Newsletter vom 2009-12-17
Newsletter vom 2009-12-01
Newsletter vom 2009-11-24
Newsletter vom 2009-11-12
Newsletter vom 2009-10-12
Newsletter vom 2009-09-10
Newsletter vom 2009-07-21
Newsletter vom 2009-06-10
Newsletter vom 2009-05-13
Newsletter vom 2009-04-21
Newsletter vom 2009-04-20
Newsletter vom 2009-03-12
Newsletter vom 2009-02-18
Newsletter vom 2009-01-21




Newsletter vom 2009-12-17

Monatskalender: Aktionstage für Umwelt und Nachhaltigkeit
Rechtzeitig zum Jahreswechsel hat das FORUM Umweltbildung einen neuen Monatskalender herausgebracht, der nicht nur durch die außergewöhnliche grafische Gestaltung auffällt. Die Aktionstage rund um Umwelt und Nachhaltigkeit werden dabei besonders "hervorgehoben", indem sie als Sticker vom Kalenderblatt abgelöst werden können. Zwei mitgelieferte leere Buttons ermöglichen zudem die Wahl der persönlichen Favoriten! Der Hängekalender mit 5 Buttonstickern und zahlreichen Abbildungsstickern kann um € 8,- beim FORUM Umweltbildung bestellt werden.

Ausführliche Hintergrundinformationen zu den einzelnen Aktionstagen mit zusätzlichem Unterrichtsmaterial finden Sie ab Jänner 2010 auch auf der Homepage der FORUM Umweltbildung.
Weitere Informationen


ONLINE Adventkalender des FORUM Umweltbildlung
Was wäre die Weihnachtszeit ohne das Flair eines Winterspazierganges auf dem Land oder ohne Stadtbummel durch die Adventmärkte? Jedes Fenster dieses Adventkalenders gibt Einblick in unterschiedliche Facetten des Stadt- und Landlebens. Auch in den letzten Tagen des Advents gibt es noch viel Lustiges, Nachdenkliches und Informatives rund um die Gegensätze Stadt - Land. Natürlich fehlt auch der eine oder andere Geschenktipp für all jene nicht, die heuer von Weihnachten überrascht wurden.
Weitere Informationen


Gutschein Geschenkabo: "umwelt & bildung" und A3-Wandkalender
Haben Sie das passende Geschenk noch nicht gefunden und möchten Sie auch heuer nicht einfach irgendetwas verschenken? Dann haben wir das Richtige für Sie: Ein Gutschein Geschenkabo um € 14,-.

Bei uns profitieren SchenkerInnen ebenso wie Beschenkte:
Für den/die Beschenkte/n gibt es ein Abo 2010 von umwelt & bildung (dieses wird nur auf Nachfrage verlängert) im Wert von 14,- und einen A3-Wandkalender mit den Aktionstagen zu Umwelt und Nachhaltigkeit im Wert von 8,-. Für den/die SchenkerIn gibt es ebenfalls einen A3-Wandkalender mit den Aktionstagen zu Umwelt und Nachhaltigkeit im Wert von 8,-.

Entscheiden Sie schnell, denn die Anzahl der Kalender ist limitiert.
Weitere Informationen


Bildungswellen Folge 27: Plastic Planet
In der aktuellen Folge der Bildungswellen spricht Regisseur Werner Boote über seinen Film Plastic Planet, der einige unbequeme Wahrheiten zutage fördert. Während beispielsweise manche Kunststoffe das Hormonsystem von Mensch und Tier schädigen, können andere viele hundert Jahre im Boden überdauern. Warum wir dennoch unser Konsumverhalten nicht ändern und warum die Industrie nicht auf die Gefahren reagiert, dem versucht Boote mit seinem Film auf den Grund zu gehen.
Weitere Informationen


Food for Thought: Das Ende der Welt wie wir sie kannten. Die große Transformation: Vom Wissen zum Handeln
Die erfolgreiche Reihe "Food for Thought - Vor-, Nach- und Querdenken für nachhaltige Entwicklung" geht weiter, und das FORUM Umweltbildung lädt Sie herzlich dazu ein.
Prof. Dr. Harald Welzer, bekannter Buchautor, spricht und diskutiert über die kulturellen Folgen des Klimawandels. Der Klimawandel wird gewöhnlich als Gegenstand der Naturwissenschaften angesehen, er ist aber vor allem ein kulturelles Phänomen. Seine Bewältigung stellen daher nicht nur technologische, sondern vor allem kulturelle Aufgaben dar – jene, die den Lebensstil genauso betreffen wie die Phantasie und die Erfindungsgabe. Jetzt geht es um das Neudenken künftiger Überlebensbedingungen.

Wann: 18. Jänner 2010, 17:30-20:30 Uhr
Wo: Forum Mozartplatz, Mozartgasse 4, 1041 Wien

Der Eintritt ist frei!
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
Volksschule Johannes Messner II, Schwaz (Tirol), VS Allerheiligen im Mürztal (Steiermark), Volksschule Gaspoltshofen (Oberösterreich), Landwirtschaftliche Fachschule Tullnerbach (Niederösterreich), Landwirtschaftliche Fachschule Obersiebenbrunn (Niederösterreich), HS1 Laa an der Thaya (Niederösterreich), Mostviertler Bildungshof Gießhübl (Niederösterreich). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


Abschluss-Symposium des Universitätslehrgangs BINE: miteinander forschen - voneinander lernen
Dem Bildungssystem und insbesondere der LehrerInnenbildung kommt eine tragende Rolle zu, um eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten. Der Universitätslehrgang BINE – Bildung für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in der LehrerInnenbildung hat sich zum Ziel gesetzt, die Implementation von BNE in der LehrerInnenbildung zu fördern. Das Abschluss-Symposium mit Zertifikatsverleihung soll zur Weiterentwicklung und Vernetzung von BNE in der LehrerInnenbildung einladen.

Wann: 15. Jänner 2010, 10:00-17:00
Wo: Aula der Pädagogischen Hochschule Steiermark,
Hasnerplatz 12, 8010 Graz
Weitere Informationen


Nachlese: Vorwärts zur Natur - Herausforderungen und Potentiale in der Naturvermittlung
Ziel der Tagung war es, Ideen für eine verstärkte Anlehnung des Naturvermittlungsbereichs an das Leitbild der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu entwickeln. In Vorträgen und Workshops sollten den TeilnehmerInnen das «Handwerkszeug», Ideen und Erfahrungsberichte mitgegeben werden, um ihre bestehenden Naturvermittlungs-Angebote zu erweitern. In den Runden Tischen bestand die Möglichkeit zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen. In den Workshops ging es darum, gemeinsame Projektskizzen zu entwickeln. Die Tagung fand am 2. Dezember in Linz statt und wurde vom Umweltdachverband und der Oö Akademie für Umwelt und Natur veranstaltet.
Weitere Informationen


FEMtech Expertinnendatenbank
Die FEMtech Expertinnendatenbank ist eine Initiative zur Unterstützung von Frauen in Forschung und Technologie. Wissenschafterinnen verschiedenster Fachgebiete können sich eintragen, wobei der Schwerpunkt in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik liegt. Die FEMtech Expertinnen Datenbank ist mit über 1.000 Eintragungen mittlerweile das größte Netzwerk von Forscherinnen und Expertinnen aus Naturwissenschaft und Technik in Österreich und stellt eine gern in Anspruch genommene Dienstleistung für alle dar, die Wissenschafterinnen und Expertinnen suchen.
Weitere Informationen


Wettbewerb: Gärten für Schulen und Kindergärten
Die Erfahrungen mit und in der Natur sind gerade für Kinder wichtiger Teil ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung. Zudem wird durch die Errichtung von naturnahen Freiräumen in Schulen und Kindergärten, besonders in dicht bebautem Gebiet, ein wertvoller Beitrag für die Natur geliefert.
Der Wettbewerb, ausgeschrieben von der Österreichischen Gartenbau-Gesellschaft, soll all jene Personen und Einrichtungen ermutigen und unterstützen, die Gärten für Kinder in pädagogischen Einrichtungen planen, errichten und pädagogisch nutzen.
Zwei Kategorien - Gärten in Kindergärten und Gärten in Schulen - werden unabhängig voneinandner prämiert, wobei nicht die Größe des Gartens ausschlaggebend für eine gute Bewertung ist, sondern die Gestaltung und Nutzung.

