinder- und Jugendgruppen im Freien. Doch auch die digitale Schnelllebigkeit ist ein täglicher Begleiter unserer Zeit. Wie digitalisiertes Lernen Möglichkeiten bietet, sich mit eigenen und gesellschaftlichen Zukunftsbildern auseinanderzusetzen, ist Thema der diesjährigen BNE-Sommerakademie. Die 4-tägige Fortbildung bietet die Möglichkeit in zahlreichen praxisorientierten Workshops Formen des zukunftsfähigen Lehrens und Lernens zu erproben und zu diskutieren. Die Anmeldung dafür startet Anfang April! Weiters finden Sie in diesem Newsletter wertvolle Tipps und Angebote für Ihre Bildungsarbeit.

Wir freuen uns, wenn Sie auch in diesem Newsletter wieder spannende Anregungen gefunden haben und wünschen Ihnen noch einen erfrischenden Start in die nächsten, hoffentlich frühlingshaften, Wochen.

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

BNE Sommerakademie 2017: Bildung On-/Offline
Die Digitalisierung der Lern- und Arbeitswelt eröffnet Lehrenden und Lernenden vielversprechende Möglichkeiten sich mit eigenen und gesellschaftlichen Zukunftsbildern kritisch auseinanderzusetzen. Unter dem Titel „Bildung On-/Offline. Digitaler Wandel als Chance einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird diskutiert wie digitale Medien in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit sinnvoll eingesetzt werden können, um ganzheitliches Lernen zu fördern. Ziel der BNE-Sommerakademie ist es, Potenziale des digitalen Wandels für den pädagogischen Alltag im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung aufzuzeigen. Neben interaktiven Workshops stehen informative Vorträge und ein vielseitiges Rahmenprogramm auf der Tagesordnung. Die Anmeldung startet mit Anfang April!

Zeit: 21. bis 24. August 2017
Ort: Bildungshaus St. Virgil, Salzburg

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Anmeldung: Wir für Umwelt – Charity Walk 2017
Am 29. und 30. April 2017 findet der erste Wir für Umwelt – Charity Walk „SCHRITT.MACHER für Wasser, Wald & Wohlbefinden“ statt. Diese zweitägige Genusswanderung führt vom Nationalpark Donau-Auen durch Wälder und über Weinberge bis ans Ufer des Neusiedler Sees. Sachkundige NaturvermittlerInnen geben den TeilnehmerInnen entlang der Strecke Einblicke in die wunderbare Flora und Fauna. Für die Stärkung zwischendurch werden regionale Köstlichkeiten angeboten.
Die Teilnahmebeiträge fließen dabei zu 100 % als Spende in Natur- und Umweltschutzprojekte.

Seien Sie dabei und tun Sie Gutes für sich & die Natur!

Anmeldeschluss: 16. April 2017

Bild: © Klaus Ranger

Weitere Informationen


Erinnerung: Bildungsförderungsfonds – Einreichfrist für außerschulische Projekte
Der von den Ministerien BMB und BMLFUW beauftragte Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt innovative Projektideen. Im Jahr 2017 sind die zwei Schwerpunktthemen „Nachhaltiges Reisen“ und „Umsetzung der SDGs auf lokaler Ebene“ vorgegeben. Eingereichte Projekte müssen sich inhaltlich zumindest an einem der beiden Themen orientieren und einen Bezug zu Bildung für nachhaltige Entwicklung aufweisen. Die innovativsten Projekte werden mit bis zu 10.000,- Euro pro Projekt gefördert.

Bis zum 15. März 2017 können noch Projekte über das Online-Formular eingereicht werden!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Broschüre Biodiversität erlebbar machen
Die im Rahmen der Initiative vielfaltleben entstandene Publikation des BMLFUW ist ein praktischer Begleiter für alle, die das Thema Biodiversität behandeln wollen. Neben einer allgemeinen Einführung in das Thema Biodiversität, liegt das Hauptaugenmerk der Broschüre in der praktischen Arbeit mit Jugendgruppen und Kindern in der Natur. Neben rechtlichen Grundlagen und Tipps für den Aufenthalt in der Natur, stehen in über 25 Methodenvorschläge fachliche Inputs als auch praktische Tipps zur Vermittlung von Biodiversitätsthemen und Umsetzung von gruppendynamischen Übungen bereit.

