Newsletter vom 2013-12-12
Newsletter vom 2013-11-28
Newsletter vom 2013-11-14
Newsletter vom 2013-10-31
Newsletter vom 2013-10-17
Newsletter vom 2013-09-12
Newsletter vom 2013-07-16
Newsletter vom 2013-07-02
Newsletter vom 2013-06-13
Newsletter vom 2013-05-29
Newsletter vom 2013-05-10
Newsletter vom 2013-04-11
Newsletter vom 2013-03-14
Newsletter vom 2013-02-22
Newsletter vom 2013-01-18




Newsletter vom 2013-12-12

Editorial
Die im Herbst gestartete erste Serie der Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES ist auf Erfolgskurs: 300 TeilnehmerInnen drängten sich bei Dennis Meadows am Campus WU Wien, mehr als 200 TeilnehmerInnen begeisterten sich auf der BOKU für das Thema „Flächenfresser Mensch: Boden als verkannte Ressource“ und bei der Veranstaltung „Sustainable Foodure – unser Essen in Beziehung“ füllten 250 TeilnehmerInnen den Saal der FH Joanneum Graz bis auf den letzten Platz – im Jänner findet die Abschlussveranstaltung der ersten Serie statt. Mit einer Mischung aus wissenschaftlichem Input, Dialog und Diskussionen in Kleingruppen werden wir uns an der WU Wien interaktiv in das Forschungs- und Praxisfeld der Ökologischen Ökonomie begeben. Melden Sie sich jetzt schon an.
Anmelden sollten Sie sich auch jetzt schon für zahlreiche bundesweit ausgeschriebene Seminare, die 2014 wieder für alle Schularten angeboten werden – darunter die ÖKOLOG-Sommerakademie 2014 unter dem Motto „Lernräume – Lernkultur“.
Auch der Bildungswinter des FORUM Umweltbildung ist wieder sehr abwechslungsreich. Damit Sie angesichts dieser Vielfalt nicht den Überblick verlieren, haben wir für Sie einen Fahrplan erstellt, der Sie zielsicher durch die einzelnen Stationen navigieren soll. Steigen Sie ein: Das FORUM Umweltbildung bietet eine interessante Reise!

An dieser Stelle wünschen wir Ihnen besinnliche Festtage und alles Gute für ein erfolgreiches Jahr 2014.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Lesebuch Nachhaltigkeit: Morgen wird heute gestern sein
Kurze Geschichten, Gedichte, Songtexte, Aphorismen und Zitate, die den Begriff Nachhaltigkeit erfahrbar machen, ohne ihn in den Mittelpunkt zu stellen: Das "Lesebuch Nachhaltigkeit. Morgen wird heute gestern sein" bietet neue Anknüpfungspunkte, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen über unsere Welt, deren Zukunft und unseren Beitrag dazu.

Noch kein Weihnachtsgeschenk für heuer? Beschenken Sie Freundinnen, Freunde und Bekannte – oder machen Sie sich einfach selbst eine Freude damit! Wenn Sie bis 15. Dezember bestellen, dann senden wir Ihnen Ihr Lesebuchexemplar noch so zu, dass Sie es zu Weihnachten lesen können!

Taschenbuch: 114 Seiten
Kosten: 8,- €, bei Bestellungen ab 10 Stück 6,- € pro Stück
Weitere Informationen


Der Winterfahrplan des FORUM Umweltbildung ist online!
Auch diesen Winter wollen wir Ihnen unsere Highlights in Form eines Fahrplans vorstellen. Erforschen Sie unser vielfältiges Angebot: Die neue Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES wurde mit über 300 TeilnehmerInnen eröffnet - Folgeveranstaltungen finden bereits statt. Publikationen zum Thema nachhaltig Wirtschaften stehen ebenso am Winterfahrplan wie ein Methodenhandbuch zum Gelingen von Kooperationen. Online bieten wir Ihnen neben Videoporträts von nachhaltigen UnternehmerInnen auch ständig aktualisierte Praxismaterialien und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen eine interessante Reise!
Weitere Informationen


FUTURE LECTURE WU Wien: Ökonomisches Denken in ökologischen Grenzen - Ökologische Makroökonomie in der Diskussion
Nicht nur die Finanzkrise, sondern auch die Zunahme ökologischer Krisen führen zu einer Kritik an etablierten ökonomischen Theorien. Neue und innovative Denkansätze wie die Ökologische Ökonomie versprechen interessante Lösungsmöglichkeiten, spielen aber gleichwohl nach wie vor eine Nebenrolle in der wissenschaftlichen Diskussion. Die FUTURE LECTURE 3 soll in einem innovativen und partizipativen Format in das Forschungs- und Praxisfeld der Ökologischen Ökonomie einführen und aufzeigen, vor welchen Herausforderungen die heutige Gesellschaft steht und was das für die ökonomische Theorie bedeutet.

Prof. Dr. Sigrid Stagl (Ökologische Ökonomin an der WU), Fred Luks (Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der WU), Ines Omann (Nachhaltigkeitsforscherin) sowie das FUTURE LECTURE-Studierenden-Team werden dabei inhaltlich und moderierend durch den Abend führen.

Wann: 9. Jänner 2014, 18:00 - 20:00 Uhr. Buffet im Anschluss.
Wo: Wirtschaftsuniversität Wien
Festsaal 2, Gebäude LC
Welthandelsplatz 1
1020 Wien
Anmeldung: bitte bis 2. Jänner 2014 an futurelecture(at)wu.ac.at.

Eine Veranstaltung der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN in Zusammenarbeit mit dem FORUM Umweltbildung im Rahmen der Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES des Lebensministeriums.
Weitere Informationen


ÖKOLOG-Sommerakademie 2014: Lernräume - Lernkultur
Was wäre ein Sommer ohne ÖKOLOG-Sommerakademie? Auch 2014 laden wir Sie wieder ein, gemeinsam mit uns Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Leben zu füllen. Diesmal lautet das Motto: Lernräume - Lernkultur.
Wie können Schulen nicht nur Lernräume, sondern Lebensräume sein? Wie können Schulen kultureller Mittelpunkt des Umfeldes sein? Wie können Schulen Ressourcen schonen und gleichzeitig ein zeitgemäßes und gesundheitsförderndes Lernen drinnen und draußen bieten? Um einen modernen und bewegten Unterricht überhaupt erst zu ermöglichen, bedarf es einer lern- und arbeitsgerechten Gestaltung von Räumen.

Wann: 18. – 21. August 2014
Wo: Hotel Hirschwang, Reichenau an der Rax
Anmeldung: Die Anmeldefrist endet am 10. Jänner 2014
Weitere Informationen


Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch! DVD mit 6 Filmporträts + Materialien
Was wäre besser geeignet, Jugendlichen die Schwellenangst vor dem großen Thema „Nachhaltig Wirtschaften“ zu nehmen und sie neugierig zu machen, als persönliche Begegnung, Dialog und Einblicke in die Praxis? Die DVD beinhaltet 6 Filmporträts von nachhaltigen UnternehmerInnen sowie alle Materialien, die im Rahmen des Projekts 3S+ Smart Solutions for Sustainability entstanden sind und fügt somit zusammen, was bereits online und in der gleichnamigen Broschüre verfügbar war. Aus den Begegnungen der Jugendlichen mit den UnternehmerInnen entstanden Kurzfilme, Hintergrundinformationen zu den in den Filmen behandelten Themen (Design und Bekleidung, Ernährung, Kosmetik, Energie) und Umsetzungsvorschlägen für den direkten Einsatz in der Arbeit mit Jugendlichen im Alter ab 15 Jahren.
Weitere Informationen


Bundesweite Seminare ÖKOLOG 2014: Anmeldungen bis 10. Jänner!
In Ergänzung zu den regionalen ÖKOLOG-Workshops und ÖKOLOG-Tagungen werden auch 2014 wieder bundesweit ausgeschriebene Seminare für alle Schularten angeboten. Das Angebot ist sehr vielfältig - melden Sie sich jetzt an. Die Frist endet am 10. Jänner 2014!
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert!
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Aktuell finden Sie zwei spannende Nachlesen zur FUTURE LECTURE: Flächenfresser Mensch. Die Ressource Boden wurde an der Universität für Bodenkultur für 200 TeilnehmerInnen einen Abend lang ins Zentrum der Diskussion gerückt. An der FH JOANNEUM in Graz stellte man sich unter dem Motto "Sustainable Foodure - unser Essen in Beziehung" die Frage nach einer zukunftsfähigen Ernährung.

- Aufmerksam machen möchten wir Sie auch auf ein Interview mit der bekannten Pädagogin Donata Elschenbroich. Gerade zu Weihnachten hat Kinderspielzeug Hochkonjunktur: Doch sind nicht alltägliche Gegenstände oft sehr viel spannender …

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen aus der Welt der BNE, über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.
Weitere Informationen


Kooperation zwischen ÖKOLOG und Gesunder Schule
Die Kooperation zwischen ÖKOLOG und Gesunder Schule hat auch heuer wieder wertvolle Ergebnisse gebracht.
PH-Lehrgang: Die Zertifikate für den gemeinsamen PH-Lehrgang werden im März 2014 das erste Mal an Schulen verliehen, deren PädagogInnen alle sieben Module besucht haben.
Sie sind interessiert an dieser Seminarreihe? Wir haben für Sie eine Nachlese über alle 7 Module erstellt. Die nächste Seminarreihe startet im Herbst 2014.
Weitere Informationen


Jugend innovativ: Der Countdown läuft ...
Jugendliche mit innovativen Projektideen gesucht!

Bereits zum 27. Mal können engagierte Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren ihre „Ideen sprießen lassen“. Es darf wieder geforscht, experimentiert, getüftelt, designt und quergedacht werden – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Projektthema kann frei gewählt werden, allerdings muss es in eine der sieben Wettbewerbs-Kategorien Young Entrepreneurs, Design, Engineering, Science, Sustainability, idea.goes.app oder tech&society passen!

Einsendeschluss: 20. Dezember 2013
Preise: Einfallsreichtum lohnt sich! Es winken Projektförderungen in Höhe von bis zu EUR 500,- zur Aufbesserung des jeweiligen Projektbudgets und Geld-, Sach- und Reisepreise zu internationalen Messen und Wettbewerben im Gesamtwert von rund EUR 60.000,-.
Weitere Informationen


Der Erste Wiener Protestwanderweg: Machen auch Sie sich auf den Weg
Der Erste Wiener Protestwanderweg soll im öffentlichen Raum an wichtige Kämpfe um Rechte und Freiheiten erinnern. Seit wann dürfen Mädchen ein Gymnasium besuchen und studieren? Wie kam es zu den selbstverwalteten Kulturzentren Arena und WUK? Wo gibt es in Wien einen selbstverwalteten Park? Wozu braucht man eigentlich Gewerkschaften?

Petitionen, Demonstrationen, Versammlungen, Streiks, Volksbegehren, Menschenketten, Piratenradio, Flugblätter, Lichtermeer ... Vielfältig sind die Formen, mit denen Menschen sich ihre Rechte erstritten haben. Der Erste Wiener Protestwanderweg macht erfahrbar, wie diese Kämpfe und Errungenschaften das Stadtbild bis heute prägen. Gedacht ist diese Plattform nicht nur als Unterrichtsmittel für die Politische Bildung.
Weitere Informationen


Ringlehrveranstaltung "Sustainability Challenge": Smart Citys
80 Studierende. 20 Projekte. 4 Universitäten. 1 Ziel. Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung zu “Nachhaltiger Entwicklung” mit dem Themenschwerpunkt “Smart City – intelligente Lösungskonzepte für urbane Herausforderungen” findet im kommenden Semester bereits zum fünften Mal statt. Die Sustainability Challenge fördert das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Entwicklung. Durch die Beschäftigung mit konkreten Lösungen für reale Herausforderungen schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft.

Bis 3. Februar 2014 läuft die Bewerbungsphase für Studierende der Uni Wien, Boku, TU und WU; 80 Studierende werden aus den BewerberInnen ausgewählt.
Weitere Informationen


Wissen in Bildern: Lernen mit Infografiken
Die ZEIT publiziert in ihrer Kolumne "Wissen in Bildern" wöchentlich ganzseitige Infografiken zu unterschiedlichsten Wissensgebieten. Die Grafiken laden mit originellen visuellen Ideen und vielen Details zu einer interessanten Entdeckungsreise ein. Für dieses Bildungsmaterial wurden zu 15 ausgewählten Grafiken didaktische Impulse entwickelt.

Die Themen der Grafiken: Essen im Müll; Grüne Gentechnik; Plastik; Multinationale Konzerne; Schokolade; Kaffee; Reis; CO2-Emissionen; virtuelles Wasser; Glück; Wohlstandsmessung; Weltrisikoindex; Staatsausgaben, Schulden & private Gewinne; „Weltdorf“.

Unterrichtsmaterial zu globaler Wirtschaft, sozialer Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für die 6.- 13. Schulstufe.
Preis: € 29,00 (zzgl. Porto)
Herausgeber: BAOBAB - Globales Lernen / éducation21
Weitere Informationen


Frohe Weihnachten!
Das Team des FORUM Umweltbildung wünscht Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2014!

zur Übersicht







Newsletter vom 2013-11-28

Editorial
So viel Neues gibt es im Laufe eines Monats auf der Seite des FORUM Umweltbildung. Im News-Bereich stellen wir Ihnen Filmkritiken, Buchrezensionen, Ausstellungen, Neues aus unserer Arbeit, Neues aus der Arbeit von anderen und vieles mehr vor. Zusätzlich zu unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie deshalb - ebenfalls einmal im Monat - eine Auswahl unserer News zugeschickt. Wir freuen uns, Sie damit noch direkter informieren zu können über die bunte Vielfalt aus der Welt der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Der Winterfahrplan des FORUM Umweltbildung ist online!
Auch diesen Winter wollen wir Ihnen unsere Highlights in Form eines Fahrplans vorstellen. Erforschen Sie unser vielfältiges Angebot: Die neue Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES wurde mit über 300 TeilnehmerInnen eröffnet - Folgeveranstaltungen finden bereits statt. Publikationen zum Thema nachhaltig Wirtschaften stehen ebenso am Plan wie ein Methodenhandbuch zum Gelingen von Kooperationen. Online bieten wir Ihnen neben Videoporträts von nachhaltigen UnternehmerInnen auch ständig aktualisierte Praxismaterialien. Wir wünschen eine interessante Reise!
Weitere Informationen


Lesebuch Nachhaltigkeit: Morgen wird heute gestern sein
Rechtzeitig vor Weihnachten erscheint das neue Lesebuch zur Nachhaltigkeit des FORUM Umweltbildung. Es versammelt kurze Geschichten, Gedichte, Songtexte, Aphorismen und Zitate, die den Begriff Nachhaltigkeit erfahrbar machen, ohne ihn in den Mittelpunkt zu stellen. Beschenken Sie Freundinnen, Freunde und Bekannte – oder machen Sie sich einfach selbst eine Freude damit!
Weitere Informationen


Boutiquehotel Stadthalle – Michaela Reitterer im 3S+Porträt
Im Projekt 3S+ Smart Solutions for Sustainability - Filmporträts nachhaltiger UnternehmerInnen des FORUM Umweltbildung begegnen Jugendliche Michaela Reitterer, der Gründerin und Geschäftsführerin des weltweit ersten Null-Energie-Bilanz-Hotels. Ein Kurzfilm-Porträt über die ungeplante Hotellerie-Pionierin zeigt ganz konkret: „Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch!“
Weitere Informationen


Immaterielle Zufriedenheitsquellen
Nachhaltige Lebensstile werden sich nur durchsetzen können, wenn die Menschen die Bedeutung immaterieller Zufriedenheitsquellen erkennen können. Dafür braucht es aber Anstöße. Ein neues Buch gibt sie: Psychologie der Nachhaltigkeit. Psychische Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften von Marcel Hunecke.
Weitere Informationen


Das neue Jahr steht vor der Tür: Ein guter Zeitpunkt für einen Farbkalender 2014.
Jedes Jahr aufs Neue sind Bildkalender eine willkommene Geschenksidee für GeschäftspartnerInnen, aber auch für FreundInnen und Bekannte. Natürlich kann man sich auch selbst eine Freude machen und dabei gleichzeitig nachhaltige Projekte unterstützen. Das Angebot an aktuellen Farbbildkalendern ist wieder sehr groß. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl getroffen und stellen Ihnen drei schön illustrierte, mit nachdenklich stimmenden, spannenden oder einfach informativen Texten versehenen Kalender vor.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-11-14

Editorial
Nachdem die FUTURE LECTURES im Oktober mit großem Erfolg eröffnet wurden, steht nun schon die erste LECTURE an der Universität für Bodenkultur in Wien auf dem Programm. Sie widmet sich dem Thema Boden als Ressource. Namhafte Vortragende laden Sie dazu ein, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Die Einladung, sich zu beteiligen kommt in den nächsten beiden Wochen auch von den OrganisatorInnen des Sustainability Award 2014 – hier sind Universitäten und Fachhochschulen aufgerufen, ihre nachhaltigen Projekte einzureichen, und zwar noch bis 27. November. In die Bildungslandkarte können bis Ende November alle Organisationen, Initiativen und Schulen ihre Projekte aus dem Bereich der BNE wieder zur Auszeichnung zum offiziellen UN-Dekadenprojekt einreichen.
Die jetzt neu erschienene Methodenpublikation zum Schwerpunktthema "Schule trifft Gemeinde" soll Ihnen die Integration dieses Themas in Ihren Unterricht erleichtern.
Ja, und wer wissen will, was sich so tut auf dem Markt der Unterrichtsmaterialien, sollte sich kurzentschlossen ein Zugticket nach Graz kaufen, sich dort auf der Bildungsfachmesse "Interpädagogica" umsehen und den Stand des FROUM Umweltbildung besuchen! Eine kleine Überraschung wartet auf Sie!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

FUTURE LECTURE BOKU: Flächenfresser Mensch: Boden als verkannte Ressource
Die vielleicht verkannteste Ressource unserer Erde wird buchstäblich mit Füßen getreten: Der Boden. Er ist nicht vermehrbar und in seiner Lage fixiert, ist also die kostbarste Immobilie, die wir haben.
Das Dilemma um den Boden als Ressource wird im Rahmen der FUTURE LECTURES an der BOKU Wien näher beleuchtet. Mit Beiträgen aus Forschung, Praxis und der Welt der Studierenden erwartet Sie eine bunte, vielschichtige Veranstaltung.

Beteiligen Sie sich am Gespräch mit: Prof. Markus Fiebig (BOKU, Institut für Angewandte Geologie), Dr. Kurt Weinberger (Generaldirektor der Österr. Hagelversicherung), Studierende der BOKU

Wann: 28. November 2013, 18:00-20:00 Uhr. Buffet im Anschluss.
Wo: Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien
Exnerhaus Hörsaal EH03
Anmeldung: bitte bis 20. November an event(at)umweltdachverband.at!

Eine Veranstaltung der Universität für Bodenkultur in Zusammenarbeit mit dem FORUM Umweltbildung im Rahmen der Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES des Lebensministeriums.

Save the date: FUTURE LECTURE 2 an der FH JOANNEUM Graz
10. Dezember 2013: Thema Nachhaltige Lebensmittel

Weitere Informationen


Methodenpublikation zu "Schule trifft Gemeinde"
Aufbauend auf den Ergebnissen der diesjährigen ÖKOLOG-Sommerakademie entstand eine umfassende Methodenpublikation zum Schwerpunktthema "Schule trifft Gemeinde". Zu Beginn finden Sie Geschichten und Erfahrungen von Personen, die bereits Kooperationsprojekte begleitet oder durchgeführt haben. Erfolge, Schwierigkeiten und Lernerfahrungen sind kurz dargestellt. Anschließend geben Ihnen die ReferentInnen der Sommerakademie 2013 ihre Erfahrungen, Tipps und Ansichten zum Thema mit auf den Weg. Viele kurze und längere Methoden zum Ausprobieren unterstützen Sie dabei, auch selbst aktiv zu werden. Die Broschüre steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Weitere Informationen


„Sustainability Award 2014“ für Unis und Hochschulen – jetzt einreichen!
PionierInnen einer nachhaltigen Hochschulbildung aufgepasst! Bereits zum vierten Mal findet 2014 der Sustainability Award, der österreichweite Wettbewerb für Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit statt. Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre ausgeschrieben.
Als Initiative des Lebensministeriums und des Wissenschaftsministeriums ist der Sustainability Award ins Leben gerufen worden, um Nachhaltigkeitsprozesse in der österreichischen Hochschullandschaft zu fördern und besser bekannt zu machen. Über 150 Projekte wurden in den letzten Jahren bereits ausgezeichnet - heuer könnte auch Ihres dabei sein!

