Newsletter vom 2016-12-13
Newsletter vom 2016-11-10
Newsletter vom 2016-10-13
Newsletter vom 2016-09-15
Newsletter vom 2016-07-06
Newsletter vom 2016-06-10
Newsletter vom 2016-05-12
Newsletter vom 2016-04-27
Newsletter vom 2016-04-14
Newsletter vom 2016-03-14
Newsletter vom 2016-02-11
Newsletter vom 2016-01-20




Newsletter vom 2016-12-13

Editorial
In wenigen Tagen ist Weihnachten und für viele beginnt spätestens dann eine Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit. Vielleicht der richtige Zeitpunkt, sich durch anregende Literatur inspirieren zu lassen. Wir jedenfalls haben uns durch Margret Rasfeld, der Mitbegründerin von "Schule im Aufbruch", inspirieren lassen. Die Nachlese zur Auszeichnungsveranstaltung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA", wo Sie einen Impulsvortrag hielt, ist bereits online.
Es ist aber auch die beste Zeit, sich auf ein neues Jahr vorzubereiten: Auch dafür haben wir einiges anzubieten. Finden Sie die perfekte Förderung für Ihre Bildungsprojekte – wir haben zahlreiche Fördermöglichkeiten für Sie recherchiert, oder notieren Sie sich den Termin für den ersten "Wir für Umwelt Charity-Walk" im Frühling.
Am Ende eines ereignisreichen Jahres möchten wir uns bei Ihnen bedanken, Ihnen ruhige und besinnliche Festtage wünschen sowie alles Gute für ein erfolgreiches Jahr 2017!
Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Weihnachtsaktion: "the BOX – Innovative Stundenbilder für zwischendurch" zum Sonderpreis!
Um die Zeit bis Weihnachten zu verkürzen und die Adventzeit mit spannenden und interaktiven Stunden zu füllen gibt es "theBOX" jetzt um einen reduzierten Preis von 8,00 Euro! Die in "theBOX" behandelten Themen reichen von Gerechtigkeit, Wohlfühlen, Ernährung, Umweltschutz, Gemeinschaft bis hin zu Teamarbeit, Empathie und Selbsterfahrung. Alle Stundenbilder wurden für den Einsatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen entwickelt und basieren auf dem Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" verliehen
Bei der Veranstaltung "Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft" wurden alle im Rahmen des Weltaktionsprogramms ausgezeichneten und auf der Bildungslandkarte verorteten Projekte gesammelt der Öffentlichkeit präsentiert. Die Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" wurde im feierlichen Ambiente verliehen. Margret Rasfeld, Begründerin von „Schule im Aufbruch“, erläutert in ihrer Keynote die Bedeutung von Schule und Bildung für die Entwicklung von Wertehaltung und Einstellung. Wir haben für Sie eine ausführliche Nachlese online gestellt – machen Sie sich selbst ein Bild!

Bild: Michael Schöppl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Gute Projektideen brauchen gute Förderungen!
Spannende und innovative Projektideen benötigen eine Finanzierung! Das FORUM Umweltbildung ermöglicht verschiedene Förderungen für Bildungsprojekte. Darüber hinaus gibt es aber auf nationaler Ebene und auch in den Bundesländern noch eine Reihe anderer Fördermöglichkeiten, die wir für Sie sichtbar gemacht haben. Finden Sie auch für Ihr Projekt die passende Förderung!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Cradle to Cradle Kinderbücher: Jetzt neu "Der Winterwald"
Als weltweit erster Kinderbuchverlag lässt neunmalklug Bücher nach dem Cradle to Cradle-Konzept drucken, das heißt sie sind für den biologischen Kreislauf optimiert und für die Gesundheit unbedenklich. Also perfekt für Kinder! Heuer sind zwei weitere Titel aus der Pappreihe "Komm, wir gehen näher ran" erschienen: Mit "Der Winterwald" und "Die Blumenwiese" können Kinder und Eltern jetzt die Natur in allen Jahreszeiten entdecken. Also perfekt für Weihnachten!
Zielgruppe: Kinder ab 12 Monaten
Preis: 13,30 Euro

Bild: Verlag neunmalklug

Weitere Informationen


Schwerpunktthemen Bildungsförderungsfonds 2017
Ab Jänner 2017 können beim außerschulischen Bildungsförderungsfonds wieder Projekte eingereicht werden, die einen klaren Bezug zu Bildung für nachhaltige Entwicklung aufweisen und zum Ziel haben Menschen zu verantwortungsvollen Entscheidungen zu befähigen.
Schwerpunktthemen 2017:
1: Nachhaltiges Reisen
2: Umsetzung der SDGs auf lokaler Ebene


Projekte werden mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Die Einreichfrist endet voraussichtlich Ende März 2017.

Bild: Malanie Salzl

Weitere Informationen


Schulen im Aufbruch. Eine Anstiftung.
Um Schulen auf dem Weg zur Potenzialentfaltung zu unterstützen, gründeten Margret Rasfeld, Stephan Breidenbach und Gerald Hüther die Initiative Schule im Aufbruch. Im Buch "Schulen im Aufbruch. Eine Anstiftung" beschreiben die AutorInnen, warum wir der Schule des 20. Jahrhunderts entwachsen sind und was genau sich hinter dem Begriff der Potenzialentfaltung verbirgt. Das Buch soll Mut machen, um loszulegen und sich mit anderen zu verbinden – hin zu einer gesellschaftlichen Bewegung für potenzialentfaltende Bildung.

Bild: Kösel Verlag

Weitere Informationen


Wir für Umwelt – Charity Walk 2017
Was sind uns die durch die Natur erbrachten Leistungen wert? Wir für Umwelt hat die passende Antwort: 40.000 Schritte. So viele sind es nämlich, um von Haslau an der Donau bis nach Breitenbrunn am Neusiedler See zu marschieren. Diese Strecke wird im Rahmen des ersten Wir für Umwelt – Charity Walk „SCHRITT.MACHER für Wasser, Wald & Wohlbefinden“ zurückgelegt. Immer dabei: NaturvermittlerInnen, die entlang der Strecke Einblicke in die spannende lokale Flora und Fauna geben sowie Verpflegungsstationen mit Schmankerln aus der Region.
Charity Walk: 29. & 30. April 2017
Anmeldung: Ab sofort!

Bild: Klaus Ranger

Weitere Informationen


Online-Adventkalender Nachhaltige Entwicklung 2016
Advent – Zeit der Erwartung und der Vorbereitung. In diesem Sinne zeigt dieser online-Adventkalender aus der Schweiz täglich innovative Projekte und konkrete Initiativen. Chats mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft laden zum Mitdiskutieren ein. Aktuelle Bücher werden vorgestellt und im Bereich "Tips for Kids" finden Kinder und Familien Anregungen für Ausflüge, Spiele und Bastelideen.
Zentrale Themen 2016: Kreislaufwirtschaft, Energiewende, Klimakonferenz in Paris und Jahr des nachhaltigen Tourismus 2017 sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bild: Gammarus Umweltkommunikation

Weitere Informationen


Ausstellung: Vielfalt zählt! Eine Expedition durch die Biodiversität
Biodiversität und Biodiversitätsforschung, spannend und leicht verständlich vermittelt: über 50 interaktive Exponate und Medieninstallationen fordern zum Mitmachen auf und laden ein, selbst ForscherIn und EntdeckerIn zu werden. Die Ausstellung "VIELFALT ZÄHLT!" des Naturhistorischen Museums Wien, entführt auf eine spannende Expedition durch drei Kategorien von Lebensräumen: Wiese, Wald und Meer. Interaktive "Wimmelbilder" vermitteln auf spielerische Weise faszinierende Einblicke in diese Ökosysteme.
Die Ausstellung kann noch bis 17. April 2017 besucht werden und es werden Schulveranstaltungen angeboten!

Bild: NHM

Weitere Informationen


Masterstudiengang Netzwerkmanagement BNE – frühkindliche Entwicklung
Sie interessieren sich für eine nachhaltige Entwicklung und wie man Netzwerke aufbauen und managen kann? Sie möchten Ihre beruflichen Erfahrungen in das Zukunftsfeld Nachhaltigkeit einbringen und wissenschaftlich reflektieren?
Im berufsbegleitenden 4-semestrigen Masterstudiengang der Alice-Salomon-Hochschule Berlin lernen Sie durch innovatives Netzwerkmanagement die Inhalte und Methoden der BNE mit aktuellen Themen und Belangen der Kindheitspädagogik zu verknüpfen. Sie lernen Beteiligungsprozesse zu initiieren und mitzugestalten und erhalten eine Qualifizierung im Hinblick auf Leitungstätigkeiten im mittleren und höheren Management.

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2017

Bild: © David von Becker

Weitere Informationen


Frohe Weihnachten!
Das Team des FORUM Umweltbildung wünscht Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2017!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-11-10

Editorial
Wussten Sie, dass man Kichererbsen-Wasser als Eischnee-Ersatz verwenden kann, oder dass Erbsen bereits sein 9000 Jahren angebaut werden? Anekdoten, Tipps und 50 Rezepte zu Hülsenfrüchten können Sie ab jetzt in unserem neuen Koch- und Lesebuch zum Thema Hülsenfrüchte nachlesen – unser Beitrag zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte 2016. Ebenfalls noch druckfrisch und von vielen mit Spannung erwartet, ist unsere dritte Box mit innovativen Stundenbildern für zwischendurch, diesmal für die Volksschule. Aber auch sonst tut sich viel in diesem Herbst: Ab heute findet in Wien die Interpädagogica statt – besuchen Sie uns dort an unserem Stand und stöbern Sie in unserem Angebot. Besonders gespannt sind wir auf Margret Rasfeld, die am 22. November auf unserer Veranstaltung zum Weltaktionsprogramm einen Vortrag halten wird. Am 5. Dezember stellen wir unser Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung noch einmal in den Mittelpunkt und freuen uns, Sie als Gast begrüßen zu dürfen. Nicht unerwähnt darf der dritte Zyklus der FUTURE LECTURES bleiben, der mit der Donau Uni Krems seinen Anfang genommen hat. Sie sehen, der Herbst bietet viel Programm und wir hoffen, dass auch für Sie genug dabei ist, um die kühler werdenden Tage mit BNE-Inhalten füllen zu können.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

JETZT NEU! "the BOX" – Innovative Stundenbilder für zwischendurch in der Volksschule
Rechtzeitig zur Interpädagogica ist unsere dritte Box fertig geworden! Auch "the BOX" für die Altersgruppe von 6 bis 10 Jahren enthält innovative Stundenbilder für zwischendurch (z.B. für fächerübergreifenden Unterricht, Projektwochen, Kindergruppen etc.). Alle Stundenbilder orientieren sich an den Aspekten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und berücksichtigen darüber hinaus die Anforderungen des Österreichischen Umweltzeichens für Schulen. Die Stundenbilder integrieren Methoden, die kreativ und handlungsorientiert sind und die Lernenden zum aktiven Mitmachen und Mitdenken anregen.
Preis: € 10,-
Zu beziehen: ab sofort über das FORUM Umweltbildung und natürlich an unserem Stand bei der Interpädagogica.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


NEU! Koch- und Lesebuch: Von feurigen Bohnen und kichernden Erbsen
Linsen, Erbsen und Kichererbsen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen unserer Welt. Doch kennen Sie auch Wicken, Johannisbrot und Manna? Oder wussten Sie, dass auch Erdnüsse zu den Hülsenfrüchten gezählt werden? Die UNO hat das Jahr 2016 zum "Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte" erklärt. Aus diesem Anlass hat das FORUM Umweltbildung im Auftrag des BMLFUW ein grafisch und inhaltlich sehr ansprechendes Koch- und Lesebuch entwickelt: 50 Rezepte, Fachbeiträge und Interviews, Geschichten, Tipps und Anekdoten versprechen ein außergewöhnliches Koch- und Lesevergnügen.

Preis: € 12,-
Zu beziehen bei: FORUM Umweltbildung

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Besuchen Sie das FORUM Umweltbildung auf der Interpädagogica!
Heute startet die Interpädagogica: DIE Bildungsfachmesse Österreichs, und das FORUM Umweltbildung ist wieder mit dabei. Besuchen Sie uns an unserem Stand! Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen dort bereits "the BOX" für die Volksschule – frisch aus der Druckerpresse – präsentieren können! Zudem nehmen wir an der Umweltzeichen-Rallye teil, veranstalten einen Fachworkshop UND bieten Ihnen gratis Eintrittskarten an. Diese können in unserem Büro in der Strozzigasse abgeholt werden!
Wann: 10. - 12. November 2016
Wo: Messe Wien
Stand: Halle C, Stand 0707
Fachworkshop: Samstag, 12. November, 9:30-10:20 im Raum "Schubert 2"

Bild: Interpädagogica

Weitere Informationen


Jahrbuch-Präsentation: Obsoleszenz aus BNE-Perspektive
Bereits zum vierten Mal zeigt das Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung des FORUM Umweltbildung, dass es zahlreiche vielversprechende Bildungsinitiativen gibt. Wir befinden uns in einer Zeit des Wandels: gesellschaftlich, politisch, aber auch ökologisch. Das FORUM Umweltbildung lädt Sie nun herzlich zur Präsentation des Jahrbuchs ein! Mit dabei Sepp Eisenriegler vom R.U.S.Z. und Barbara Schmon vom BMLFUW im Gespräch über Obsoleszenz.