Zielgruppe: Alle Personen, die Methoden und Wissenswertes zu Naturvermittlung kennenlernen möchten
Kosten: Die Materialien stehen zum freien Download zur Verfügung


Bild: © Umweltdachverband

Weitere Informationen


Fotowettbewerb schnappschuss.fluss
Der Umweltdachverband sucht die außergewöhnlichsten, romantischsten oder actionreichsten Fotos von niederösterreichischen „Flussjuwelen“.
Dazu einfach einen oder mehrere der 34 ausgewiesenen Fluss-Abschnitte fotografieren und über die Website hochladen. Zu gewinnen gibt es einen Platz in einer bildgewaltigen Broschüre und zusätzlich noch die Chance auf eine von 10 NÖ Cards. Also: An die Kameras, fertig, los!

Einsendeschluss ist der 14. Mai 2017

Bild: © pisaphotography bzw. Monkey Business Images/Shutterstock.com, edited

Weitere Informationen


Ostern ist Schultaschenzeit! Was „Clever einkaufen“ empfiehlt.
Im Geschäft inmitten der Wunderwelt an Schultaschen und Schulrucksäcken sind Kinder begeistert, sobald sie ihr Lieblingsmotiv erblicken. Schon vor dieser emotionalen Begegnung der Kinder mit der Bildersprache der Designer, sollten sich Eltern mit ausgewählten Labels anfreunden, die für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit stehen. Um sich davon einen raschen Überblick verschaffen zu können, hat „Clever einkaufen für die Schule“ eine Einkaufshilfe für Schultaschen und -rucksäcke erstellt.

Ab sofort steht die neue Schultaschen- und Schulrucksack-Liste 2017 zum Herunterladen bereit.

Bild: © BMLFUW/Christopher Fuchs

Weitere Informationen


Start der Klimameilen-Aktion 2017
Von März bis Oktober findet wieder die Sammelaktion der vom Klimabündnis organisierten und vom BMLFUW geförderten Klimameilen-Kampagne statt. Kinder, Eltern und PädagogInnen sollen motiviert werden, auf eine klimafreundliche Mobilität umzusteigen, möglichst viele Klimameilen zu sammeln und dadurch CO2 einzusparen. Die gesammelten Klimameilen von Kindergärten, Horten und Schulen werden bei der kommenden UN-Klimakonferenz präsentiert. Beteiligen auch Sie sich und bestellen Sie jetzt die kostenlosen Materialien wie Sammelalben und Klimameilen-Sticker.

Bild: © Michael Schober

Weitere Informationen


Talentierte junge Menschen für die Nationalparks Austria Medienstipendien 2017 gesucht!
Bereits zum dritten Mal vergibt der Verein Nationalparks Austria Medienstipendien an ambitionierte und talentierte junge Menschen, die sich näher mit den österreichischen Nationalparks auseinandersetzen möchten. Die zwölf Stipendien richten sich an junge SchriftstellerInnen, JungjournalistInnen, zukünftige ProfifotografInnen und VideodesignerInnen. Die StipendiatInnen verbringen zwei Wochen in einem der sechs österreichischen Nationalparks und erstellen Videos, Bilderstrecken oder Essays zum diesjährigen Motto „Nichts berührt uns wie das Unberührte.“