Einreichschluss: 14. Mai 2010
Prämierung: Juni 2010
Preise: bis zu € 1.000,--
Weitere Informationen


Frohe Weihnachten
Das FORUM Umweltbildung wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2010!

Hinweis: unser Büro ist bis einschließlich 8.1.2010 nicht ständig besetzt. Sie erreichen uns wieder regelmäßig zu unseren Bürozeiten ab 11.1.2010.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-12-01

Online-Adventkalender des FORUM Umweltbildung
Was wäre die Weihnachtszeit ohne das Flair eines Winterspazierganges auf dem Land oder ohne Stadtbummel durch die Adventmärkte? In der Adventzeit stellen die konträren Stimmungen von Stadt und Land eine Bereicherung dar. Tauchen Sie ein in 24 verschiedene Perspektiven rund um das Stadt- bzw. Landleben und bekommen Sie Anregungen für die Adventzeit! Sie erhalten täglich interessante Einsichten, Geschenk- und Bastel-, Film- oder Buchtipps u.v.m. StädterInnen führen so manche Ideen aus dem hektischen Treiben der Großstadt aufs Land. Landmenschen hingegen können im städtischen Weihnachtstrubel nach Ideen für die Adventzeit wühlen. Dieser Adventkalender möchte vor allem das Gegensatzpaar Stadt und Land abseits der vorherrschenden Klischees neu positionieren und aus neuen Blickwinkeln betrachten.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-11-24

Live von der Veranstaltung '(Wie) kann nachhaltiger Konsum gelingen?'
Heute findet von 10:00 bis 17:00 die Veranstaltung "(Wie) kann nachhaltiger Konsum gelingen?" im Albert Schweizer Haus in Wien statt. Für den Fall, dass Sie gerne dabei gewesen wären und keine Zeit haben oder keinen Platz mehr bekommen haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit trotzdem live dabei zu sein: per Livestream. Wir übertragen die Keynotes live über das Internet.

Programm:
- Chancen und Grenzen eines nachhaltigen Lebensstils bei Jugendlichen in Österreich (Katrin Triebswetter, Österreichisches Institut für Jugendforschung)
- Die Macht der kleinen Schritte (Niklas Schinerl, Greenpeace)
- Key Points nachhaltigen Konsums: Der Strategische Ansatz (Michael Bilharz, Umweltbundesamt Dessau)

Wir würden uns freuen, wenn Sie zuschauen!
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-11-12

KonsumTräume - LernRäume: Das war die ÖKOLOG-Sommerakademie 2009!
Nachhaltiger Konsum und Lebensstil standen im Mittelpunkt der ÖKOLOG-Sommerakademie 2009 in Schlierbach (OÖ), die von etwa 100 TeilnehmerInnen und 20 ReferentInnen besucht und aktiv mitgestaltet wurde. Gute Stimmung, Gesprächsbereitschaft, Offenheit für Neues und hohes Engagement der Beteiligten machten die Veranstaltung zu einem besondere Ereignis.
Weitere Informationen


Mediencontest & Kreativwettbewerb: Die besten Einreichungen wurden ausgezeichnet
Der Mediencontest & Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit des FORUM Umweltbildung war wieder ein voller Erfolg. Neun Filme, 2 Freecards, 11 T-Shirts und 16 Taschen wurden am 13. Oktober 2009 in einem abwechslungsreichen Programm im vollen Saal des Dschungel Wien präsentiert und ausgezeichnet! Sehen Sie hier die Fotos von der Preisverleihung und lassen Sie sich von den hervorragenden Ideen der jungen KünstlerInnen beeindrucken.
Weitere Informationen


Bildungswellen Folge 26: Centre for Development Research, BOKU Wien
In der Novemberfolge des Podcasts der Bildungslandkarte stellen wir Ihnen das Centre for Development Research vor, das im Oktober an der Universität für Bodenkultur eröffnet wurde. Die BOKU reagiert damit auf den steigenden Bedarf an angewandter Entwicklungsforschung, forschungsgeleiteter Lehre und Beratung in Geberländern.
... hören Sie rein!
Weitere Informationen


Auszeichnung österreichischer Projekte mit dem Logo der UN-Dekade
Am 2. Oktober 2009 wurden in einer neuen Runde 12 Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung von der österreichischen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. Führen auch Sie ein Projekt oder eine Aktivität im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Österreich durch? Dann bewerben Sie sich für die UN-Auszeichnung bis 30. November 2009 auf www.bildungslandkarte.at! Alle ausgezeichneten UN-Dekadenprojekte finden Sie auch auf der Homepage des Dekadenbüros.
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, Hartberg (Steiermark), KreaMont Sekundaria (Niederösterreich), Informatik Hauptschule Ost (Niederösterreich), Volksschule Irschen (Kärnten), HLW Mureck (Steiermark), Mostviertler Montessorischule (Niederösterreich), PVS Gleiß (Niederösterreich), Integratives Montessori Atelier (Niederösterreich), Europahauptschule West Stockerau (Niederösterreich). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


Seminar: Vorwärts zur Natur – Herausforderungen und Potentiale in der Naturvermittlung
Ziel der Tagung ist es, Ideen für eine verstärkte Anlehnung des Naturvermittlungsbereichs an das Leitbild der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu entwickeln. In Vorträgen und Workshops sollen den TeilnehmerInnen das „Handwerkszeug”, Ideen und Erfahrungsberichte mitgegeben werden, um ihre bestehenden Naturvermittlungs-Angebote zu erweitern. Die Tagung wir veranstaltet vom Umweltdachverband in Zusammenarbeit mit der Oö Akademie für Umwelt und Natur.
Wann: 2. Dezember 2009, 10:00-17:00 Uhr
Wo: Redoutensäle, Promenade 39, Linz/OÖ
Anmeldeschluss: 27. November 2009, die Teilnahme ist kostenlos
Information und Anmeldung beim Umweltdachverband: office@umweltdachverband.at
Weitere Informationen


Lehrgang: Globales Lernen
Globales Lernen ist ein unverzichtbarer Beitrag zu einer zeitgemäßen Allgemeinbildung und ist ein Bildungskonzept in Entwicklung. Globales Lernen will Menschen zum Wahrnehmen und Verstehen global vernetzter Prozesse befähigen und zur Reflexion von Werthaltungen anregen. Der Lehrgang richtet sich an: MitarbeiterInnen mit Schwerpunkt in der Bildungsarbeit, an MitarbeiterInnen aus entwicklungspolitischen Organisationen oder aus Organisationen aus dem Umfeld von Globalem Lernen und natürlich an alle interessierten MultiplikatorInnen.
Wann: 13.12. 2009 - 22.9.2010, organisiert als 6 Wochenend-Module
Wo: Seminarhotel Josef Brunauer
5020 Salzburg, Elisabethstr. 45a
Kosten: Lehrgangsgebühr: Euro 1.500,00 (inkl. Seminarpauschale), zahlbar in Teilbeträgen
Anmeldung: Nähere Informationen und Vormerkungen sind ab sofort möglich bei: Heidi Grobbauer, KommEnt unter +43 662 84 09 53-12 bzw. office@komment.at
Weitere Informationen


Fortbildung: Klimafreundliche Jugendmobilität
Der 2-tägige Workshop richtet sich an JugendleiterInnen und MulitplikatorInnen, die das Thema „umweltfreundliche Jugendmobilität“ in ihr laufendes Programm in der Jugendarbeit aufnehmen, ihre Kompetenzen in diesem Bereich verbessern und in der weiteren Folge konkrete Jugendprojekte im Bereich „Klimaschutz, Verkehr&Mobilität“ umsetzen wollen.