Der Einreichschluss für den Sustainability Award 2014 wurde bis 27. November verlängert!
Weitere Informationen


Bildungslandkarte: Reichen Sie Ihr Projekt jetzt zur Auszeichnung als offizielles UN-Dekadenprojekt ein!
Am 30. November ist es wieder soweit! Projekte, die sich am Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung orientieren, werden von einer Jury ausgewählt und als offizielle österreichische Dekadenprojekte ausgezeichnet. Denn wer die Herausforderung der UN-Dekade annimmt, soll Anerkennung für sein/ihr Engagement finden und das offizielle UN-Dekaden-Logo verwenden dürfen.

So einfach bewerben Sie Ihr Projekt:
- Verorten Sie Ihre Institution/Organisation/Schule auf der Bildungslandkarte
- Tragen Sie Ihr Projekt ein
- Aktivieren Sie den Button: "Bewerbung um UN-Dekade-Auszeichnung"
- So wird Ihr Projekt automatisch der Jury vorgelegt!

Viel Erfolg bei der Einreichung!
Weitere Informationen


Das FORUM Umweltbildung auf der Interpädagogica 2013: 14.-16. November in Graz
Auch das FORUM Umweltbildung ist bei der "Interpädagogica", DER Bildungsfachmesse Österreichs vertreten. Wie jedes Jahr präsentieren wir unser breites Bildungsangebot: Hier finden Sie Broschüren und Magazine mit Schwerpunktthemen, Webseiten, Postkarten und Tagungsbände. Die Inhalte sind breit gestreut und reichen vom nachhaltigen Wirtschaften bis zum Klimawandel. Besuchen Sie uns dort, informieren Sie sich über unser breites Bildungsangebot und holen Sie sich eine kleine Überraschung ab!

Wann: 14.-16. November
Wo: Stadthalle Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert!
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Aktuell finden Sie eine ausführliche Filmkritik zu "Apple Stories", einem Film über die Schattenseite des Smartphone Hypes. Hamburg, Ruanda, Hongkong und Shenzhen in China sowie Kairo sind die Stationen der Reise, die der Dokumentarfilmer Rasmus Gerlach aufsuchte, um die Herstellungskette moderner Handys am Beispiel des iPhones zu hinterfragen.
- Aufmerksam machen wollen wir auch auf unsere neu erschienene Broschüre "Nachhaltiges Wirtschaften im (Übungsfirmen-)Unterricht". Hier finden Sie neben detaillierten Informationen ausgearbeitete Unterrichtsbausteine, die sehr flexibel eingesetzt werden können.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen aus der Welt der BNE, über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.
Weitere Informationen


Wasser? Klasse! mehr als h20
Die Initiative „mehr als h2o. wasser in kunst & natur“ ist ein einzigartiges Schulprojekt von Belvedere, Nationalparks Austria und Generation Blue, das SchülerInnen ab der 3. Schulstufe die Möglichkeit bietet, Wasser in seiner künstlerischen und naturwissenschaftlich-ökologischen Dimension zu erleben. Bei Themenführungen im Belvedere erforschen Schulklassen das Element Wasser in Kunst und Kultur – die sechs österreichischen Nationalparks wiederum locken mit abenteuerlichen Wasserprogrammen und faszinierenden Naturlandschaften vor Ort.
Inspiriert vom Thema Wasser können die TeilnehmerInnen im Anschluss selbst als KünstlerInnen aktiv werden und ihre kreativen Werke auf der Wasserplattform des Lebensministeriums Generation Blue veröffentlichen.
Weitere Informationen


"Zukunftsstrategie 2015+" des Nationalkomitees der UN-Dekade
Das deutsche Nationalkomitee für die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" bezieht Stellung zu Folgeaktivitäten nach dem Ende der Dekade. Das Positionspapier "Zukunftsstrategie 2015+" nennt die Herausforderungen in unterschiedlichen Bildungsbereichen und soll als Grundlage für Weichenstellungen der Zukunft dienen. Schwerpunkt der Strategie: "Vom Projekt zur Struktur".
Weitere Informationen


Studientag: Nachhaltig beraten - geht das?
„Nachhaltig zu handeln“ ist eine Forderung, die alle Lebensbereiche umfasst. Beratung kann daher nicht ausgenommen sein. Im Rahmen des 9. Studientages der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik befassen sich ExpertInnen mit dem Thema "Beratung und Nachhaltigkeit". In einem abwechslungsreichen Programm aus Vorträgen und interaktiven Methoden gibt der Studientag Informationen und Impulse für die erfolgreiche BeraterInnentätigkeit.

Wann: 5. Dezember 2013, 8:30-16:30
Wo: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien
Anmeldungen: bis 30. November
Weitere Informationen


Österreichs Energie: Online-Quiz und Arbeitsmaterialien für die Schule
Was ist denn elektrische Energie? Wie funktioniert ein Kraftwerk? Warum fahren Autos künftig mit Strom? Fragen zur Welt der Energie werden vor dem Hintergrund der europäischen Klimaziele immer wichtiger. Die Interessenvertretung Österreichs Energie hat in Zusammenarbeit mit PädagogInnen Arbeitsmaterialien für Schulen entwickelt: Eine Website welche u. a. ein Energie-Quiz inklusive 360°-Kraftwerksrundgängen umfasst, aber auch Schulmappen für die 3.-4. und 5.-8. Schulstufe, welche die Stromerzeugung, Stromnetze, Handel und Vertrieb des Stroms sowie Elektro-Mobilität thematisieren.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-10-31

Editorial
So viel Neues gibt es im Laufe eines Monats auf der Seite des FORUM Umweltbildung. Im News-Bereich stellen wir Ihnen Filmkritiken, Buchrezensionen, Ausstellungen, Neues aus unserer Arbeit, Neues aus der Arbeit von anderen und vieles mehr vor. Zusätzlich zu unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie deshalb - ebenfalls einmal im Monat - eine Auswahl unserer News zugeschickt. Wir freuen uns, Sie damit noch direkter informieren zu können über die bunte Vielfalt aus der Welt der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Dennis Meadows in Wien: Nachhaltigkeit gemeinsam neu denken
Mehr als 300 TeilnehmerInnen kamen zur Eröffnungsveranstaltung der FUTURE LECTURES und ließen sich von der charismatischen Vortragsweise von Dennis Meadows begeistern und überraschen. Die neue Veranstaltungsreihe des FORUM Umweltbildung bietet Studierenden, Lehrenden und allen Interessierten die Gelegenheit, sich mit den Aktivitäten der Universitäten zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen vertraut zu machen. "Veränderung ist möglich, doch besonders am Anfang ist sie nicht bequem", so Dennis Meadows.
Weitere Informationen


Alphabet: Ein neuer Film über Bildung – Verbildung – Unbildung
Wie wir die Welt gestalten, hängt davon ab, wie wir sozialisiert und gebildet wurden, welches "Alphabet" wir übergestülpt bekommen, mit dem wir auch in die Welt losgehen. Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. Die politischen und wirtschaftlich Mächtigen wurden zum Großteil an den besten Schulen und Universitäten ausgebildet. Ihre Ratlosigkeit ist deutlich zu spüren und an die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten.
Weitere Informationen


"Bottled Life": Geschäfte mit Wasser als Film-Doku
"Bottled Life" zeichnet ein hässliches Bild des Schweizer Konzerns Nestlé. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé mit dem Trinkwasser "Pure Life" die Nummer eins in der Branche geschaffen und Milliarden umgesetzt. Der Schweizer Filmemacher Urs Schnell hat über Nestlés Big Business den sehr erfolgreichen Dokumentarfilm "Bottled Life" gemacht, der nun auch in Österreich zu sehen ist.
Weitere Informationen


Motor bin ich selbst: 200 Jahre Radfahren in Wien
Zum Ausklang des Radjahres 2013 und zur internationalen Velo-city-Konferenz präsentierten die Wienbibliothek im Rathaus ein Buch und eine Ausstellung.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-10-17

Editorial
Auf den Altweibersommer haben wir leider in diesem Herbst verzichten müssen, dafür ist er, so scheint uns, heuer besonders reich an spannenden Angeboten aus der Welt der BNE:
Die Veranstaltungsreihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ lädt auch in diesem Semester zu interessanten Diskussionen zum Thema „Globale Dimensionen und lokale Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung“ ein.
Die Nachlese zur im Sommer bereits zum neunten Mal stattgefundenen ÖKOLOG-Sommerakademie bestätigt uns ein weiteres Mal darin, dass sich diese aus einer spontanen Idee entwickelten Veranstaltungsreihe, zum absoluten Sommer-Weiterbildungs-Highlight entwickelt hat.
Weiters wollen wir Sie auf zwei Wettbewerbe hinweisen:
– Der Sustainability Award lädt Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen ein, deren Aktivitäten in Sachen Nachhaltigkeit in gleich acht Kategorien sichtbar zu machen – das allerdings nur noch bis 15. November.
– Der Ideenwettbewerb „Nachhaltig Zukunft lehren“ will von LehrerInnen oder StudentInnen erprobte didaktische Vorschläge für den Unterricht ermitteln – die besten Ideen werden publiziert.
Der von einer UNECE-ExpertInnengruppe erarbeitete Katalog zu Kompetenzen für BNE wurde nun auch ins Deutsche übersetzt. Die Broschüre mit dem Titel "Lernen für die Zukunft" definiert – soweit möglich – Kompetenzen der BNE mit dem Ziel, die Integration von BNE in alle Bildungsprogrammen zu erleichtern.
Last but not least lädt das Internationale Kinderfilmfestival junges und jung gebliebenes Publikum auch heuer im 25. Jubiläumsjahr wieder zu einer Woche mit ausgezeichneten Kinder – und Jugendfilmen ein.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen, mit bunten Farben durchfluteten Herbst und hoffen, Ihnen auch mit diesem Newsletter ein buntes Programm zum Diskutieren, Schauen, Lesen, Nachdenken oder Voll-Aktiv-Sein bieten zu können.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


„Sustainability Award 2014“ für Unis und Hochschulen – jetzt einreichen!
PionierInnen einer nachhaltigen Hochschulbildung aufgepasst! Bereits zum vierten Mal findet 2014 der Sustainability Award, der österreichweite Wettbewerb für Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit statt.
Der Sustainability Award wurde 2007 als gemeinsame Initiative des Lebensministeriums und des Wissenschaftsministeriums ins Leben gerufen, um Nachhaltigkeitsprozesse in der österreichischen Hochschullandschaft zu fördern und besser bekannt zu machen. Alle zwei Jahre wird der Award im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs in acht Kategorien vergeben: Lehre und Curricula, Forschung, Strukturelle Verankerung, Studentische Initiativen, Verwaltung und Management, Kommunikation und Entscheidungsfindung, Regionale Kooperation und Internationale Kooperation.

Einreichschluss für den Sustainability Award 2014: 15. November 2013!
Weitere Informationen


Das war die ÖKOLOG-Sommerakademie 2013: Schule trifft Gemeinde
Zum Auftakt des neuen Schwerpunktthemas des ÖKOLOG-Netzwerks bot die diesjährige Sommerakademie einen Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten von Schule-Gemeinde-Kooperationen. ReferentInnen aus unterschiedlichen Bereichen teilten ihre Methoden, Erfahrungen und Zugänge mit PädagogInnen und Interessierten. Der Hafnersee, gelegen mitten im Keutschacher Seental, bot die passende Szenerie, um das Gelernte in der idyllischen Natur auf sich wirken zu lassen und gemeinsam mit den anderen TeilnehmerInnen zu reflektieren. Wir haben für Sie eine ausführliche Online-Nachlese gestaltet.
Weitere Informationen


Lesen für eine lebenswerte Zukunft! BNE-Jahrbuch jetzt zum Aktionspreis!
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) hat die Aufgabe, Erfahrungen aus dem Feld der Nachhaltigkeitsforschung in den Bildungsprozess zu integrieren, für die Praxis nutzbar zu machen und dort umzusetzen.
Das FORUM Umweltbildung präsentiert die vielen brennenden Nachhaltigkeitsthemen und deren pädagogische Vermittlung 2013 erstmals in Form eines Jahrbuchs. Exklusiv für Studierende gibt es das Jahrbuch jetzt zum Aktionspreis von EUR 5,- (zuzüglich Versandkosten) statt bisher EUR 15,-.
Weitere Informationen


Videocontest „Natur real! Egal?“ – JETZT VOTEN!
Was Biodiversität für Jugendliche, Jugendgruppen oder Junggebliebene bedeutet und warum uns unsere Umwelt nicht egal sein kann, zeigen die im Rahmen des Videocontests eingereichten Mini-Filme.
Das Online-Voting zur Auswahl der Gewinner-Videos findet von 07. bis 21. Oktober 2013 statt! Zusätzlich zum Online-Voting wird jedes Video noch von einer ExpertInnen-Jury bewertet.
Die zum Voting ausgeschriebenen Kurz-Filme entstanden im Rahmen des Projekts "Natur real! Egal?" – einer Kooperation des UWD mit Naturfreunde-, Alpenvereins- und Naturschutzjugend im Rahmen der Kampagne vielfaltleben des Lebensministeriums.
Weitere Informationen


Nachhaltig Zukunft lehren – ein Ideenwettbewerb
Seit Jahren werden in Schulen und Pädagogischen Hochschulen umweltpädagogische Fragestellungen mit Lernenden erarbeitet. Das BMUKK, das Lebensministerium und die Pädagogische Hochschule OÖ veranstalten gemeinsam einen Ideenwettbewerb, bei dem erprobte didaktische Vorschläge für den Unterricht zu den Themen Lärm, Ernährung und Beschaffung & Lebenszyklen gesucht werden. Die besten Ideen werden auf einer Fachtagung präsentiert, prämiert und anschließend für Interessierte zusammengefasst und publiziert.

Zielgruppe: PädagogInnen und StudentInnen mit bereits erprobten Methoden.
Preise: Die besten 10 Vorschläge werden mit je 500 Euro prämiert.
Einsendungen: bitte 5. März 2014 an samira.bouslam@umweltbildung.at
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Aktuell finden Sie eine ausführliche Filmkritik zu Prakti.com, einem Film mit doppelter Botschaft über zwei Deppen, die aus dem analogen Zeitalter in die digitale neue Google-Welt stolpern. Was da bei der Filmkritik als "unbedarft-drollige" Komödie gerade noch durchging, ist in Wirklichkeit allerdings ein giftiger Köder.

- Aufmerksam machen wollen wir auch auf das neue Sachbuch "Modellprojekte verändern die Bildungslandschaft." Hier wird das erste bundesweite Modellprojekt zur Implementation von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich in Deutschland beschrieben.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen aus der Welt der BNE, über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.
Weitere Informationen


Neuerscheinung: "Lernen für die Zukunft - Kompetenzen für Bildung für nachhaltige Entwicklung"
Diese 20-seitige Broschüre mit dem Titel "Lernen für die Zukunft" ist besonders für BNE-MulitplikatorInnen, Führungskräfte und EntscheidungsträgerInnen aus allen Bildungsbereichen relevant: So werden Kompetenzen der BNE – soweit möglich – definiert, um sie als Werkzeug dafür nutzen zu können, die Integration von BNE in allen Bildungsprogrammen auf allen Ebenen zu erleichtern. Zusätzlich werden in diesem Dokument Empfehlungen an politische EntscheidungsträgerInnen hinsichtlich der Entwicklung von BNE-Kompetenzen in allen Bildungssektoren gegeben.
Die Broschüre ist die Übersetzung eines im Rahmen der Diskussion einer UNECE-ExpertInnengruppe erarbeiteten Katalogs zu "Kompetenzen für Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

"Lernen für die Zukunft" steht zum kostenlosen Download auf der Website des Dekadenbüros zur Verfügung.
Weitere Informationen


Tagung "Biodiversität & Gesundheit"
Hohe biologische Vielfalt ist der Maßstab für eine gesunde Umwelt und der direkte Zusammenhang zwischen einer intakten Natur und körperlicher wie seelischer Gesundheit wird immer deutlicher.
In dieser Tagung werden die Zusammenhänge von Biodiversität und Gesundheit sowie Wohlbefinden in vielfältigen Programmpunkten beleuchtet und Lösungsansätze diskutiert. Das zentrale Thema der Tagung ist die Frage, wie man sich den Herausforderungen im Spannungsfeld Biodiversität und Gesundheit stellen kann.


Termin: Freitag, 15.11.2013, 09:00-17:30 Uhr
Ort: Van-Swieten-Saal der Medizinischen Universität Wien, Van Swieten Gasse 1, 1090 Wien
Veranstalter: Umweltdachverband in Kooperation mit der Universität für Bodenkultur im Rahmen der Biodiversitäts-Kampagne vielfaltleben des Lebensministeriums.

Am Vorabend der Tagung findet eine Podiumsdiskussion zur Wirkung der Biodiversität auf Gesundheit und die Bedeutung der Natur für die psychische Entwicklung statt.

Termin: Donnerstag, 14.11.2013, 18:00-21:00 Uhr
Ort: Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien
Anmeldung: event@umweltdachverband.at
Weitere Informationen


Veranstaltungsreihe: Mut zur Nachhaltigkeit - Globale Dimensionen und lokale Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung
Im Wintersemester 2012/2013 setzen sich Vortragende und DiskutantInnen der seit 2009 etablierten Diskussionsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" mit den globalen und lokalen Aspekten der nachhaltigen Entwicklung auseinander.

Auftakt bildet das Thema: Nachhaltige Entwicklung und die Rolle des Waldes in Zeiten des globalen Wandels
Vortragender: DI Dr. Jürgen Blaser (Dozent für Internationale Forstpolitik, Bern. Die Diskussionspartnerin von Dr. Blaser wird Sandra Wibmer, Referentin für Umwelt und natürliche Ressourcen der Austrian Development Agency, sein.
Wann: 24. Oktober 2013
Wo: Kommunalkredit Public Consulting (Türkenstraße 9, 1090 Wien)
Anmeldung: Bitte bis 22.10.

Der Eintritt ist frei!
Weitere Informationen


RCE Wien sucht TutorIn für Sustainability Challenge
Die Sustainability Challenge ist eine inter- und transdisziplinäre Ringlehrveranstaltung, die, angeboten an den vier größten Universitäten Wiens, den Studierenden von heute und somit den EntscheidungsträgerInnen von morgen, das Thema nachhaltige Entwicklung näherbringt.
Beschäftigungsausmaß: geringfügige Beschäftigung (Aufstockung möglich)
Dauer des Dienstverhältnisses: ehestmöglich bis Mitte Juli 2014
Bewerbungsfrist: 23.10.2013
Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben senden Sie bitte an:
WU Wien, Department für Sozioökonomie, Institut für Regional- und Umweltwirtschaft/RCE Vienna, Welthandelsplatz 1, D4, 1020 Wien, Email: petra.biberhofer@wu.ac.at
Weitere Informationen


25. Internationales Kinderfilmfestival: Kino für Jugendliche und jung Gebliebene
Zum 25. Jubiläum lädt das Internationale Kinderfilmfestival zu einer Reise durch zehn Länder in elf Wettbewerbsfilmen ein. Zu entdecken gibt es dabei nicht nur fremde Welten, sondern vor allem Höhepunkte der internationalen Filmproduktion für Kinder und Jugendliche – Filme, die ihr Publikum ernst nehmen und mit Einfühlungsvermögen, Spannungselementen und Humor Geschichten für das junge (und jung gebliebene) Publikum erzählen.

Natürlich vergibt auch in diesem Jahr eine Fachjury von jungen FilmkritikerInnen den Preis der Kinderjury und den UNICEF-Preis. Und wie immer können alle BesucherInnen mit ihrer Eintrittskarte über den Publikumspreis abstimmen.