Bewerbungsschluss: 31. März 2017

Bild: © Franz Sieghartsleitner

Weitere Informationen


Unterrichtsmappe: Die 17 Ziele für eine bessere Welt
Zur Bekanntmachung und Förderung der Auseinandersetzung mit den 17 UN-Zielen einer nachhaltigen Entwicklung, wurde vom Bildungsministerium in Zusammenarbeit mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark und ÖKOLOG eine Unterrichtsmappe für die 5. bis 9. Schulstufe herausgegeben. Die Unterrichtsanregungen orientieren sich an einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und motivieren selbst aktiv zu werden.
Zielgruppe: PädagogInnen für die 5. bis 9. Schulstufe
Kosten: Die Materialien stehen zum freien Download zur Verfügung

Bild: © BMB/United Nations

Weitere Informationen


Der Österreichische Klimaschutzpreis Junior 2017
Ab sofort können SchülerInnen, Teams, Klassen, Schulen, Horte, Jugendgruppen und Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen im Alter von 6 bis 15 Jahren ihre Initiativen für den Klimaschutzpreis Junior einreichen. Gesucht werden Projekte aus dem Schuljahr 2016/17 die sich rund um die Themen Klimaschutz, Energieverbrauch, sorgsamer Umgang mit Energie und Ressourcen, Erneuerbare Energieträger, klimafreundliche Mobilität oder Konsum drehen. Ziel ist es auch die Energie- und damit die CO2-Bilanz in der Schulumgebung zu verbessern.

Die Einreichfrist endet am 22. Mai 2017

Bild: © BMLFUW/ORF

Weitere Informationen


BAOBAB – Kurzfilmsammlung auf YouTube
BAOBAB ist ein zentraler Lern- und Kommunikationsort zu Globalem Lernen in Österreich. Ihr YouTube Kanal bietet eine Sammlung an Kurzfilmen (ca. 3 bis 50 Min.) in Deutsch, Englisch und auch ohne Sprache an. In der Sektion „Filme mit didaktischem Begleitmaterial von BAOBAB“ finden sich Kurzfilme, die sich besonders als Anregungen und Einstiege in der Bildungsarbeit eignen. Die Videos behandeln Themen wie Globalisierung, Menschenrechte, Migration, Nachhaltigkeit, Entwicklungszusammenarbeit, interkulturelle und politische Bildung, Diversität, Sprachförderung und soziales Lernen.

Bild: © BAOBAB - GLOBALES LERNEN

Weitere Informationen


Global Citizenship Education - eine Broschüre über das didaktische Konzept
Global Citizenship Education (GCE) ist eine Kombination aus Politischer Bildung, Globalem Lernen, Interkultureller Bildung und Friedenspädagogik. In der zweiten, aktualisierten Auflage beschäftigen sich die AutorInnen eingehend mit dem Konzept, der Herkunft und Definition von GCE und setzen sich damit auseinander inwiefern GCE Antwort auf neue pädagogische Herausforderungen sein kann.


Die Broschüre ist sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache kostenlos über die Website verfügbar.

Bild: © Österreichische UNESCO-Kommission

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-02-16

Editorial
Wir sind schon voll und ganz im neuen Jahr angelangt und blicken mit Freude auf die kommende Zeit – trotzdem darf ein Rückblick auf das vergangene Jahr nicht fehlen. Im noch druckfrischen Jahresbericht des FORUM Umweltbildung sind Veranstaltungen, Publikationen und Aktivitäten aus 2016 gesammelt! In diesem Newsletter präsentieren wir Ihnen außerdem zahlreiche Möglichkeiten selbst aktiv zu werden. Der Bildungsförderungsfonds beispielsweise unterstützt innovative Projektideen im Bereich Umwelt und Gesundheit – die Bewerbungsfrist für Schulen läuft noch bis 20. Februar! Wollen Sie Ihre ökologische Verantwortung auch in Ihrer Bildungseinrichtung umsetzen? Dann informieren Sie sich beim Workshop des Österreichischen Umweltzeichens. Suchen Sie nach Möglichkeiten kreativer Auseinandersetzung? Im Kreativ-Contest vom Projekt „Ich und die Vielfalt“ können Grafiken und Fotos von Jugendlichen zum Thema Biodiversität eingereicht werden, im Projekt der Glas Recycling Austria werden Nachhaltigkeits-Essays gesucht und das Bundesministerium für Bildung ruft im „projekteuropa“ dazu auf künstlerische Methoden zu erproben. Außerdem sucht das FORUM Umweltbildung Verstärkung! Wenn Sie Teil unseres Teams sein wollen und bereit sind mit uns Zukunft zu gestalten, laden wir Sie herzlich dazu ein sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