Wann: 23. und 24. November 9:00 bis 17:00
Wo: Katholische Jungschar Klagenfurt, Tarviser Straße 30

Organisation: Klimabündnis Österreich
Der Workshop wird vom Lebensministerium gefördert und ist daher mit keinen Kosten verbunden.
Weitere Informationen


NeulandCamp 09: Barcamp zu Kunst und Nachhaltige Entwicklung
Unsere Welt braucht nachhaltige Entwicklung. Das liegt auf der Hand. Doch wie kommt Nachhaltigkeit zur Welt? Durch die Medien? Durch die Politik? Durch die Wirtschaft? Produkte? Konsum, ... ?

- Was haben "Kunst" und "nachhaltige Entwicklung" miteinander zu schaffen?
- Wie tragen KünstlerInnen zur nachhaltigen Entwicklung bei?
- Was kann oder will die Kunst leisten? Was nicht?
- Dürfen nachhaltige Werte das Kunstschaffen bestimmen?
- Wie arbeiten KünstlerInnen und WissenschafterInnen zusammen? Wo gegeneinander?
- Braucht es die Kunst für die Nachhaltigkeit?
- Welche Art von "nachhaltiger" Entwicklung braucht es aus Sicht von KünstlerInnen?

Machen Sie mit!!

Was, Wann, Wo: In einem LABOR, einem BARCAMP, einer WERKSTATT und einer WERKSCHAU wird vom 27.11. bis zum 4.12. im Wiener Semper Depot (1060, Lehargasse 6-8) ein "Permanent Council" eingerichtet.
Weitere Informationen


Lehrgang: ÖKOLOGisierung
Ökologisierung von Schulen leistet einen wichtigen Beitrag zur Bildung von Nachhaltigkeit als wesentliches Ziel des 21. Jahrhunderts und zu deren konkreten Umsetzung an der Schule.
Der Lehrgang qualifiziert LehrerInnen für ihr Engagement zur Ökologisierung der Schule, vermittelt ihnen die notwendigen fachlichen Kenntnisse und methodischen Fertigkeiten und stärkt Kompetenzen zur Bildung für Nachhaltigkeit.

Zielgruppe: Lehrer/innen an APS, AHS, BHS und BS
Dauer: 4 Semester, organisiert in 4 Modulen
Modul 1: 14.12.2009 bis 17.12.2009

Kontakt und weitere Informationen:
- Mag. Alfred Palatin, business.academy.donaustadt
E-Mail: alfred.palatin@schule.at
- Fortbildungszentrum Stephansplatz, Tel: 01 51552-3580
Weitere Informationen


Neues Onlineportal: www.fairshare.at
Die fairshare-Idee steht für einen "Umfairteilungsprozess" in zwei Bereichen. Einerseits müssen wir in den Überflussgesellschaften die Umwelt entlasten und den Ressourcenverbrauch reduzieren. Andererseits müssen wir den ausgebeuteten Ländern Hilfestellungen zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um dem Klimawandel wirksame Anpassungs- und Schutzmaßnahmen entgegenzusetzen.
Es gibt viele Möglichkeiten persönlich aktiv zu werden, fairshare bietet dafür den organisatorischen Rahmen.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-10-12

FORUM Umweltbildung sucht eine/n ProjektleiterIn
Das FORUM Umweltbildung sucht eine/n erfahrene/n ProjektleiterIn (20-30h) für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung mit herausragender didaktischer Kompetenz und Forschungserfahrung. Zu besetzen ist die Funktion ab Jänner in Wien.
Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis spätestens 30. Oktober 2009 an: forum@umweltbildung.at
Weitere Informationen


Auszeichnung: Mediencontest und Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 2OO9
Nachhaltigkeit aus der Perspektive Jugendlicher: Rund 1000 SchülerInnen und Jugendliche im Alter von 12-26 Jahren beteiligten sich 2009 beim Mediencontest Nachhaltigkeit des FORUM Umweltbildung im Rahmen der Nachhaltigen Wochen. Die besten Videoclips und Werbetrailer, die coolsten Motto-T-Shirts, die "tragfähigsten" Taschen rund um das Thema "Nachhaltiger Lebensstil" und "Nachhaltiger Konsum" werden präsentiert und ausgezeichnet. Nach Überreichung der Preise an die Siegerteams gibt es eine kleine Biojause.

Wann: 13. Oktober um 10:00
Wo: Dschungel Wien, (MQ)
Weitere Informationen


umwelt & bildung 3/2009: Zusammenleben
Schwerpunkte dieser Nummer:
- Naturerfahrung: Balu und Mogli
- Grönland: Eis und Klimawandel
- Musik: Funny van Dannen und die Tiere
- Shopping Center: Traumwelt und Konsumarbeit

Auswahlartikel: Go Green(land) - Begegnungen am Gletscherrand

Nutzen Sie jetzt auch unsere Sonderaktion: Sie erhalten die aktuelle und die folgende Ausgabe umwelt & bildung dieses Jahres ohne Kosten zugeschickt. Erst ab nächstem Jahr zahlen Sie für 4 Ausgaben umwelt & bildung 14,- Eur (ins Ausland 19,- Eur) inkl. aller Versandkosten.
Weitere Informationen


Bildungswellen Nr. 25: Ökoenergie in der Schule
Die Oktoberfolge der Bildungwellen stellt Ihnen das Projekt Öko-Energie in der Schule - ein Projekt des Wirtschaftskundlichen Realgymnasiums der Schule der Kreuzschwestern, Linz - vor. Im schulautonomen Pflichtgegenstand Physikwerkstatt konzipierten und bauten die SchülerInnen einen Lehrpfad, der aktuelle Öko-Energie-Techniken in 14 Modulen veranschaulicht (Photovoltaik, Wärmepumpe, Therm. Solaranlage, energiesparende Beleuchtung, Brennstoffzelle,
Windenergie, usw.).
Weitere Informationen


Jahresveranstaltung des Dekadenbüros: Wie kann nachhaltiger Konsum gelingen?
Im Auftrag des Lebensministeriums und des Unterrichtsministeriums lädt das Dekadenbüro zur Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Bildungslandkarte zur Veranstaltung "(Wie) kann nachhaltiger Konsum gelingen?" ein.

• Sie sind AkteurIn im schulischen, außerschulischen oder informellen Bildungsbereich?
• Das Thema nachhaltiger Konsum ist Ihnen ein Anliegen?
• Sie wollen sich mit anderen Playern im Bildungsbereich und im Feld der Bildung für nachhaltige Entwicklung austauschen und verlinken?
Dann reservieren Sie sich den Termin!