Festival: 16. bis 24. November 2013 in unterschiedlichen Kinos in Wien
Weitere Informationen


Raumluft in Schulen: Luft zum Lernen, Luft zum Denken
Auf Grund der Aktualität des Themas "Raumluft in Schulen" bzw. "Richtig Lüften" und des Interesses an den Schulen wurden vom BMUKK gemeinsam mit der Plattform MeineRaumluft Informationen und Empfehlungen erstellt, die nun zu Beginn der Heizperiode allen Schulen
bereitgestellt werden und auf Wunsch per Post übermittelt werden.

- Unterlagen für die Schulleitung
- Unterlagen für die LehrerInnen mit der Bitte um Verteilung.
- Ein Informationsplakat A3

Das Gehirn benötigt viel Sauerstoff, daher sollte immer auf genügend Frischluft im Klassenzimmer geachtet werden.
Weitere Informationen


Neue Unterrichtsmaterialien zur "Universum"-Doku "Österreichs Nationalparks – Wildnisse im Herzen Europas"
Bildungsmedien.tv – die Online-Videothek des BMUKK Medienservice für alle österreichischen Schulen - bringt die österreichischen Nationalparks per Online-Streaming direkt ins Klassenzimmer. Die eigens für den Schulgebrauch didaktisch aufbereitete Dokumentation "Österreichs Nationalparks - Wildnisse im Herzen Europas" lädt zu einem Streifzug durch die vielfältigen Naturräume der sechs österreichischen Nationalparks ein. Die Unterrichtsversion ist in einzeln anwählbare thematische Kapitel gegliedert und mit umfangreichen Informations- und Begleitmaterialien ergänzt. Für Lehrende an Österreichs Schulen und Erwachsenenbildungseinrichtungen ist die DVD-ROM "Österreichs Nationalparks - Wildnisse im Herzen Europas" gemeinsam mit weiteren 1600 AV-Medien kostenlos und unkompliziert per Online-Streaming zu Unterrichtszwecken einsetzbar.
Weitere Informationen


SOL-Workshops zu nachhaltigem Wirtschaften: "Wir rechnen anders"
Immer mehr Unternehmen engagieren sich im ökologischen und sozialen Bereich. Es ist an der Zeit, dass sich das auch in den Bilanzen widerspiegelt. In einem zweistündigen Workshop informiert "SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil" ArbeitnehmerInnen direkt vor Ort über verschiedenste Bilanzierungsmethoden, denn zusätzliche Indikatoren ändern die Prioritäten des Handelns und führen zu zukunftsfähigem Wirtschaften.
Weitere Informationen


Die Schlüsselkompetenzen von Erwachsenen (PIAAC)
Aussagen und Diskussionen über die quantitative Verteilung von Schlüsselkompetenzen (z.B. die Lesekompetenz) Erwachsener in Österreich beruhten bis dato auf Schätzungen und Annahmen. Durch die Beteiligung Österreichs am "Programme for the International Assessment of Adult Competencies" (PIAAC) der OECD wird diese Datenlücke nun geschlossen und es liegen erstmalig valide Daten über die Lesekompetenz, die alltagsmathematische Kompetenz und die Problemlösekompetenz im Kontext neuer Technologien von Erwachsenen in Österreich vor.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-09-12

Editorial
Das neue Schuljahr hat begonnen. Nach hoffentlich erholsamen Wochen freuen vielleicht auch Sie sich voller Tatendrang auf das, was da kommen mag. Nach der feierlichen Verabschiedung unseres erfolgreichen Formats „Food for Thought“ im letzten Juni dürfen wir Ihnen jetzt die Folgeveranstaltungsreihe vorstellen: Die "Dennis Meadows FUTURE LECTURES". Engagierte Universitäten und Fachhochschulen treten unter der Patronanz des renommierten Nachhaltigkeitspioniers vor den Vorhang und starten eine interessante interdisziplinäre Diskussion – zu dieser Reihe sind Sie natürlich herzlichst eingeladen. Die Eröffnungsveranstaltung wird gemeinsam mit Dennis Meadows am 21. Oktober in Wien stattfinden.
Als weiterer Paukenschlag sollen gleich drei Publikationen anhand unterschiedlicher Themenstellungen Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Leben füllen:
• In der Broschüre „Nachhaltiges Wirtschaften im (Übungsfirmen-) Unterricht“ stellen wir Ihnen Unterrichtsmaterial zur Verfügung, mit dem Sie Ihre SchülerInnen für das Thema sensibilisieren können.
• Über Methodenvorschläge und Hintergrundinformationen richtet sich die Broschüre „Biodiversität erlebbar machen“ an JugendleiterInnen, die mit Kinder- und Jugendgruppen in der Natur unterwegs sind.
• Der soeben erschienene forum exkurse-Band 10: „Zukunftsfähige Berufe“ erläutert diejenigen Qualifikationen, die angesichts der globalen Herausforderungen unserer Zeit aus der Perspektive der befragten SchülerInnen und Studierenden nötig sind, um erfolgreich und zukunftsfähig handeln zu können.
Mit dem allen hat das FORUM Umweltbildung ein – wie wir meinen – attraktives Paket geschnürt, das auch Sie in den Herbst begleiten soll!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team


SAVE THE DATE: FUTURE LECTURES mit Dennis Meadows am 21. Oktober 2013
Universitäten und Fachhochschulen können wesentliche Kristallisationskeime für die Mitgestaltung "der Welt von morgen" sein. Die neue Veranstaltungsreihe FUTURE LECTURES, unter der Schirmherrschaft von Dennis Meadows, dem Mitherausgeber der Club of Rome-Studie "Die Grenzen des Wachstums", holt deshalb engagierte Universitäten und Fachhochschulen vor den Vorhang und startet eine Diskussion über die disziplinären Grenzen hinaus – Chancen, Herausforderungen, aber auch Widersprüche in den topaktuellen Forschungsgebieten, werden diskutiert und so einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Die Eröffnungsveranstaltung der FUTURE LECTURES findet am 21. Oktober 2013 am Campus WU Wien statt. Genauere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Anmelden können Sie sich bereits jetzt: irmgard.stelzer@umweltbildung.at
Weitere Informationen


Kreativwettbewerb "Schule trifft ...!"
Die Schule ist in ein soziales Umfeld eingebettet. Durch die Öffnung nach außen und nach innen entstehen Lernchancen, die viele Schulen bereits erfolgreich nutzen. Passend zum Lehrplanaspekt „Öffnung der Schule“ bieten UHU und LIBRO in Kooperation mit dem BMUKK den Kreativwettbewerb „Schule trifft…!“an.

Zielgruppe: SchülerInnend er 1. bis 8. Schulstufe, österreichweit
Aufgabenstellung: Gestalten eines Bildes / einer Collage
Einreichung: Es dürfen mehrere Beiträge pro Klasse eingereicht werden - unterschiedliche Altersgruppen werden berücksichtigt.
Tolle Preise sind zu gewinnen:
- Das Siegermotiv auf 50.000 UHUstic Packungen plus 300 € für die Siegerklasse
- 8 x 300 € für die Siegerklassen der anderen Bundesländer
- alle 9 Siegerbilder als A1-Poster in den LIBRO-Filialen
Einsendeschluss: 8. November 2013 (Datum des Poststempels)
Weitere Informationen


Aktionstage Nachhaltigkeit: Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit
Von 4.-10. Oktober 2013 finden erstmals österreichweit die "Aktionstage Nachhaltigkeit" statt. Sie werden zeigen, wie bunt und effektiv das Engagement um nachhaltige Entwicklung in Österreich ist: sozial, ökologisch, ökonomisch, kulturell. Getragen wird die Initiative von den NachhaltigkeitskoordinatorInnen aller Bundesländer und des Lebensministeriums. Den Höhepunkt dieser "Aktionstage Nachhaltigkeit" bildet das Abschlussfest am 10.Oktober 2013 in Wien.

Österreichs AkteurInnen der Nachhaltigkeit werden eingeladen, in diesen Tagen ein Zeichen zu setzen: ob Veranstaltung, Aktion, Rauminstallation ..... Ideen der Nachhaltigkeit sind willkommen. Machen Sie Ihr Angebot sichtbar und tragen Sie es gleich in der Österreichkarte ein!
Weitere Informationen


Publikation: "Nachhaltiges Wirtschaften im (Übungsfirmen-) Unterricht"
Die SchülerInnen von heute sind die ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen von morgen. Es ist daher wichtig, Lernende bereits früh für das Thema nachhaltiges Wirtschaften zu sensibilisieren, ihnen die Bedeutung einer nachhaltigen (Unternehmens-)Entwicklung bewusst zu machen.
Das FORUM Umweltbildung hat im Auftrag des Lebensministeriums eine umfangreiche Broschüre zum Thema "Nachhaltiges Wirtschaften im (Übungsfirmen-)Unterricht" entwickelt. Speziell im Übungsfirmenunterricht sollen Lehrende und Lernende die Möglichkeit erhalten, ihre eigene Arbeit hinsichtlich einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu reflektieren und zu gestalten.

Die Broschüre geht in Kürze in Druck und kann unter office@umweltbildung.at bereits jetzt vorbestellt werden!
Die Broschüre ist gratis (Bearbeitungs- und Versandkosten werden verrechnet).
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Noch einreichen bis 23. September!
Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert innovative Umwelt- und Gesundheitsprojekte im schulischen und außerschulischen Bereich. Schulen können pro Projekt bis zu 1.500,- Euro Förderung erhalten.

Der letzte Einreichtermin im heurigen Jahr für Schulprojekte ist der 23. September.
Weitere Informationen


forum exkurse Band 10 "Zukunftsfähige Berufe" soeben erschienen!
Die Reihe forum exkurse will Forschungsergebnisse zur Bildung für nachhaltige Entwicklung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Der soeben erschienene Band "Zukunftsfähige Berufe. Umweltberufe – modern und vielfältig" – herausgegeben vom Büro für nachhaltige Kompetenz – baut auf einer Studie auf, die den Geschlechterdifferenzen in umweltorientierten Ausbildungszweigen und Berufen auf den Grund geht. Basierend auf empirischen Erhebungen zeigt sie diejenigen Qualifikationen auf, die in Anbetracht der globalen Herausforderungen unserer Zeit aus der Perspektive der befragten SchülerInnen und Studierenden nötig sind, um erfolgreich und zukunftsfähig handeln zu können.

forum exkurse Band 10 können Sie um 14,- € (zuzüglich Versandkosten) beim FORUM Umweltbildung bestellen.
Weitere Informationen


Bildungslandkarte: Machen Sie Ihre Projekte sichtbar!
Die Bildungslandkarte ist eine virtuelle Drehscheibe, die Orte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vereint. Organisationen können hier aktiv werden und ihre Projekte für andere sichtbar machen. Auch Workshops, Veranstaltungen oder Unterrichtsmaterialien können auf der Bildungslandkarte präsentiert werden. Beim Ersteintrag Ihrer Organisation und Ihres Bildungsangebotes bieten wir Ihnen jetzt die Möglichkeit der Gratis-Banner-Schaltung - nutzen Sie sie!
Weitere Informationen


Videocontest: "Natur real! Egal?"
Warum kann uns unsere Umwelt nicht egal sein? Was bedeuten Artenvielfalt, Artenschutz und Artensterben für unseren Lebensalltag? Im Rahmen des Projektes "Natur real! Egal?" – einer Kooperation des Umweltdachverbands mit der Naturfreunde-, Alpenvereins- und der Naturschutzjugend – werden kurze Videoclips gesucht, die kreativ oder witzig gestaltet sind, Biodiversität visualisieren oder wachrütteln. Alle Clips werden online veröffentlicht, die drei besten - gewählt durch Online-Voting und ein ExpertInnenteam - werden prämiert! Auf die GewinnerInnen warten tolle Preise!

Zielgruppe: Einzelpersonen oder Gruppen
Einreichschluss: 30. September 2013
Weitere Informationen


Publikation: „Biodiversität erlebbar machen“ soeben erschienen!
Natur erleben, Zusammenhänge erkennen, Wissen über Lebensräume oder Artenvielfalt erhalten – alleine und mit anderen. Mit Methodenvorschlägen und Hintergrundinformationen richtet sich die Broschüre „Biodiversität erlebbar machen“ an JugendleiterInnen, die mit Kinder- und Jugendgruppen in der Natur unterwegs sind und Themen der Biodiversität behandeln. Sie ist damit ein nützliches Werkzeug, um Kindern und Jugendlichen einen aktiven, erlebnisorientierten Zugang zur Natur zu bieten.

„Biodiversität erlebbar machen“ ist in Projekt von Umweltdachverband, Naturfreunde-, Alpenvereins- und Naturschutzjugend im Rahmen der Biodiversitäts-Kampagne vielfaltleben des Lebensministeriums.

Gratis zu bestellen unter office@umweltdachverband.at (Bearbeitungs- und Versandkosten werden verrechnet.
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Aktuell finden Sie eine ausführliche, kritische Buchbesprechung zum neuen Sachbuch "Essen entscheidet", welches zu erläutern verspricht, was unser Essen wirklich mit uns macht.
- Der Film "Das Mädchen Wadjda" nimmt die ZuseherInnen mit auf die Reise ins Patriarchat und vermittelt eine einmalige Innenansicht der saudischen Gesellschaft. Lesen Sie bei uns eine Filmrezension.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen aus der Welt der BNE, über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.
Weitere Informationen


SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2013
Im Schuljahr 2013/14 haben österreichische Schulen wieder die Möglichkeit, am SchülerInnenwettbewerb der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung teilzunehmen und werden dabei von Zentrum polis betreut. Der Wettbewerb zeichnet sich durch seinen Aktualitätsbezug (z.B. Jugendkriminalität/Strafen, Fußball WM 2014, Computer und Handy), die Abstimmung der Themen mit dem Lehrplan und attraktive Preise aus. Bei dem Wettbewerb widmet sich eine ganze Klasse in Form eines Unterrichtsprojekts einem von sechs zur Auswahl stehenden Themen und reicht ein vorgegebenes Werkstück ein.

Einsendeschluss: 1. Dezember 2013
Weitere Informationen


Jahrestagung der ANU Bayern: "Brücken in die Zukunft - Biodiversität und Klimaschutz in der Bildung für nachhaltige Entwicklung"
Der Erhalt der biologischen Vielfalt und ein wirkungsvoller Klimaschutz sind existenzielle Handlungsfelder für eine zukünftige Entwicklung. Sie sind vielschichtig und komplex miteinander verflochten und bedürfen auch in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung der gemeinsamen Betrachtung. Gegen Ende der UN-Bildungsdekade will die ANU Bayern mit dieser Tagung Brücken in die Zukunft bauen. Brücken zu Forschung und Wissenschaft, zu Politik und Verwaltung, zur Zivilgesellschaft.

Veranstalter: ANU Bayern e.V.
Termin: 10.10.2013, 10.00-16.45 Uhr
Ort: Ökologisches Bildungszentrum München
Kosten: Der Teilnahmebeitrag inkl. Verpflegung beträgt 45 €.
Anmeldung: anmeldung@anu-bayern.de
Weitere Informationen


Tierschutz macht Schule: Katzen-Unterrichtsheft und Tierprofi-Material
Das neue Unterrichtsmagazin "Versteh die Katzen mit dem WELL-KA-HU-KA-MEER-PLOPP" enthält eine Lesegeschichte, Rätselaufgaben und ein Katzenlied. Im Begleitheft gibt es einen Spielbogen, Bastelanleitungen, Arbeitsblätter und einen Katzentest zum verantwortungsvollen Umgang mit dem Zimmertiger. Volksschulen können es in Klassenstärke gratis (exklusiv Paketporto!) beim Verein „Tierschutz macht Schule“ bestellen.

Ab der 3. Schulstufe bietet der Verein, ebenfalls gratis (exklusiv Paketporto!) "Tierprofi"-Unterrichtshefte: Zu den Magazinen über Heimtiere, Nutztiere, Wildtiere, Versuchstiere und Pferde gibt es ab sofort Testfragen für den Unterricht.

Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-07-16

Editorial
Wir dachten schon er kommt gar nicht mehr, der Sommer, und haben uns Gott sei Dank getäuscht. Für den letzten Newsletter vor der Sommerpause haben wir wieder viele Angebote für Sie gesammelt – vorwiegend für die Zeit nach der ersehnten Erholung.
Der Sustainability Award, der österreichweite Wettbewerb für Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit findet 2014 bereits zum vierten Mal statt – hier kann noch bis Mitte November in acht Kategorien eingereicht werden.
Mit dem Videocontest "Natur real! Egal?" sucht der Umweltdachverband Videoclips zum Thema Biodiversität – warum uns unsere Umwelt nicht egal sein kann. Der Energy Globe, einer der bekanntesten Umweltpreise weltweit, zeichnet innovative Vorzeigeprojekte und smarte Technologien, die einen nachhaltigen Wandel herbeiführen, aus – mit dem Ziel, sie so bekannt zu machen. Machen Sie mit: Kein Projekt ist zu klein, keines zu groß!
Auch drei sehr spannende Weiterbildungsmöglichkeiten stehen im Herbst am Programm:
- Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Erwachsenenbildung wird von unseren süddeutschen Nachbarn angeboten und stellt erstmals die (neue) Zielgruppe Erwachsene in den Vordergrund.
- "Was alle angeht, müssen auch alle angehen!", ist das Motto des Salzburger Seminars „Auf dem Weg zu einer Kultur der Zukunftsfähigkeit“, welches sich an engagierte Menschen, die den kulturellen Wandel mitgestalten wollen, richtet.
- Die Robert-Jungk-Stiftung bietet eine Moderationsausbildung für Zukunftswerkstätten in zwei Modulen an.
Zuletzt ein Tipp (nicht nur) für potentielle Venedig-TouristInnen: Ein sehr ausführlicher Bericht zum Dokumentarfilm "Das Venedig Prinzip" von Andreas Pichler. Der Film zeigt unter dem Motto Hochwasser und Tourismusflut, was vom venezianischen Leben noch übrig geblieben ist.
Wir hoffen, Sie mit unserem Angebot neugierig gemacht zu haben und wünschen Ihnen noch einen warmen und erholsamen Sommer.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Bildungsförderungsfonds: Einreichtermin September 2013
Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert innovative Umwelt- und Gesundheitsprojekte im schulischen und außerschulischen Bereich. Schulen können pro Projekt bis zu 1.500,- Euro Förderung erhalten.

Der letzte Einreichtermin im heurigen Jahr für Schulprojekte ist der 23. September!
Weitere Informationen


Hochschul-Wettbewerb "Sustainability Award 2014": jetzt anmelden!
PionierInnen einer nachhaltigen Hochschulbildung aufgepasst! Bereits zum vierten Mal findet 2014 der Sustainability Award, der österreichweite Wettbewerb für Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit statt.

Der Sustainability Award, der als gemeinsame Initiative von Lebensministerium und Wissenschaftsministerium ins Leben gerufen wurde, wird alle zwei Jahre in acht Kategorien vergeben: Lehre und Curricula, Forschung, Strukturelle Verankerung, Studentische Initiativen, Verwaltung und Management, Kommunikation und Entscheidungsfindung, Regionale Kooperation, Internationale Kooperation.

Melden Sie sich jetzt für den Wettbewerb 2014 an!

Einreichschluss: 15. November 2013
Weitere Informationen


Umweltdachverband sucht Projektassistenz für Naturschutz, Ressourcen und Energie
Sie haben fachliche und methodische Kenntnisse in den Bereichen Naturschutz, Ökologie oder Naturgebietsmanagement bzw. haben einen naturwissenschaftlichen oder interdisziplinären Background mit Fachkenntnissen der Botanik, Zoologie oder allgemeiner Ökosystemforschung erlangt? Im Team Naturschutz, Ressourcen und Energie arbeiten Sie mit den ExpertInnen des Umweltdachverbandes in den Themenbereichen Biodiversität, Naturschutz und Natura 2000-Netzwerk sowie Ländliche Entwicklung und Gemeinsame Agrarpolitik zusammen und unterstützen als Projektassistenz die Vorbereitung, Abwicklung und Abrechnung kleiner und großer Projekte für interne und externe AuftraggeberInnen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Arbeitsort: Wien
Anstellungsausmaß: 38,5 Std.
Bewerbungsfrist: 28. Juli 2013

Die Anstellung ist bis inkl. Jänner 2014 befristet.
Weitere Informationen


Videocontest "Natur real! Egal?"
Warum kann uns unsere Umwelt nicht egal sein? Was bedeuten Artenvielfalt, Artenschutz und Artensterben für unseren Lebensalltag? Im Rahmen des Projektes "Natur real! Egal?" – einer Kooperation des Umweltdachverbands mit der Naturfreunde-, Alpenvereins- und der Naturschutzjugend – werden kurze Videoclips gesucht, die kreativ oder witzig gestaltet sind, Biodiversität visualisieren oder wachrütteln.