Mit besten Grüßen
Melanie Salzl
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Stellenausschreibung: Wir suchen Verstärkung für unser Team!
Im Umweltdachverband wird eine Position im Team „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgeschrieben. Gesucht wird ein/e MitarbeiterIn mit mehrjähriger Erfahrung im pädagogischen Bereich inbesondere zur Mitarbeit im FORUM Umweltbildung. Sie haben einen Hochschulabschluss und pädagogische Berufserfahrung (schulisch und/oder außerschulisch) in den Gebieten Umweltbildung und/oder Bildung für nachhaltige Entwicklung, besitzen Erfahrung in Projektarbeit sowie in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Stakeholdern und haben Interesse an Naturvermittlung? Zudem haben Sie Erfahrung mit, bzw. Interesse an Forschungs-Bildungs-Kooperationen? Dann könnten Sie unser/e WunschkandidatIn sein! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen können bis 19.02.2017 eingereicht werden.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Der Jahresbericht des FORUM Umweltbildung ist da!
2016 war für das FORUM Umweltbildung ein Jahr voller spannender Aktivitäten. Im soeben erschienenen Jahresbericht sind sämtliche Projekte, Veranstaltungen und Publikationen, die im Jahr 2016 realisiert wurden, gesammelt. Informieren auch Sie sich über unsere Aktivitäten aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Der neue Jahresbericht steht ab sofort gratis als Download zur Verfügung.

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Einreichfrist für schulische Projekte
Der vom Bildungsministerium und dem Ministerium für ein lebenswertes Österreich beauftragte Fonds, zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit, unterstützt innovative Projektideen. Schulen können dabei pro Projekt Fördersummen bis zu 1.200 Euro erhalten.

Bis zum 20. Februar 2017 können noch Projekte über das Online-Formular eingereicht werden!

Bild: © FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Prämierung mit dem Gesundheits- und Umweltbildungspreis – Jetzt einreichen!
Jedes Jahr werden vom BMB die herrausragendsten Dokumentationen von Umweltbildungs- und Gesundheitsprojekten ausgezeichnet. Ist Ihr Projekt bereits abgeschlossen, dann reichen Sie die Projektdokumentation zur Prämierung ein! Berücksichtigt werden thematisch entsprechende Projekte, die im Zeitraum von März 2016 bis März 2017 durchgeführt wurden.

Die Projektdokumentationen müssen bis spätestens 28. April 2017 beim FORUM Umweltbildung eingelangt sein.

Bild: © Melanie Salzl

Weitere Informationen


Umweltzeichenworkshops für Schulen
Setzen auch Sie das Österreichische Umweltzeichen an Ihrer Schule um – beim nächsten Workshop erfahren Sie wie!
Regelmäßig finden Informationsveranstaltungen für Schulen und pädagogische Hochschulen statt, hier können Sie sich gerne aus erster Hand über das Österreichische Umweltzeichen informieren. Erfahren Sie dabei von LehrerInnen einer Umweltzeichenschule sowie einem engagierten Berater mehr über die Erfolge mit dem Österreichischen Umweltzeichen und holen Sie sich vom Umweltzeichen-Team Informationen und Tipps für die ersten Schritte zur Umsetzung.


Wann und Wo:
14. März: WMS Plankenmaisstraße, Wien
27. März: HLFS Ursprung-Elixhausen

Bild: © Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Klimaschulen: Jetzt für die neue Ausschreibung bewerben!
„Klimaschulen“ ist ein Programm des Klima- und Energiefonds, an dem sich alle Klima- und Energie-Modellregionen und deren Schulen beteiligen können. Ziel des Programms ist es, mit Schülerinnen und Schülern Projekte durchzuführen, die einerseits das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen und anderseits Lösungskonzepte erarbeiten.