Wann: 24. November 2009, 10:00 – 17:00 Uhr
Wo: Albert Schweitzer Haus, Garnisongasse 14-16, 1090 Wien

PROGRAMM UND NÄHERE INFOS FOLGEN IN KÜRZE!
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds: Schulprojekte werden gefördert
Die letzte Chance für Schulen noch im heurigen Jahr zu Fördermitteln für Umwelt- und Gesundheitsprojekte zu kommen läuft am 30.10.2009 ab. Das ist die Einreichfrist des Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung. Informieren Sie sich jezt - es gibt auch die Möglichkeit zur Online-Einreichung.
Weitere Informationen


Publikation: Esskultur an Schulen
Im Leitfaden "Esskultur an Schulen – nachhaltig und gendergerecht gestalten" finden Sie Anregungen und Tipps, wie kleine und große Vorhaben bei der Verbesserung der Esskultur an Schulen durch den Fokus auf "Gender- und Nachhaltigkeitsaspekte" langfristig besser gelingen können. Wie können Nachhaltigkeitskriterien in der Schulverpflegung umgesetzt werden, wie kann das Ambiente zielgruppenfreundlich gestaltet werden oder wie können Burschen für ein gesundes Angbot am Schulbuffet motiviert werden? Diese und andere Themen werden in der Broschüre, die vom FORUM Umweltbildung in Kooperation mit gutessen consulting und Knoll&Szalai oeg erstellt wurde, besprochen.
Weitere Informationen


Unterrichtsmaterial zum Thema Energiesparen
Die Initiative EnergieEffizienz zeigt anhand einer Vielzahl praktischer Informationen und Tipps, wie jede/r Energie effizient nutzen, Energieeinsparpotenziale ausschöpfen und unnötigen Stromverbrauch vermeiden kann.
Unterrichtsmaterialien zum Thema Energieeffizienz können gratis heruntergeladen werden. Sie wurden für die Klassen 7 bis 10 entwickelt und umfassen, je nach Gestaltung, 2 bis 3 Doppelstunden.
Weitere Informationen


Online-Umfrage zur Klimawandelanpassung: Machen Sie mit!
Derzeit wird die österreichische Klimawandelanpassungsstrategie mit Empfehlungen für verschiedene Bereiche wie Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, E-Wirtschaft und mehr erarbeitet. Zu diesem Thema wird online ein öffentlicher Beteiligungsprozess durchgeführt. Ihre Meinung ist gefragt, machen Sie mit!
Weitere Informationen


Aktion: 1.000.000 Taten für den Klimaschutz
Ende des Jahres findet in Kopenhagen die wichtigste Klimakonferenz seit Kyoto statt. Greenpeace hat daher gemeinsam mit Partnerorganisationen die Kampagne „1.000.000 Taten für den Klimaschutz“ gestartet. Auf einer neuen Website kann jede/r mitmachen und Aktivitäten zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen setzen. Die Aktion kann nicht nur auf individueller Ebene unterstütz werden, auch Schulen, Firmen und Gemeinden können mit ihren Handlungen daran teilnehmen.
Weitere Informationen


Nachhaltigkeits-Intensivlehrgang 2009/2010 - Ideen wachsen lassen
Eingeladen sind Personen aus ganz Österreich, die an Nachhaltigkeit interessiert sind und Ideen und Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Projekten zur Nachhaltigkeitsbildung in ihrem Umfeld haben möchten. Der Lehrgang, der in 5 Module eingeteilt ist, bietet ein breites Themenspektrum zur Bildung für nachhaltige Entwicklung durch ein interdisziplinäres Lehrgangsteam, methodische Vielfalt, anregende Impulse, Austausch mit anderen engagierten Personen sowie Unterstützung bei der Entwicklung eines eigenen Projektes.

Veranstalter: SABINE - Salzburger Netzwerk Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen
Anmeldeschluss: 22. Oktober 2009
Weitere Informationen


Tagung: Ecofashion - Mode mit Zukunft
Mode ist nicht nur die richtige Farbe und der richtige Schnitt. Mit Mode rebellieren Jugendliche, gehören einer bestimmten Gruppe an und setzen Trends. Wie kann man mit Ecofashion Jugendliche motivieren, auch ökologisches und soziales Engagement zu zeigen? Auf dieser Tagung der "umweltberatung" erfahren Sie mehr dazu. Die Teilnahme ist für PädagogInnen kostenlos.

Wann: 10. November, 9:30 - 16:00 Uhr
Wo: Tagungszentrum Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, 1130 Wien
Zielgruppe: LehrerInnen von AHS, BHS, Berufs- und Modeschulen
Anmeldung: Bis 31. Oktober 2009 unter 01/803 32 32 oder
service@umweltberatung.at
Weitere Informationen


Festival: WeltFORUMTheater
Die Arbeitsgemeinschaft Forumtheater Österreich und InterAct(Graz) in Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen VeranstalterInnen laden ein zu einem Fest(ival) des bunten, fantasievollen, spritzigen, nachdenklichen, kritischen und lustigen, ernsten, unterhaltsamen … Theaters aus aller Welt, das ermutigt einzugreifen, zu verändern, neue Handlungsweisen zu erproben oder einfach zuzuschauen.
Aufführungen, Workshops, Projektpräsentationen und Diskussionen machen die vielfältigen Anwendungserfahrungen von Forumtheater weltweit sichtbar und zugänglich.

Wann: 22. Oktober bis 1. November 2009
Wo: An verschiedensten Stellen in ganz Österreich
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-09-10

Bildungswellen 22: Welches Wachstum ist nachhaltig?
Angesichts der gegenwärtigen Wirtschaftskrise muss mehr denn je die Frage gestellt werden, welches Wachstum wir für eine zukunftsfähige Entwicklung wollen und welche Ziele damit verfolgt werden sollen. Möglichst viele Institutionen und Personen in einen Dialog darüber zu involvieren ist Ziel des Projektes 'Wachstum im Wandel'. Die Septemberfolge des Podcasts der Bildungslandkarte präsentiert Ihnen dieses Projekt des Sustainable Europe Research Institutes (SERI).

Hören Sie rein ... falls Sie die Sommerbeiträge noch nicht gehört haben, können Sie auch dieses nachholen.
Weitere Informationen


Österreichisches Umweltzeichen - Jetzt geht´s los
Seit 2003 konnten bereits 74 Schulen für ihr besonderes Engagement in den Bereichen umweltorientiertes Handeln, Umweltbildung, Gesundheitsförderung und Förderung eines sozialen Schulklimas mit dem Österreichsichen Umweltzeichen für Schulen ausgezeichnet werden. Für alle, die sich darüber informieren möchten, welchen Aufwand dieser Prozess für ihre Schule bedeuten würde, gibt es am 6.10.2009 einen kostenlosen Workshop in Linz.
Anmeldung bitte bis 18.9.2009 bei Elisabeth Schneider, Lebensministerium: elisabeth.schneider@lebensministerium.at

Das Österreichische Umweltzeichen für außerschulische Bildungseinrichtungen hat sich in der Pilotphase bewährt - 5 Organisationen wurden heuer ausgezeichnet. Interessierte, aber auch bereits in Umsetzung begriffene Organisationen sowie ausgebildete BeraterInnen und PrüferInnen können sich am 19. Oktober 2009 bei einem kostenlosen Workshop in Wien über die überarbeitete Richtlinie informieren und austauschen.
Anmeldung bitte bis 8.10.2009 bei Elisabeth Schneider, Lebensministerium: elisabeth.schneider@lebensministerium.at
Weitere Informationen


Auszeichnungsveranstaltung: Mediencontest & Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 2009
Nun ist es soweit: die GewinnerInnen des Mediencontest & Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 2009 werden präsentiert und ausgezeichnet! Die besten Videos und Werbespots für nachhaltige Entwicklung, die originellsten T-Shirts und die coolsten und "tragfähigsten" Taschen von Jugendlichen für Jugendliche.
Wann: 13. Oktober 2009
Zeit: 10:00 - 14:00 Uhr
Wo: Großer Saal des Dschungel Wien (Museumsquartier)

Programm und Anmeldemöglichkeit in Kürze unter www.mediencontest-nachhaltigkeit.at
Weitere Informationen


Gratiskarten für den Film "Plastic Planet"
Plastik ist billig und praktisch. Wir sind Kinder des Plastikzeitalters. Kunststoffe können bis zu 500 Jahre in Böden und Gewässern überdauern und mit ihren unbekannten Zusatzstoffen unser Hormonsystem schädigen. Regisseur Werner Boote zeigt in seinem investigativen Kinodokumentarfilm, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist. Er stellt Fragen, die uns alle angehen: Warum ändern wir unser Konsumverhalten nicht? Warum reagiert die Industrie nicht auf die Gefahren? Wer gewinnt? Und wer verliert?