Zielgruppe: Einzelpersonen oder Gruppen
Einreichschluss: 30. September 2013
Weitere Informationen


Das Österreichische Umweltzeichen zeichnet aus
26 Schulen aus 8 Bundesländern erhielten Mitte Juni das Hundertwasser-Gütesiegel für Umweltbewusstsein – das österreichische Umweltzeichen. 11 von ihnen tragen diese Auszeichnung bereits seit 10 Jahren und wurden dafür von Umweltminister Nikolaus Berlakovich und Unterrichtsministerin Claudia Schmied besonders geehrt.
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Aktuell finden Sie einen sehr ausführlichen Bericht zum Film "Das Venedig Prinzip". Hochwasser und Tourismusflut: Der Dokumentarfilm zeigt, was vom venezianischen Leben noch übrig geblieben ist. Über die Disneyisierung einer Stadt.
- Zwei der vor wenigen Wochen von der UNESCO ausgezeichneten Projekte zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung werden präsentiert. Sie sind auf der Bildungslandkarte verortet und zeigen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung umgesetzt werden kann.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.
Weitere Informationen


Moderationsausbildung: Zukunftswerkstätten gekonnt anleiten
Zukunftswerkstätten eignen sich als Startworkshop für Projekte oder längerfristige BürgerInnenbeteiligungsprozesse ebenso wie für Orientierungs- und Planungsvorhaben. Im Zentrum steht das gemeinsame Arbeiten an Zukunftslösungen sowie die Beteiligung der Betroffenen an Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen. Im Rahmen von Robert Jungk 100 bietet die Robert-Jungk-Stiftung eine Moderationsausbildung für Zukunftswerkstätten in zwei Modulen in Salzburg an.

Modul1: 04./05. Oktober
Modul2: 18./19. Oktober
Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
Kosten: € 300,- (Ermäßigungen sind möglich)
Weitere Informationen


Moderationsausbildung: Auf dem Weg zu einer Kultur der Zukunftsfähigkeit
"Was alle angeht, müssen auch alle angehen!" Die derzeitigen Krisen weisen uns darauf hin, dass die Paradigmen, Glaubenssätze und Denk- und Handlungsweisen unserer kulturellen Verfasstheit an Grenzen stoßen. Doch wie können wir uns als Gesellschaft organisieren, um gemeinsam neue Antworten zu formulieren?
Dieses vom Salzburger Netzwerk "sabine" organisierte Seminar richtet sich an engagierte Menschen, die den kulturellen Wandel mitgestalten und bietet unter anderem Einblicke in innovative Moderations-Methoden wie Dynamic Facilitation.

Wann: 12. bis 13. Oktober 2013
Wo: St. Virgil, Salzburg
Kosten: € 150,-

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl!
Weitere Informationen


Seminar: BNE in der Erwachsenenbildung
Mit dem Qualifizierungsseminar wird die Bildungsarbeit mit Erwachsenen als (neue) Zielgruppe der Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Blick genommen. Veranstaltet wird das Seminar Perspektiven einer Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Erwachsenen. Bildungslandschaften-Konzepte-Klima-u. Energiewende von der Ökologischen Akademie in Kooperation mit dem ANU Landesverband Bayer. Im Mittelpunkt stehen Fragen und Lösungsalternativen zu:
- Wie erkennen wir, was Erwachsene brauchen und was sie wollen?
- Welche Methoden und Konzepte ermöglichen, dass sich Erwachsene offen auf Themen, Inhalte, ReferentInnen und andere Teilnehmende einlassen?

Wann: 26. bis 27.11.2013
Wo: Reimlingen bei Nördlingen (Bayern)
Kosten: € 135,- inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen


Clever einkaufen für die Schule
Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur empfiehlt beim Schuleinkauf auf die Kriterien der Initiative des Lebensministeriums „Clever einkaufen für die Schule. Und die Umwelt freut sich“ zu achten.

Aktion UmweltTipp! vom 1. Mai bis 30. Sep. 2013

Der UmweltTipp ist eine unabhängige Kaufempfehlung, um umweltfreundliche Schulartikel in den Geschäften der Partnerbetriebe leichter zu finden. Im Aktionszeitraum machen die beteiligten Papierfachgeschäfte darauf aufmerksam. Schulartikel mit dem Österreichischen Umweltzeichen zählen zu den Besten. Sie lassen sich nachfüllen, sind frei von Schadstoffen, bestehen so weit wie möglich aus Recycling-Material und sind auf ihre Gebrauchstauglichkeit geprüft.
Weitere Informationen


ENERGY GLOBE Award - kein Projekt ist zu klein
Der Energy Globe ist mit 161 teilnehmenden Ländern und jährlich über 1000 Einreichungen die größte Plattform für Nachhaltigkeit und einer der bekanntesten Umweltpreise weltweit. Ziel ist die Bekanntmachung und Auszeichnung innovativer Vorzeigeprojekte und smarter Technologien, die einen nachhaltigen Wandel herbeiführen.

Die Preise werden auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene überreicht. Mit Ihrer Einreichung nehmen Sie automatisch auf allen drei Ebenen teil. Machen Sie mit: Kein Projekt ist zu klein, keines zu groß!

Einreichschluss: 30. September 2013
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-07-02

Editorial
So viel Neues gibt es im Laufe eines Monats auf der Seite des FORUM Umweltbildung. Im News-Bereich stellen wir Ihnen Filmkritiken, Buchrezensionen, Ausstellungen, Neues aus unserer Arbeit, Neues aus der Arbeit von anderen und vieles mehr vor. Zusätzlich zu unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie deshalb - ebenfalls einmal im Monat - eine Auswahl unserer News zuschicken. Wir freuen uns, Sie damit noch direkter informieren zu können über die bunte Vielfalt aus der Welt der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Jetzt komplett: Filmporträts 6 nachhaltiger UnternehmerInnen
Ab sofort sind alle sechs UnternehmerInnen-Porträts der Kurzfilmreihe 3S+ Smart Solutions for Sustainability online. Neu dabei sind das Boutiquehotel Stadthalle, GEA/Waldviertler und die Imkerei APIS-Z. Weiters stehen für die Arbeit mit Jugendlichen interessante Bausteine zur Verfügung.
Weitere Informationen


Urkunde für neue Schulen und Ehrung für 10 Jahre Umweltzeichen
26 Schulen aus 8 Bundesländern erhielten am 17. Juni das Hundertwasser-Gütesiegel für Umweltbewusstsein – das österreichische Umweltzeichen. 11 von ihnen tragen diese Auszeichnung bereits seit 10 Jahren und wurden dafür von Umweltminister Nikolaus Berlakovich und Unterrichtsministerin Claudia Schmied besonders geehrt.
Weitere Informationen


Bald im Kino: The hands that sew your shirt
Rund 4 Millionen Menschen – vorwiegend Mädchen und Frauen – stellen in Bangladesch Kleidung für den Export her, großteils unter schlimmen Bedingungen. Wir kaufen dann diese Kleider als Billigware in unseren Kaufhäusern. Die von CARE (Verein für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe) gestaltete Filmdokumentation „The hands that sew your shirt“ erzählt Sabinas Geschichte. Die 17-jährige Sabina näht seit sie 13 ist täglich 10-12 Stunden Kleidung, die wir tragen.

Nach erfolgreichen Vorpremieren in Wien wird die Doku im September in ausgewählten Programmkinos in den Landeshauptstädten gezeigt.
Weitere Informationen


Testen Sie Ihren WIRKLICHEN Wohlstand!
Wohlstand hat nicht nur mit dem Kontostand zu tun, sondern auch mit vielen anderen Dingen, die das Leben bereichern. Diese lassen sich neuerdings in Euphoro messen. Die SOL-Euphoro-Messung gibt Anregungen, in welchen Lebensbereichen Steigerungen möglich sind.
Weitere Informationen


Projekt Zukunft. Zur Aktualität von Robert Jungk
„14 Beiträge zur Aktualität von Robert Jungk“ enthält der Sammelband „Projekt Zukunft“, der ebenfalls zum 100. Geburtstag des Zukunftsdenkers erschienen ist. Untergliedert in die Abschnitte „Demokratisierung der Zukunft“, „Zukunft erkennen und gestalten“, „Einsatz für Gerechtigkeit und humane Lebensformen“ sowie „Kreativität und Kunst als Seismograph des Kommenden“ werden unterschiedliche Facetten von Zukunftsgestaltung erörtert.
Weitere Informationen


Wir wünschen einen erholsamen Sommer
Das Team des FORUM Umweltbildung wünscht Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer!

Foto:twinlili/pixelio.de
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-06-13

Editorial
Nicht nur in Österreich folgte man in den letzten Wochen gebannt den Wettervorhersagen, in der Hoffnung, alle Vorkehrungsmaßnahmen gegen die Wassermassen würden ausreichen. Die Überschwemmungen hatten auch Auswirkung auf die Arbeit des FORUM Umweltbildung – und zwar am 3. Juni bei der Auszeichnung für die besten vom Bildungsförderungsfonds geförderten Projekte: Dort musste die ASO Oberwaltersdorf, die ein Klimawandelprojekt präsentierte, auf die geplante Anwesenheit der Teams aus Tirol bzw. Niederösterreich verzichten, da diese aufgrund der Überflutungen vor Ort nicht hatten anreisen können.

Wie immer jedoch beeindruckten die SchülerInnen das Publikum mit ihren Projektpräsentationen. Ebenfalls überzeugen konnte die Abschlussveranstaltung der erfolgreichen FORUM-Vortragsreihe „Food for Thought – Vor-, Nach- und Querdenken zur Nachhaltigkeit“, die in den letzten Jahren Pionierarbeit bei der Verbreitung von Theorie und Praxis zur nachhaltigen Entwicklung geleistet hatte. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit feiern“ trafen sich zahlreiche Weggefährten, um in feierlichem Ambiente nach- und vorzudenken.
Auch das Projekt „Nachhaltigkeit kreativ“ des FORUM Umweltbildung füllt den Begriff Nachhaltigkeit mit Leben. Im nun geplanten Lesebuch Nachhaltigkeit möchten wir uns mit Ihnen auf die Suche nach literarischen Spuren der Nachhaltigkeit machen: Gibt es Texte, die Sie persönlich berührt haben, die in Ihnen eine Idee von Nachhaltigkeit entstehen ließen? Dann lassen Sie es uns wissen! Wir freuen uns über Ihre Hinweise.

Im Herbst finden die Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Sie können ihre Ideen dazu bereits jetzt in die extra dafür gestaltete interaktive Österreichkarte eintragen. Ebenfalls im Herbst startet erstmals der berufsbegleitende Lehrgang SMART MEDIA STRATEGIES. Innovative Öffentlichkeitsarbeit für NGOs. Ab sofort können Sie sich dafür anmelden.

Die vielen spannenden Beiträge, die wir für Sie gesammelt haben, sollen Sie jedenfalls in einen hoffentlich erholsamen Sommer begleiten, das wünschen wir uns und Ihnen!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

ÖKOLOG-Sommerakademie 2013: Schule trifft Gemeinde. Wenige Restplätze sind noch frei!
Die ÖKOLOG Sommerakademie findet heuer bereits zum neunten Mal statt. Das Thema „Schule trifft Gemeinde“ eröffnet ein breites Repertoire an Möglichkeiten und Perspektiven für schulische und außerschulische Initiativen. Dazu werden Methoden angeboten, die zu einer gelingenden Umsetzung von Kooperationsideen beitragen können: Projektmanagement, zukunftsorientiertes Handeln sowie Partizipation und Engagement – das alles natürlich eingebettet in Bildung für nachhaltige Entwicklung. Einige Restplätze sind noch zu vergeben - melden Sie sich jetzt noch an.

Termin: Mo., 19. bis Do., 22. August 2013
Ort: Sonnenhotel Hafnersee, Kärnten
Nachmeldefrist: 30. Juni 2013
Weitere Informationen


Lesebuch Nachhaltigkeit
Im Projekt „Nachhaltigkeit kreativ“ des FORUM Umweltbildung wird der Begriff der Nachhaltigkeit mit Leben gefüllt. Im nun geplanten Lesebuch Nachhaltigkeit möchten wir uns mit Ihnen auf die Suche nach Nachhaltigkeit machen. Gibt es literarische Texte, die Sie persönlich berührt haben, die in Ihnen eine Idee von Nachhaltigkeit entstehen ließen? Dann lassen Sie es uns wissen!

Wir sammeln diese Texte in einem attraktiv gestalteten Lesebuch der Nachhaltigkeit. Dafür suchen wir literarische Texte wie: Geschichten, Gedichte, Sprüche, Zitate .... Wir freuen uns über Ihre Ideen – aus der Literatur Zitiertes oder selbst Geschriebenes.

Bitte schicken Sie uns Ihre Lieblingstexte inkl. Quellenangaben an irmgard.stelzer(at)umweltbildung.at

Einsendeschluss: 20. Juni 2013

Unter allen Einsendungen werden 5 Exemplare des neuen Lesebuchs verlost.
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Die besten Schulprojekte wurden prämiert!
Am 3. Juni 2013 war es wieder so weit. Die besten Schulprojekte – gefördert vom Bildungsförderungsfonds – wurden ausgezeichnet. Die Auszeichnungsveranstaltung fand im Naturhistorischen Museum in Wien statt. Zwar hat das Wetter einigen VertreterInnen der ausgezeichneten Projekte die Reise nach Wien unmöglich gemacht, für die Anderen gab es jedoch eine Urkunde, ein reichhaltiges Buffet und anschließend eine spannende Themenführung durchs Museum. Auf der Homepage des FORUM Umweltbildung können Sie sich ab sofort über alle ausgezeichneten Projekte im Detail informieren. Natürlich möchten wir Ihnen mit einer Fotogalerie auch einen Eindruck vermitteln von dieser gelungenen Veranstaltung.
Weitere Informationen


Lehrgang: SMART MEDIA STRATEGIES. Innovative Öffentlichkeitsarbeit für NGOs
Strategisch geplante und innovative Öffentlichkeitsarbeit macht den Erfolg vieler NGOs aus, die mit ihren Botschaften sowohl die Zivilgesellschaft als auch EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Wirtschaft erreichen müssen. Der neue Lehrgang "SMART MEDIA STRATEGIES – Innovative Öffentlichkeitsarbeit für NGOs", der erstmals ab Oktober 2013 an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (HAUP) angeboten wird, wendet sich an NGO-MitarbeiterInnen, die ihre Kompetenzen im Bereich zeitgemäßer, multimedialer Öffentlichkeitsarbeit optimieren bzw. innovative Ideen für den eigenen Online-Auftritt entwickeln und praktisch umsetzen wollen. Anmeldungen sind ab sofort möglich!
Weitere Informationen


Der aktualisierte österreichische Footprintrechner ist einzigartig!
Der österreichische Footprintrechner ist einmalig in der Welt der Footprintrechner! Anfang Juni ist www.mein-fussabdruck.at als Weiterentwicklung des im Jahr 2006 vom Lebensministerium beauftragten österreichischen Fußabdruckrechners aktualisiert online gegangen. Die interaktiven Elemente diese Rechners geben direkte Rückmeldung über einzelne Konsumentscheidungen und öffnen eine neue Ebene der eigenen "Wirkung auf die Welt" - gleich ausprobieren!
Weitere Informationen


Nationalparks Austria lädt ein zum Konzert in die Donau Auen
Natur und Kultur gemeinsam genießen - ermöglicht wird dies bei einem klassischen Benefizkonzert zu Gunsten von HEMAYAT, welches von Nationalparks Austria initiiert und organisiert wird. Das Orchester, die Camerata Medica Wien, ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Mitglieder hauptsächlich in medizinischen und pharmazeutischen Berufen tätig sind. Am Programm stehen neben Händel und Brahms auch Strauß und Schuhmann. Eine Spezialführung führt Sie durch die spannenden Stationen der Schlossinsel.

Wann: 20. Juni 19:00
Spezialführung: ab 18:00 Führungen auf der Schlossinsel
Wo: schlossorth Nationalpark-Zentrum, A-2304 Orth/Donau
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!
- Das FORUM Umweltbildung hat sich mit "Nachhaltigkeit feiern!" von der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Food for Thougt" verabschiedet. Dazu und zur ebenfalls im Juni stattgefundenen Auszeichnungsveranstaltung des Bildungsförderungsfonds gibt es eine ausführliche Nachlese im Newsbereich von umweltbildung.at.
- Auch bieten wir Ihnen aktuell eine Buchbesprechung zum Sachbuch "Zwei Grad mehr – wie der Klimawandel unseren Alltag verändern wird". Betrachtet werden erwartete Auswirkungen des Klimawandels auf unterschiedliche Bevölkerungsgruppen.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.

Foto: Gerd Altmann/pixelio.de
Weitere Informationen


Studiengang Umweltpädagogik startet wieder im Herbst 2013
Mit Umweltbildung in die Zukunft: beraten – vermitteln – unterrichten – Brücken bauen. Der Studiengang Umweltpädagogik bietet Ihnen die Möglichkeit pädagogische, didaktische, fachliche und persönliche Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Themen wie lokale und regionale Nachhaltigkeit, der Umgang mit Naturräumen, Klimaschutz und Energieeffizienz stehen genauso am Programm wie allgemeine Bildungswissenschaften, Umweltpädagogik, Persönlichkeitsbildung sowie Projekt- und Prozessmanagement.

Abschluss: Bachelor of Education
Voranmeldung: bis 5. Sept. 2013 online
Aufnahme: Orientierungsworkshop am 2.7 oder 13.9.2013 sowie ein Aufnahmegespräch
Weitere Informationen


Aktionstage Nachhaltigkeit: Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit
Von 4.-10. Oktober 2013 finden erstmals österreichweit die „Aktionstage Nachhaltigkeit“ statt. Sie werden zeigen, wie bunt und effektiv das Engagement um nachhaltige Entwicklung in Österreich ist: sozial, ökologisch, ökonomisch, kulturell. Getragen wird die Initiative von den NachhaltigkeitskoordinatorInnen aller Bundesländer und des Lebensministeriums. Den Höhepunkt dieser „Aktionstage Nachhaltigkeit“ bildet das Abschlussfest am 10.Oktober 2013 in Wien.

Österreichs AkteurInnen der Nachhaltigkeit werden eingeladen, in diesen Tagen ein Zeichen zu setzten: ob Veranstaltung, Aktion, Rauminstallation ..... Ideen der Nachhaltigkeit sind willkommen. Machen Sie Ihr Angebot sichtbar und tragen Sie es gleich in der Österreichkarte ein!
Weitere Informationen


ELLA: Mitmachen für eine nachhaltige Entwicklung in Wien!
Die Lokale Agenda 21 Wien führt heuer erstmals den Projektwettbewerb ELLA für Beteiligung und Nachhaltigkeit in Wien durch. ELLA ist offen für alle, die gerne in einer sozialen und ökologischen Stadt leben und sie auch selbst mitgestalten wollen.

Ab jetzt können WienerInnen in zwei Kategorien einreichen. Bei der Zukunfts-ELLA gibt's die Chance Unterstützung für die Umsetzung eines eigenen Projektes zu gewinnen und die Erfolg-ELLA würdigt bereits abgeschlossene Projekte.