Einreichfrist: Bis zum 30. März 2017 kann man sich an der derzeitigen Ausschreibung beteiligen.

Bild: © Klima- und Energiefonds

Weitere Informationen


Der Countdown zum Kreativ-Contest von „Ich und die Vielfalt“ läuft!
Biodiversität – schon mal gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Um dem Begriff Leben einzuhauchen, braucht das Team von „Ich und die Vielfalt“ eure Unterstützung und hat dafür auch einiges zu bieten. Gefragt sind Bilder, die sich dem Begriff Biodiversität aus allen Perspektiven nähern.
Die besten 20 Einreichungen gewinnen!
Zielgruppe: Jugendliche im Alter zwischen 13 und 21 Jahren
Einsendeschluss: 28. Februar 2017.

1. Preis: Frequency 3-Tagespass im Wert von 300 Euro für 2 Personen
2. Preis: 1 Longboard im Wert von 200 Euro
3. Preis: USB Outdoorsoundbox im Wert von 100 Euro
weitere Preise: Hervis- und H&M Gutscheine

Bild: © Erich Gerold

Weitere Informationen


Neuer Jugend-Blog zum Globalen Lernen
Der Jugendblog der Eine-Welt-Internet-Konferenz (EWIK) bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich über unterschiedliche Themen wie Nachhaltigkeit, kritischen Konsum, Interkulturelles oder Politik und Digitales zu informieren und selbst aktiv zu werden. Selbst erarbeitete Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen sowie unterschiedlichste Textbeiträge können für den Blog eingesendet werden.


Bild: © EineWeltBlabla

Weitere Informationen


Kreativwettbewerb projekteuropa 2016/17
Unter dem Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!“ wendet sich projekteuropa mit einem Kreativwettbewerb an SchülerInnen aller Schularten und Schulstufen in Österreich. Sie sollen dazu motiviert werden, sich mit sich selbst und ihrem Umfeld zu beschäftigen, dabei ihre kreativen Talente zu entdecken und künstlerische Methoden zu erproben.
Einreichfrist: 3. April 2017
Preise: Es werden Geldpreise bis zu 1.000 Euro vergeben

Bild: © Armin Bardel

Weitere Informationen


Umfrage: Stand der Medienpädagogik in Österreich
Unterstützt vom Bundesministerium für Familien und Jugend hat die Initiative „Medienbildung JETZT!“ eine Erhebung zur Erfassung des medienpädagogischen Angebotes in Österreich gestartet. Die Umfrage soll alle erreichen, die in der Medienbildung und Medienerziehung tätig sind. Im schulischen wie auch außerschulischen Bereich, Organisationen und Initiativen ebenso wie Einzelpersonen.

Die Umfrage läuft noch bis zum 17. März 2017!

Bild: © Medienbildung JETZT!

Weitere Informationen


Wettbewerb AGENDA 2030
Die Glas Recycling Austria möchte mit diesem Nachhaltigkeitswettbewerb junge Menschen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit motivieren. Wie denken Jugendliche über Nachhaltigkeit? Was stellen sie sich für ihre Zukunft darunter vor?
Jugendliche sind aufgefordert, ihre Gedanken und Visionen bezüglich Umweltthemen, gesellschaftlichen Fragen und wirtschaftlichen Herausforderungen in Form eines Essays zu formulieren.