Wann: 05.12.2016
Urzeit: 19:00 - 21:00
Wo: DON BOSCO HAUS - Zentrum für Jugend- und Erwachsenenbildung - 1130 Wien, St. Veit-Gasse 25

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Europäische Bürgerinitiative (EBI) People4Soil: Jetzt unterstützen!
Die Ressource Boden ist weltweit gefährdet und Österreich ist mit rund 20 ha pro Tag europäischer Spitzenreiter im Bodenverbrauch. Aber auch Erosion, Verluste organischer Substanzen, Verdichtung, Versalzung, Erdrutsche, Überschwemmungen und Verunreinigung sind ernstzunehmende Problemfelder. Der Umweltdachverband fungiert als nationale Koordinationsstelle der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) People4Soil, welche sich auch politisch für den Bodenschutz stark machen will. EU-weit unterstützen bereits mehr als 300 Organisationen People4Soil. Unterstützen auch Sie die Petition mit Ihrer Unterschrift.
Tipp: Das jetzt neu erschienene Planspiel Bau(m)land lässt die SpielerInnen die vielfältigen Interessen und Nutzungsmöglichkeiten, aber auch den Schutzwert verschiedener Landschaftstypen hautnah erfahren.

Bild: people4soil

Weitere Informationen


Es geht los: FUTURE LECTURES 2016
Am Samstag machte die Donau Uni Krems den Auftakt zu den diesjährigen FUTURE LECTURES. Die Veranstaltung stand unter dem Motto: Erfahrungen migrantischer Jugendlicher in der österreichischen Gesellschaft – Implikationen für unser Zusammenleben.
Der diesjährige Zyklus steht ganz im Zeichen der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit. Zwei weitere FUTURE LECTURES stehen noch am Programm:
- 21. November, Pädagogische Hochschule Niederösterreich: Crossing Borders. Frauen, Männer, Jugendliche in unserer Migrationsgesellschaft. Und DU?
- 5. Dezember, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik: Werte.Um.denken? Welche Haltungen brauchen wir in Schule und Gesellschaft?
Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Reminder: Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft
Wir laden Sie ganz herzlich zur alljährlichen Veranstaltung zum BNE-Weltaktionsprogramm „Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft“ ein! Die Keynote hält diesmal Margret Rasfeld, die ihre innovativen Umsetzungsideen der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in der Praxis von Schule und Bildungseinrichtungen vorstellen wird. Zusätzlich werden wieder ausgezeichnete Projekte präsentiert und prämiert. Einige Anmeldungen können noch angenommen werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort: Landhaus St. Pölten, Ostarrichisaal, Haus 1a, 2. Stock, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten
Datum: 22. November 2016
Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neu im Kino: BAUER UNSER
Morgen kommt der Dokumentarfilm "BAUER UNSER" in unsere Kinos. Der Film vom Regisseur Robert Schabus zeigt eine Momentaufnahme der österreichischen Landwirtschaft; von klein bis groß, von bio bis konventionell und stellt die Frage nach der Zukunft der Bauern hierzulande. Schulvorführungen können in jedem österreichischen Kino direkt vereinbart werden!
Kinotickets zu gewinnen: Wir verlosen 3x2 Kinotickets! Schicken Sie uns ein Mail an forum@umweltbildung.at mit „BAUER UNSER“ als Betreff.
Filmstart: 11. November 2016

Bild: Filmladen

Weitere Informationen


Politik lernen in HanisauLand!
Die Bundeszentrale für politische Bildung Deutschland hat mit der Website "HanisauLand" eine Plattform für größtmögliche Information zu politischen Themen geschaffen. HanisauLand möchte neugierig machen auf Politik und möchte politische Zusammenhänge erklären – dabei gibt es viel zu entdecken! Auch wenn die Zielgruppen primär Kinder und Jugendliche sind, werden für Lehrpersonen zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht unter anderem in Form von Unterrichtsmaterialen angeboten. Eine Reise nach HanisauLand lohnt sich!

Bild: Bundeszentrale für politische Bildung

Weitere Informationen


UMSCHALTEN – Filme zu Energie, Menschenrechten und Klimaschutz
Die 10 Filme der DVD "UMSCHALTEN", herausgegeben von BAOBAB, greifen verschiedene Aspekte rund um Energie, Menschenrechte und Klimaschutz auf. Sie zeigen Potenziale und Herausforderungen von erneuerbarer Energie und Elektromobilität sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten bei Energiearmut. Porträtiert werden aber auch engagierte Personen und Initiativen, die sich für saubere und leistbare Energie einsetzen oder sich gegen die Verletzung ihrer Rechte durch Energiekonzerne wehren.
Die DVD enthält 7 Dokumentarfilme und 3 Kurzfilme inklusive didaktischem Begleitmaterial.
Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren
Preis: € 40,00 zzgl. Porto

Bild: BAOBAB

Weitere Informationen


LehrerInnen Fortbildung: k.i.d.Z.21 – Austria
Das Projekt "k.i.d.Z.21-Austria – Preparing Austria’s Youth for Climate Change Challenges of the 21st Century" zielt darauf ab über LehrerInnen-Fortbildungen fachverbindendes, forschend-entdeckendes Lernen zum Klimawandel mit all seinen Facetten in den Schulunterricht zu integrieren – und das auch außerhalb der klassischen 4 Wände.

So, 25.06.-Mi, 28.06.2017, LV-Nr.: 7F6BNA3A02.
So, 27.08.-Mi, 30.08.2017, LV-Nr.: 7F6BNA3A03.
Mi, 30.08.-Sa, 02.09.2017, LV-Nr.: 7F6BNA3A04.

Anmeldungen: sind über die Pädagogische Hochschule Tirol bis zum 13.01.2017 möglich.

Bild: k.i.d.Z.21

Weitere Informationen


Internationaler Tag der Kinderrechte: 20. November
Am 20. November vor 26 Jahren haben die Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention beschlossen. Auch Österreich hat dieses Dokument, welches neben vielen anderen etwa das Recht auf Schutz vor Gewalt oder das Recht auf Bildung sichert, 1992 unterzeichnet. Überall auf der Welt werden Aktionen gestartet und auch die Kinder- und Jugendanwaltschaft Österreichs macht sich stark für Kinder und Jugendliche.

Bild: Kinder- und Jugendanwaltschaft

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-10-13

Editorial
Nun ist er doch da, der Herbst mit seinen wunderbar nebligen und manchmal auch trüben Tagen. Was passt da besser, als es sich gemütlich zu machen und ein Spiel zu spielen? Ein Planspiel über die Ressource Boden zum Beispiel: Bau(m)land erscheint in den nächsten Tagen am Markt und fordert die SpielerInnen auf, über die Zukunft einer Region zu entschieden: Es gilt dabei, die Interessen von Landwirtschaft, Industrie, Siedlungsbau und Naturschutz zu vereinen – sehr spannend! Aber auch im Kino ist es gemütlich und dahin laden Sie im November gleich zwei Festivals ein: Das Internationale Kinderfilmfestival entführt Kinder und Jugendliche mit großteils Originalfassungen, die simultan übersetzt werden, wieder in die weite Welt des großen Kinos. Auch für Schulen gibt es sehr interessante Angebote. Bei den video&filmtagen hingegen können Sie in über 60 Kurzfilmen von Jugendlichen einen Einblick in ihren Alltag, ihre Träume und Sorgen erlangen. Und natürlich möchten wir Sie noch einmal auf unsere Veranstaltung im Rahmen des Weltaktionsprogramms aufmerksam machen: Margret Rasfeld wird zu Gast sein und die mit der Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" prämierten Projekte werden präsentiert. Wir freuen uns auf die kommenden Wochen und hoffen, dass wir auch diesmal wieder viele Angebote für Ihr persönliches Interesse sammeln konnten.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Weltaktionsprogramm: Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft
Auch heuer laden wir Sie zur alljährlichen Veranstaltung zum BNE-Weltaktionsprogramm ein! Die Keynote hält diesmal Margret Rasfeld, die ihre innovativen Umsetzungsideen der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG´s) in der Praxis von Schule und Bildungseinrichtungen vorstellen wird. Zusätzlich werden die im Rahmen der Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA" ausgewählten Projekte präsentiert und prämiert. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Ort: Landhaus St. Pölten
Datum: 22. November 2016
Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr
Anmeldungen bitte bis 20. Oktober 2016.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Bau(m)land – ein Planspiel über die Ressource Boden
Der Boden erfüllt nicht nur für die Natur, sondern auch für den Menschen viele wichtige Funktionen – aber er wird immer knapper! Freie Flächen werden daher immer wertvoller. "Bau(m)land" ist ein kommunikatives und taktisches Spiel für 3 bis 5 SpielerInnen, bei dem über die Zukunft einer Region entschieden wird. Landwirtschaft, Industrie, Siedlungsbau und Naturschutz verhandeln gemeinsam mit der regionalen, politischen Führung über die zukünftigen Entwicklungen hinsichtlich der Flächennutzung nahe einer Kleinstadt.
Bestellungen: "Bau(m)land" ist ab sofort erhältlich. In Österreich kann das Spiel über das FORUM Umweltbildung und in Deutschland bei BenE München und Spieltrieb GmbH bezogen werden.
Kosten: 20 Euro zzgl. Versandkosten

Bild: Christian Opperer

Weitere Informationen


Planung FUTURE LECTURES 2016
Der diesjährige Zyklus der FUTURE LECTURES steht ganz im Zeichen der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit. Die Donau-Universität Krems, die PH Niederösterreich und die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik werden sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln nähern. Das FORUM Umweltbildung lud im September zu einer Projektwerkstatt ein, um die heurigen Veranstaltungen gemeinsam weiterzuplanen. Wir freuen uns auch heuer wieder auf kontroverse Diskussionen, spannende Vortragende und anregende Veranstaltungen!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Dabeisein: FORUM Umweltbildung bei der Interpädagogica in Wien
Im November startet die Interpädagogica, DIE Bildungsfachmesse Österreichs, und das FORUM Umweltbildung ist wieder mit dabei! Bei über 220 AusstellerInnen finden Sie ein vielfältiges Angebot. Ein besonderer Themenschwerpunkt liegt dieses Jahr bei „Integration: Migration – Asyl – Bildung“.
Besuchen Sie das FORUM Umweltbildung an seinem Stand! Dort präsentieren wir unser breites Bildungsangebot und bieten einen eigenen Fachworkshop zum Thema „Lernen mit Herz, Kopf und Hand - Interaktive Stundenbilder für zwischendurch“ an.
Als Umweltzeichenzertifizierte Bildungseinrichtung nehmen wir wieder bei der Umweltzeichen-Rallye teil. Machen Sie mit – es winken tolle Preise!

Wann: 10. - 12. November 2016
Wo: Messe Wien
Stand: Halle C Stand 0707
Fachworkshop: Samstag, 12. November, 9:30-10:20 im Raum „Schubert 2“

Bild: ????

Weitere Informationen


28. Internationales Kinderfilmfestival!
Beim Internationalen Kinderfilmfestival gibt es auch heuer wieder fremde Welten zu entdecken. Gezeigt werden Höhepunkte der internationalen Filmproduktion für Kinder und Jugendliche – Filme, die ihr Publikum ernst nehmen und mit Einfühlungsvermögen, Spannungselementen und Humor Geschichten für das junge (und jung gebliebene) Publikum erzählen.
Am Vormittag steht das Festival ganz im Zeichen der Schule. Für Lehrpersonen gibt es Filmhefte, die eine optimale Vor- und Nachbereitung des Filmerlebnisses ermöglichen. Sichern Sie sich jetzt Ihr Kinovergnügen!

Wann: 12. bis 20. November 2016
Wo: Wien, Linz, Steiermark

Bild: Kinderfilmfestival

Weitere Informationen


Tagung für PädagogInnen: Umwelt.Wissen – Umwelt und wir
Unter dem Motto "Von der Appetit-Schulstunde über die Klimaflucht bis zur Wiesenschaumzikade" wird die erste Umwelt.Wissen Tagung (früher ÖKOLOG-Tagung) thematisch einen weiten Bogen über alle Umweltthemen spannen. Es erwarten Sie ein kurzer Infoblock zu allen Angeboten für Schulen, zielgruppenspezifische Workshops sowie eine große Ausstellung.
Zielgruppe: Alle PädagogInnen, die im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich aktuelle Workshops, Methoden und Materialien kennen lernen möchten.
Wann: Donnerstag, 20.10.2016, 13.00 bis 18.00 Uhr
Wo: WIFI St. Pölten, Mariazeller Straße 97
Anmeldungen sind noch bis 17. Oktober möglich!