Einsendeschluss: 3. November 2013
Weitere Informationen


Waldflimmern: Kurzfilmwettbewerb zur Nachhaltigkeit 2013
Im Jubiläumsjahr der forstlichen Nachhaltigkeit schreiben WILD.MEDIA, Waystone Film und die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) im Rahmen vom waldflimmern einen Kurzfilm-Wettbewerb zur Nachhaltigkeit aus. Film- & Medien-StudentInnen sowie freischaffende KünstlerInnen sind eingeladen, sich filmisch mit dem Thema “Nachhaltigkeit” auseinanderzusetzen und dazu passende Kurzfilme zu produzieren. Egal ob Drama, Doku, Liebesfilm, Animation, ob digital oder mit der 8mm‐Kamera vom Dachboden gedreht, den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Länge: 3-7 Min.
Thema: Nachhaltigkeit, jedes Genre ist möglich
Anmeldung: bis 15. Juli 2013 an am@waystonefilm.com
Einsendeschluss: 1. Oktober 2013
Weitere Informationen


JUMP - Jugend Umwelt Plattform sucht ProjektleiterIn
Die Jugend-Umwelt-Plattform (JUMP) sucht einE ProjektleiterIn für das Freiwillige Umweltjahr FUJ und den Lehrgang BOttom-UP-Berufsorientierung und Umweltprojektmanagement. Als ProjektleiterIn bist du für die inhaltliche und organisatorische Durchführung sowie für die
Weiterentwicklung des Freiwilligen Umweltjahres FUJ zuständig. Beim Lehrgang koordinierst du die Inhalte gemeinsam mit dem zuständigen Lehrgangsleiter. Die Öffentlichkeitsarbeit findet in Absprache mit der Geschäftsführung statt. Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Arbeitsort: Wien
Wochenstunden: 25 Stunden/Woche
Bezahlung: bis zu 1500 €
Bewerbungen: bis 5. Juli an office@jugendumwelt.at
Weitere Informationen


Kidsweb – die Seite für Kinder!
Vor einigen Wochen ist das Kidsweb mit seiner neuen Gestaltung online gegangen. Die optimierte Kinderwebsite des Wiener Bildungsserver verzeichnet positives Feedback. Der neue technische Überbau und die multimedialen Inhalte begeistern wissenshungrige Kinder und laden zum Stöbern ein. Vielleicht ein Tipp für die Sommerferien?
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-05-29

Editorial
So viel Neues gibt es im Laufe eines Monats auf der Seite des FORUM Umweltbildung. Im News-Bereich stellen wir Ihnen Filmkritiken, Buchrezensionen, Ausstellungen, Neues aus unserer Arbeit, Neues aus der Arbeit von anderen und vieles mehr vor. Zusätzlich zu unserem monatlichen Newsletter möchten wir Ihnen deshalb ab nun - ebenfalls einmal im Monat - eine Auswahl unserer News zuschicken. Wir freuen uns, Sie damit noch direkter informieren zu können über die bunte Vielfalt aus der Welt der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Bestellen Sie jetzt das BNE-Jahrbuch 2013
Bildung für nachhaltige Entwicklung hat u. a. die Aufgabe, Erfahrungen aus dem Feld der Nachhaltigkeitsforschung in den Bildungsprozess zu integrieren, für die Praxis nutzbar zu machen bzw. dort umzusetzen. Erstmalig präsentiert das FORUM Umweltbildung deshalb viele brennende Nachhaltigkeitsthemen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auch in Form eines Jahrbuchs. Das BNE-Jahrbuch 2013 können Sie jetzt bestellen!
Weitere Informationen


Nachhaltig Wirtschaften? Geht doch! Filmporträts nachhaltiger UnternehmerInnen
Im Projekt 3S+ Smart Solutions for Sustainability - Filmporträts nachhaltiger UnternehmerInnen des FORUM Umweltbildung begegnen Jugendliche Menschen, die sich beruflich für Nachhaltigkeit engagieren. Aus den Begegnungen entstanden insgesamt sechs Kurzfilm-Porträts von nachhaltigen UnternehmerInnen-Persönlichkeiten, die zeigen: „Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch!“ Die ersten drei sind nun online:
Upcyclingmode MILCH - Cloed Baumgartner
BioHof Adamah - Gerhard Zoubek
HAARMONIE Naturfrisör - Ullrich Untermaurer
Weitere Informationen


Bildungslandkarte: Reichen Sie Ihr Projekt zur Auszeichnung ein!
Die Bildungslandkarte ist eine virtuelle Drehscheibe, die Orte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vereint. Organisationen können hier aktiv werden und ihre Projekte für andere sichtbar machen. Am 31. Mai endet die Einreichfrist zur Auszeichnung als UN-Dekadenprojekt - auch Ihr Projekt sollte dabeisein!
Weitere Informationen


Nachhaltigkeit feiern: Was gut war, was gelungen ist, was kommt ...
Es hat uns seit vielen Jahren begleitet, das erfolgreiche After Office Veranstaltungsformat „Food for Thought – Vor-, Quer- und Nachdenken für Nachhaltigkeit“, jetzt ist wieder Zeit für andere und neue Wege. Nicht jedoch, ohne noch einmal zurückzublicken, zu feiern und Neues willkommen zu heißen. Wir laden Sie ein, am 5. Juni ab 18:30 mit uns im ZOOM Kindermuseum zu feiern.
Weitere Informationen


Erster Reiseführer aller Nationalparks Österreichs
Weite Steppen, wild wuchernde Ur- und Auwälder, sanfte Tallandschaften, zerklüftetes Kalkgebirge und das ewige Eis der Gletscher: die ökologische und landschaftliche Vielfalt der sechs österreichischen Nationalparks ist beeindruckend. Der neue Reiseführer "Österreichs Nationalparks – Geheimnisse, Schätze, Paradiese" entführt LeserInnen in diese bemerkenswerten Schutzgebiete und Naturjuwelen unseres Landes. Der Reiseführer ist seit Mitte Mai im österreichischen Buchhandel erhältlich.
Weitere Informationen


Jetzt im Kino: Medianeras - mehr als eine Liebesgeschichte
Augenzwinkernd erzählt „Medianeras“ eine Liebesgeschichte mit Hindernissen und ist gleichzeitig eine Hommage an Buenos Aires. Der vergnügliche Film mit tollem Soundtrack zeigt aber mehr als nur eine Liebesgeschichte: Er ist ein Versuch Alltagsleben in seiner ganzen kulturellen Einbindung in einer Millionenstadt darzustellen.
Weitere Informationen


Welt-Umwelt-Zeichen-Tag
Die AnbieterInnen von Produkten und Dienstleistungen mit dem Österreichischen Umweltzeichen präsentieren engagierten KonsumentInnen am 5. Juni 2013 – dem Weltumwelttag – ihre speziellen Extras: Profitieren Sie von attraktiven Umweltzeichen-Qualitätsprodukten im Papierfachhandel, genießen Sie kleine Zugaben in Umweltzeichen Restaurants, Hotels und Bildungseinrichtungen und machen Sie den Weltumwelttag zu einem Umweltzeichen-Tag!
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-05-10

Editorial
2014 geht die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung zu Ende und alle warten gespannt auf die Ergebnisse. Das Österreichische Dekadenbüro Bildung für nachhaltige Entwicklung hat nun den „Zwischenbericht 2012 zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ herausgegeben, eines sei schon verraten: Es ist bereits viel passiert in der österreichischen Bildungslandschaft.
Im Rahmen des Schwerpunktes „Nachhaltig Wirtschaften“ des FORUM Umweltbildung
begegnen Jugendliche Menschen, die sich beruflich für Nachhaltigkeit engagieren. Es entstanden bisher sechs Kurzfilm-Porträts von nachhaltigen UnternehmerInnen, die zeigen: „Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch!“ In den nächsten Wochen werden diese Kurzfilme präsentiert. Ergänzend dazu werden Hintergrundinfos und Materialien für den Einsatz im schulischen und außerschulischen Bereich bereitgestellt.
Für viele ist Nachhaltigkeit ein lebloser Begriff – das FORUM Umweltbildung will ihn mit mehr Leben füllen. Dafür wendet sich das Projekt „Nachhaltigkeit kreativ“ einer weiteren Gestaltungsform zu: dem literarischen Text. Gibt es Texte, die Sie persönlich berührt haben, die in Ihnen eine Idee von Nachhaltigkeit entstehen ließen? Dann lassen Sie es uns wissen!
Frühsommerliche Temperaturen locken uns hinaus in die Natur. Je abwechslungsreicher sie uns entgegentritt, desto mehr kann sie uns mit Freude erfüllen. Vom 18. bis 26. Mai findet die Woche der Artenvielfalt statt. Erlebnisreiche Exkursionen, Vorträge und Workshops rund um das Thema Artenvielfalt für groß und klein in ganz Österreich werden angeboten.
Übrigens: Wer sich spontan auf den Weg machen will, um Artenvielfalt gezielt zu begegnen, dem wird es in Niederösterreich leicht gemacht: Ab sofort ist die neue Naturland Niederösterreich-App verfügbar. Sie ermöglicht das sekundenschnelle Finden von Naturjuwelen in der Nähe und lädt zu spontanen Ausflügen in die Umgebung ein.
Es ist nicht zu übersehen: Initiative und Kreativität aber auch Sensibilität und Erlebnisfähigkeit sind dem FORUM Umweltbildung ein wichtiges Anliegen. Sie sind wie immer herzlich dazu eingeladen, sich zu beteiligen!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

„Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch!“ – Filmporträts 1-3
Im Projekt 3S+ Smart Solutions for Sustainability - Filmporträts nachhaltiger UnternehmerInnen des FORUM Umweltbildung begegnen SchülerInnen Menschen, die sich beruflich für Nachhaltigkeit engagieren. Es entstanden sechs Kurzfilm-Porträts von nachhaltigen UnternehmerInnen-Persönlichkeiten, die zeigen: „Nachhaltig Wirtschaften?! Geht doch!“
Neben den Kurzfilmen stehen Hintergrundinformationen zu den in den Filmen behandelten Themen (vorerst: Ernährung, Kosmetik, Kleidung), Linklisten und Umsetzungsvorschläge für das Arbeiten mit Jugendlichen - im schulischen und im außerschulischen Bereich - zur Verfügung. Am 5. Juni werden die Ergebnisse im ZOOM Kindermuseum präsentiert.
Weitere Informationen


Der Zwischenbericht zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ist online!
Bildung spielt eine zentrale Rolle, um einen gesellschaftlichen Wandel in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zu realisieren. Die Vereinten Nationen haben aus diesem Grund die Jahre 2005 bis 2014 zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Ein Gutteil dieser Bildungsdekade ist nun bereits verstrichen und es ist viel passiert: verschiedenste Initiativen und Aktivitäten zur Bildung für nachhaltigen Entwicklung wurden bzw. werden durchgeführt. Der „Zwischenbericht 2012 zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“, herausgegeben vom österreichischen Dekadenbüro Bildung für nachhaltige Entwicklung, gibt einen Einblick in die bunte, breite Palette der österreichischen Aktivitäten.
Weitere Informationen


Lesebuch Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit ist alles. Nachhaltigkeit ist nichts. Für viele ist Nachhaltigkeit ein lebloser Begriff – wir wollen ihn mit Leben füllen. Dafür wendet sich das Projekt „Nachhaltigkeit kreativ“ des FORUM Umweltbildung einer weiteren Gestaltungsform zu: dem literarischen Text.

Kennen Sie Texte, die Jugendliche dazu anregen könnten, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in seinen verschiedensten Ausprägungen auseinanderzusetzen? Dann lassen Sie es uns wissen, denn wir sammeln diese Texte in einem attraktiv gestalteten Lesebuch der Nachhaltigkeit und freuen uns über Ihre Ideen – aus der Literatur Zitiertes oder selbst Geschriebenes.

Bitte schicken Sie uns Ihre Lieblingstexte inkl. Quellenangaben (!) an: irmgard.stelzer@umweltbildung.at

Unter allen Einsendungen werden fünf Exemplare des Lesebuchs verlost!
Weitere Informationen


Smartphone-App für Naturland Niederösterreich ist online
Ab sofort ist die neue Naturland Niederösterreich-App für alle Smartphone- und Tablet-UserInnen verfügbar. Die praktische Anwendung ermöglicht das Finden von Naturdenkmälern in der Nähe mit nur einem Klick. In Sekundenschnelle zeigt die App Naturjuwele verschiedenster Kategorien und liefert Informationen über die NÖ Schutzgebiete. Die „Naturland Niederösterreich-App“ wurde in Kooperation vom Umweltdachverband mit der Energie- und Umweltagentur NÖ entwickelt.
Die neue App richtet sich vor allem an junge und junggebliebene NaturliebhaberInnen und solche, die es noch werden wollen.
Weitere Informationen


"mehr als h2o. wasser in kunst & natur"
Anlässlich des Weltwasserjahres der UNESCO haben das Belvedere, Nationalparks Austria und Generation Blue das interdisziplinäre Projekt "mehr als h2o. wasser in kunst & natur" entwickelt, im Rahmen dessen Kinder und Jugendliche das Thema Wasser aus unterschiedlichen Blickwinkeln erforschen. An einem Tag während der Woche der Artenvielfalt können Schulklassen einen interaktiven Streifzug durch das Obere Belvedere inkl. interdisziplinärer Nationalpark Wasser-Station machen. Zudem können alle TeilnehmerInnen eigene kreative Beiträge - Fotos, Videos, Collagen, Zeichnungen etc. - ihrer Eindrücke auf der Wasserplattform des Lebensministeriums Generation Blue veröffentlichen.

Zielgruppe: SchülerInnen der 3. bis 13. Schulstufe
Wann: 22. Mai 2013
Wo: Oberes Belvedere
Dauer: 2,5 Stunden (Führung & Workshop)
Kosten: € 4,- pro SchülerIn
Weitere Informationen


Wettbewerb: Media Literacy Award
Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt auch in diesem Schuljahr den MEDIA LITERACY AWARD [mla] aus. LehrerInnen und SchülerInnen aller Schulstufen und Schulformen sind dazu eingeladen, ihr im Unterricht erstelltes IKT- und Medienprojekt einzusenden. Dieser Wettbewerb ist Österreichweit ausgeschrieben.

Die Einreichungen können alle Genres umfassen. Sie sollten innovativ, witzig, originell, spannend und/oder experimentell sein. Der Wettbewerb fördert den kreativen und kritischen Umgang mit Medien aller Art.

Einsendeschluss: 15.07.2013
Weitere Informationen


Bundesweites Seminar: Berufsorientierung und ÖKOLOG
Schule als komplexe und den SchülerInnen nahestehende und vertraute Umwelt bietet eine Reihe von anschaulichen Bezügen zur Berufswelt. Die Themenfelder von ÖKOLOG bieten dazu vielfältige und praktische Ansatzpunkte in ökologischer, ökonomischer sowie sozialer Hinsicht.

Ziel dieses Seminares ist das Kennenlernen von Ansatzpunkten der Ökologisierung von Schule für die Berufsorientierung sowie Methoden zur Umsetzung anhand der Portfolioarbeit.

Ort: Pädagogische Hochschule Graz
Zeit: 10. - 11. Oktober 2013
Anmeldeschluss: 10. Mai
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert!
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

- Robert Jungk zählt zu den bedeutendsten Zukunftsdenkern des 20. Jahrhunderts. Am 11. Mai 2013 wäre Robert Jungk 100 Jahre alt geworden - lesen Sie bei uns ein Porträt der Galionsfigur der weltweiten Umwelt-, Anti-Atom- und Friedensbewegung.
- Auch bieten wir Ihnen aktuell eine ausführliche Buchbesprechung zum viel besprochenen Sachbuch "Zukunftsfähigkeit ist eine Frage der Kultur" lesen. Als Ergebnis eines mehrjährigen Forschungsprozesses legen die AutorInnen eine umfassende Untersuchung vor, die Wege und Hürden in eine Kultur der Zukunftsfähigkeit aufzeigt.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.

FORUM Umweltbildung – mit uns verpassen Sie nichts.
Weitere Informationen


Vielfalt leben: Woche der Artenvielfalt
Das Lebensministerium und der Naturschutzbund haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, das Interesse der Menschen an der Natur zu fördern und ihr Wissen um die Artenvielfalt zu erhöhen. Denn, dass es sich bei kleinen und großen Füchsen um Schmetterlinge handelt und Blutströpfchen eine Orchideen-Art sind, wissen die wenigsten.
Gemeinsam mit vielen Partnern bietet der Naturschutzbund spannende und erlebnisreiche Exkursionen, Vorträge und Workshops rund um das Thema Artenvielfalt an - für groß und klein in ganz Österreich!

Wann: 18. bis 26. Mai
Weitere Informationen


Wettbewerb: TOMORROW FESTIVAL "Change - Mobility"
Und was verstehst du unter Grüner Mobilität? Du hast Ideen zum Thema nachhaltiger Mobilität und arbeitest gerne mit dem Medium Film bzw. wolltest es schon immer mal versuchen? Dann schicke deinen dreiminütigen Kurzfilm zum Thema „Change-Mobility“ und verleihe deinen grünen Bewegungsutopien visuelle Gestalt! Ob Stopmotion, Animation oder Realfilm – deiner Vorstellung sind keine Grenzen gesetzt!

Die GewinnerInnen werden per YouTube-Voting & Fachjury ermittelt.

Zielgruppe: Personen ab 16 Jahren, wohnhaft in Österreich
Einsendeschluss: 15.05.2013
Weitere Informationen


European Schools for a living planet
„European Schools for a living planet“ – das internationale Projekt des WWF mit Unterstützung der ERSTE Stiftung startet in die 6. Runde! Sind Sie LehrerIn von 13 bis 16jährigen SchülerInnen und möchten neben weiteren 32 Schulen aus 11 Ländern ein Umweltschutzprojekt durchführen?
Dann nutzen Sie die Chance und werden Sie Teil eines internationalen Netzwerkes, das die Gestaltkompetenzen der Jugendlichen fördert, um Europas Zukunft langfristig und nachhaltig mitgestalten zu können! Drei Schulen pro Land nehmen teil. Reise- und Aufenthaltskosten werden vom Projektbudget übernommen.

Anmeldeschluss: 9. Juli 2013
Weitere Informationen


Das Team "Die Erneuerbaren" der IG Windkraft sucht Verstärkung
Hast du Erfahrung mit Kindergruppen im Alter von 10 Jahren und begeistern dich erneuerbare Energiequellen? Dann bist du bei der IG Windkraft genau richtig! Das Team sucht Verstärkung für die Durchführung von 4-stündigen Workshops zum Thema Erneuerbare Energien in Klassen der 4. Volksschule im nördlichen Burgenland und im Bezirk Gänserndorf.
Weitere Informationen


Lehrgang: Global denken, global handeln!
Im Lehrgang "Global denken, global handeln", der in Kooperation von Südwind mit weltumspannend arbeiten und dem ÖGB konzipiert wurde, soll vor allem erarbeitet werden, wie globale Strukturen gemeinsam verändert werden können, wie Arbeitnehmerinnen auf der ganzen Welt kooperieren und wie dadurch alle profitieren können.

Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an MitarbeiterInnen von Gewerkschaften und ÖGB, BetriebsrätInnen und Gewerkschaftsmitglieder ebenso wie an MitarbeiterInnen von NGOs, die im Bereich soziale Menschen- und Arbeitsrechte aktiv sind.
Ort: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (Bifeb)
Bürglstein 1-7, A-5350 Strobl am Wolfgangsee
Zeit: Oktober 2013 bis Juni 2014 (7 zweitägige Module)
Online-Anmeldung: möglich bis 31.05.2013
Weitere Informationen


Tagung Green Care – neue Wege, neue Chancen
Mit dem Projekt Green Care wird das Ziel verfolgt, österreichweit innerhalb der Landwirtschaft eine soziale Sparte aufzubauen. Green Care umfasst die Bereiche Pädagogik, Pflege & Betreuung, Therapie und Soziale Arbeit. Themenschwerpunkte der 2. Green Care Tagung sind das strategische Zusammenspiel zwischen den für Green Care relevanten EU Strukturfonds sowie die Vorstellung von bereits etablierten Green Care Pionierbetrieben aus ganz Österreich.

Wann: Mittwoch, 19. Juni 2013 13 bis 17 Uhr
Wo: Festsaal HBLFA Schönbrunn, Grünbergstraße 24, 1130 Wien
Anmeldeschluss: 5. Juni

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei!
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-04-11

Editorial
Das FORUM Umweltbildung hat im laufenden Monat seine Aufmerksamkeit insbesondere auf die ÖKOLOG Sommerakademie 2013 gerichtet. Bereits zum neunten Mal soll dort Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Leben erfüllt werden - diesmal am idyllischen Hafnersee in Kärnten. Die Anmeldung ist ab jetzt bis 10. Mai möglich. Das Thema „Schule trifft Gemeinde – von der Idee zur gelungenen Kooperation" eröffnet ein breites Repertoire an Möglichkeiten und Perspektiven für schulische und außerschulische Initiativen.
Haben Sie Ihre Organisation und deren Bildungsangebot schon in die Bildungslandkarte eingetragen? Warum? Am 31. Mai ist es wieder soweit: Die Projekte der Bildungslandkarte werden einer UNESCO-Jury zur Auszeichnung als offizielle UN-Dekadenprojekte vorgelegt. Auch ihr Projekt könnte unter den Gewinnern sein!
Der Umweltdachverband sucht eine/einen Trainee zur Unterstützung für das Team Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation. Bewerben Sie sich und nehmen Sie die Chance wahr, ein Jahr lang den NGO-Alltag im Bereich Öffentlichkeitsarbeit hautnah mitzuerleben und mitzugestalten.