Der Film startet am 18. September in den österreichischen Kinos und wir vergeben gratis Karten für diesen Film!

PREMIEREN
14.9. Innsbruck - Leo Kino - 20.10 Uhr - 5x2 Karten
15.9. Wien - Gartenbaukino - 20.00 Uhr - 2x2 Karten
16.9. Salzburg - Das Kino - 20.15 Uhr - 2x2 Karten
17.9. Graz - Schubert Kino - 20.00 Uhr - 2x2 Karten
18.9. St. Pölten - Cinema Paradiso - 20.00 Uhr - 2x2 Karten
19.9. Linz - Moviemento - 18.00 Uhr - 2x2 Karten

Bitte schicken Sie ein E-Mail an plasticplanet@umweltbildung.at mit Ihrem Vor- und Nachnamen, Ihrer Adresse sowie der Stadt in der Sie die Premiere besuchen möchten. Die Schnellsten erhalten die Karten.

Weiters vergeben wir 10 Gutscheine für jeweils eine Karte in einem beliebigen Kino in Österreich für den Film Plastic Planet. Bitte schicken Sie ein E-Mail mit Ihrem Vor- und Nachnamen sowie Ihrer Adresse an plasticplanet@umweltbildung.at. Auch hier gehen die Karten an die Schnellsten.
Weitere Informationen


Nachhaltige Wochen 2009: 15. September bis 15. Oktober
"Das bringt’s. Nachhaltig." Zum 6. Mal in Folge laden das Lebensministerium und seine Partner den österreichischen Handel zur Teilnahme an den "Nachhaltigen Wochen" ein. Von 15. September bis 15. Oktober werden wieder zahlreiche Handelsketten aus ganz Österreich die Aktion unterstützen.

"Bewusst kaufen. Besser leben." Die Nachhaltigen Wochen fördern nachhaltiges, bewusstes Einkaufen. Beim Griff ins Einkaufsregal bestimmen die KundInnen – die Wahl der Produkte entscheidet über Gesundheit, Umweltqualität, soziale und faire Arbeitsbedingungen. Die teilnehmenden Handelsketten weisen gezielt auf Produkte mit ökologischem und sozialem Mehrwert hin.

Beim großen online-Gewinnspiel gibt es heuer zudem viele Preise zu gewinnen. Machen Sie mit!
Weitere Informationen


SchülerInnenwettbewerb: Politische Bildung
Auch im Schuljahr 2009/10 können österreichische Schulklassen beim renommierten SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung mitmachen. Der Wettbewerb zeichnet sich durch seinen Aktualitätsbezug, die Abstimmung der Themen mit dem Lehrplan und attraktive Preise aus.

Bei diesem Wettbewerb widmet sich eine ganze Klasse in Form eines Unterrichtsprojekts einem von sechs vorgegebenen Themen und sendet als Ergebnis des Projekts ein ebenfalls in der Ausschreibung vorgegebenes Werkstück ein. Die sechs Themen sind jeweils für zwei Altersgruppen ausgeschrieben (5. bis 8. und 8. bis 11. Schulstufe) und ermöglichen so eine altersadäquate Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Politischen Bildung. Machen Sie mit!

Einsendeschluss: 1. Dezember 2009
Weitere Informationen


Restplätze: SchülerInnen-Uni zum Thema „Klima und Energie“!
Das Institut für elektrische Anlagen und Energiewirtschaft der TU Wien veranstaltet vom 28. September bis 2. Oktober 2009 die erste österreichische SchülerInnen-Uni zum Thema „Klima und Energie“! Zielgruppe sind 10- bis 12jährige Schülerinnen und Schüler.

Schnellentschlossene aufgepasst: es gibt noch Restplätze! Melden Sie sich jetzt an. Alle 1. und 2. Klassen AHS und Hauptschule sind herzlich eingeladen, sich für einen der fünf Tage anzumelden! Die Teilnahme ist kostenlos!
Themen: Schule/ÖKOLOG/Pädagogik
Tätigkeit: Privatperson, NGO/Institution, Schule - allgemein, Schule - Volksschule, Schule - Unterstufe, Schule - Oberstufe, Kindergarten, StudentIn, Verwaltung - Gemeinde, Verwaltung - Land, Verwaltung - Bund, Universität, Wirtschaft, Andere
Verlinkte Seite
News-Schreiber: ks

Weitere Informationen


Online-Umfrage zu Klimawandelanpassung: Ihre Meinung zählt
Das Klima ändert sich weltweit. Selbst durch einen vollständigen Stopp des Ausstoßes von Treibhausgasen, so ist sich die Wissenschaft einig, ist eine weitere Temperaturerhöhung unvermeidbar. Deshalb wird in den letzten Jahren - neben dem Klimaschutz - auch vermehrt über Schritte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels diskutiert.

Derzeit wird die österreichische Klimawandelanpassungsstrategie mit Empfehlungen für verschiedenste Bereiche wie Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, E-Wirtschaft und mehr erarbeitet. Zu diesem Thema wird online ein öffentlicher Beteiligungsprozess durchgeführt. Jetzt zählt Ihre Meinung - machen Sie mit!
Weitere Informationen


SOL Kalender 2010 unter dem Motto "Neue Wege gehen"
Wie jedes Jahr seit 2002 erscheint auch heuer wieder ein interkonfessioneller Kalender von SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil.
Das heurige Thema: Neue Wege gehen.
Das besondere daran: Der Kalender entstand in Zusammenarbeit mit christlichen, jüdischen, islamischen, buddhistischen und Bahai-Gruppen.

Preis pro Stück: 10.- € (ab 3 Stk. 9.- €; ab 10 Stk. 8,50 €; ab 20 Stk. 8.- €; ab 100 Stk. 7,50 €) Dieser Subskriptionspreis ist bis 20. September 2009 gültig, danach kostet jeder Kalender um 2.- € mehr.

Sie können sich den Kalender auf der Homepage von SOL ansehen.
Weitere Informationen


Studie: Jugend und die Zukunft der Welt
Mehr als drei Viertel aller Jugendlichen in Deutschland sind besorgt über den Zustand der Welt in 20 Jahren. Rund 40 Prozent machen sich sogar große Sorgen. Das zeigt eine aktuelle Befragung der Bertelsmann Stiftung zum Thema "Jugend und Nachhaltigkeit". Ziel der repräsentativen Umfrage war es, Einsicht in das Problem- und Lösungsbewusstsein von Jugendlichen zu weltweit relevanten Entwicklungen zu bekommen und zu erfahren, welche Per­spektiven sie für künftige Generationen in einer globalisierten Welt sehen.

Auf der Homepage der Bertelsmann Stiftung wird die Studie wird zum Gratis-Download angeboten.
Weitere Informationen


OECD-Studie: Green at fifteen
Schülerinnen und Schüler in den OECD-Ländern sind stark an Umweltthemen interessiert und halten diese auch für wichtig. Sie haben aber häufig nur geringe Kenntnisse über die Zusammenhänge. Je weniger sie wissen, desto optimistischer sind sie, dass sich in den kommenden Jahren die Umweltsituation verbessern wird. Dies geht aus der Studie “Green at Fifteen?” hervor. Die Studie stützt sich auf Daten aus der PISA-Erhebung 2006, die Naturwissenschaften zum Schwerpunkt hatte. In diesem Rahmen wurden bei den 15-jährigen auch Kompetenzen und Einstellungen im Bereich Umweltschutz abgefragt.