Bild: Umwelt.Wissen.Netzwerk

Weitere Informationen


Klimaschulen Newsletter jetzt abonnieren!
"Klimaschulen" ist ein Programm des Klima- und Energiefonds, an dem sich alle Klima- und Energie-Modellregionen und deren Schulen beteiligen können. Ziel des Programms ist es, Projekte durchzuführen, die das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen. Abonnieren Sie jetzt den Newsletter und informieren Sie sich über die Aktivitäten im Rahmen des Klimaschulenprogramms.

Bild: Klima- und Energieform

Weitere Informationen


Energy Globe Award 2017 sucht Umweltprojekte von Schulen!
Der Energy Globe Award zeichnet jährlich herausragende, nachhaltige Projekte im Bereich Umwelt und Energie aus. Die Awards werden auf internationaler Ebene in den 5 Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft, Jugend und der Sonderkategorie "Sustainable Plastics".
Von besonderem Interesse sind jedes Jahr die Schul-/Schülerprojekte. In der Kategorie "Jugend" können alle Projekte zu allen Themen für eine bessere Umwelt eingereicht werden, die mit/von jungen Menschen umgesetzt wurden. In Österreich zeichnet der Energy Globe Award auch nachhaltige Projekte in allen Bundesländern aus.
Einreichschluss: 18. November 2016

Bild: ENERGY GLOBE Foundation GmbH

Weitere Informationen


video&filmtage: wer wenn nicht wir?
Die video&filmtage finden im Rahmen des Festivals des jungen Kurzfilms statt. Über 60 Filme von Jugendlichen, Einblicke in jugendliche Lebenswelten, intensive Filmgespräche mit Publikum und Jury, angeregte Diskussionen im Foyer, Kino bei freiem Eintritt und vieles mehr stehen am Programm. Bei den video&filmtagen wird im Kinosaal leidenschaftlich gerne über Filme geredet!
Feedback kommt nicht nur vom Publikum, sondern auch von einer fachkundigen Jury.
Wann: 13. bis 17. Oktober
Wo: cinemagic, Uraniastraße 1

Bild: Udo Somma

Weitere Informationen


Kreativwettbewerb: 365 Days of Glass
Mit dem Wettbewerb "365 Days of Glass – warum Glas die klare Wahl ist" soll das Bewusstsein der SchülerInnen dafür geschärft werden, dass die Verpackung von Lebensmitteln und Getränken große Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt haben kann. Unterschiedliche kreative Aufgaben sollen die Jugendlichen zur Auseinandersetzung mit dem Verpackungsmittel Glas motivieren.
Zielgruppe: SchülerInnen der Sekundarstufe I und II
Einreichfrist: 16. Dezember 2016

Bild: Glasforum Österreich

Weitere Informationen


Globales Lernen in der außerschulischen Jugendarbeit
Viele Themen, die junge Menschen bewegen, haben eine globale Dimension. Gerade in non-formalen Lernsettings, wie sie die außerschulische Jugendarbeit bietet, kann Globales Lernen neue Perspektiven eröffnen und junge Menschen zur Gestaltung der Welt ermächtigen.
Von Herbst 2016 bis Herbst 2017 bietet die BJV österreichweit kostenlose Trainings für haupt- und ehrenamtliche JugendarbeiterInnen zu folgenden Schwerpunkten an: Beteiligung & Engagement, Ernährung & Umwelt, Konsum & Lifestyle.

Bild: Bundesjugendvertretung

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-09-15

Editorial
Das neue Schuljahr hat begonnen, doch der Sommer ist noch nicht vorbei! Erwartungsvoll schauen wir auf die nächsten ereignisreichen Wochen und hoffen, Ihnen interessante Angebote machen zu können. Wegweisende Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung sollen sichtbar gemacht werden und den Titel "Best of Austria" tragen. Die Einreichung zu dieser Auszeichnung endet in wenigen Tagen, am 18. September. Auch für die Unterstützung von Schulprojekten durch den Bildungsförderungsfonds, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Wie immer im September sind auch zahlreiche Wettbewerbe ausgeschrieben, an denen sich Schulklassen aller Schulstufen beteiligen können und unterschiedlichste Möglichkeiten erhalten, im Sinne der BNE aktiv zu werden. Alles ist im Aufbruch – und so freuen wir uns, Ihnen den Besuch von Margret Rasfeld, Gründerin der Initiative "Schule im Aufbruch" ankündigen zu können. Sie wird am 22. November bei der Auszeichnungsveranstaltung im Rahmen des Weltaktionsprogramms bei uns zu Gast sein. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne verbleibende Sommertage und hoffen, dass Sie sich wieder mit uns auf den Weg machen in ein spannendes neues Schuljahr.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Auszeichnung: Bildung für nachhaltige Entwicklung – Best of Austria!
Anlässlich des Weltaktionsprogramms soll die Rolle von Bildung und Lernen in allen Projekten, Programmen und Aktivitäten sichtbar gemacht werden. Aus diesem Grund wird heuer erstmalig die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Best of Austria“ verliehen. Die von der Jury ausgezeichneten Projekte werden gesammelt und bei der Auszeichnungsveranstaltung am 22. November 2016 der Öffentlichkeit präsentiert.
Zielgruppen: Alle schulischen und außerschulischen Organisationen, Gemeinden, Klima- und Energiemodellregionen und alle weiteren Institutionen, die im Bildungsbereich tätig sind.

Reichen Sie Ihr Projekt noch bis 18. September 2016 ein!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Das war die Sommerakademie 2016!
„Her mit der Vielfalt! Diversität in Natur und Gesellschaft“ lautete das Motto der diesjährigen Sommerakademie des FORUM Umweltbildung. Mehr als 100 TeilnehmerInnen nahmen das Angebot, sich mit ReferentInnen und TeilnehmerInnen auszutauschen wahr und teilten Erfahrungen zu den Schwerpunktthemen Integration, Inklusion, Migration, Gender, globales und interkulturelles Lernen sowie Biodiversität. Das Hotel Schloss Seggau in der Steiermark bot mit seiner beeindruckenden Szenerie die optimalen Voraussetzungen dafür. In der online-Nachlese finden Sie zahlreiche nützlich Links und viele Fotos zur Sommerakademie. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Österreichweite Umfrage: "Lärm" in Schulen und Kindergärten
Lärm ist ein wichtiges Thema in Bildungseinrichtungen und sollte bereits mit den Jüngsten thematisiert werden, denn dieser kann unsere Gesundheit und unser Wohlempfinden doch erheblich beeinflussen.
Das FORUM Umweltbildung möchte gemeinsam mit dem BMLFUW und dem Österreichischen Arbeitsring für Lärmbekämpfung in einer österreichweiten Umfrage klären, ob das Thema Lärm in Schule und Kindergärten besprochen wird und ob Interesse für mehr Informationen besteht.
Dazu brauchen wir Ihre Mithilfe! Bitte nehmen Sie sich etwa 3-5 Minuten Zeit – wir danken für Ihre Unterstützung.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Einreichfrist für schulische Projekte
Der von den Ministerien BMB und BMLFUW beauftragte Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt innovative Projektideen.
Schulen können pro Projekt bis zu 1.200,- Euro erhalten.
Die nächste Einreichfrist für schulische Projekte endet am 3. Oktober 2016!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Vorschau: Der Herbst im FORUM Umweltbildung
Der Herbst wird auch im FORUM Umweltbildung richtig bunt! In den kommenden Monaten werden wir einige spannende Publikationen zu den Themen Klimawandel, Hülsenfrüchte, Boden, uvm. veröffentlichen. Von Büchern, über Lehr- und Lernmaterialien bis zu Spielen ist für eine vielfältige Auseinandersetzung mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung gesorgt!

Bild: Michael Schöppl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2016
Auch in diesem Schuljahr haben österreichische SchülerInnen ab der 4. Schulstufe wieder die Möglichkeit, beim größten deutschsprachigen SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung mitzumachen und eine der Klassenreisen sowie andere attraktive Preise zu gewinnen. Die Themen reichen u.a. von Flucht und Asyl, über Islam und Demokratie bis hin zu LokalpolitikerInnen bei der Arbeit oder dem Thema, ob Hunde in der Stadt verboten werden sollen.
Beraten und unterstützt werden die Schulen von der Serviceeinrichtung Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule.
Einsendeschluss: 12. Dezember 2016!

Bild: Bundeszentrale für politische Bildung

Weitere Informationen


SAVE THE DATE: Auszeichnungsveranstaltung zum BNE Weltaktionsprogramm
Dieses Jahr dürfen wir Margret Rasfeld, Gründerin von "Schule im Aufbruch", bei uns begrüßen. Sie wird über unterschiedliche Umsetzungsmöglichkeiten der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) referieren. Es gibt natürlich auch jede Menge Platz für Diskussionen und Austausch rund um das Thema der BNE. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden impulsgebende Projekte präsentiert, die im Rahmen der Auszeichnung „Best of Austria“ vor Ort prämiert werden.
Ort: Landhaus St. Pölten
Zeit: 22. November 2016, 17:00 – 21:00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bild: Michael Schöppl/FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Clever Einkaufen: Mit dem SCHUL-QUIZ das Wissen testen!
Ab 15. September startet das neue SCHUL-QUIZ von "Clever einkaufen". 12 Wochen hindurch haben alle, die mitspielen, die Chance das neue Umweltzeichen-Spiel ECONERDS zu gewinnen. Drei Fragen sind zu beantworten und sobald alle drei Fragen richtig beantwortet sind, ist die Teilnahme an der Wochenverlosung möglich. Jede Woche wird als Preis das Spiel ECONERDS verlost.
"Clever einkaufen für die Schule. Und die Umwelt freut sich!" ist eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich.

Bild: schuleinkauf.at

Weitere Informationen


Wettbewerb "AGENDA 2030 – Das geht uns alle an!"
Die Glas Recycling Austria möchte mit diesem Nachhaltigkeitswettbewerb junge Menschen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit motivieren. Wie denken Jugendliche über Nachhaltigkeit? Was stellen sie sich für ihre Zukunft darunter vor.
Jugendliche sind aufgefordert, ihre Gedanken und Visionen bezüglich Umweltthemen, gesellschaftlichen Fragen und wirtschaftlichen Herausforderungen in Form eines Essays zu formulieren.
Zielgruppe: Menschen von 15 bis 19 Jahren
Einreichfrist: 16. Dezember 2016 (Einlangen)
Preise: je € 100,- für die Siegeressays

Bild: Austria Glas Recycling

Weitere Informationen


Jubiläumstagung: „Tierschutzbildung macht Schule“
Wie vermittelt man Wissen über die Bedürfnisse von Tieren und den richtigen Umgang mit ihnen? Was kann fachlich fundierte Tierschutzbildung bewirken?
Bei der Jubiläumstagung des Vereins „Tierschutz macht Schule“ gibt es spannende Fachvorträge und Einblicke in Tierschutzbildungsprojekte: FachexpertInnen und PraktikerInnen berichten über aktuelle Forschungsergebnisse und von ihren praktischen Erfahrungen in der Tierschutzvermittlung.
Zielgruppen: PädagogInnen aller Schulstufen, VeterinärmedizinerInnen sowie alle an Tierschutzbildung interessierte Personen.
Ort: Veterinärmedizinische Universität Wien
Datum: 6. Oktober 2016
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Bild: Tierschutz mach Schule

Weitere Informationen


Initiative: SchülerInnen gestalten Wandel
Die Initiative schülerInnen.gestalten.wandel. ermöglicht es SchülerInnen bereits seit 2010, sich an Lösungsprozessen aktueller Herausforderungen zu beteiligen und als gleichwertige PartnerInnen einzubringen. Dazu werden sie innerhalb eines Schuljahres dazu eingeladen, Unternehmen zu besuchen und mit UnternehmerInnen, aber auch mit PolitikerInnen Dialoge zu führen. Weiters werden die SchülerInnen in diesem Schuljahr die Möglichkeit haben, an Konferenzen und Kongressen teilzunehmen.

Bild: schülerInnen.gestalten.wandel

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-07-06

Editorial
Wieder steht ein hoffentlich schöner Sommer mit erholsamen Ferien vor der Tür und was wäre ein Sommer ohne gute Literatur? In seinem neuen Buch "Der leise Atem der Zukunft" hat sich der bekannte Autor Ulrich Grober auf den Weg gemacht zu Menschen und Orten, die für eine neue Kultur der Nachhaltigkeit stehen. Sein Buch erzählt vom Streben nach Entschleunigung, nach Gelassenheit und Empathie, nach Einfachheit und – Sinn. Mit zahlreichen Möglichkeiten, sich im Sinne der Nachhaltigkeit zu engagieren richten wir mit unseren Beiträgen aber auch den Blick in den Herbst: Der Lehrgang "SMART MEDIA STRATEGIES" spricht MitarbeiterInnen von NGOs an, die sich in Sachen Öffentlichkeitsarbeit auf den neuesten Stand bringen möchten. Die Europäische Mobilitätswoche lädt wieder dazu ein, mit außergewöhnlichen Aktivitäten für Sanfte Mobilität zu werben und der Neptun Wasserpreis sucht Projekte, die das Bewusstsein für die Ressource Wasser für Leben, Umwelt, Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft schärfen.
In diesem Sinne hoffen wir, dass die Beiträge in diesem Newsletter Sie in einen erholsamen, an Ideen reichen Sommer begleiten.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Bildungsförderungsfonds: Gesundheits- und Umweltbildungspreis
Lernen bedeutet im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, in konkreten Handlungsfeldern Antworten auf die Frage zu finden, wie sich die Zukunft ökologisch, ökonomisch, sozial und gesundheitsförderlich nachhaltig gestalten lässt. Das Bundesministerium für Bildung und Frauen zeichnet jedes Jahr die besten Umwelt- und Gesundheitsprojekte von Schulen aus. Auch heuer wurden wieder zahlreiche interessante Projektdokumentationen ausgezeichnet. Wir gratulieren allen ausgezeichneten Schulen sehr herzlich!