Ein kräftiger Impuls für SchülerInnen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, soll diesmal vom Wettbewerb „Fair for All“ von Fair Trade und vom Kulturlandschaftspreis 2013 vom Netzwerk Land ausgehen. Tolle Preise warten auf die GewinnerInnen.
Die GreenExpo13, die internationale Umwelt-, Technologie- und Green-Lifestyle-Messe hat sich zum Ziel gesetzt, vom 19. bis 21. April mittels großem Kinderbereich und mit gesonderten Schulführungen auch der Zielgruppe Kinder und Jugendliche ein Verständnis für unsere Welt und die Herausforderungen der Zukunft zu vermitteln.
Und - last but not least – laden wir Sie dazu ein, bei den ERDgesprächen Mitte Mai, mit internationalen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Umweltschutz und Menschen, die sich auf besondere Weise in diesen Bereichen engagieren, ins Gespräch zu kommen.
Ihrem Engagement sind also auch in diesem Frühjahr keine Grenzen gesetzt!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

ÖKOLOG Sommerakademie 2013: Schule trifft Gemeinde - von der Idee zur gelungenen Kooperation
Bereits zum neunten Mal findet heuer die ÖKOLOG-Sommerakademie statt. Diesmal am idyllischen Hafnersee in Kärnten. Das Thema „Schule trifft Gemeinde" eröffnet ein breites Repertoire an Möglichkeiten und Perspektiven für schulische und außerschulische Initiativen. Dazu bieten wir Methoden an, die zu einer gelingenden Umsetzung von Kooperationsideen beitragen können: Projektmanagement, zukunftsorientiertes Handeln sowie Partizipation und Engagement – das alles natürlich eingebettet in Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Wie bei jeder Sommerakademie werden auch die Vernetzung und der Austausch mit KollegInnen sowie der Wohlfühlfaktor großgeschrieben – unterstützt durch die sommerliche Urlaubs-Atmosphäre und das Ambiente des Hafnersees. Seien auch Sie (wieder) mit dabei!

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schulstufen, StudentInnen sowie VertreterInnen der LehrerInnenfortbildung, Umweltbildung, Gesundheitsförderung, …
Termin: Mo., 19. bis Do., 22. August 2013
Ort: Sonnenhotel Hafnersee, Kärnten
Anmeldeschluss: 10. Mai 2013
Weitere Informationen


Bildungslandkarte: Reichen Sie Ihr Projekt jetzt zur Auszeichnung als offizielles UN-Dekadenprojekt ein!
Am 31. Mai ist es wieder soweit! Projekte, die sich am Leitbild einer Bildung für nachhaltige Entwicklung orientieren, werden von einer Jury ausgewählt und als offizielle österreichische Dekadenprojekte ausgezeichnet. Denn wer die Herausforderung der UN-Dekade annimmt, soll Anerkennung für sein/ihr Engagement finden und das offizielle UN-Dekaden-Logo verwenden dürfen.

So einfach bewerben Sie Ihr Projekt:
- Verorten Sie Ihre Institution/Organisation/Schule auf der Bildungslandkarte
- Tragen Sie Ihr Projekt ein
- Aktivieren Sie den Button: "Bewerbung um UN-Dekade-Auszeichnung"
- So wird Ihr Projekt automatisch der Jury vorgelegt!

Viel Erfolg bei der Einreichung!
Weitere Informationen


UWD sucht Trainee - Team Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Sie haben eine universitäre und/oder fachliche Ausbildung im Bereich Medien-/Öffentlichkeitsarbeit, sind sattelfest im Web-Content-Management (Typo 3), MeisterIn im Web 2.0, haben insbesondere fachliche Qualifikationen in den Bereichen Marketing, Layout, Grafik, Fotobearbeitung und Druck sowie Lust, sich im Veranstaltungsmanagement zu engagieren? Dann haben Sie gute Chancen, in unser Team hineinzuwachsen und ein Jahr lang den NGO-Alltag im Bereich Öffentlichkeitsarbeit hautnah mitzuerleben und mitzugestalten.


Anstellungsausmaß: 38,5 Wochenstunden
Starttermin: Mai 2013
Bewerbungsfrist: 15. April 2013
Jahresgehalt: Das Jahresgehalt orientiert sich an den Vorgaben für VerwaltungspraktikantInnen des Bundes.
Weitere Informationen


greenEXPO13: Spezielles Programm für SchülerInnen
Die greenEXPO13 - die internationale Umwelt-, Technologie- und Green-Lifestyle-Messe - ist der ideale Marktplatz für Unternehmen, die Nachhaltigkeit und CSR zu ihren Unternehmensleitbildern zählen. Die greenEXPO13 bietet große Informations- und Erlebniswelten für FachbesucherInnen und allgemeines Publikum.

Mit einer eigenen Konferenz der Kinder, präsentiert vom Lebensministerium, für die sich Schulklassen kostenlos anmelden können, und einer großen Kids World soll Kindern ein Verständnis für unsere Welt und die Herausforderungen der Zukunft vermittelt werden. Ein spannendes Programm bringt SchülerInnen zwischen 8 und 15 Jahren bei der Konferenz der Kinder wesentliche Themen unserer Zeit wie Umwelt, Naturschutz oder Technologien der Zukunft nahe.

Wann: 19. bis 21. April
Wo: Messezentrum Wien
Weitere Informationen


Netzwerk Land Kulturlandschaftspreis 2013: Originelle Videos gesucht!
Um den Wert von Biodiversität und Kulturlandschaft in den Blickpunkt zu rücken, schreibt Netzwerk Land im Auftrag des Lebensministeriums nach der erfolgreichen Durchführung im Jahr 2010 heuer bereits zum zweiten Mal den Kulturlandschaftspreis aus. Prämiert werden nicht nur erfolgreiche Projekte und engagierte Menschen, sondern auch visionäre, originelle Videobotschaften zum Thema Kulturlandschaft.

Und hier ist die Jugend gefragt! Ob Lehrlinge oder SchülerInnen, ob solo, in Teams oder in ganzen Klassenverbänden: Wir suchen kreative Videobeiträge! Was sind Lieblingsorte in der Natur? Wo gibt es eine besonders bunte Vielfalt an Tieren und Pflanzenarten? Auf welche Weise pflegen die BäuerInnen Wald und Wiese? Spannende Ideen können sofort umgesetzt werden - mit der Kamera, dem Handy oder der Digicam geht´s los!

Auf die GewinnerInnen warten tolle Preise!

Einsendeschluss: 30. Juni 2013

Hinweis: Bei Videoeinreichungen werden dem Lebensministerium formell die Nutzungsrechte für diese Videos eingeräumt.

Weitere Informationen


Aktionstipp: Klimameilen-Kampagne 2013
Für Kindergärten bis zu SchülerInnen der 8. Schulstufe
Die Klimameilen-Kampagne vom Klimabündnis gibt einen Anstoß, umweltfreundliche Wege auszuprobieren. 30.000 Kinder und Jugendliche aus über 300 Bildungseinrichtungen beteiligen sich jährlich allein in Österreich daran. Jeder zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegte Schul- bzw. Kindergartenweg zählt – und ist dazu noch gesund und schützt das Klima. Machen Sie mit!
Weitere Informationen


Schulwettbewerb: Fair for All - kreativ für den fairen Handel
Der Chip für das Handy kommt aus China, T-Shirts kommen aus Indien und der Kakao für Schokolade aus Ghana. Hergestellt werden diese Produkte unter teils unmenschlichen Arbeitsbedingungen!

Braucht die Welt den fairen Handel? Wiener SchülerInnen sind eingeladen ein Poster, eine Postkarte oder einen kurzen Videoclip mit ihrer Message zu gestalten.

Zu gewinnen gibt es: Ein faires Clubbing für die Schule, Produktkörbe, und die kreativste Idee wird auf Wunsch gemeinsam mit ExpertInnen aufbereitet und einem breiteren Publikum in Wien bekannt gemacht.
Einreichschluss: 5. Juli 2013
Zielgruppe: Wiener SchülerInnen der 7. - 11. Schulstufe als Gruppe oder Einzelperson
Prämierung: Eine unabhängige Jury entscheidet über die Prämierungen der kreativsten Einsendungen.
Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert!
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

Beispielsweise können Sie eine Buchbesprechung zum viel besprochenen Sachbuch "Nachhaltigkeit ist unverkäuflich" lesen: Nachhaltiges Handeln und ökologisch korrekte Kaufentscheidungen sind zwar nicht sinnlos, meint der Physiker und Philosoph Armin Grunwald in seinem kürzlich erschienenen Buch, aber sie allein reichen nicht aus, sondern müssen durch politisches Selbstbewusstsein ergänzt werden.

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.

FORUM Umweltbildung - mit uns verpassen Sie nichts!
Weitere Informationen


Lehrgang Management und Umwelt: Melden Sie sich jetzt an!
Der bewährte postgraduale Lehrgang Management & Umwelt wird heuer zum ersten Mal in Kooperation von Umwelt Management Austria mit der Donau-Universität Krems durchgeführt.
Lehrveranstaltungen in den Bereichen Umwelt, Technik, Recht und Management fördern interdisziplinäres Denken und Arbeiten. In Projekten und Fallstudien trainieren die TeilnehmerInnen die praktische Umsetzung. Teilnehmerorientierte Methoden sichern optimalen Erfolg.
Durch die Bündelung der Anwesenheit am Seminarort in 9 Modulen zu je 6 Tagen innerhalb von etwa 16 Monaten kann die Ausbildung auch berufsbegleitend absolviert werden.

Start: 24. Juni 2013
Anmeldeschluss: 28. Mai 2013
Weitere Informationen


P.U.L.S. Medienpraktikum - Jetzt noch schnell anmelden
Ein Medienpraktikum bei Umweltworkcamps der Naturfreundejugend Österreich in Zusammenarbeit der Alpenvereinsjugend Österreich.

Zielgruppe: Jugendliche im Alter von 18 bis 30 Jahren
Vorteile für die TeilnehmerInnen
P.U.L.S.-AbsolventInnen erhalten ein anerkanntes Zertifikat, das vom Umweltminister unterzeichnet ist. Die Erfahrungen aus dem Praktikum und das Zertifikat können den TeilnehmerInnen am weiteren Berufs- und Bildungsweg wertvolle Dienste leisten.

Es sind noch wenige Plätze frei - jetzt anmelden!
Weitere Informationen


Sonnenwelt: Sehen.Staunen.Entdecken
Die SONNENWELT in Großschönau öffnet am 3. Mai 2013 feierlich ihre Tore. Die multimediale Ausstellung zum Thema nachhaltiges Bauen, Sanieren, Wohnen und Leben mit der Kraft der Sonne bietet Jung und Alt eine lehrreiche Unterhaltung. Erleben Sie auf einer spannenden Reise durch 12 Zeitzonen die Wohngeschichte vom Nomadentum bis ins 21. Jahrhundert in Bezug auf Energie & erneuerbare Rohstoffe.
Herzstück der Ausstellung ist der Multimediaguide, der in drei Sprachen (Deutsch, Englisch und Tschechisch) und für verschiedene Alters- bzw. Wissensstufen durch den Rundgang führt. Die BesucherInnen können Fragen beantworten, für richtige Antworten und für die Energieerzeugung kraft eigener Körperbewegung Punkte sammeln und erhalten am Schluss eine individuelle Urkunde, die sie zu frischgebackenen EnergieexpertInnen kürt.

Tage der offenen Tür: 4. und 5. Mai 2013
JedeR – von jung bis alt – ist eingeladen, einen ersten Blick in die SONNENWELT zu werfen.
Weitere Informationen


Tauschen und Teilen: Auf dem Weg in eine neue Konsumkultur
Auf der diesjährigen Cebit war die „Shareconomy“ das zentrale Thema. Neue Internetanwendungen sollen das Tauschen und Teilen populärer machen. Harald Heinrichs, Professor für Nachhaltigkeit und Politik an der Universität Lüneburg, hat sich in der Studie „Sharing Economy“ mit den Potenzialen dieser Wirtschaftsform beschäftigt.

"Bisher sind alle unsere politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen auf die Eigentumsökonomie zugeschnitten, vom Vertrags- über das Versicherungs- bis zum Steuerrecht. Das sind Ansatzpunkte, die anders gestaltet werden müssten. Damit das Tauschen und Teilen Relevanz erlangt, müsste es aber zunächst noch stärker zum gesellschaftspolitischen Thema werden", meint der Studienleiter in einem Interview.
Weitere Informationen


ZOOM Kindermuseum: Es war einmal ... das Mittelalter!
Tapfere Ritter, edle Burgfräulein, stolze Städte, prächtige Burgen und Kathedralen – genau so stellen wir uns das Mittelalter gern vor. Aber auch Kriege, Hungersnöte, Seuchen, schwere Arbeit und bittere Armut prägten diese längst vergangene Zeit. Wie haben die Menschen damals in der Stadt und auf dem Land gelebt? Welche Berufe haben sie ausgeübt, wie sahen ihre Häuser aus und wie haben sie sich gekleidet? In der Ausstellung prägen die Kinder Münzen und besuchen eine Apotheke. Sie erfahren, wie anstrengend der Alltag auf einem Bauernhof und wie Kräfte raubend die Arbeit im undurchdringlichen mittelalterlichen Urwald war. Auf dem Holzpferd können die Kinder ihre Geschicklichkeit testen. Außerdem gestalten sie eine prunkvolle Rosette und üben das Schreiben mit einem Federkiel.

Zielgruppe: Kinder von 6 bis 12 Jahren
Laufzeit: bis 1. September 2013
Weitere Informationen


ÖAR-Lehrgang 2013: Wie bleibt das Neue in der Welt - Kooperationen gestalten und managen
Das Prinzip der Kooperation ist die Grundlage für nachhaltige Lösungen in Projekten, Unternehmen und Netzwerken. In Kooperationen öffnen wir den Blick auf das Wesentliche und verwandeln unser vorhandenes Wissen in Innovationen.

Mit Kooperationen Ressourcen bündeln, den Blick auf das Wesentliche richten und vorhandenes Wissen in Innovationen umwandeln - Neues in die Welt bringen. Der von der ÖAR Regionalberatung veranstaltete Lehrgang zu Management und Gestaltung von Kooperationsprojekten findet in drei Modulen von Juni bis November stat.

Ort: Wien
Informationsabend: 25. April
Weitere Informationen


ERDgespräche: Internationales Netzwerken in Wien
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, finden die ERDgespräche auch heuer wieder statt. Die ERDgespräche sehen sich als Initiative der Zivilgesellschaft und Netzwerkevent. Sie laden die interessierte Öffentlichkeit ein, mit internationalen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Umweltschutz und Menschen, die sich auf besondere Weise in diesen Bereichen engagieren, in Dialog zu treten. Die Beiträge der SprecherInnen informieren über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Aktivismus und Umweltschutz und geben getreu dem Motto „Bottom up“ Impulse, selbst zu handeln.

Ziele der ERDgespräche: Bottom Up!
1. Information der Öffentlichkeit zu ökosozialen Themen
2. Vernetzung ökosozialer Initiativen
3. Bewusstseinsbildung und Motivation selbst aktiv zu werden

Wann: 16. Mai 2013, 17:00
Wo: Hofburg, Wien
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-03-14

Editorial
Für einen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit bedarf es einer gravierenden Änderung unseres Verhaltens, unserer Einstellungen, Werte und Normen. Der Bildung wird hierfür eine wesentliche Rolle zugeschrieben. Im neuen Band der forum-exkurse werden deshalb 60 Schulbücher für Volksschulen auf das Vorhandensein nachhaltigkeitsrelevanter Themenfelder untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig: BNE ist in den Schulbüchern noch nicht angekommen.
Das Österreichische Umweltzeichen – ein nach außen deutlich sichtbares Zeichen für Umweltbewusstsein und -engagement – erfreut sich größter Beliebtheit: immer mehr Schulen und Pädagogische Hochschulen entscheiden sich für eine Zertifizierung. Das FORUM Umweltbildung bietet Ihnen im Auftrag des Lebensministeriums und in Kooperation mit dem VKI die Möglichkeit, sich im Rahmen von Workshops mit "Gleichgesinnten" fortzubilden und auszutauschen. Nutzen Sie diese Gelegenheit!
Forschungseinrichtungen aufgepasst! Aufgrund des großen Erfolgs der Initiative „Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung“, lädt das BMWF Sie auch heuer wieder ein, Jugendlichen im Rahmen eines geförderten Praktikums zu ermöglichen, sich ein Bild von den Leistungen der Nachhaltigkeitsforschung in Österreich zu machen.
Neue Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Ein kompetenter Umgang will aber gelernt sein. Der Wiener Bildungsserver zeichnet heuer bereits zum fünften Mal die innovativsten Projekte im Bereich Medienkompetenz aus. Gefragt sind nicht nur Schulprojekte!
Nach einem langen Winter zieht es uns im Frühling einmal mehr hinaus in die Natur - oder doch nicht? In seinem Buch „Das letzte Kind im Wald“ kommt Richard Louv zu dem Ergebnis, dass Kinder in der Natur eine fast aussterbende Spezies seien, und dass dies gravierende Folgen für die ganze Gesellschaft hätte. Das Buch hat in den USA und in Europa große Diskussionen über den Wert der Natur für die kindliche Entwicklung ausgelöst.
Wir hoffen allerdings, dass die Lektüre unseres Newsletters Sie nicht davon abhält, selbst in die Natur zu gehen und dort den Frühling zu genießen. Viel Spaß dabei!

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

forum-exkurse 9: Die Bedeutung des Schulbuchs bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Volksschule
Im Zentrum der forum-exkurse steht Bildung für nachhaltige Entwicklung als Teil einer allgemeinen Bildungsaufgabe. So auch im vorliegenden Band zur Bedeutung des Schulbuchs in Bezug auf BNE in der Volksschule. Für einen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit bedarf es einer gravierenden Änderung unseres Verhaltens, unserer Einstellungen, Werte und Normen. Der Bildung wird hierfür eine wesentliche Rolle zugeschrieben.

In der vorliegenden Schulbuchanalyse wurden die Inhalte von knapp 60 Schulbüchern der ersten bis vierten Klasse Volksschule aus den Fächern Deutsch, Sachunterricht und Mathematik auf das Vorhandensein nachhaltigkeitsrelevanter Themenfelder untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass knapp zwei Jahre vor Ablauf der UN-Dekade die geforderte Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulbüchern der Volksschule noch nicht angekommen ist.
Weitere Informationen


Workshops im Rahmen des Österreichischen Umweltzeichens für Schulen und Pädagogische Hochschulen
Das Österreichische Umweltzeichen für Schulen und Pädagogische Hochschulen ist eine Initiative des Lebensministeriums gemeinsam mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Es wurde 2002 entwickelt und stellt einen Meilenstein in der Umweltbildung dar. Es wird für besonderes und extern zertifiziertes Engagement für eine nachhaltige Entwicklung und Bildung für nachhaltige Entwicklung verliehen."

Das FORUM Umweltbildung bietet im Auftrag des Lebensministeriums und in Kooperation mit dem VKI die Möglichkeit, sich im Rahmen von Workshops mit "Gleichgesinnten" fortzubilden und auszutauschen. Regelmäßig finden Workshops für EinsteigerInnen und für Umweltzeichen-BeraterInnen sowie Umweltzeichen-PrüferInnen statt. Auch die Fortgeschrittenen unter den Umweltzeichen-Schulen werden eingeladen, mehr über die Themen des Umweltzeichens zu erfahren.