Die komplette Studie können Sie auf der OECD-Homepage gratis donwloaden.
Weitere Informationen


Antiatom Schulwettbewerb
Der Verein „Antiatom Szene“ ruft alle Schulklassen der Unter- und Oberstufe (5.-13. Schulstufe) österreichweit sowie Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren zur Teilnahme am 3. Antiatom Schulwettbewerb unter dem Motto: Atommüll - strahlende Aussichten?!
auf.

Gesucht werden kreative Projekte zum Thema Atommüll. Eingereicht werden können beispielsweise Comics, Zeichnungen und Collagen, Wandzeitungen, Plakate, Fotos, Videos, Kurzfilme, Websites uvm. Konstruktiv soll auch auf alternative Energien und Energiesparmaßnahmen eingegangen werden.

Bewertungskriterien
- Umsetzung des Wettbewerbsthemas
- Weitere Verwendbarkeit durch SchülerInnen zu Lernzwecken
- Kreativität der Umsetzung und optische Aufbereitung
Weitere Informationen


Clever einkaufen für die Schule
Mit dem Schulanfang wandern tausende Hefte, Stifte, Schultaschen und andere Schulartikel über die Ladentische. Ein bewusster Schuleinkauf bedeutet hier einen großen ökologischen und gesundheitlichen Gewinn. Deshalb starteten das Lebensministerium gemeinsam mit dem Fachhandel auch heuer wieder die erfolgreiche Aktion "Clever einkaufen für die Schule". Um eine bewusste Auswahl der Schulsachen zu erleichtern, wurde eine Schuleinkaufsliste mit Qualitätsmerkmalen als Orientierungshilfe für Eltern, LehrerInnen und Händler erstellt.

Bis Mitte Oktober werden die Partnerbetriebe der Aktion ihre umweltfreundlichen Schulartikel mit dem grünen "UmweltTipp!" deutlich markieren. Neben 115 Fachhändlern beteiligen sich die großen Papierfachketten LIBRO, PAGRO Diskont und Thalia an dieser Aktion und helfen aktiv mit, Klima und Umwelt vor unnötigen Belastungen zu schützen und die Gesundheit der Kinder durch entsprechende Materialien sicherzustellen.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-07-21

umwelt & bildung 2/2009: Leben unter dem Datenhighway
Themen dieser Nummer:
- Sustain 2.0: nachhaltig online?
- Brache: Zwischen Kultur und Natur
- Tiere: Museums- oder Zoobesuch?
- Sommerfrische: Juden in den Alpen

Auszugsartikel: Museums- oder Zoobesuch
Weitere Informationen


Bildungswellen - Folge 22
Die Julifolge des Podcasts der Bildungslandkarte präsentiert Ihnen das Projekt Europaregion – Menschen in CENTROPE. Drei Turbofaktoren - die EU-Osterweiterung, der Fokus auf Zukunftstechnologien und die hohe Lebensqualität - haben die Region in den letzten Jahren zum bedeutendsten Wirtschaftsraum Mitteleuropas gemacht. Gleichzeitig zeichnet sich dieser Raum durch seine reichen Naturlandschaften, wie die Nationalparks Donau Auen und Neusiedler See aus.
Weitere Informationen


Publikation: Konturen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung
Die UserInnen der Plattform www.bildungsdekade.at wissen es: Auch in Österreich gibt es mittlerweile sehr viele gute Beispiele für die lokale bzw. regionale Umsetzung der BNE-Ziele. Ergänzend dazu führt der neue Report die LeserInnen mitten in die Praxis einer Bildung für nachhaltige Entwicklung: Wie kamen 20 ausgewählte Projekte auf den Weg? Welche Erwartungen waren an sie gekoppelt und wie wurden sie erfüllt? Die Antworten auf diese und andere Fragen - Konturen des Suchprozesses der BNE - finden Sie in dieser Broschüre. Sie ist um EUR 8,00 zzgl. Versandkosten beim FORUM Umweltbildung erhältlich.
Weitere Informationen


Publikation: Food for Thought
Die FORUM Umweltbildung-Veranstaltungsreihe „Food for Thought – Vor-, Nach- und Querdenken zur Nachhaltigkeit“ hat gezeigt, wie man in der Bildung und Kommunikation für nachhaltige Entwicklung neue, unkonventionelle Wege einschlagen kann. Der Titel formt die vielfältigen Inhalte zu einem großen Themenbogen: Von der (Lebens)Kunst über Sustain 2.0 bis hin zum Klimawandel werden hier klassische Themen der Nachhaltigkeit weiter gedacht und weitergedacht, neue Themen eröffnet und alternative Aspekte erprobt.

Der Reader zur gleichnamigen Veranstaltungsreihe zeigt: Nachhaltigkeit ist ein spannendes Unterfangen, das (auch) unsere Lust am Denken neu befeuern und beflügeln kann. Er ist um EUR 7,00 zzgl. Versandkosten beim FORUM Umweltbildung erhältlich.
Weitere Informationen


Workshopankündigungen: Upcylcing Kreativwerkstatt und Ferien-Medienwerkstatt
Im Rahmen des Mediencontest und Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 2009 finden im Sommer zwei sehr spannende Workshops statt:

Upcycling-Kreativwerkstatt: Taschen - einfach cool und ziemlich „tragfähig“
Was könnte ein besseres Statement für Nachhaltigkeit sein, als wenn Taschen, unsere ständigen WegbegleiterInnen, in Material, Design und/oder aufgedruckten Botschaften für sich selbst sprechen … und für unser Engagement?

Wann: Fr, 28.08.2009 13:00-17:00 Uhr und
Sa, 29.08.2009 10:oo-15
Wo: Der Workshop findet in Kooperation mit gabarage in der Schleifmühlgasse 6, 1040 Wien, statt.

Ferien-Medienwerkstatt „Nachhaltigkeit im Bild“
Pimp your Nachhaltigkeits-Video in der Ferien-Medienwerkstatt!
Fachliche Unterstützung für deinen Beitrag kannst du dir bei einem eintägigen Workshop in Melk holen. Gemeinsam mit den Medien-Profis von gugler* crossmedia findest du die besten Wege, deine Idee filmisch umzusetzen bzw. deinem Video den letzten Schliff zu geben.

Wann: Do, 3. September, 10–17 Uhr
Wo: gugler* crossmedia
Auf der Schön 2, Melk/Donau, www.gugler.at,
Weitere Informationen


Umweltzeichen: Die neue Produktfibel ist da!
Die aktualisierte Version der Produktfibel des Österreichischen Umweltzeichens ist soeben erschienen. Sie dient umweltbewussten KonsumentInnen als Kompass, weist den ökologischen und nachhaltigen Weg durch das Produktlabyrinth und bezieht sich nicht nur auf die hervorragende Qualität des Produktes selbst, sondern ist ein Garant für Umwelt- und Gesundheitsvorsorge sowie ethische Fundierung. Ganz im Sinn „Ausgezeichnet Leben“.

Kostenlose Bestellung unter info@umweltzeichen.at!
Weitere Informationen


Konferenz: Partnership and Participation for a Sustainable Tomorrow
Im Rahmen des EU-COMENIUS 3 Network project “Partnership and Participation for a Sustainable Tomorrow” (SUPPORT) wird in der Zeit vom 19. – 23. April 2010 in Bergen, Norwegen die internationale Konferenz unter dem Titel "Continuing the decade" durchgeführt, die zugleich die Abschlusskonferenz dieses Projektes sein wird.