Bild: © NMS für Musik und Ökologie Gmünd (Anna Leitner)

Weitere Informationen


Klimameilen-Kampagne 2016
Auch 2016 können Kindergärten, Horte und Schulen an der vom BMLFUW geförderten und vom Klimabündnis organisierten Kampagne für klimafreundliche Wege teilnehmen. Eine "Klimameile" entspricht einem umweltfreundlich zurückgelegten Schul- oder Kindergartenweg. Beteiligen auch Sie sich und bestellen Sie jetzt die kostenlosen Materialien.
Die Aktion läuft noch bis 25. Oktober 2016!

Bild: Michael Schober

Weitere Informationen


Europäische Mobilitätswoche 2016
500 österreichische Städte und Gemeinden und weltweit 2000 Städte sind jedes Jahr mit dabei. Schaffen auch Sie Öffentlichkeit und Motivation fürs Zu-Fuß-Gehen, Radfahren, Bus- oder Bahnfahren in Ihrer (Stadt-)Gemeinde. Zahlreiche Aktionsvorschläge für die weltweit größte Kampagne zu Sanfter Mobilität finden Sie auf der Infoplattform vom Klimabündnis Österreich.
Die europäische Mobilitätswoche: 16. bis 22. September 2016

Bild: Klimabündnis Österreich

Weitere Informationen


Von Abenteuer bis Teambuilding – Waldpädagogik für alle Schulstufen
Mit dem Schulstart haben die MitarbeiterInnen vom Institut "Natürlich Lernen" wieder ein umfassendes Angebot für Schul- und Kindergartengruppen im Bereich Lerntraining und Naturerfahrung ausgearbeitet. Bei den 3- bis 4stündigen Führungen und Workshops stehen Lernen mit "Kopf, Herz und Hand", selbst entdecken, erfahren und erkennen sowie gemeinschaftliches Miteinander im Vordergrund. Nutzen auch Sie das Angebot für Ihre Gruppe!

Bild: Natürlich Lernen

Weitere Informationen


SMS – Innovative Öffentlichkeitsarbeit für NGOs
Effektive Öffentlichkeitsarbeit bestimmt den Erfolg von NGOs! Beim berufsbegleitenden Lehrgang SMART MEDIA STRATEGIES lernen MitarbeiterInnen gemeinnütziger Organisationen von den Besten in der Branche über Story Telling, Content Marketing, Online-Campaigning & mehr!
Studienarchitektur
- berufsbegleitend, zwei Semester, 10 ECTS
- fünf Module
- Kosten: EUR 1.800,–
- Abschluss: Zertifikat als „Media Strategist“
Anmeldeschluss: 05. September 2016

Bild: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Weitere Informationen


Der Neptun Wasserpreis 2017
Der "Neptun Wasserpreis" ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis zu Themen rund ums Wasser, um die Bedeutung der Ressource Wasser für Leben, Umwelt, Wirtschaft, Kunst und Gesellschaft zu verdeutlichen. Im Fokus stehen unterschiedliche Kategorien:
- WasserpreisGEMEINDE
- WasserWIEN
- WasserFORSCHT
- WasserGLOBAL
- WasserKREATIV
Wer schon im Sommer einreicht, kann zusätzlich einen von drei Kurzurlauben am Wasser gewinnen.
Die Einreichfrist endet am 15. Oktober 2016.

Bild: B. Juni Grafik Design

Weitere Informationen


Der leise Atem der Zukunft. Vom Aufstieg nachhaltiger Werte in Zeiten der Krise.
Ein historischer Prozess des Umdenkens ist im Gange, bemerkt der renommierte Buchautor Ulrich Grober. Überall machen sich Menschen auf die Suche nach einer "anderen Welt": vielgestaltig und kreativ, ohne fertige Lösungen, aber mit gemeinsamen Werten und einer geteilten Vision von nachhaltiger Zukunft. Die Bewegung ist dynamisch, hoffnungsvoll und unumkehrbar. In seinem neuen Buch "Der leise Atem der Zukunft", welches am 25. Juli erscheint, nimmt er seine LeserInnen mit auf einen Streifzug durch die Welt von morgen.

Bild: oekomVerlag

Weitere Informationen


Clever einkaufen für die Schule
Als Initiative des BMLFUW und des österreichischen Papierfachhandels möchte die Initiative "Clever einkaufen für die Schule" auf Schulmaterialien aufmerksam zu machen, die qualitativ hochwertig, umweltfreundlich und preisgünstig sind. Denn zu einem gelungenen Schulstart gehört auch eine umweltfreundliche Grundausstattung. Rund 90 % aller Schulhefte tragen mittlerweile schon das Österreichische Umweltzeichen. Nutzen Sie den umweltfreundlichen Schuleinkauf und schonen Sie damit Ihre Brieftasche und unsere Umwelt!

Bild: Karl Erich Mollay

Weitere Informationen


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!
Das FORUM Umweltbildung wünscht seinen Leserinnen und Lesern einen erholsamen Sommer und schöne Ferien!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-06-10

Editorial
Die Welt ist voller Lösungen – so heißt der Untertitel eines Films, der seit letzter Woche im Kino zu sehen ist. Die RegisseurInnen von "TOMORROW" finden auf ihrer Reise um die Welt beeindruckende Initiativen, innovative Ansätze und überzeugende Lösungen.
Auch für die neue Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – Best of Austria" werden solche Initiativen gesucht, um sie ins Rampenlicht zu stellen. Reichen Sie noch bis 18. September ein und seien Sie Teil der Lösung! Der Kreativ-Contest "Ich und die Vielfalt"! sucht ebenfalls innovative Ideen von Jugendlichen zur Auseinandersetzung mit Biodiversität, einer der großen Herausforderung der Zukunft.
Das FORUM Umweltbildung ist seit mehr als dreißig Jahren als Anlaufstelle, Motor und Dienstleister im Bereich Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung tätig und sucht nun Verstärkung. Wenn Sie Teil dieses Teams sein wollen, und bereit sind mit uns Zukunft zu gestalten, bewerben Sie sich noch bis 29. Juni. Wir freuen uns auf Sie!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

MitarbeiterIn Bildung für nachhaltige Entwicklung – FORUM Umweltbildung gesucht
Das Team des FORUM Umweltbildung im Umweltdachverband soll vergrößert werden. Für den Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung" wird ein/e MitarbeiterIn mit mehrjähriger Erfahrung im pädagogischen Bereich gesucht. Sie bringen Kenntnisse in der Organisation, Leitung und Entwicklung von Bildungsprojekten und -materialien mit und besitzen eine Affinität zu Kommunikation, Networking und Moderation? Sie möchten die Möglichkeiten eines modernen Arbeitsumfeldes zu Ihrem Vorteil nutzen und bringen auch Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Marketing sowie Web mit? Sie haben die UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung mitverfolgt? Dann sind sie richtig bei uns – wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Bewerbungsfrist endet am 29. Juni 2016!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neue Auszeichnung: Bildung für nachhaltige Entwicklung - Best of Austria"!
Anlässlich des Weltaktionsprogramms soll die Rolle von Bildung und Lernen in allen Projekten, Programmen und Aktivitäten sichtbar gemacht werden. Aus diesem Grund wird heuer erstmalig die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Best of Austria“ verliehen. Die von der Jury ausgezeichneten Projekte werden gesammelt und bei der Auszeichnungsveranstaltung am 22. November 2016 der Öffentlichkeit präsentiert.

Zielgruppen: Alle schulischen und außerschulischen Organisationen, Gemeinden, Klima- und Energiemodellregionen und alle weiteren Institutionen, die im Bildungsbereich tätig sind.

Einreichungen sind ab jetzt bis 18. September 2016 möglich.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Neu im Kino: TOMORROW – Die Welt ist voller Lösungen
Was wäre, wenn es die Formel zur Rettung unseres Planeten bereits gäbe? Die RegisseurInnen Cyril Dion und Mélanie Laurent finden auf ihrer Suche beeindruckende Initiativen und überzeugende Lösungen. Was also ist es, das uns vor dem Zusammenbruch der Ökosysteme wirklich retten kann? Eines ist klar: Es gibt nicht die EINE Antwort. Im Interview mit dem FORUM Umweltbildung macht sich Cyril Dion Gedanken darüber, wie die Herausforderung Zukunft gemeinsam bewältigt werden kann.

Special Schulschlussaktion: Von 20. Juni bis 1. Juli 2016 gilt für Schulvorführungen im Filmcasino ein reduzierter Eintrittspreis von 4,50 Euro. Ausführliches pädagogisches Begleitmaterial wird zur Verfügung gestellt. Die Schultour wird im Wintersemester fortgesetzt!

Bild: Polyfilm Verleih, Cyril Dion & Mélanie Laurent

Weitere Informationen


Mach mit beim Kreativ-Contest von "Ich und die Vielfalt"!
Biodiversität – schon mal gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Um dem Begriff Leben einzuhauchen, brauchen wir eure Unterstützung und haben dafür auch einiges zu bieten. Gefragt sind Bilder, die sich dem Begriff Biodiversität aus allen Perspektiven nähern.
Eingereicht werden können selbst gestaltete Grafiken und Fotos im Postkartenformat. Für gute Ideen haben wir uns tolle Preise überlegt – die besten 20 Einreichungen gewinnen!

Zielgruppe: Jugendliche als Einzelpersonen oder Personengruppen
Einsendeschluss: 31. Dezember 2016

Bild: Michael Schöppl

Weitere Informationen


Danube Day 2016
Rund um den 29. Juni – dem Tag der Unterzeichnung der Donauschutzkonvention – werden jedes Jahr im gesamten Donauraum unter aktiver Einbeziehung der BürgerInnen Aktivitäten gesetzt. Der Danube Day verbindet 19 Länder mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, er bietet eine Plattform für eine intensive Auseinandersetzung mit dem „Lebensraum Donau“ und signalisiert die Bedeutung eines nachhaltigen Schutzes der Donau.

Danube Day 2016, Museumsquartier, Wien: 13. Juni 2016

Bild: BMLFUW

Weitere Informationen


Jetzt neu: Umwelt.Wissen.KATALOG
Im Umwelt.Wissen-Katalog finden Sie aktuelle Angebote zu Umwelt-Themen in Niederösterreich. Der neue Katalog beinhaltet Weiterbildungsangebote und Materialien für PädagogInnen sowie spannende Workshops und Initiativen für Kinder und Jugendliche – insgesamt ca. 560 Angebote!
NEU ist die Möglichkeit, bei der Online-Version gezielt nach Themen, Kategorien oder Zielgruppen zu suchen.

Bild: Umwelt.Wissen.Netzwerk

Weitere Informationen


Testen Sie Ihren Lebensstil mit dem CO2 Rechner!
Mit dem CO2-Rechner des FORUM Umweltbildung können Sie testen, wie nachhaltig Ihr persönlicher Lebensstil ist und wo die individuellen und gesamtgesellschaftlichen Einsparungspotenziale liegen. Hintergrundinfos, Tipps und nützliche Links helfen dabei, den persönlichen CO2-Ausstoß zu verringern.
Der CO2-Rechner wird vom BMLFUW finanziert und durch das FORUM Umweltbildung mit Unterstützung der BOKU, akaryon.com, floatwork.at und ANGIEneering.net umgesetzt. Im Rahmen vom Projekt 2020 unterstützt auch Hofer diese Initiative.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Im internationalen Jahr der Hülsenfrüchte veröffentlichen wir Ihre Rezepte!
2016 ist das internationale Jahr der Hülsenfrüchte! Aus diesem Grund wollen wir mit Ihnen gemeinsam ein Koch- und Lesebuch erstellen. Wir freuen uns über Ihre Rezepte, in denen zumindest eine Hülsenfrucht enthalten ist. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Einreichschluss: 12. Juni 2016
Preise: Aufenthalt im Umweltzeichen-Hotel "Biolandhaus Arche" für 2 Personen. Für alle juryfähigen Einträge gibt es ein gratis Koch- und Lesebuch.

Bild: Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Schulveranstaltung: Fair Future Film & Workshop
Was können Kinder und Jugendliche heute tun, um an der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft mitzuwirken und die natürlichen Lebensgrundlagen der Erde zu erhalten? Durch die Fragestellung "In welcher Zukunft möchtest Du leben?" regt diese österreichweite Schulveranstaltung der Plattform footprint die SchülerInnen zum Nachdenken an und macht Lust darauf, die Zukunft selbst mitzugestalten.