Zielgruppe: Jugendliche von 15 bis 19 Jahren
Einsendeschluss: 7. April 2017
Preise: jeweils 100 Euro für die drei besten Essays

Bild: © Austria Glas Recycling

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2017-01-12

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser, wir starten wieder voll durch ins neue Jahr und sind schon gespannt, was auf uns zukommt. Im FORUM Umweltbildung laufen bereits die Vorbereitungen zur diesjährigen Sommerakademie, welche unter dem Motto "Bildung auf Reisen" steht und Bezug nimmt auf das Internationale Jahr des Nachhaltigen Tourismus sowie auf die zunehmende Digitalisierung des Lernens. Auch haben wir als Reaktion auf die gesellschaftlichen Entwicklungen, in Kooperation mit den Naturfreunden Internationale, eine Broschüre erstellt, welche gemeinsame Aktivitäten mit geflüchteten Menschen aufzeigt und so einen Beitrag leisten will zu einem guten Miteinander. Ein gutes Leben geht uns alle an! So findet heuer bereits zum zweiten Mal der Kongress "Gutes Leben für alle" statt, zu dem Sie sich bereits anmelden können. Auch können Sie jetzt schon Ihre geplanten Aktivitäten im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung 2017, welche im Frühling stattfinden, eintragen und so für alle sichtbar machen.
In diesem Sinne genießen Sie die klirrend kalten Tage in Schnee und Eis und kommen Sie gut durch die nächsten Wochen.
Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

SAVE THE DATE: Sommerakademie 2017
Thematisch dreht sich dieses Mal alles um das Thema "Bildung auf Reisen" und widmet sich der Digitalisierung des Lernens und welche Chancen und Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen sich dadurch für den pädagogischen Alltag ergeben. Anlässlich des Internationalen Jahres des nachhaltigen Tourismus 2017 wird sich ein Schwerpunkt dem Thema Nachhaltiger Tourismus und Reisen widmen, Zusammenhänge aufzeigen und Raum für Bewusstseinsbildung und Reflexion schaffen.
Zeit: 21. bis 24. August 2017
Ort: Bildungshaus St. Virgil, Salzburg

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Publikation: Gemeinsam aktiv – Freizeitaktivitäten mit geflüchteten Menschen partizipativ gestalten
Gemeinsame Freizeitaktivitäten sind ein wichtiger Ansatz zur Integration von geflüchteten Menschen. Die Naturfreunde Internationale und das FORUM Umweltbildung haben Tipps von ExpertInnen und Good-Practice-Beispiele zusammengestellt, die PädagogInnen, Vereinen und engagierten BürgerInnen die Gestaltung von Freizeitangeboten für geflüchtete Menschen erleichtern sollen. Die Broschüre steht als Gratis-Download zur Verfügung.

Bild: Naturfreunde Internationale

Weitere Informationen


Neues Video: Biodiversität und Gesundheit
Das im Rahmen des vielfaltleben-Projektes "Biodiversität und Gesundheit" erstellte Kurzvideo zeigt auf, was der Begriff Biodiversität bedeutet und warum die biologische Vielfalt so wichtig für unsere Gesundheit ist. Das Video soll dazu motivieren, sich für Biodiversitätsschutz – auch zum Wohle der eigenen Gesundheit einzusetzen. Schauen Sie sich das Video an und integrieren Sie es in Ihre Arbeit!

Bild: Umweltdachverband

Weitere Informationen


Tragen Sie jetzt Ihre Aktivitäten für die Aktionstage Politische Bildung 2017 ein!
Die Aktionstage Politische Bildung (23. April bis 9. Mai) animieren in diesem Jahr bereits zum 15. Mal mit einer bunten Palette an Aktivitäten zur Auseinandersetzung mit Politischer Bildung. Eingeladen sind alle schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, aber auch NGOs, Radiosender, Museen, Kinos usw. Ab sofort können Sie Ihre Angebote zu einem Thema der Politischen Bildung in den Aktionstage-Onlinekalender eintragen. Die Aktionstage Politische Bildung sind eine bundesweite Kampagne des Bundesministeriums für Bildung, die von Zentrum polis koordiniert wird.
Redaktionsschluss: 31. März 2017