Nächste Termine
Umweltzeichenworkshop für Fortgeschrittene: 19. März 2013 in Wien, Boerhaavegasse. Hier sind Nachmeldungen noch möglich: elisabeth.schneider@lebensministerium.at
Informationsworkshop für Interessierte: 16. April 2013 in Kufstein (Tirol). Anmeldungen bitte bis 4. April 2013 bei: elvira.kreuzpointner@lebensministerium.at
Weitere Informationen


Medienpreis 2013: Reichen Sie Ihr Medienprojekt jetzt noch ein!
Der heuer bereits zum fünften Mal vom Wiener Bildungsserver ausgeschriebene Preis zeichnet innovative, medienpädagogische Projekte aus, die bei Kindern und Jugendlichen den kritischen Umgang mit Neuen Medien unterstützen und ihre Medienkompetenz fördern. Bei der Beurteilung der Einreichungen stehen übrigens nicht die technischen oder konzeptionellen Professionalitäten im Vordergrund, sondern die medienpädagogischen Fragestellungen/Ergebnisse und die kreativen Eigenleistungen der Kinder und Jugendlichen.
Die Ausschreibung wird erstmals auf die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland eingeschränkt.

Wer kann mitmachen? Alle Institutionen, Initiativen und Einzelpersonen, die im schulischen und außerschulischen Bereich tätig sind, können ihre Projekte einreichen.
Einreichschluss: 06. April 2013
Weitere Informationen


100 geförderte Sommerpraktika: "Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung"
Aufgrund des großen Erfolgs der letztjährigen Initiative „Rio+20 – WissenschaftlerInnen und Jugendliche ziehen Bilanz“ fördert das BMWF (Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung) auch heuer wieder 100 vierwöchige Sommerpraktika in österreichischen Forschungseinrichtungen. Unter dem Motto „Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung“ sind Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren eingeladen, sich ein Bild von den Leistungen der Nachhaltigkeitsforschung in Österreich zu machen. Jugendliche sollen eigene Visionen für eine verantwortungsvolle Zukunftsgestaltung entwickeln und diese unter Bezugnahme auf die jeweiligen Forschungs-bzw. Projektergebnisse in einem kurzen Bericht darstellen.

Wenn auch Ihre Forschungseinrichtung einem oder mehreren Jugendlichen ein gefördertes Praktikum ermöglichen möchte, geben Sie Ihr Interesse per E-Mail an youngscience@oead.at bekannt. Parallel bewerben sich auch die SchülerInnen. Die interessantesten 100 Bewerbungen werden nach Vorselektion direkt an Sie weitergeleitet.
Weitere Informationen


Wettbewerb "Sportlich zur Nachhaltigkeit": 7.000 € für nachhaltige Sportevents!
SportveranstalterInnen haben jetzt die Möglichkeit, bis zu 7.000 Euro für umweltbewusste Sportveranstaltungen, die Sport, Klimaschutz und Nachhaltigkeit in vorbildlicher Weise zusammenführen zu gewinnen.
Träger des Wettbewerbs ist das Netzwerk "Green Events Austria", das vom Lebensministerium, den Bundesländern sowie den Umwelt- und Abfallverbänden der Gemeinden getragen wird.
Sein Ziel ist es, Anreize zur möglichst umweltschonenden Abwicklung von Kongressen, Sport- oder Kulturveranstaltungen zu geben. Die Organisation und Abwicklung des Wettbewerbs erfolgt über das Österreichische Ökologie-Institut.

Zielgruppe: Teilnahmeberechtigt sind SportveranstalterInnen, die überzeugende Maßnahmen und besonders gute Ideen zum Schutz von Umwelt und Mensch umsetzen.
Wie melden Sie sich an? Registrieren Sie sich und beschreiben Sie Ihre Veranstaltung im Online-Formular.
Anmeldeschluss: 31. März 2013
Weitere Informationen


Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit": Lebensqualität und Nachhaltigkeit
In der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ präsentieren ExpertInnen aus der Wissenschaft und VertreterInnen aus der Praxis Konzepte und Szenarien, diskutieren Handlungsoptionen und stellen sich den kritischen Fragen des Publikums. Das Sommersemester 2013 steht unter dem Motto: Lebensqualität und Nachhaltigkeit.

"Nachhaltige Lebensstile und soziale Milieus. Herausforderungen für die Nachhaltigkeitskommunikation" lautet der Titel des ersten Vortags, gehalten von Dr. Silke Kleinhückelkotten (Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung, Hannover). Im Mittelpunkt des Vortrags werden folgende Fragen stehen: Was bedeutet es, nachhaltig zu leben? Wie verbreitet sind Nachhaltigkeitsorientierungen und nachhaltige Verhaltensweisen? Wie lässt sich ihre Verbreitung fördern? Dabei geht es auch um die Rolle des Lebensstils als Moderator von Verhalten.

Wann: Donnerstag, 21. März 2013, 18-20 Uhr
Wo: Kommunalkredit Public Consulting (Türkenstraße 9, 1090 Wien)
Anmeldung: bitte bis 19.3.2013 unter: www.umweltbundesamt.at/mutzurnachhaltigkeit

Freier Eintritt!
Weitere Informationen


klima:aktiv: Druckfrisches Unterrichtsheft für Volksschulen
Dieses Unterrichtsmaterialienheft enthält sowohl praxiserprobte Arbeitsanregungen für LehrerInnen und Eltern sowie Lernmaterialien für Schüler und Schülerinnen. Schwierige Themenkomplexe werden dabei stets mit konkreten Alltagsanforderungen der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen verknüpft.
Umfang: 68 Seiten mit Kopiervorlagen für Karteikärtchen, Schulwegerlebnisbuch, Fahrrad-Erlebnisbuch und zahlreichen Praxistipps
Preis: 1 Stück kostenfrei, weitere Stückzahlen auf Anfrage
Bestellung:
Klimabündnis Österreich, Hütteldorfer Str. 63-65, 1150 Wien
E-Mail:office@klimabuendnis.at
Tel.:01/581 5881
Weitere Informationen


Das Globospiel - Die Welt in der Hosentasche
Was wäre, wenn ... die Welt ein Dorf mit 50 Menschen wäre? Wo würden die Menschen leben? Wie würden sie wohnen? Wie hoch wäre Ihre Lebenserwartung? Hätten sie gute Bildungschancen? Wie groß wäre der ökologische Fußabdruck? Und wären sie bewaffnet?

Das Globospiel – Die Welt in der Hosentasche ist auf den ersten Blick ein spaßiges Kartenspiel. Zusätzlich ist es ein "Werkzeug", um spielerisch globale Themen wie z.B. Einkommen, Wohnverhältnisse, Ernährung, Bildung, Ökologie, Ethik, oder Genderfragen zu behandeln. Das Spiel handelt von dem fiktiven Dorf Globo, in dem 50 Menschen leben. Es ist für Kinder ab neun Jahren gut geeignet und kann von 1 bis 50 Personen gespielt werden.
Weitere Informationen


Schul-Workshops für Kurzentschlossene: „mehr als h2o. wasser in kunst & natur“
Anlässlich des Weltwasserjahres der UNESCO haben das Belvedere und Nationalparks Austria ein fächerübergreifendes Programm entwickelt. Es bietet SchülerInnen ab der 3. Schulstufe die Möglichkeit, das Wesen des kostbaren Elements in seiner symbolischen, künstlerischen und naturwissenschaftlich-ökologischen Ganzheit zu erfassen. Schulklassen der 3.-13. Schulstufe und PädagogInnen können dieses Projekt am Weltwassertag, dem 22. März, kostenlos kennenlernen! Nutzen Sie den Weltwassertag 2013, um Ihrer Schulklasse die historische und kulturelle Dimension von Wasser näherzubringen.
Weitere Informationen


Wissenschaftsbuch 2013: Wolf Hund Mensch
Die Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung. Sie bevölkern seit jeher unsere Mythen und Märchen: Wölfe. Sie waren für den Menschen immer schon Partner und Gegner, Projektionsfläche und Zentrum in der Entwicklung der menschlichen Spiritualität. Der Verhaltensbiologe Kurt Kotrschal - Wissenschafter des Jahres 2010 - beantwortet die Frage, was Hunde und Wölfe voneinander unterscheidet und liefert wertvolles Hintergrundwissen für einen partnerschaftlichen Umgang zwischen Mensch und Hund.
Kurt Kotrschal war auch maßgeblich beteiligt an der Erstellung des Leitfadens "Hunde in der Schule" des Bildungsministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Hunde, eine motivierende Bereicherung für den Unterricht darstellen, die Schulzufriedenheit erhöhen und das Klassenklima verbessern.
Weitere Informationen


Das letzte Kind im Wald. Geben wir unseren Kindern die Natur zurück
Dieses Buch, das in den USA und vielen Ländern Europas breite ökologische Bewegungen ausgelöst hat, will unseren Kindern die Natur zurückgeben, weil sie sie für ihre gesunde Entwicklung brauchen.

Kinder in der Natur sind heutzutage eine fast aussterbende Spezies. Die Folgen dieser »Natur-Defizit-Störung«, wie der Autor Richard Louv sie nennt: Flucht in virtuelle Welten, Hyperaktivität, Gewalt, Sucht, ein gesteigerter Gebrauch von Psychopharmaka sowie eine wachsende Gleichgültigkeit gegenüber Natur und Umwelt.

In seinem Buch stützt sich Richard Louv auf zahlreiche Interviews und Gespräche, die er über Jahre hinweg mit WissenschafterInnen, Eltern, Kindern, LehrerInnen und PionierInnen der Umweltbewegung geführt hat.
Weitere Informationen


Wettbewerb: Fisch und Du
Der Verein "Tierschutz macht Schule" trägt mit Hilfe von Wissensvermittlung zu einem besseren Miteinander von Mensch und Tier bei. Unter dem Motto „Fisch und Du“ werden nun neue Unterrichtsmodule wie Online-Quiz, Steckbriefe und Fisch-Safari rund um das Thema Aquarium zur Verfügung gestellt. Auch der Schul-Wettbewerb „Gib den Fischen deine Stimme“ gehört dazu.
Für den Wettbewerb werden gesucht: Aufsätze, Bilder, gezeichnete Bildgeschichten (Comics), Lieder, kleine Hörspiele oder Theaterstücke (als Video), in denen Aquarium-Fische zu „Wort“ kommen.

Zielgruppe: SchülerInnen der Volksschule und Sekundarstufe I aus ganz Österreich
Einsendeschluss: 29.Mai 2013
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-02-22

Editorial
Die Verschwendung von Lebensmitteln wurde in den letzten Tagen immer wieder thematisiert. Das FORUM Umweltbildung hat die didaktischen Materialien für die groß angelegte Kampagne des Lebensministeriums „Lebensmittel sind kostbar“ ausgearbeitet. Eine Hilfestellung dafür, dass auch in der Schule der bewusste Umgang mit Lebensmitteln auf spielerische, ganzheitliche und methodisch vielfältige Art und Weise Platz fintet.
Nicht von heimischen Mülleimern, sondern von riesigen Müllhalden in Südamerika handelt der erste österreichische Dokumentarfilm für Kinder: In „FIESTA auf der Müllhalde“ macht sich der achtjährige Mika auf den Weg ins ferne Nicaragua, um dort Kinder zu treffen, die auf einer Müllhalde leben müssen.
Der im März erscheinende Band der „forum exkurse edition“ trägt den Titel: Zukunftsfähige Berufe. Umweltberufe – modern und vielfältig und baut auf einer Studie auf, die den Geschlechterdifferenzen in umweltorientierten Ausbildungszweigen und Berufen auf den Grund geht. Darüber hinaus werden in der Broschüre Qualifikationen diskutiert, die in Anbetracht der globalen Herausforderungen unserer Zeit nötig sind, um erfolgreich und zukunftsfähig handeln zu können.
Für den österreichischen Klimaschutzpreis Junior werden heuer zum zweiten Mal Schulen eingeladen, ihre Projekte zum Klimaschutz einzureichen. Die prämierten Projekte sollen im Rahmen einer ORF-Sendung präsentiert werden!
Bis 28. Februar können Sie ihre Veranstaltung zum Thema „beteiligen und mitgestalten“ noch einreichen, wenn sie im Onlinekalender der Aktionstage Politische Bildung 2013 berücksichtigt werden soll. Termin nicht versäumen!
Auch einige Buch-Neuerscheinungen können wir Ihnen heute wieder empfehlen: Davon eine über den „Erfinder“ der Nachhaltigkeit: Hans Carl von Carlowitz hat den Begriff mit beeindruckendem Weitblick bereits vor 300 Jahren geprägt und damit den Grundstein für alle Nachhaltigkeitsdidkussionen – auch noch im 21. Jahrhundert - gelegt.

Mit besten Grüßen
Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Neuerscheinung forum exkurse: Zukunftsfähige Berufe. Umweltberufe – modern und vielfältig
Der vorliegende Band der „forum exkurse edition“ baut auf einer Studie auf, in der das Büro für nachhaltige Kompetenz, im Auftrag des Lebensministeriums, den Geschlechterdifferenzen in umweltorientierten Ausbildungszweigen und Berufen auf den Grund geht.
Die international unterschiedlichen Definitionen zu „Green Jobs“ werden erläutert und diskutiert. Basierend auf empirischen Erhebungen an ausgewählten Schulen und Universitäten in Österreich werden Qualifikationen aufgezeigt, die in Anbetracht der globalen Herausforderungen unserer Zeit nötig sind, um erfolgreich und zukunftsfähig handeln zu können. Der besondere Fokus liegt dabei auf der zielgruppenorientierten Ansprache, geschlechtergerechter Kommunikation und Mediengestaltung sowie einer entsprechend gendergerechten Organisationsentwicklung und -kultur.
Gastbeiträge aus Wissenschaft und Praxis runden die Publikation ab.

Sie können diese im März erscheinende Publikation zum Preis von EUR 14,- schon jetzt bestellen: forum@umweltbildung.at

Wettbewerb und Materialien: "Lebensmittel sind kostbar"
In Österreich landen jährlich rund 157.000 Tonnen an verpackten und unverpackten Lebensmitteln sowie Speiseresten von über einer Milliarde Euro im Restmüll. Mit der Initiative "Lebensmittel sind kostbar!" setzt das Lebensministerium alles daran, Lebensmittelabfälle in Österreich zu verringern. Auch die Sozialpartner unterstützen die Initiative des Lebensministeriums. Information, Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung lautet die Devise.
Unter dem Titel "Lebensmittel sind kostbar" hat das Lebensministerium gemeinsam mit dem FORUM Umweltbildung didaktische Materialien für Schulen zum Thema Lebensmittel ausgearbeitet. Darin werden Kinder und Jugendliche auf spielerische, ganzheitliche und methodisch vielfältige Art und Weise an den bewussten Umgang mit Lebensmitteln herangeführt.

VIKTUALIA 2013 – der Award zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen
Im Rahmen der Initiative "Lebensmittel sind kostbar!" hat das Lebensministerium erstmals einen Preis zur Vermeidung bzw. Verringerung von Lebensmittelabfällen ausgeschrieben. Gesucht sind auch ambitionierte Schul- und Jugendprojekte. Die besten Projekte und Ideen werden mit dem "VIKTUALIA 2013" ausgezeichnet.
Die Einreichfrist endet am 15. März 2013!

Weitere Informationen


Mit dem FORUM Umweltbildung immer gut informiert!
Wenn Sie die Website des FORUM Umweltbildung besuchen, finden Sie laufend Aktuelles aus unserem Arbeitsalltag, Berichte über unsere Projekte sowie Neuigkeiten, Film- und Buchbesprechungen aus den Bereichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung!

Aktuell: Ganz neu gibt es bei und nun die lange erwarteten didaktischen Materialien zum Thema Ernährung und Lebensmittel. Lebensmittel sind kostbar und gehören nicht in den Müll!

Wir sind auch auf Facebook! Kurz und übersichtlich erhalten Sie auch hier Informationen über unsere Arbeit, aber natürlich auch über die Arbeit von anderen. Für unseren Facebook-Account wünschen wir uns, dass nicht nur Sie Informationen von uns erhalten, sondern, dass Sie uns und unseren Fans Ihre Meinung mitteilen.

FORUM Umweltbildung - mit uns verpassen Sie nichts!
Weitere Informationen


Online-Seminar "FARS - Der Fußabdrucksrechner für Schulen"
Zur Unterstützung bei der Arbeit mit FARS, dem Fußabdrucksrechner speziell für Schulen, wird im Rahmen eines bm:ukk-Projekts in Zusammenarbeit mit dem Bundeszentrum Onlinecampus Virtuelle PH und der TU Graz ein kooperatives Online-Seminar zu FARS angeboten. Im Rahmen dieses Seminars (es umfasst 2 Lernwochen) erarbeiten Sie gemeinsam mit KollegInnen aus ganz Österreich unter der Anleitung und Moderation eines erfahrenen Trainers Lernszenarien unter Einsatz dieses Fußabdrucksrechners. Die Online-Zeiten sind innerhalb der Laufzeit frei wählbar. Das Seminar findet in einem virtuellen Kursraum auf der Lernplattform Moodle statt. In jeder Lernwoche gilt es Aufgaben zu lösen, die Ihnen den sinnvollen Einsatz von FARS im Unterricht näherbringen. Der Arbeitsaufwand beträgt ca. 1-2 Stunden pro Wochentag.

Online-Seminar: 15.04. - 28.04.2013

Der FARS wurde speziell für die Institution Schule mit all ihren Implikationen entwickelt. Methodisch liegt dem FARS der so genannte Sustainable Process Index (SPI) zugrunde. Diese Methode unterscheidet sich von der Berechnungsart zum ökologischen Fußabdruck von Rees/Wackernagel. Letztere liegt beispielsweise dem vom Lebensministerium entwickelten Footprintrechner zugrunde: http://www.footprintrechner.at/.
Weitere Informationen


Der Österreichische Klimaschutzpreis Junior 2013
Gefragt sind aktuelle Projekte des laufenden Schuljahres der 3. bis 8. Schulstufe, mit denen die Energie- und damit CO2-Bilanz an der Schule oder im Wohnumfeld der Kinder und Jugendlichen verbessert wird und/oder andere Menschen zum Energiesparen motiviert werden und/oder die besonders kreativ sind. Der Start des Projekts darf nicht länger als September 2012 zurückliegen!

Anmeldungen: 1. März bis 24. Mai 2013

Für die Gewinner-Schule bzw. -Klasse oder Jugendgruppe richten ORF, Lebensministerium und die Hofer KG mit ihrer Bio-Marke „Zurück zum Ursprung“ (Klimaschutzpreisträger 2009) zum Schulschluss eine Siegesfeier aus, zusätzlich gibt es einen tollen Überraschungspreis und feierliche Urkunden.
Weitere Informationen


Aktionstage Politische Bildung: Reichen Sie jetzt noch Ihre Veranstaltung ein!
Die Aktionstage Politische Bildung – eine Initiative des BMUKK, durchgeführt vom Zentrum polis – finden im Frühjahr 2013 aus Anlass des Europäischen Jahres der Bürgerinnen und Bürger zum Schwerpunktthema "beteiligen und mitgestalten" statt.

Wenn Sie im Aktionstage-Zeitraum – von 23. April bis 9. Mai 2013 – eine oder mehrere Veranstaltung(en) zum Thema „beteiligen und mitgestalten“ oder zu einem anderen demokratiepolitisch und menschenrechtlich relevanten Thema durchführen bzw. planen, nominieren Sie diese doch für die Aktionstage Politische Bildung.

Beiträge für das Programmheft und den Onlinekalender der Aktionstage können noch bis 28. Februar 2013 eingereicht werden!
Weitere Informationen


Persistent Organic Pollutants: Drei Kurzfilme von SchülerInnen für SchülerInnen
SchülerInnen der 8. Klassen des Gymnasiums in der Linzer Straße in Wien 14 haben sich mit dem sehr komplexen und vielschichten Thema der POPs auseinandergesetzt. Sie haben mit Begleitung eines internationalen professionellen Filmteams drei Kurzfilme für den Unterricht geschaffen. Die Filme sind in englischer Sprache, damit sie auch international Verwendung finden und wurden von den SchülerInnen selbst gestaltet: Idee, Drehbuch, filmtechnische Umsetzung, Animationen und Ton!
Weitere Informationen


Österreichischer Dokfilm für Kinder: FIESTA auf der Müllhalde
In "FIESTA" reist ein achtjähriger Junge aus Österreich nach Nicaragua und lernt dort Kinder kennen, die auf der Müllhalde leben. Es geht um Begegnung, Freundschaft, und auch um eine Gegenüberstellung der Lebenswelten der Kinder in Österreich und Mittelamerika, des weiteren sind Müll und Recycling wichtige Themen im Film.