Zielgruppe: SchülerInnen der 7. bis 13. Schulstufe
Dauer: 95 Min. (2 Unterrichtseinheiten)
Kosten: 4,- Euro pro SchülerIn

Bild: Plattform Footprint

Weitere Informationen


globaleslernen.de erscheint im neuen Design
Die zentrale Webseite zum Globalen Lernen wurde übersichtlich und modern relauncht. Mit einer klaren Struktur und einer ansprechenden Darstellung werden mehr Service und umfassende Informationen zu den Themen des Globalen Lernens und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) geboten.
Für die konkrete Bildungsarbeit hält das Portal geprüfte Unterrichtsmaterialien kostenlos zum Download bereit. Zu aktuellen Themen werden Unterrichtsmaterialien, Filme, Hintergrundinformationen, Initiativen und Aktionen für die Bildungsarbeit vorgestellt.

Bild: Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK)

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-05-12

Editorial
Dass Hochschulen eine wichtige Rolle als Impulsgeber für Nachhaltigkeit übernehmen, wurde auch bei der diesjährigen Verleihung des Sustainability Awards wieder sichtbar. 21 Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen reichten 79 herausragende Initiativen und Projekte ein. Wir gratulieren herzlich!
Impulse entstehen überall dort, wo Menschen sich auf den Weg machen: So geschehen auch bei den FilmemacherInnen von "Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen". Sie stellen sich die Frage was passiert, wenn jeder Mensch dazu beitragen würde, die Welt zu retten. Machen Sie sich gemeinsam mit ihnen auf die Suche und gewinnen Sie mit dem FORUM Umweltbildung 2 x 2 Tickets in einem Kino Ihrer Wahl. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine spannende Lektüre mit diesem Newsletter und hoffen, dass auch für Sie etwas dabei ist.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung: Im Wandel
Bereits zum vierten Mal zeigt das Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung des FORUM Umweltbildung, dass es zahlreiche vielversprechende Bildungsinitiativen gibt. "Wandel ist nicht linear, braucht Zeit und man muss mit Widerstand rechnen." Das ist eine der Kernaussagen der letztjährigen Weltumweltbildungs-Konferenz in Göteburg. Wir befinden wir uns in einer Zeit des Wandels: gesellschaftlich, politisch, aber auch ökologisch. Ein paar ausgewählten Aspekten des Wandels widmet sich das aktuelle Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung und setzt Schwerpunkte bei den Themen informelles Lernen, Obsoleszenz, Medienkompetenz, Leben auf dem Land und Integration.

Sie können das Jahrbuch ab sofort beim FORUM Umweltbildung bestellen!
Kosten: 10 EUR zzgl. Versandkosten

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Linsen, Kichererbsen und Co. – Wir veröffentlichen Ihre Rezepte
Ihre Rezeptideen sind gefragt! Anlässlich des UN-Jahres für Hülsenfrüchte wollen wir mit Ihnen gemeinsam ein Koch- und Lesebuch erstellen. Wir freuen uns über Ihre Rezepte, in denen zumindest eine Hülsenfrucht enthalten ist. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Einreichschluss: 31. Mai 2016
Preise: Aufenthalt im Umweltzeichen-Hotel "Biolandhaus Arche" für 2 Personen. Für alle juryfähigen Einträge gibt es ein gratis Koch- und Lesebuch.

Bild: Karin Schneeweiss

Weitere Informationen


Impulsgeber für Nachhaltigkeit: Der Sustainability Award wurde vergeben!
Hochschulen sind wesentliche Impulsgeber für Nachhaltigkeit. Am 03. Mai 2016 wurden Projekte zu Umwelt, sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung mit dem "Sustainability Award" ausgezeichnet. Die ausgezeichneten Projekte aus acht Handlungsfeldern sind dabei so vielfältig, wie die nachhaltige Entwicklung selbst. Herzliche Gratulation!

Bild: BMLFUW

Weitere Informationen


Am 5. Juni ist Umwelt-Zeichen-Tag!
Am 5. Juni – dem Weltumwelttag der Vereinten Nationen – setzen viele der Umweltzeichen-LizenznehmerInnen konkrete Aktivitäten zu Umweltschutz und Bewusstseinsbildung. Machen auch Sie mit und nutzen Sie die Angebote der Betriebe! Nehmen Sie teil am Gewinnspiel zum Umwelt-Zeichen-Tag!

Auch das FORUM Umweltbildung beteiligt sich und bietet an diesem speziellen Tag "the BOX" – Innovative Stundenbilder für zwischendurch (10 – 14 Jahre) um 25% billiger (7,5 Euro) an!

Bild: Österreichisches Umweltzeichen

Weitere Informationen


Gewinnen Sie Kinokarten für "Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen"!
"Tomorrow" trifft den Nerv der Zeit. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet. "Tomorrow" beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen handeln.
Was wäre, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte, die Welt zu retten? Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion machen sich auf den Weg und finden, Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Ab 3. Juni 2016 im Kino!
Das FORUM Umweltbildung verlost 2 x 2 Tickets für "Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen". Senden Sie uns dazu einfach ein Mail an: forum@umweltbildung.at

Bild: Polyfilm Verleih, Cyril Dion & Mélanie Laurent

Weitere Informationen


Sommerakademie: Her mit der Vielfalt!
Mit der Sommerakademie möchte das FORUM Umweltbildung PädagogInnen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich sowie allen Interessierten ein anregendes Weiterbildungsangebot bieten.
"Diversität in Natur und Gesellschaft" lautet das Motto der diesjährigen Sommerakademie. Sie wird einen tieferen Einblick in die Themen Integration, Inklusion, Migration, Gender, globales und interkulturelles Lernen sowie Biodiversität bieten.

Nicht vergessen, der Anmeldeschluss ist am 15. Mai und es gibt nur noch wenige freie Plätze!

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Jetzt zum Universitätslehrgang BINE anmelden!
Der zweijährige Universitätslehrgang BINE "Bildung für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Schule und Hochschule" startet zu seinem vierten Durchgang. Lehrpersonen aller Schultypen und Lehrende an Universitäten und Hochschulen sind eingeladen miteinander und voneinander zu lernen und zu forschen.
Der Lehrgang wurde mit dem Sustainability Award 2016 im Handlungsfeld "Lehre und Curricula" ausgezeichnet und als best practice Beispiel in die "LEADING PRACTICE PUBLICATION – Professional development of university educators on Education for Sustainable Development in European countries" aufgenommen.

Anmeldungen sind noch bis 15. Juni 2016 möglich!

Bild: Gottfried Lutz

Weitere Informationen


Masterlehrgang Green Care startet bereits zum dritten Mal
Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien bietet aufgrund der großen Nachfrage kommenden November bereits zum dritten Mal den dreijährigen berufsbegleitenden Masterlehrgang Green Care an.
Im Mittelpunkt stehen all jene Initiativen und Aktivitäten aus Wissenschaft und Praxis, die mit Hilfe von Natur, Tieren oder Pflanzen physische, psychische, pädagogische, oder soziale Verbesserungen bei bestimmten Zielgruppen bewirken möchten.

Aufnahmegespräche: Mai 2016
Anmeldeschluss: 1. Oktober 2016
Lehrgangsstart: 18. November 2016

Bild: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Weitere Informationen


Unterrichtsmaterial: Der vernetzte Teller
Das Unterrichtsmaterial "Der vernetzte Teller" der Stiftung éducation21 behandelt die komplexen Herausforderungen unseres Lebensmittelkonsums auf einfache und spielerische Weise. Die Kinder erkennen dabei soziale, wirtschaftliche und ökologische Zusammenhänge sowie alternative Handlungsmöglichkeiten im Sinne einer nachhaltigeren Welt.

Zielgruppe: Grundstufe 2, Sekundarstufe 1
Kosten: Die Materialien stehen zum freien Download zur Verfügung

Bild: éducation21

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-04-27

Editorial
Es ist soweit: Stolz präsentieren wir das neue Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung! Unter dem Titel "Im Wandel" vereint es Beiträge, die der Frage nachgehen, wie schnell, wie weit und wohin sich der Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung bewegt hat. Die vergangene UN-Bildungsdekade hat dazu beigetragen, die grundsätzliche Notwendigkeit einer öffentlichen Bildungsarbeit weltweit zu transportieren. Mit dem aktuellen Weltaktionsprogramm zur BNE sollen die verschiedenen nationalen Initiativen weitergeführt werden und wir werden Sie auch in Zukunft am Laufenden halten über die angestrebten und erreichten Meilensteine aus der Welt der BNE. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine spannende Lektüre mit dem noch druckfrischen Jahrbuch!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Jetzt druckfrisch! Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung – Im Wandel
„Wandel ist nicht linear, braucht Zeit und man muss mit Widerstand rechnen.“ Das ist eine der Kernaussagen der letztjährigen Weltumweltbildungs-Konferenz in Göteborg. Das aktuelle Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung widmet sich ausgewählten Aspekten des Wandels und setzt Schwerpunkte bei den Themen informelles Lernen, Obsoleszenz, Medienkompetenz, Leben auf dem Land und Integration. Eine spannende Mischung aus aktuellen Forschungsberichten, Interviews, Beiträgen und Reportagen über Bildung für nachhaltige Entwicklung und den Wandel.

Sie können das Jahrbuch ab sofort beim FORUM Umweltbildung bestellen!

Kosten: 10 EUR zzgl. Versandkosten

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Flohmarkt im FORUM Umweltbildung
Sind Sie am Freitag am Flohmarkt in der Neubaugasse unterwegs? Dann lohnt sich ein Blick zur nahe gelegenen Strozzigasse. Das FORUM Umweltbildung ist seit über 30 Jahren im Bildungsbereich aktiv. In diesen Jahren sind viele spannende Zeitschriften und Publikationen entstanden, die wir gratis oder zu sehr günstigen Preisen abgeben wollen. Schauen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Datum: 29. April 2016
Zeit: 9:00-15:00
Ort: FORUM Umweltbildung, Strozzigasse 10, 1080 Wien

Bild: FORUM Umweltbildung


Verleihung des Sustainability Award 2016!
Es ist wieder soweit! Bereits zum fünften Mal wird der Sustainability Award 2016 als gemeinsame Initiative von BMLFUW und BMWFW an Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit vergeben.
Als nationale Auszeichnung zur "nachhaltigen Hochschulbildung" soll der Award in acht Kategorien motivieren, das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in Institutionen und Prozesse zu integrieren und so die Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt in möglichst vielen Aspekten umzusetzen. Herzliche Gratulation an die GewinnerInnen, die wir nach der Verleihung am 03. Mai bekannt geben!

Datum: 3. Mai 2016
Zeit: 11:30 - 13:30
Ort: BMWFW, Freyung 3, 1010 Wien

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


k.i.d.Z.21-Austria – Fortbildungen im Mai
In der Vermittlung von Kompetenzen, die Jugendliche zum Umgang mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts befähigen,"k.i.d.Z.21-Austria – Preparing Austria’s Youth for Climate Change Challenges of the 21st Century" zielt darauf ab über LehrerInnen-Fortbildungen vermehrt fachverbindendes, forschend-entdeckendes Lernen zum Klimawandel in den Schulunterricht zu integrieren.
Zu folgenden Bundesseminar-Terminen kann man sich noch über die PH-Tirol anmelden:
– 28.08. – 31.08.2016, LV-Nr.: 7F5BNA3A02
– 31.08. – 03.09.2016, LV-Nr.: 7F5BNA3A03

Anmeldeschluss: 30. April 2016

Bild: k.i.d.Z.21-Austria

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-04-14

Editorial
Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt auch, sich zu beteiligen und sich zu engagieren für die Gestaltung der Zukunft! Der Newsletter im April steht ganz im Zeichen des Mitgestaltens.

Im neuen Kinofilm "Das Leben ist keine Generalprobe" kommt Heini Staudinger zu Wort - er gilt als einer der österreichischen Pioniere der Vision, nachhaltiges Wirtschaften mit einem guten Leben für alle zu vereinen. Beim nun bereits zum fünften Mal ausgeschriebenen Klimaschutzpreis junior ist das Engagement der Jüngsten gefragt und für das Global Goals Curriculum werden alle TeilnehmerInnen der "Konferenz für die Zukunft des Lernens" eingeladen, für eine andere Lern- und Arbeitskultur neue Formen des Lernens und Zusammenarbeitens zu erarbeiten. Während im Rahmen des Citizen Science Awards in ganz Österreich geforscht wird, laden die Aktionstage Politische Bildung ebenfalls österreichweit zur Auseinandersetzung mit politischer Bildung in der Schule ein.
In diesem Sinne laden auch wir Sie ein, die Zukunft mitzugestalten und ein schönes Leben für alle zu ermöglichen. Wie sich Ihr Lebensstil auf das 2°-Ziel auswirkt, können Sie beispielsweise gleich mit dem neuen CO2-Rechner des FORUM Umweltbildung austesten.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Der CO2-Rechner des FORUM Umweltbildung ist online!
Mit dem neu gestaltete CO2-Rechner können Sie in den drei Bereichen – Wohnen, Konsum und Mobilität – testen, wie nachhaltig Ihr persönlicher Lebensstil ist und wo die individuellen und gesamtgesellschaftlichen Einsparungspotenziale liegen. Hintergrundinfos, Tipps und nützliche Links helfen dabei den persönlichen CO2-Ausstoß zu verringern.
Der CO2-Rechner wird vom BMLFUW finanziert und durch das FORUM Umweltbildung mit Unterstützung der BOKU, akaryon.com, floatwork.at und ANGIEneering.net umgesetzt. Im Rahmen von Projekt 2020 unterstützt auch Hofer diese Initiative.