Bild: Bundesministerium für Bildung

Weitere Informationen


Sustainable Development Goals: 17 Ziele für eine bessere Welt
Sie wollen die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung ("Sustainable Development Goals") in Ihren Unterricht einbauen oder sich selbst zu diesem Thema informieren? In einer jetzt neu erschienenen Broschüre werden die globalen und nationalen Herausforderungen hervorgehoben, die in den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung angesprochen werden. Leitfragen und Beispiele führen durch die einzelnen Kapitel. Zusätzlich finden sich hilfreiche Links zu Unterrichtsmaterialien und weiterführenden Informationen. Die Broschüre steht zum Gratis-Download zur Verfügung.
Zielgruppe: Sekundarstufe II, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung

Bild: UN Foto/Eskinder Debebe

Weitere Informationen


Kongress: Gutes Leben Für alle
Ein gutes Leben geht uns alle an! Bereits zum zweiten Mal findet heuer in Wien der Kongress "Gutes Leben für alle" statt. Tauschen Sie sich mit VertreterInnen von Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Gewerkschaften, Politik und Kultur über Potenziale und gemeinsame Lösungen für ein freies und solidarisch organisiertes Zusammenleben aus. Neben Podiumsdiskussionen sind auch Workshops, Debatten, Open Spaces und Exkursionen geplant. Die Teilnahme ist kostenlos, die TeilnehmerInnenzahl begrenzt. Also, gleich online anmelden!
Zeit: 9. bis 11. Februar 2017
Ort: Wirtschaftsuniversität Wien, Welthandelsplatz 1

Bild: Gutes Leben für alle

Weitere Informationen


Neuer postgradualer Masterstudiengang: „Global Political Economy of Sustainable Development“
Im Oktober 2017 startet der neue postgraduale Masterstudiengang „Global Political Economy of Sustainable Development“ der Universität Wien in Kooperation mit der ÖFSE und UNIDO. Der interdisziplinäre Studiengang möchte auf Basis eines pluralen Verständnisses wissenschaftlicher Ansätze und Theorien zu Globalisierung und Nachhaltigkeit politikorientierte Kenntnisse und angewandte Methoden für die soziale und ökologische Gestaltung von Politiken auf nationaler sowie internationaler Ebene vermitteln.

Bild: Universität Wien

Weitere Informationen


CSR-Circle als offenes b2b Netzwerk
Der CSR-Circle ist ein offenes b2b-Netzwerk für an Nachhaltigkeit interessierte Menschen, die einen zukunftsfähigen Wandel in Österreich unterstützen. Ziel ist es, möglichst viele Aspekte nachhaltiger Entwicklung öffentlich zu machen. Neben Gastvorträgen und Diskussionsrunden, stehen Exkursionen, Seminare und Workshops auf dem Programm. Ganz besonders zum Mitdenken und Mitmachen eingeladen sind Persönlichkeiten, die beruflich gestaltend oder als MeinungsbildnerInnen wirken.

Bild: CSR-Circle

Weitere Informationen


Tag der offenen Tür an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik lädt auch heuer wieder zum Tag der offenen Tür ein. Interessierte erhalten Informationen zu den Bachelor- und Masterstudien Agrar- und Umweltpädagogik, Lehrgängen, Seminaren sowie zu zukünftigen Berufsmöglichkeiten. Auch individuelle Studienberatungstermine können vereinbart werden. Außerdem laden offene Lehrveranstaltungen ein, in den Unterricht hinein zu schnuppern.
Wann: 20. Jänner, 12:00 bis 16:00
Anmeldungen für Beratungen sind noch bis zum 18. Jänner 2017 möglich!

Bild: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Weitere Informationen


Mit dem Klima-Zielpfadrechner die Klimaziele erreichen
Das Umweltbundesamt stellt ein Online-Tool zur Verfügung, um die Anstrengungen, die zum Erreichen der Klimaziele notwendig sind, sichtbar zu machen. Mit dem Österreichischen Klima-Zielpfadrechner können unterschiedlichste Entwicklungsszenarien für Österreich und ihre Auswirkungen auf Energieverbrauch, erneuerbare Energien und Treibhausgasemissionen dargestellt werden.

Bild: Umweltbundesamt

Weitere Informationen


zur Übersicht