Zentrales Thema ist: "Learning for a sustainable tomorrow - reorientation of the education system for ESD"
Zielgruppen sind: politsche Entscheidungsträger, SchulleiterInnen, LehrerInnen, LehrerInnenausbildnerInnen

Finanzielle Unterstützung für LehrerInnen ist möglich.
Einreichfrist: 15. September 2009
Weitere Informationen


Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung
"Bildung für nachhaltige Entwicklung vor Ort erleben" - das ist das Motto der deutschlandweiten Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung 2009. Besuchen Sie vom 18. bis zum 27. September in ganz Deutschland Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Tage der offenen Tür und viele weitere Veranstaltungen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mitmachen können lokale und nationale Projekte und Initiativen aus Deutschland, die ihre Arbeit rund um das Thema „Nachhaltigkeit lernen“ präsentieren möchten.
Weitere Informationen


Publikation: Handeln für die Zukunft
Mit der geplanten Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Schweizer Schulsystem soll die Schule zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Das Dossier "Handeln für die Zukunft", welches die Stiftungen Bildung und Entwicklung sowie Umweltbildung Schweiz herausgegeben haben, gibt einen Einblick in die Aktivitäten rund um BNE an Schulen in der Schweiz.
Weitere Informationen


Internationaler Kongress: Wie ernähren wir uns in Zukunft?
Der Kongress wirft die Zukunftsfragen der globalen und lokalen Ernährung auf und versucht Hoffnung für eine positive Entwicklung durch das Aufzeigen von zukunftsfähigen Netzwerken und Modellprojekten zu geben.
Ein Mix aus Vorträgen, Dialogen, Podiumsdiskussionen und Foren gibt Einblick in die unterschiedlichen Dimensionen des Themas Ernährung.

Wann: 15. und 16. Oktober 2009
Wo: SPES Zukunftsakademie, Schlierbach (OÖ)

Weitere Informationen


Veranstaltung: Wertvolles Trinkwasser - kostbares Lebenselixier
Die umweltberatung lädt ein zu einer zweitägigen Tagung zum Thema Wasser. Erfahren Sie alles über Trinkwasserqualität, die physiologische Wirkung von Wasser und lassen Sie sich von Experimenten rund ums Thema Wasser inspirieren. Die Tagung ist kostenlos und für Kinderbetreuung wird gesorgt.

Wann: 1. und 2. September 2009
Wo: ÖKO HLA Yspertal
Weitere Informationen


Fortbildung: Act4Rivers
Der WWF Österreich, der Education Highway und die Pädagogische Hochschule der Diözese Linz erarbeiten gemeinsam im Rahmen eines EU-Projektes eine 5-tätige LehrerInnenfortbildung im Bereich Flüsse. Der Fortbildungskurs wird vom 19.-23. April 2010 in Rumänien stattfinden.

Inhalte der Fortbildung:
• Thema Wasserkreislauf
• neue Ideen und Methoden, Werkzeuge und Materialien für den Einsatz im Unterricht
• Kompetenzen zum Bereich ”active environmental citizenship”
• Austausch von Ideen und Aufbau eines Netzwerks zwischen LehrerInnen aus unterschiedlichen europäischen Ländern

Antragsfrist für finanzielle Förderung: 15. September 2009
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-06-10

Für Schnellentschlossene: Mediencontest und Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 09
Noch (k)eine Idee für die Projektwochen? Mit FreundInnen oder der Clique in den Ferien noch nichts vor? Dann mitmachen beim Mediencontest und Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 09 des FORUM Umweltbildung.
Höchste Zeit für nachhaltige Botschaften mit Sinn oder auch Humor, denn: SchülerInnen und Jugendliche wollen selbst sicht- und hörbar werden mit ihren Sorgen, Botschaften und Lösungsvorschlägen – heuer in Videospots, auf T-Shirts und Taschen. Mitmachen können alle, die zwischen 12 und 26 Jahren sind und dazu „was zu sagen haben“.

Gefragt sind: spannende Beiträge und Slogans zu sozialen und ökologischen Themen, die im Konzept der Nachhaltigkeit „verpackt“ sind wie etwa Konsum und Lebensstile, Umwelt und Klima, Soziales, Mobilität, u.a.
Zu gewinnen gibt´s: nachhaltige Sachpreise, Know How zu Nachhaltigkeit, Medien und Design und Aufmerksamkeit für eure Anliegen sowie Teilnahme am Event (13.Okt 2009) im Dschungel Wien.

Einsendeschluss: 10. September 2009.
Weitere Informationen


Bildungswellen - Folge 21
Mit unserer Podcastfolge Nr. 21 stellen wir Ihnen das Projekt "sinnvoll tätig sein" vor. Die InitiatorInnen dieses Projekts haben es sich zur Aufgabe gemacht, Personengruppen, die am Arbeitsmarkt schlechte Chancen haben, eine Plattform für sinnvolle selbstbestimmte Arbeit anzubieten. Sinnvoll tätig sein soll ein soziales und visionäres Wirtschaften ermöglichen und eine öffentliche Diskussion über die Probleme der Arbeitsgesellschaft fördern ... hören Sie rein!
Weitere Informationen


Ausgezeichnete Schulprojekte
Wie jedes Jahr wurden auch heuer die besten, vom Bildungsförderungsfonds geförderten Schulprojekte im Naturhistorischen Museum prämiert. LehrerInnen und SchülerInnen präsentierten nachahmenswerte Gesundheits- und Umweltprojekte vor einem begeisterten Publikum. Die nächsten Einreichfristen für den Bildungsförderungsfonds sind übrigens der 7. September und der 30. Oktober 2009.
Weitere Informationen


Neue Umweltzeichen-Schulen in Österreich
Für ihr besonderes Engagement in Sachen Umweltbildung, umweltorientiertes Handeln und die Förderung eines sozialen Schulklimas wurden am 8. Juni 2009 vierzehn Schulen von Umweltminister DI Niki Berlakovich und Bildungsministerin Dr.in Claudia Schmied mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Damit gibt es bereits 71 Umweltzeichen-Schulen in Österreich. Mit ihren innovativen und kreativen Ideen zur Umsetzung der geforderten Kriterien tragen sie und ihre Verantwortlichen maßgeblich zu einer nachhaltigen Schulentwicklung bei.

Übrigens: Für interessierte Lehrerinnen und Lehrer wird am 6. Oktober ein kostenloser Informationsworkshop zum Österreichischen Umweltzeichen für Schulen in Linz stattfinden.
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
Volksschule Persenbeug (Niederösterreich), LFS Poysdorf (Niederösterreich), Volksschule Kötschach-Mauthen (Kärnten). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


Leitfaden zur Etablierung von nachhaltigen Naturerlebnisangeboten für Gemeinden und Regionen
Was macht ein Naturerlebnisangebot eigentlich aus? Was sind die Faktoren für erfolgreiche Angebote? Und worin liegt der Unterschied zu den zahlreichen Wander- und Freizeitangeboten, die wie Pilze aus dem Boden schießen?
Diese und zahlreiche andere Fragen stehen im Mittelpunkt des Leitfadens der "Naturfreunde Internationale", der vom Lebensministerium und der Europäischen Union gefördert wurde. Er soll VertreterInnen von Gemeinden und Regionen zur Etablierung von Naturerlebnisangeboten motivieren und zugleich auch bei der Umsetzung unterstützen und vor etwaigen Fehlern warnen.
Der Leitfaden "Natur | Erlebnis | Region" wird auf der Website der "Naturfreunde Internationale" zum Download angeboten. Einzelne Exemplare werden auf Anfrage gratis zugeschickt (begrenzte Verfügbarkeit).
Weitere Informationen


Forschungswettbewerb 2009 - Umwelt und Bahn
In Kooperation mit dem Lebensministerium fördern die Österreichischen Bundesbahnen heuer zum zweiten Mal den Innovationsgeist junger Menschen. Inhalt und Ziel des Wettbewerbes ist es, Konzepte und Ideen zu erhalten, deren Umsetzung die Umweltbilanz des Systems Eisenbahn noch weiter zu verbessern.