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Sommerakademie 2016: Her mit der Vielfalt!
Die diesjährige Sommerakademie des FORUM Umweltbildung findet unter dem Motto: "Her mit der Vielfalt! Diversität in Natur und Gesellschaft" statt und widmet sich Themen wie Integration, Inklusion, Migration, globales und interkulturelles Lernen oder Biodiversität. Mit der Sommerakademie möchte das FORUM Umweltbildung PädagogInnen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich sowie allen Interessierten ein anregendes Weiterbildungsangebot bieten. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Leben zu füllen ist wie immer auch das auch Ziel dieser Sommerakademie.

Zeit: 22. bis 25. August 2016
Ort: Schloss Seggau
Anmeldeschluss: 15. Mai 2016

Bild: FORUM Umweltbildung

Weitere Informationen


Klimaschutz Junior 2016: Engagement und Ideenreichtum für den Klimaschutz gesucht!
Die Jüngsten haben oft die besten Ideen. Zum fünften Mal rufen ORF und Umweltministerium Kinder und Jugendliche dazu auf, ihre Projekte ins Rennen um den Österreichischen Klimaschutzpreis Junior 2016 zu schicken. Gefragt sind Projekte des Schuljahres 2015/16, mit denen die Energie- und damit die CO2-Bilanz an der Schule oder im Wohnumfeld verbessert werden. Die eingereichten Projekte sollen langfristig wirken, auch andere Menschen zum klimafreundlichen Verhalten motivieren und kreativ umgesetzt werden.
Die besten vier Projekte werden von einer Fachjury ermittelt. Den GewinnerInnen winken am Schulschluss eine Siegesfeier, ein toller Sachpreis und Urkunden, sowie das Recht, den Titel "Klimaschutzpreis Junior – PreisträgerIn 2016" zu führen.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche im Alter von 6–14
Einreichung: bis 25. Mai 2016

Bild: ORF / BMLFUW

Weitere Informationen


Trinkpass 2016: Wasser schafft Jobs!
Mit dem Trinkpass sollen Schulkinder darauf sensibilisiert werden, im Laufe des Tages viel Wasser zu trinken. Jedes Glas Wasser wird in den Trinkpass eingetragen und das über eine ganze Woche lang. So lernen die Kinder ihr Trinkverhalten kennen und können es verbessern.
Der Trinkpass ist auch heuer wieder mit einem Kreativwettbewerb gekoppelt: Unter dem Motto "Wasser schafft Jobs!" sind die SchülerInnen eingeladen, ein reales oder auch einen fiktiven Berufsbild aus dem Wassersektor darzustellen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Einsendeschluss: 15. Mai 2016

Bild: generation blu:

Weitere Informationen


Neu im Kino: Das Leben ist keine Generalprobe
"Mich interessiert das Kapital wenig und das Leben sehr", sagt Heini Staudinger im neuen Kinofilm "Das Leben ist keine Generalprobe", der seit 8. April in den heimischen Kinos zu sehen ist. Die Filmemacherin Nicole Scherg begleitet den Unternehmer Heini Staudinger und das Waldviertler/GEA Team, in der Auseinandersetzung mit der Finanzmarktaufsicht, auf eine Reise nach Afrika und im täglichen Versuch, eine andere Vision von Wirtschaft und das gute Leben zu verwirklichen. Der Film veranschaulicht, wie alternatives Unternehmertum aussehen kann und wie viel Mut, Erfüllung und Liebe, aber auch Ärger und Traurigkeit damit einhergehen.

Bild: Shao HuiHe, NGF

Weitere Informationen


Aktionstage Politische Bildung 2016
Die Aktionstage Politische Bildung laden auch in diesem Jahr mit über 150 Angeboten – Workshops, Ausstellungen, Filmen, Radiosendungen, Theaterstücken, Vorträgen u.v.m. – österreichweit zur Auseinandersetzung mit politischer Bildung ein. Mehrere Online-Beiträge eignen sich darüber hinaus auch für den direkten Einsatz im Unterricht.
Die Aktionstage Politische Bildung sind eine Initiative des BMBF und werden von Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule koordiniert.

Aktionstage Politische Bildung: 23. April bis 9. Mai 2016

Bild: Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule

Weitere Informationen


Neuerscheinung: Einfach ganz ANDERS - Einfach MACHEN!
Diese neue Handreichung ist im Kooperationsprojekt "Einfach ganz ANDERS – Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit" entstanden und bietet mit vielen Methoden und Ideen ausführliche Anleitungen für alle, die in Schule und außerschulischer Jugendarbeit zu den Themen Klima & Konsum, Boden & Ernährung sowie Wasser handlungsorientiert arbeiten möchten.
Der Ringordner enthält eine Ablaufübersicht zu den einzelnen Angebo­ten, detaillierte Methodenbeschreibungen, Tipps zu Materialien und zur Umsetzung sowie Hintergrundwissen zu den verschiedenen
Themenbereichen.

Kosten: 5 Euro zzgl. Versand

Bild: Eine Welt Netz NRW/BUNDjugend NRW

Weitere Informationen


Citizen Science Award 2016
Auch heuer wird wieder in ganz Österreich geforscht! Im Rahmen des Citizen Science Awards 2016 sind alle Schülerinnen und Schüler, interessierten Gruppen oder Einzelpersonen eingeladen, bei einem von zehn ausgewählten Citizen Science-Projekten mitzuforschen. Die Themen und Fragestellungen der Projekte sind vielfältig.

Forschungsdauer: 1. April bis 30. September 2016
Preise: bis zu 3.000 Euro
Sonderpreis für Schulklassen: 3.000 Euro

Bild: young science

Weitere Informationen


Gratis Online-Kurs zum Mitmachen: WissenschaftlerInnen erklären den Klimawandel
Nach dem großen Erfolg des ersten Durchgangs bereitet dieser kostenfreie Online-Kurs ein weiteres Mal die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und dessen Folgen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für Natur und Gesellschaft auf.
Führende KlimawissenschafterInnen erläutern die Facetten des Klimawandels:
- Klimasystem und Klimawandel
- Modelle und Szenarien
- Klima der Vergangenheit
- Folgen des Klimawandels
- Klimawandel und Gesellschaft

Kosten: Der Kurs ist kostenfrei. Die Zertifizierung kostet 29 Euro
Start: 9. Mai 2016

Bild: iversity

Weitere Informationen


Der Mai im Zeichen der Woche der Artenvielfalt!
Gemeinsam mit vielen PartnerInnenn bietet "vielfaltleben" jedes Jahr rund um den Internationalen Tag der Artenvielfalt am 22. Mai ein buntes Veranstaltungsprogramm: Exkursionen, Wanderungen, Ausstellungen, Erlebnistage uvm. Ob E-Bike Touren, ein Bienenbestimmungskurs, ob Orchideenwanderung, Solarbootfahren oder Wildkatzen-Fütterung, für Groß und Klein, "Naturprofis" und "Naturanfänger" es ist für jeden so einiges dabei.

Vielfalt erleben: 14. - 22. Mai 2016 in ganz Österreich!

Bild: vielfaltleben

Weitere Informationen


Global Goals Curriculum: Konferenz für die Zukunft des Lernens
Die »Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung« ist der Ausgangspunkt für das Global Goals Curriculum. Im Rahmen der Konferenz für eine neue Lern- und Arbeitskultur in Schule, Zivilgesellschaft und Wirtschaft werden neue Formen des Lernens und Zusammenarbeitens erarbeitet und zwar anhand von Fragen wie "Welches Curriculum benötigen wir, um Zukunftsgestalter auszubilden und die Global Goals umzusetzen?" oder "Was ist der Sinn von Schule im 21. Jahrhundert?" Seien Sie dabei und arbeiten Sie mit am Global Goals Curriculum.

Veranstalter: Initiative Schule im Aufbruch, Humboldt Universität zu Berlin.
Wann: 4.–6. Mai 2016
Wo: Berlin

Bild: www.globalgoalscurriculum.org

Weitere Informationen


Unterrichtsmaterial: REdUSE – Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde
REdUSE unterstützt PädagogInnen dabei, den Umgang mit den Ressourcen dieser Welt aufzugreifen und zu vertiefen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf nicht nachwachsenden Rohstoffen. Hier werden neue
Ideen vorgestellt und gezeigt, wie im Bereich Abfallvermeidung und Mülltrennung, Wiederverwenden und Recycling viel für einen
nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen getan werden kann.

Für dieses fach- und jahrgangsübergreifende Projekt wurden Arbeitsblätter und Bausteine ausgearbeitet, die sich für unterschiedliche Altersgruppen, im Besonderen für Sekundarstufe I und II, eignen. Die Publikation wurde von edeos – digital education im Auftrag von Multivision e.V. ausgearbeitet und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Bild: Multivision e. V.

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-03-14

Editorial
We proudly present: "Her mit der Vielfalt! Diversität in Natur und Gesellschaft". Ab sofort können Sie sich zur diesjährigen Sommerakademie anmelden. Ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung bietet die Sommerakademie auch heuer wieder Raum und Zeit für das Erkennen von Zusammenhängen, Perspektivenwechsel sowie für neue Denk- und Handlungsoptionen. Im Zeichen der Vielfalt steht auch die Online-Befragung zu Biodiversität im Unterricht, zu der alle PädagogInnen herzlich eingeladen sind – helfen Sie so mit, bedarfsorientiertes Unterrichtsmaterial zu erstellen, welches in Ihrer Klasse zum Einsatz kommen kann. 2016 ist das internationale Jahr der Hülsenfrüchte – auch in unserem neuen Projekt dazu können Sie aktiv werden: Zeigen Sie uns die Vielfalt an Kochrezepten zum Thema Hülsenfrüchte und finden Sie Ihr Rezept anschließend in unserer Publikation wieder! Der Vielfalt nicht genug finden auch heuer wieder die Aktionstage Nachhaltigkeit statt, die auf die große Bandbreite an nachhaltigen Aktionen österreichweit aufmerksam machen wollen: Auch hier sind Sie gefordert! Tragen Sie Ihre Aktionen in den Online-Kalender ein und zeigen Sie damit einmal mehr, dass nachhaltige Entwicklung längst angekommen ist – mitten in der Gesellschaft!
Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Sommerakademie 2016: Her mit der Vielfalt. Jetzt anmelden!
Die Sommerakademie 2016 steht ganz im Zeichen der Diversität und widmet sich der Frage, wie Vielfalt sowohl auf sozialer als auch auf ökologischer Ebene als Chance wahrgenommen werden kann, um ein tolerantes Miteinander in der Gesellschaft zu ermöglichen und die natürliche Vielfalt zu erhalten. Das vielfältige Programm erstreckt sich vom Themenbereich Integration, Inklusion oder Migration über Gender, globales und interkulturelles Lernen bis hin zur Biodiversität. Sie können sich ab jetzt anmelden!

Datum: 22. bis 25. August 2016
Ort: Schloss Seggau (Leibnitz, Stmk)
Die Anmeldefrist endet bereits am 15. Mai 2016!
Weitere Informationen


MitarbeiterIn Bildung für nachhaltige Entwicklung – FORUM Umweltbildung gesucht
Das Team des FORUM Umweltbildung im Umweltdachverband soll vergrößert werden. Für den Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung" wird ein/e MitarbeiterIn mit mehrjähriger Erfahrung im pädagogischen Bereich gesucht. Sie bringen Kenntnisse in der Organisation, Leitung und Entwicklung von Bildungsprojekten und -materialien mit und besitzen eine Affinität zu Kommunikation, Networking und Moderation? Sie möchten die Möglichkeiten eines modernen Arbeitsumfeldes zu Ihrem Vorteil nutzen und bringen auch Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Marketing sowie Web mit? Sie haben die UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung bereits aktiv mitgestaltet oder mitverfolgt? Dann sind sie richtig bei und - wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Bewerbungsfrist endet am 22. März 2016!
Weitere Informationen


Internationales Jahr der Hülsenfrüchte: Wir suchen Ihre Kochrezepte!
Hülsenfrüchte tragen durch ihre hochwertigen Proteine zu einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion bei und bieten dadurch eine gesunde und klimaschonende Alternative zu Fleisch. Die United Nations (UN) haben 2016 zum "Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte" ausgerufen und das Österreichische Umweltzeichen gestaltet mit Ihrer Hilfe ein Koch- und Lesebuch, welches Rezepte, persönliche Geschichten und Hintergrundinformationen vereint.
Schicken Sie uns Ihre Idee samt Fotos und werden Sie Teil dieses Kochbuchs. Alle EinreicherInnen, die von einer Jury ausgewählt wurden, bekommen ein fertiges Koch- und Lesebuch geschenkt.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2016!
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Einreichfrist für außerschulische Projekte
Der von den Ministerien BMBF und BMLFUW beauftragte Fonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt innovative Projektideen.
Schulen können pro Projekt bis zu EUR 1.200,--, außerschulische Organisationen bis zu EUR 10.000,-- Fördersumme erhalten.
Einreichfrist für außerschulische Projekte ist der 29. März 2016!
Weitere Informationen


Jetzt zum Universitätslehrgang BINE anmelden!
Der zweijährige Universitätslehrgang BINE „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Schule und Hochschule“ (36 ECTS) startet zu seinem vierten Durchgang. Lehrpersonen aller Schultypen und Lehrende an Universitäten und Hochschulen sind eingeladen miteinander und voneinander zu lernen, zu forschen und ihre eigene Arbeit zu professionalisieren.