Österreich-Premiere: Sonntag, 10. März 2013 um 15h
im TOP Kino, Rahlgasse 1, 1060 Wien
Weitere Vorstellungen: 11. - 23. März täglich um 15 Uhr und Mo bis Fr um 10h

Bei allen Vorstellungen gibt es Workshops, die die Themen des Films aufgreifen, zu einer Reflexion einladen und interaktive Angebote zum Spielen, Basteln und Zaubern für Kinder anbieten.
Eigene Vorstellungen für Schulklassen, Hortgruppen und andere Gruppen können organisiert werden.

Zielgruppe: Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren
Anmeldung und Informationen: kino@plancfilm.com
Weitere Informationen


Ein Werkzeugkasten für Kindergarten-PädagogInnen zum Thema nachhaltige Mobilität
Der Werkzeugkasten enthält neben Anleitungen für unterschiedliche Mobilitätsaktivitäten im Kindergartenalltag auch bereits ausgearbeitete Materialien, die auf der Website zum Download zur Verfügung stehen. Ziel aller vorgeschlagenen Aktionen ist es, bei den Kindern ein Bewusstsein für nachhaltige Fortbewegungsarten wie Gehen, Rad fahren oder auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu schaffen und den Spaß und die Freude an der alltäglichen Bewegung zu vermitteln.
Weitere Informationen


Neuerscheinung: Global, Regional, Nachhaltig - eine Triade für die Zukunft?
Ist der Ruf nach Nachhaltigkeit Symptom einer Kulturkrise? Wie könnten Entwicklungspfade gestaltet werden, damit Kulturen nachhaltig werden?
Die Autorinnen gehen diesen Fragen nach, indem sie sich mit dem Entstehen und den kulturellen Wurzeln der Nachhaltigkeitsproblematik auseinandersetzen. Dazu wird auch diskutiert, wie sich Forschung und gesellschaftliche Debatten der letzten vierzig Jahre auf Wahrnehmung und Denkweisen sowie auf Werte- und Zielsysteme auswirken und welche gesellschaftlichen Koordinationsmechanismen beziehungsweise Organisationsformen und Handlungsweisen nachhaltige Entwicklung ermöglichen.
Weitere Informationen


Neuerscheinung: Die Erfindung der Nachhaltigkeit - Leben, Werk und Wirkung des Hans Carl von Carlowitz

Vor 300 Jahren formulierte der sächsische Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz als erster das Prinzip der Nachhaltigkeit. Auf Basis des Wissens seiner Vorfahren und mit erstaunlichem Weitblick entwickelte er darin bemerkenswert moderne Auffassungen zum Ausgleich zwischen Natur und Wirtschaft, zwischen Gegenwart und Zukunft.
Im vorliegenden Buch würdigen fünfzehn anerkannte AutorInnen verschiedenster Fachrichtungen das Werk des Hans Carl von Carlowitz und schlagen eine Brücke ins 21. Jahrhundert. Sie erläutern den Stellenwert der Idee einer nachhaltigen Entwicklung im Verlauf der Jahrhunderte. Sie skizzieren, wie eine leistungsfähige Wirtschaft mit ökologischer Verantwortung und sozialer Gerechtigkeit gestaltbar ist. Und sie zeigen praktische Wege auf, wie wir heute Verantwortung für künftige Generationen übernehmen können – ganz im Sinne von Hans Carl von Carlowitz.
Weitere Informationen


Naturfreunde-Umweltkonferenz 2013: ZUKUNFT/ENERGIE/WENDE! Ist Europa am richtigen Weg?
Der Energieverbrauch steigt dramatisch und wird nach wie vor von den fossilen Energieträgern Öl, Kohle und Gas bestimmt. Wir brauchen daher einen Aufbruch in eine neue Energiezukunft. JETZT! Doch wie muss diese aussehen? Tut Europa genug, um von der fossilen Abhängigkeit wegzukommen? Und wie sieht es in Österreich aus? Sind wir am Weg zu einer umweltverträglichen und sozial ausgeglichenen Energiezukunft oder zu einer, in der die Länder der Dritten Welt den Energiehunger der Industriestaaten ausbaden müssen? Diesen und vielen anderen Fragen widmet sich die Umweltkonferenz der Naturfreunde.

Wann: 9. März 2013
Wo: Parkhotel Brunauer
Elisabethstraße 45 a, 5020 Salzburg
Anmeldungen: bis 25. Februar 2013
Weitere Informationen


„fairERleben“ – Genussmarkt im Wiener Rathaus
Von 23. - 24. April 2013 findet im Arkadenhof des Wiener Rathauses ein "fairERleben"-Genussmarkt statt. Fair erleben - fairer leben; unter diesem Motto stellen FAIRTRADE Österreich und die Wiener Umweltschutzabteilung - MA22 eine breite Palette an fairen und nachhaltigen Produkten vor. Verschiedene, interessante Unternehmen und Initiativen präsentieren ihre Angebote und laden zu Verkostungen und Kauf der Produkte ein sowie zu Workshops und Ausstellungen zu den Themen fairer Handel, biologischer Anbau, Klimaschutz und nachhaltiger Lebensstil.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2013-01-18

Editorial
In der ersten Ausgabe unseres Newsletters haben wir wieder viele spannende Beiträge für Sie gesammelt. Einerseits richten wir unseren Blick nach vorn: Der Umweltdachverband sucht eine/n Trainee für seine Bildungsprojekte und bietet damit die einmalige Gelegenheit, ein Jahr lang den NGO-Alltag hautnah mitzuerleben und mitzugestalten. Mitgestalten bietet auch das Magazin für Erwachsenenbildung in seinem Call for Paper an: Nutzen Sie die Gelegenheit und teilen Sie ihre Erfahrungen mit neuen Konzepten der Gemeinwesenarbeit in der Erwachsenenbildung mit.
Wenn Sie bezüglich Bildung für nachhaltige Entwicklung „up to date“ bleiben wollen, dann bestellen Sie das demnächst erscheinende BNE-Jahrbuch 2013. Mit SpitzenautorInnen und -texten bietet es eine griffige Zusammenstellung aller Themen, die aktuell in der BNE-Szene diskutiert werden.
Rechtzeitig zur Semesterplanung stellen wir Ihnen natürlich auch neue Unterrichtsmaterialien von beispielsweise klima:aktiv oder den Nationalparks Austria vor, und das wienXtra-bildungsprogramm bietet Ihnen wie immer eine große Auswahl maßgeschneiderter Fortbildungen rund um Kinder-und Jugendarbeit.

Andererseits richten wir den Blick noch einmal auf Gewesenes: In der Nachlese zur Auszeichnungsveranstaltung „ausgezeichnet:gefördert“ haben wir aufgrund der großen Nachfrage die Schwerpunkte von namhaften Förderstellen für Sie zusammengefasst. Sichern Sie sich Fördermittel für Ihre Projektidee! Auch die spannenden Veranstaltungen der Reihe „Food for Thought: Vor-, Nach- und Querdenken zur Nachhaltigkeit“ des letzten Jahres möchten wir Ihnen noch einmal gesammelt präsentieren. Hier wurden wieder neue Themen und Aspekte der Nachhaltigkeit für eine breite Öffentlichkeit interessant und dialogisch aufbereiten.

Der infolge der winterlichen Fahrverhältnisse verlangsamte Straßenverkehr bietet immerhin auch die Möglichkeit innezuhalten. Unser Tipp: Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie unsere Angebote.

Mit besten Grüßen

Susanne Zimmermann
Für das FORUM Umweltbildung Newsletter-Team

Der Umweltdachverband sucht eine/n Trainee für seine Umweltbildungsprojekte
Sie haben eine universitäre und/oder fachliche Ausbildung (AbsolventIn Uni oder FH/PH) im Bereich Pädagogik, Umweltpädagogik, Kommunikation, Medien-/Öffentlichkeitsarbeit oder einem ähnlichen Bereich und haben bereits erste Erfahrungen mit Bildung und Kommunikation gemacht? Sie bringen zudem Wissen auf den Gebieten Umwelt, Naturschutz und nachhaltige Entwicklung und besonders Bildung und Umweltbildung mit. Sie haben Erfahrungen im Web-Content-Management (Typo 3), haben ein gutes Auge für Layout und Grafik und Lust, sich im Veranstaltungsmanagement zu engagieren. Sie verlieren auch in Zeiten höchster Belastung die Freude an der Arbeit und das Lächeln auf den Lippen nicht? Dann schreiben Sie uns.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Beginn: Mitte Februar
Arbeitsort: Wien
Anstellungsausmaß: 38,5 Std./Woche
Bruttojahresbezug: € 15.858,-
Anstellungsbefristung: 1 Jahr

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 28. Jänner 2013 per E-Mail unter Betreff „Trainee Umweltbildungsprojekte“ z.Hd. Herr Dr. Markus Langer an: bewerbung@umweltdachverband.at
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Einreichtermine 2013
Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert innovative Umwelt- und Gesundheitsprojekte im schulischen und außerschulischen Bereich. Schulen können pro Projekt bis zu 1.500,- Euro Förderung erhalten.

Die Einreichfristen für 2013 stehen nun fest:
Schulische Einreichfristen: 11.2. und 15.4.2013
Außerschulische Einreichfrist: 3.4.2013
Weitere Informationen


Neuerscheinung: BNE-Jahrbuch 2013
Erstmalig präsentiert das FORUM Umweltbildung ab Februar 2013 viele brennende Nachhaltigkeitsthemen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Form eines Jahrbuchs. AutorInnen und Texte bilden eine griffige Zusammenstellung aus den relevanten Bereichen der BNE und ihrer Stakeholder und setzen interessante Akzente im Diskurs über eine nachhaltige Zukunft.
AutorInnen: Heidi Dumreicher, Friedrich Hagedorn, Gerd Michelsen, Niko Paech, Wolfgang Pekny, Josef Reichholf, Fritz Reusswig, Tilman Santarius, Ute Stoltenberg uva.
Kosten: Ein Abonnement der nächsten drei Ausgaben (2013-2015) kostet nur EUR 8,- pro Ausgabe (inkl. Versand). Der Normalpreis beträgt EUR 15,- (inkl. Versand).
Bestellungen: FORUM Umweltbildung, Strozzigasse 10, 1080 Wien,
Tel.: 01/402 47 01 Fax: 01/402 47 01-51
E-Mail: forum@umweltbildung.at
Weitere Informationen


Nachlese: "ausgezeichnet:gefördert - in der Mittagspause"
Am 27. November 2012 war es wieder so weit. Bereits zum dritten Mal luden der Bildungsförderungsfonds und die Bildungslandkarte ein zur alle zwei Jahre stattfindenden Auszeichnungsveranstaltung. Das Motto diesmal lautete „ausgezeichnet:gefördert“. Über 90 TeilnehmerInnen fanden sich im bereits traditionellen Veranstaltungsort, dem Dachsaal der Wiener Urania, ein. Die TeilnehmerInnen gratulierten einerseits den ProjektleiterInnen von insgesamt 4 Projekten zu ihrer ausgezeichneten Arbeit und nutzten andererseits die Möglichkeit, sich vor Ort über unterschiedliche Fördermöglichkeiten für ihre Projektideen zu informieren.

Namhafte Förderstellen präsentierten ihre Förderprogramme und gaben konkrete Auskünfte - aufgrund der großen Nachfrage haben wir für Sie die einzelnen Programme und ihre Schwerpunkte noch einmal zusammengefasst.
Weitere Informationen


Nachlese zur Veranstaltungsreihe "Food for Thought: Vor-, Nach- und Querdenken zur Nachhaltigkeit"
Auch 2012 fanden wieder spannende Diskussionsabende im Rahme der Veranstaltungsreihe "Food for Thought - Vor-, Nach- und Querdenken zur Nachhaltigkeit" statt. Für diese Vortragsreihe hat sich das FORUM Umweltbildung vorgenommen, neue Themen und Aspekte der Nachhaltigkeit für eine breite Öffentlichkeit interessant und dialogisch aufzubereiten. Die Veranstaltungen finden am frühen Abend statt - Nachhaltigkeit zur "Happy Hour" sozusagen. Die Veranstaltungsorte ermöglichen Begegnung und Dialog, die TeilnehmerInnen sind vielfältig und überraschend unterschiedlich. Machen Sie sich ein Bild über vergangene Veranstaltungen und freuen Sie sich mit uns auf weitere Diskussionen für 2013.
Weitere Informationen


FOCUS Umweltbildung 2013: Alle sind verschieden - niemand ist anders!
Die Tagung FOCUS Umweltbildung ist die jährliche Fachtagung des Netzwerk Umweltbildung Niederösterreich, in dem aktuell 70 Organisationen verortet sind. In der Bildungsarbeit reden wir gerne von Zielgruppen, die wir erreichen möchten. Davon ausgehend sind die primären Fragestellungen dieser Veranstaltung: Wer und wie sind die Menschen, die wir den einzelnen Gruppen zuordnen und wie können wir sie wirklich ansprechen?

Im Zentrum der Vorträge steht aktuelles Hintergrundwissen und bei den Workshops kommt die Praxis sicher nicht zu kurz. Das Impulsreferat wird von Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger, Genetiker und Bestseller-Autor ("Die Durchschnittsfalle") gehalten. Er wird ein Plädoyer für die Akzeptanz von Verschiedenheit und Talenteförderung halten!


Wann: 30.01.2013, 08.30 - 17.00
Wo: WIFI St. Pölten, 3100 St. Pölten, Mariazellerstraße 9
Eintritt frei!

Anmeldung: bis 25. Jänner
Weitere Informationen


Das neue wienXtra-bildungsprogramm ist da!
Das wienXtra-bildungsprogramm erscheint zweimal im Jahr und ist das gemeinsame Veranstaltungsprogramm vom wienXtra-institut für freizeitpädagogik (ifp), vom wienXtra-medienzentrum und von der wienXtra spielebox. Dieses Programm bietet Ihnen eine große Auswahl maßgeschneiderter Fortbildungen rund um Kinder-und Jugendarbeit: Empowerment, Gesellschaft und Politik, Jugendarbeit, Kreativität, Internationale Jugendarbeit, Medienbildung, Sozialmanagement, Spiel und Erlebnis ...
Weitere Informationen


Call for Paper "Magazin Erwachsenenbildung": Neue Konzepte der Gemeinwesenarbeit in der Erwachsenenbildung
Die Arbeit am Gemeinwesen als demokratischer Prozess mit aktiver Beteiligung der Bevölkerung hat in der österreichischen Erwachsenenbildung eine lange Tradition. Seit kurzem gesellt sich dazu das Konzept der Community Education. Ausgabe 19 des Magazin erwachsenenbildung.at widmet sich der vielfältigen Praxis und fragt nach, welche theoretischen und wissenschaftlichen Rahmen wirksam sind. Handelt es sich bei Community Development & Community Education um eine Neuerfindung der "Gemeinwesenarbeit" in der Erwachsenenbildung oder um einen "alten Hut" mit neuer Aufschrift? Die Redaktion lädt GemeinwesenarbeiterInnen, ErwachsenenbildnerInnen, ProjektarbeiterInnen, ForscherInnen und jene, die praktische Erfahrungen aus dem vielfältigen Feld der Gemeinwesenarbeit und Erwachsenenbildung haben, herzlich ein, ihre Sichtweisen und Erfahrungen zum Thema einzubringen.

Redaktionsschluss: 1. Februar 2013
Weitere Informationen


Generation blue: Der Trinkpass kann wieder bestellt werden!
„Generation Blue“ ist eine Initiative des Lebensministeriums. Wasser hilft der Kreativität. Regelmäßiges und ausreichendes Trinken fördert die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Mit der Trinkpassaktion 2013 können SchülerInnen ab der 5. Schulstufe wieder eine Wochen lang das tägliche Trinkverhalten beobachten und wenn nötig verändern.

Und natürlich können Schulklassen auch wieder an einem Gewinnspiel teilnehmen! Als kreativen Beitrag sind die SchülerInnen dazu eingeladen, einen heimischen Fisch realistisch oder kreativ darzustellen. Zusätzlich wird unter allen teilnehmenden Schulklassen die Teilnahme an der "Danube Challenge 2013" verlost.

Einsendeschluss: 8. Mai 2013
Weitere Informationen


Nationalparks Austria Schulbroschüre "lernraum.nationalpark"
Die Schulbroschüre „lernraum.nationalpark“, die im Rahmen des Projektes „Nationalparks Austria Öffentlichkeitsarbeit 2012-2014“ entstand, offenbart einen kleinen Auszug aus den vielfältigen Programmangeboten der österreichischen Nationalparks und soll Lust auf das machen, was die heimischen Schutzgebiete für SchülerInnen zu bieten haben. Die für PädagogInnen aller Schulstufen konzipierte, ansprechend gestaltete Broschüre liefert u.a. auch Daten und Fakten über die österreichischen Nationalparks im Allgemeinen sowie deren naturräumliche Gegebenheiten und bietet eine Übersicht über alle Bildungs- und Besucherzentren in den vorgestellten Schutzgebieten.
Weitere Informationen


Druckfrisch: Klimawerkstatt 1 mit zahlreichen Experimenten
Klima- und Umweltschutz bestimmen unsere Gegenwart und Zukunft. Fundiertes Wissen über die Grundlagen ermöglicht demokratisches Denken und Handeln in unserer Gesellschaft. In der Klimawerkstatt 1 - die nun in der 2. erweiterten Auflage vorliegt - finden Sie eine Sammlung zahlreicher Methoden, sich auf originelle Weise dem Thema anzunähern. Sie soll PädagogInnen helfen, Klima- und Umweltschutz in Regelunterricht und Freizeitpädagogik einzubringen.

Inhalt: Theater, Lieder & Gedichte, Aktionsideen, Experimente, Ideen für Kreatives Gestalten
Zielgruppe: SchülerInnen von 7 bis 12
Kosten: € 3,90

Weitere Informationen


klima:aktiv-Unterrichtstipp: Flächennutzung und Umweltauswirkungen
Das Modul hat das Ziel SchülerInnen für die Thematik der Reduzierung der Flächeninanspruchnahme zu sensibilisieren. Die Materialien sind für den Einsatz an zwei Schultagen oder fünf Doppelstunden in den Profillinien der Fächer Geographie, Biologie/Ökologie konzipiert. Auf Wunsch werden die Lehrmaterialien räumlich auf die Schulumgebung angepasst und stellen so den direkten räumlichen Bezug sicher.

Die Thematik eignet sich auch als Themenstellung einer vorwissenschaftlichen Arbeit!
Weitere Informationen


Nachlese: auf:ZEIT - wehrpflicht.zivildienst.freiwilligendienst: Entscheide über deine Zukunft!
Am 20. Jänner findet die Volksbefragung zu „Berufsheer und bezahltem Freiwilligendienst“ statt. Im Vorfeld diskutierten insgesamt rund 120 Jugendliche mit Bundesminister Berlakovich, Bundesminister Hundstorfer, Staatssekretär Kurz, Generalstabschef Entacher, der Offiziersgesellschaft, der Zivildienstagentur, dem Roten Kreuz, dem Freiwillige Sozialen Jahr u.v.m. Positionen und Hintergründe rund um die Volksbefragung.

Dies war der erste Teil des zweitteiligen Projekts "auf.ZEIT". Der zwite Teil "auf.ZEIT (Teil 2): Engagement für die Umwelt?!" schließt an die Ergebnisse der Volksbefragung an und findet im März 2013 statt. Sei dabei!
Weitere Informationen


Gemeinsam gegen den Klimawandel: Youth Voice in der EU - Jugendliche melden sich zu Wort!
Aufbauend auf den Erfahrungen des Climate Exchange Programms - gemeinsam gegen den Klimawandel sollen junge Menschen, PädagogInnen und EntscheidungsträgerInnen darin unterstütz werden, zusammenzuarbeiten und sich gemeinsam für den Klimaschutz stark zu machen. Eine Reihe von Möglichkeiten laden dazu ein aktiv zu werden.

Youth Voice in der EU: Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt sind bereit ihre Meinung zu äußern und sich zu Wort zu melden, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen. Ihre Argumente überzeugen! Sie sind nun eingeladen, Mitglieder des Europäischen Parlaments schriftlich dazu aufzufordern, sich für den Klimaschutz einzusetzen.

Die Aktion läuft noch bis 3. Februar!
Weitere Informationen


zur Übersicht