Lehrgangsarchitektur:
- 5 drei- bis viertägige Seminare
- 4 ein- bis zweitägige Regionalgruppentreffen (AG)
- Durchführung eines fächerübergreifenden Projektes
- Abschlussveranstaltung mit Zertifikatsverleihung
Kosten: EUR 250,00 pro Semester + Aufenthalts- und Fahrtkosten
Dauer: Juli 2016 - Juli 2018
Weitere Informationen


Biodiversität im Unterricht: Umfrage unter PädagogInnen
Biodiversität – also die Vielfalt unserer Arten, Lebensräume sowie die genetische Vielfalt – ist wesentlich für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Eine Umfrage unter österreichischen PädagogInnen dazu soll klären, wie das Thema in den Klassenzimmern bereits umgesetzt wird.
Sie sind PädagogIn? Dann sind Sie herzlich dazu eingeladen, teilzunehmen, um uns einen Einblick zu ermöglichen. Ihre Antworten sollen in eine Analyse einfließen, die die Verankerung von Biodiversität im Bildungsbereich stärken und die gezielte Erstellung von Unterrichtsmaterialien erleichtern soll. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Foto: CC BY-SA 2.0 von Bureau of Land Management via Flickr
Weitere Informationen


"Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen": Wer macht mit?
Das klimaaktiv mobil Programm "Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen" startet 2016/17 in eine neue Runde. Interessierte Schulen, Horte, Elternvereine, Kindergärten, aber auch Pädagogische Hochschulen können sich bereits jetzt für die Teilnahme im nächsten Schuljahr melden.
Im Zuge des Programms werden Bildungseinrichtungen in ganz Österreich ein Schuljahr lang von erfahrenen MobilitätsberaterInnen begleitet und erhalten Unterstützung bei der Mobilitätserhebung, Problemanalyse, Ideenfindung, Umsetzung von Projekten und Aktivitäten sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit. Melden Sie sich jetzt an!

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2016!
Weitere Informationen


Tierschutz macht Schule: Krabbeltiere verstehen
Neues Unterrichtsheft über kleine Tiere vor der Haustür für den Einsatz in der Volksschule. Kinder sollen auf Insekten, Spinnen und andere Krabbeltiere aufmerksam gemacht werden. Das Unterrichtsheft schult den achtsamen Umgang mit kleinen Lebewesen. Es ist nicht fair, absichtlich auf einen Käfer zu treten. Es ist viel besser, etwas über ihn zu wissen. Respekt vor Lebewesen und Naturbeobachtung stehen bei diesem Heft im Vordergrund. Achtsamer Umgang mit Tieren beginnt bei den Kleinen! Das Unterrichtsheft ist für Schulen in Klassenstärke kostenlos, es müssen lediglich die Portokosten beglichen werden.
Weitere Informationen


Aktionstage Nachhaltigkeit 2016
Durch die jährliche Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ werden die AkteurInnen im Bereich Nachhaltigkeit sowie ihr Engagement sichtbar und durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm erlebbar gemacht.
Engagieren auch Sie sich für eine nachhaltige Entwicklung in Österreich? Dann werden Sie Teil der Community der Aktionstage Nachhaltigkeit und nehmen Sie an der österreichweiten Initiative für nachhaltige Entwicklung teil.

Die Aktionstage Nachhaltigkeit finden vom 25. Mai – 10. Juni 2016 statt!
Weitere Informationen


Publikation: Nachhaltige Entwicklung - Begreifen, Umsetzen, Gestalten
In den Jahren 2013 bis 2015 führte die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) in Kooperation mit der kroatischen Umweltorganisation Sunce das Projekt "Nachhaltige Entwicklung mitgestalten" durch. Zum Abschluss des Projektes ist die Handreichung "Nachhaltige Entwicklung - Begreifen-Umsetzen-Gestalten" erschienen. Sie ist ein Handbuch für Bildung für nachhaltige Entwicklung in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen und steht zum kostenlosen Download in mehreren Sprachen bereit.
Weitere Informationen


Neu! C3-Award 2016
2016 wird erstmals ein jährlich zu vergebender, entwicklungspolitischer Preis für Vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS) bzw. Diplomarbeiten (BHS) in Österreich ausgeschrieben. Dieser richtet sich an SchülerInnen, die ihre Arbeit zum Themenbereich internationale Entwicklung verfasst haben und wird von ÖFSE, BAOBAB, Frauen*solidarität, Paulo Freire Zentrum und Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik ausgeschrieben. Mögliche Themen: Nachhaltige Landwirtschaft, Biodiversität, Klimawandel, alternative Bildungsansätze und vieles mehr.
Die PreisträgerInnen erhalten Reisegutscheine im Wert von jeweils EUR 300,-. Die feierliche Preisverleihung findet Anfang Juni statt.

Die Einreichfrist endet am 30. April 2016!
Weitere Informationen


Unterrichtsmaterial: Fernweh - Tourismus im Spannungsfeld von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft
Wie sieht die Zukunft des Wintertourismus angesichts der Klimaerwärmung aus? Ist Slumtourismus ethisch vertretbar? Wie steht es um die Menschenrechte im Serengeti Nationalpark? Wer profitiert von Volunteer-Tourismus in Ländern des globalen Südens? Kann Ökotourismus eine Alternative zum Massentourismus sein? Was sagen BerlinerInnen zum boomenden Tourismus in ihrer Stadt? Diese und weitere Fragen werden in den sieben Filmen der DVD aufgeworfen. Sie regen dazu an, sich vertiefend mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten von Tourismus auseinanderzusetzen. Die DVD mit Begleitmaterial ist für die Arbeit mit Jugendlichen ab 12 Jahren konzipiert.

Preis: € 40,00 zzgl. Porto
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-02-11

Editorial
Vor wenigen Tagen fand bereits zum 13. Mal der internationale Saver Internet Day statt – mit dem Ziel, über eine sichere und verantwortungsvolle Internetnutzung aufzuklären. In einer multimedialen, vernetzten Welt ist ein kritischer und kompetenter Umgang mit Informationen und Wissen ein wichtiges Rüstzeug, um zukunftsfähige Entscheidungen zu treffen. Die neue Publikation des FORUM Umweltbildung "Stimmt das? Über den kritischen Umgang mit Informationen und Medien" schlägt genau in diese Kerbe und kann ab sofort bestellt werden.
Der Umgang mit Lebensmitteln ist ein Thema, welches ebenfalls nicht an Aktualität verliert: Auch heuer schreibt das BMLFUW den Viktualia-Award aus. Reichen Sie Ihre Projekte zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen oder Ideen für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln ein! Zu gewinnen gibt es das neue Umweltzeichen-Spiels "Econerds" – ein lustiges und spannendes Quiz Spiel zum Thema Umweltschutz. Sie müssen dafür lediglich ein Kreuzworträtsel ausfüllen.
Aber auch sonst finden Sie – wie wir meinen – wieder zahlreiche Anregungen für Ihre Arbeit im Bereich der BNE. Und natürlich wollen wir an dieser Stelle unserem langjährigen Kooperationspartner herzlich zum zehnjährigen Jubiläum gratulieren. Herzliche Gratulation ans Zentrum polis. Politik lernen in der Schule!
Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Neuerscheinung: Stimmt das? Über den kritischen Umgang mit Informationen und Medien
In unserer multimedialen, total vernetzten Welt ist ein kritischer und kompetenter Umgang mit Informationen und Wissen ein wichtiges Rüstzeug, um zukunftsfähige Entscheidungen zu treffen. Das zu lernen und zu vermitteln, ist angesichts der Komplexität dieses Themas nicht immer einfach. Die Medienpublikation „Stimmt das? Über den kritischen Umgang mit Informationen und Medien“ des FORUM Umweltbildung erzählt in kompakt gestalteten Kapiteln anhand von Beiträgen, Geschichten und Comics, wie man im medialen Alltag besteht und lernt, mit Informationen und Wissen verantwortungsvoll umzugehen. Die Broschüre kann ab sofort bestellt werden!

Kosten: € 8,-- zzgl. Porto
Weitere Informationen


Prämierung von Gesundheits- und Umweltbildungsprojekten: Reichen Sie jetzt ein!
Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert seit 1992 umwelt- und/oder gesundheitsfördernden Projektunterricht an Schulen, welche pro Projekt bis zu EUR 1.200,-- Fördersumme erhalten.

Zusätzlich zur Projektförderung gibt es auch die Möglichkeit, Projektdokumentationen bereits abgeschlossener Projekte zur Prämierung einzureichen, dazu müssen die Projekte im Zeitraum von März 2015 - März 2016 durchgeführt worden sein.

Nutzen Sie diese Gelegenheit noch bis: 29. April 2016
Weitere Informationen


Mitmachen beim Umweltzeichen-Gewinnspiel
Lösen Sie das Kreuzworträtsel und spielen Sie mit beim Umweltzeichen-Gewinnspiel! Unter den richtigen Einsendungen werden 5 Stück des neuen Umweltzeichen-Spiels "Econerds" verlost – ein lustiges und spannendes Quiz Spiel zum Thema Umweltschutz.

Einfach die richtige Antwort (rot umrandetes Lösungswort) per E-Mail an karin.schneeweiss(at)umweltbildung.at schicken und mit ein bisschen Glück ein Umweltwissensquiz für zu Hause oder die Schule gewinnen.

Einsendeschluss: 15. Februar 2016
Weitere Informationen


Das Österreichische Umweltzeichen
für Schulen und Pädagogische Hochschulen:
Von den ersten Schritten zur Auszeichnung

Das Österreichische Umweltzeichen ist die höchste staatliche Auszeichnung des BMLFUW und des BMBF und weist die Schule als eine
moderne, auf Qualität ausgerichtete Bildungseinrichtung aus. Es zeigt, dass sie ihren bildungspolitischen Auftrag und ihre ökologische Verantwortung ernst nimmt.
Alle Schulen und Pädagogischen Hochschulen sind dazu eingeladen:
- näheres über das Österreichische Umweltzeichen zu erfahren,
- sich von einer gelungenen Umsetzung des Umweltzeichens vor Ort zu informieren,
- Informationen und Tipps für die ersten Schritte zu erhalten und
- mit ExpertInnen zu diskutieren und Fragen zu klären

Termin: Montag, 7. März 2016, 13:30 – 17:00 Uhr
Ort: PraxisVolksschule der Pädagogischen Hochschule Tirol
Klostergasse 7, 6020 Innsbruck
Anmeldungen bitte bis 22. Februar 2016 unter
elvira.kreuzpointner@bmlfuw.gv.a
Weitere Informationen


Viktualia Award 2016 – Start des Wettbewerbs
Ihr Projekt gegen Lebensmittelverschwendung ist gefragt. Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen gegen die Verschwendung. Ausgezeichnet werden Projekte und Ideen, die wirkungsvoll zur Verringerung bzw. Vermeidung von Lebensmittelabfällen beitragen. Projekte können ab sofort in sechs Kategorien eingereicht werden: Wirtschaft, Landwirtschaft und Regionale Projekte, Gastronomie und Großküchen, Schul- und Jugendprojekte, Soziale Initiativen und Projekte sowie Privates Engagement.

Einreichschluss: 6. März 2016
Weitere Informationen


Österreichischer Naturschutzbund: "Abenteuer Faltertage" und "Frosch im Netz"
Der österreichische Naturschutzbund ruft Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Frühling 2016 zum Melden von Amphibien und Schmetterlingen auf. Seit 2006 werden auf der Online-Meldeplattform www.naturbeobachtung.at Tier- und Pflanzensichtungen gesammelt. Jede/r kann hier seine Beobachtungen melden und zum Hobbyforscher ("Citizen Scientist") werden. Die gesammelten Daten stehen für wissenschaftliche Forschungszwecke zur Verfügung und bilden die Basis für Schutzprojekte.
Um Schulen bei der Vermittlung von Artenkenntnissen zu unterstützen, gibt es einen LehrerInnenservice zu den heimischen Tagfaltern und Amphibien. Hier sind umfassende Informationen, Lehrunterlagen, Rätsel und Spiele zur freien Verwendung im Unterricht verfügbar.

Anmeldungen: sind noch bis 29.2.2016 möglich.
Weitere Informationen


Neue Studie: Naturpark-Schulen vermitteln Biodiversität
"Wir sind Naturpark!" geben Naturpark-SchülerInnen auch außerhalb der Schule weiter und werden mit diesem Selbstverständnis zu BotschafterInnen ihrer Region. Bewusstseinsbildung bereits im Kindesalter – für den Naturpark, für die Biodiversität – ist zukunftsträchtig: die Kinder und Jugendlichen von heute sind die NutzerInnen und PflegerInnen der Naturparke und der biologischen Vielfalt von morgen. Die neue Studie widmet sich dem Thema "Naturpark-Schulen vermitteln Biodiversität", vereint Grundlagen und praktisches Wissen und will so als Ideengeber und zur Unterstützung für weitere Projekte zur biologischen Vielfalt in den Naturpark-Schulen dienen.

Die Studie steht ab sofort zum Gratis-Download zur Verfügung.
Weitere Informationen


Das Zentrum polis feiert seinen 10. Geburtstag: Herzliche Gratulation!
2016 feiert Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule sein zehnjähriges Bestehen und als langjähriger Kooperationspartner gratulieren wir sehr herzlich!
Zum Jubiläum möchte Zentrum polis einen Einblick in die Arbeit der letzten zehn Jahre geben und gleichzeitig wichtige Etappen der Politischen Bildung in Österreich Revue passieren lassen. Denn wenn sich in der Politischen Bildung in Österreich etwas tut, ist immer auch Zentrum polis involviert. Eine Dokumentation der Aktivitäten der letzten zehn Jahre finden Sie in der Jubiläumsausgabe: 10 Jahr polis.
Weitere Informationen


Am Valentinstag nachhaltig beschenken
Weg vom Valentinskonsumtag oder einfach nur das Schenkverhalten anpassen und trotzdem Freude bereiten? Wie auch immer: nachhaltige Geschenke liegen voll im Trend und immer mehr Menschen überraschen ihren Liebling am Valentinstag mit einem umweltbewussten Präsent. Die deutsche Internetplattform für nachhaltigen Konsum hat viel Tipps für nachhaltig Schenkende recherchiert!

Foto: Tim Rechmann/pixelio
Weitere Informationen


WissensWerte Erklärfilm: Teure Schnäppchen
Unter der Marke WissensWerte produziert, publiziert und verbreitet /e-politik.de/ e.V. eine Reihe von Animationsclips zu politischen Themen. Dabei wird der technisch innovative Rahmen und der didaktisch aufbereitete Inhalt zu einem spannenden Gesamteindruck und spricht so nicht nur Politikinteressierte an. Wie schon die vorhergehenden Filme, bietet auch der aktuellste Videoclip "Teure Schnäppchen" Wissenswertes und Hintergrundinformationen auf sehr kreative Art und Weise und schafft nicht nur für Jugendlcihe Möglichkeiten, sich einfach und unterhaltsam über politische Zusammenhänge und Akteure zu informieren.
Weitere Informationen


Neue Website der ANU Bayern e.V.: Umweltbildung mit Flüchtlingen
Die neue Website www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de ist online! Sie soll zu Austausch und Vernetzung beitragen und mit Ihrer Hilfe weiterwachsen. Die ANU Bayern ist noch dabei, Projekte, die ihr geschickt wurden, einzustellen und sucht noch Projekte, Materialien, Seminare usw. zum Austausch und zur Anregung für alle. Die neue Projektwebsite ist Teil des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekts "Willkommen in Bayern – Umweltbildung mit Flüchtlingen".
Die ANU Bayern freut sich über Rückmeldungen, Wünsche und weitere Infos!
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2016-01-20

Editorial
2015 war ein erfolgreiches Jahr für uns – der neuer Jahresbericht informiert Sie über die Aktivitäten des FORUM Umweltbildung und steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Unsere Aufmerksamkeit gilt aber bereits dem Kommenden: die Termine für die Einreichung zur Förderung durch den Bildungsförderungsfonds sind fixiert und es gibt bereits die ersten Informationen zur diesjährigen Sommerakademie. Sie steht heuer unter dem Motto: "Her mit der Vielfalt! Diversität in Natur und Gesellschaft".
Auch im Jahr 2016 freuen wir uns darauf, Sie wieder über spannende Themen, Veranstaltungen und Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu informieren. Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg bei Ihren Vorhaben!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Jahresbericht des FORUM Umweltbildung: 2015 war ein erfolgreiches Jahr!
2015 war ein ereignisreiches Jahr für uns. Der soeben erschienene Jahresbericht des FOURM Umweltbildung umfasst sämtliche Projekte, Veranstaltungen und Publikationen, die in diesem Jahr realisiert wurden und bietet einen Überblick über die Vielfalt der Aktivitäten, die im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich umgesetzt wurden.
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds 2016 - Jetzt einreichen!
Sie planen ein innovatives Bildungsprojekt oder setzen es bereits um? Der von den Ministerien BMBF und BMLFUW beauftragte Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt innovative Projektideen. Schulen können pro Projekt bis zu EUR 1.200,--, außerschulische Organisationen bis zu EUR 10.000,-- Fördersumme erhalten.

Die nächsten Einreichfristen:
- schulische Projekte bis 22. Februar 2016
- außerschulische Projekte bis 29. März 2016

Reichen auch Sie Ihr Porjekt jetzt ein!
Weitere Informationen


Save the Date! Sommerakademie 2016: „Her mit der Vielfalt! Diversität in Natur und Gesellschaft“
Mit der Sommerakademie möchte das FORUM Umweltbildung PädagogInnen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich sowie allen Interessierten ein anregendes Weiterbildungsangebot bieten. "Diversität in Natur und Gesellschaft" ist das Motto der diesjährigen Sommerakademie und wird einen tieferen Einblick in die Themen Integration/Inklusion, Migration, Gender, globales und interkulturelles Lernen sowie Biodiversität bieten.
Wie man die Themen nachhaltig in den Lebens- und Schulalltag der jungen Menschen integrieren kann und wie sie bestärkt werden können Diversität in der Natur zu schützen sowie in der Gesellschaft wertzuschätzen, wird in vielen Workshops veranschaulicht, ausprobiert und weitergedacht.

Termin: 22. bis 25. August 2016
Veranstaltungsort: Schloss Seggau (Steiermark)
Mitveranstalter: PH Steiermark, LV-Nummer wird noch bekannt gegeben
Weitere Informationen


ECONERDS – das Spiel zu 25 Jahren Umweltzeichen
Econerds – ein lustiges und spannendes Quiz Spiel zum Thema Umweltschutz – kann als reine Brettspielvariante gespielt werden oder via Tablet-PC, Smartphone und PC um multimediale Komponenten erweitert werden. Ziel des Spiels ist es, mit Taktik und Wissen über Umweltthemen das Ziel als Erster zu erreichen. Econerds ist ein Spiel für die ganze Familie, das aufgrund der Verknüpfung zur digitalen Welt nie an Aktualität verliert. Es ist bei Pagro und Libro erhältlich.

Die Idee und Umsetzung entstand aus einer Kooperation des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und dem Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Donau Universität Krems.
Weitere Informationen


SchülerInnenwettbewerb des VKI: JETZT TESTE ICH!
Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) und das Testmagazin KONSUMENT veranstalten im Schuljahr 2015/2016 zum fünften Mal den SchülerInnenwettbewerb JETZT TESTE ICH! Ziel des Wettbewerbes ist es, kritisches Verbraucherverhalten zu fördern.

Bei JETZT TESTE ICH sind Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren dazu eingeladen selbstständig Waren- und Dienstleistungstests zu entwickeln, Produkte zu analysieren und zu prüfen, was sich hinter Werbeversprechen und Reklameslogans versteckt. Zu gewinnen gibt es Preisgelder in der Höhe von insgesamt 10.000,-- Euro.

Anmeldungen sind noch bis 29. Jänner 2016 möglich!
Weitere Informationen


Sustainability Challenge: „Smart City – Globale Herausforderungen, lokale Antworten“
Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung "Smart City - Globale Herausforderungen, lokale Antworten" findet 2016 bereits zum siebten Mal statt. Jährlich nehmen 60 Studierende der vier größten Wiener Universitäten die Herausforderung an, die Welt im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein Stück nachhaltiger zu gestalten.

Einerseits finden Vorlesungsblöcke an den beteiligten Universitäten (WU, TU, BOKU, Uni Wien) statt, in denen globale Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven erläutert und diskutiert werden. Andererseits entwickeln Studierende im Rahmen der Service-Learning oder der Start-Up Schiene lokale Antworten auf die globalen Herausforderungen, in dem sie Projekte entwickeln und diese mit Unterstützung diverser Akteure direkt umsetzen.

Die Bewerbung ist noch bis 24. Jänner 2016 möglich!
Weitere Informationen


Ausschreibung für ökosoziale Masterarbeiten: Master mit Ministerium
Ihr schreibt gerade oder bald eure Masterarbeit zum Thema Nachhaltigkeit und/oder Bildung? Dann bewerbt euch bei „Master mit Ministerium“ – Ausschreibung für ökosoziale Masterarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium.

Diese Preise erwarten euch:
- die Mitbetreuung der Masterarbeit durch das BMLFUW und Bundesminister Andrä Rupprechter oder die österreichische UNESCO-Kommission
- ein Forschungsbudget zwischen 500,-- und 1.000,-- Euro
- Stipendien für das Europäische Forum Alpbach 2016
- eine Studienreise zur UNESCO in Paris oder Tickets zur GO EcoSocial Brüssel-Reise im Frühling 2016

Es gibt Preise in 3 Kategorien:
- Ökosoziale Ideen in der Praxis
- Ökosoziale Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle
- UNESCO-Sonderkategorie: UN-Bildungsdekade

Es können sowohl laufende Arbeiten als auch neue Konzepte eingereicht werden – nur abgeschlossen dürfen die Masterarbeiten nicht sein.

Bewerbungen sind noch bis 15. Februar 2016 möglich!
Weitere Informationen


Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik: Lehrgang Citizen Science im Kontext der Nachhaltigkeit
Citizen Science ermöglicht es allen Personen, bei Forschungsprojekten aus dem täglichen Leben mitzuarbeiten oder sogar selbst eigene zu entwickeln und durchzuführen. Im Lehrgang Citizen Science an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik wird vermittelt, wie ein kleines Forschungsprojekt sowohl von der didaktischen wie auch von der wissenschaftlichen Seite realisiert wird, damit alle Personen, die an einem Citizen Science Projekt mitwirken, auch persönlich profitieren.

Nächster Start
Juli 2016
Zielgruppe
Personen, welche forschungsgeleitete Citizen Science Projekte im Bereich der Nachhaltigkeit selbstständig durchführen möchten
Ablauf
3 Semester, berufsbegleitend
ECTS
10 ECTS
Kosten
Keine
Weitere Informationen


ÖGG-Wettbewerb: Schulgärten und Kindergartengärten – Gärten für Kinder in pädagogischen Einrichtungen
Die Österreichische Gartenbau Gesellschaft (ÖGG) sucht die am besten genutzten Gärten in pädagogischen Einrichtungen in ganz Österreich. Zeigen Sie, was und wie in Ihrer Schule, in Ihrem Hort, in Ihrem Kindergarten gebuddelt, gepflanzt, gespielt und gelernt wird! Vielleicht wird genau Ihr Garten von der Österreichischen Gartenbaugesellschaft (ÖGG) prämiert! Machen Sie mit und motivieren Sie dadurch auch andere Institutionen, den Garten in die pädagogische Arbeit zu integrieren.

Zu gewinnen: Der erste Preis ist mit EUR 1.000,-- ausgeschrieben.
Einreichungen sind noch bis 18. Mai 2016 möglich!
Weitere Informationen


Internationale Konferenz: An Grenzen wachsen. Leben in der Transformationsgesellschaft
Wachstum im Wandel ist eine Initiative, die Menschen aus Institutionen, Organisationen und Unternehmen dazu einlädt, sich mit Fragen zu Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität auseinanderzusetzen.
Über die natürlichen Grenzen unseres Planeten wissen wir immer genauer Bescheid. Was hindert uns daran, unser Leben, unser ökonomisches Handeln anders und vor allem nachhaltig zu gestalten? Warum findet keine Neuausrichtung statt?

Bei der dritten internationalen Wachstum im Wandel-Konferenz in Wien an der größten europäischen Wirtschaftsuniversität erwarten Sie Panels mit inspirierenden SprecherInnen, spannende Breakout-Sessions zu unterschiedlichen Aspekten des Kon­ferenzthemas sowie partizipative Konferenzformate und der Austausch mit Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Termin: 22. bis 24. Februar 2016
Veranstaltungsort: Wirtschaftsuniversität Wien
Weitere Informationen


éducation21: Klimawandel im Unterricht
Die Stiftung éducation21 unterstützt als nationales Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schweiz. Bei éducation21 finden Sie empfohlene Lernmedien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen und Umweltbildung. Unter anderem finden Sie auch Unterrichtsmaterialien zu: Leben mit dem Klimawandel? Klimaschutz, Klimawandel, Anpassungsfähigkeit an Klimafolgen, COP21 und vieles mehr. Die ausgewählten Medien werden aufgrund methodischer, didaktischer und inhaltlicher Kriterien evaluiert.
Weitere Informationen


zur Übersicht