Es werden sowohl Umweltschutzmaßnahmen im Bahnbetrieb gesucht, wie auch Verbesserungen der Umweltbilanz durch die Bearbeitung flankierender Themen. Die eingereichten Entwürfe und Ideen sollen einen Umsetzungszeitraum von drei bis fünf Jahren aufweisen. Auch Projektideen im Bereich Radverkehr werden ausgezeichnet.

Die besten drei der eingereichten Konzepte werden durch die ÖBB prämiert. Darüber hinaus gibt es einen eigenen Innovationspreis und einen eigenen Jugendpreis für Klassenarbeiten. Teilnahmeberechtigt sind alle, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht selbstständig tätig sind.

Einreichschluss: 11.07.2009
Weitere Informationen


Verwenden statt verschwenden: Einfach nur geschenkt
Pro Person fallen in Europa jährlich etwa 550 kg Abfall an, davon landen viele Dinge auf dem Müll, die eigentlich noch in sehr gutem Zustand sind. Sinnvolle Wiederverwertung vermeidet Abfallaufkommen, schont die Umwelt und natürlich auch die Geldbörse meinen 4 junge Menschen aus Österreich und haben die Kommunikationsplattform "nurgeschenkt" ins Leben gerufen. Im Gegensatz zu den bekannten Kleinanzeigenportalen ist es hier strikt untersagt, Geld für Gegenstände zu verlangen und obwohl die Seite erst im Aufbau ist, haben sich bereits zahlreiche UserInnen angemeldet.
Weitere Informationen


Klima macht Schule!
Klimaschutz für zukünftige Generationen

Im Dezember 2009 werden PolitikerInnen aller Staaten in Kopenhagen neue Ziele für den Klimaschutz formulieren. Es geht um die Zukunft der Kinder und Jugendlichen und deshalb reden diese auch mit. Sie übergeben der Bundesregierung ihr Forderungspaket.

An folgende Forderungen sollen die österreichischen PolitikerInnen in Kopenhagen gebunden sein:
- 40%ige Einsparung von Treibhausgasen bis 2020
- Stopp dem Abholzen der Regenwälder
- Geld für Klimaschutzmaßnahmen
- Keine Atomkraft als Klimaschutzmaßnahme

Greenpeace und das Klimabündnis laden alle LehrerInnen und SchülerInnen zum größten Klimaschutz-Event Österreichs ein.
Wann: 16. Oktober 2009, 11 – 13 Uhr
Wo: vor dem Parlament
Weitere Informationen


SchülerInnen-Uni zum Thema „Klima und Energie“!
Das Institut für elektrische Anlagen und Energiewirtschaft der TU Wien veranstaltet vom 28. September bis 2. Oktober 2009 die erste österreichische SchülerInnen-Uni zum Thema „Klima und Energie“! Zielgruppe sind 10- bis 12jährige Schülerinnen und Schüler.

An jedem der fünf Tage werden eine abwechslungsreiche Mischung aus interaktiven Vorlesungen, Aufführungen und Workshops zu Themen wie Energiesparen, Klimaschutz oder Nachhaltigkeit geboten. So wird es Workshops von WWF und Klimabündnis genauso geben wie Vorträge von Prof. Helga Kromp-Kolb oder Prof. Hermann Knoflacher.
Alle 1. und 2. Klasse AHS und Hauptschule sind herzlich eingeladen, sich für einen der fünf Tage anzumelden! Die Teilnahme ist kostenlos!
Weitere Informationen


Publikation: Alt und Jung. Miteinander oder gegeneinander?
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule geht in seiner neuesten Ausgabe von polis aktuell der Frage nach, wie es um die Beziehungen zwischen den Generationen in Österreich bestellt ist. Finden sich bereits Hinweise auf einen zu erwartenden Verteilungskampf zwischen Jung und Alt? Wie geht unsere Sprache mit "den Alten" um? Projekte werden vorgestellt und methodisch-didaktische Hinweise zum Einsatz im Unterricht runden die Ausgabe ab.
Die Ausgaben von polis aktuell werden auch als Download zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen


Trainee-Stelle in Lüneburg: Klimaschutz-Bildungsprojekt „Klima-Wecker“ mit neuen Medien
Wie lässt sich das Thema „Klimawandel und Klimaschutz“ mit neuen Medien erfassen und über Kurzfilme und Podcasts ansprechend für SchülerInnen darstellen?“ Das Umweltbildungszentrum (SCHUBZ) Lüneburg sucht ab 01.08.2009 für 12 Monate (24 Wochenstunden) Verstärkung des Projektteams „KlimaWecker“.
Gesucht wird: Ein/e HochschulabsolventIn aus dem Bereich der Natur-, Umweltwissenschaften oder Pädagogik mit Kenntnissen in der Anwendung von Graphik- und Multimedia­programmen wie Photoshop, InDesign, Musikmaker o.ä., die/der mit diesem Projekt fundierte berufliche Erfahrungen in der Bildungsarbeit sammeln möchte.
Entlohnung: 700,- Trainee-Entgelt
Weitere Informationen


Erholsamen Sommer!
Das Team des FORUM Umweltbildung wünscht Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer!

zur Übersicht







Newsletter vom 2009-05-13

„KonsumTräume - LernRäume“
Wie kann man mit SchülerInnen konkrete Beispiele für nachhaltige Lebensstile entwerfen oder das Thema Geld interessant beleuchten? Auf der diesjährigen Sommerakademie des FORUM Umweltbildung erhalten Sie viele Impulse, wie das Thema Nachhaltiger Konsum und Lebensstile in die Bildungsarbeit einfließen kann. Der Workshop-Bogen reicht von KonsumentInnenbildung über den ökologischen Fußabdruckrechner bis hin zu Dramapädagogik zur Unterstützung ökologischer Zielsetzungen in der Schule. Informieren Sie sich über das konkrete Programm!
Zeit, Ort: 31. August bis 3. September 2009, Schlierbach
Weitere Informationen


Bildungswelle - Folge 20
Seit 2007 haben SchülerInnen der KMS Neubaugasse die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungsfragen zu stellen und Lösungen für ihre Fragen zu finden. Physiklehrerin Anna Steiner gründete 2007 einen ForscherInnenclub, der anfangs als freiwillige Übung besucht werden konnte. Erfahren Sie, wie forschendes und entdeckendes Lernen im Schulalltag möglich ist und wie SchülerInnen über ihr Lernen lernen!
Weitere Informationen


Brücke zwischen Theorie und Praxis
Ende September findet in der Nähe von Kassel ein viertägiger Workshop zu Biodiversität statt. Der Titel: "Biodiversity in Education for Sustainable Development - Reflection on School and Research Cooperation". PädagogInnen erfahren, wie Schulen zum Thema Biodiversität optimal mit WissenschaftlerInnen kooperieren. Der Workshop bringt LehrerInnen, FortbildnerInnen, WissenschaftlerInnen und BildungsexpertInnen zusammen.

Zeit: 24. bis 27. September 2009
Ort: Reinhardswaldschule in Fuldatal (in der Nähe von Kassel)
Anmeldefrist: 30. Juni 2009, via Mail an: Karin.Ulbrich@ufz.de oder telefonisch unter +49 345 5585329
Kosten inklusive Übernachtung: ab 580 EUR
Fragen zum Programm via Mail an Karin.Ulbrich@ufz.de
Veranstalter: Helmholtz Centre for Environmental Research im Rahmen des Projektes SUPPORT
Weitere Informationen


Ausbildungslehrgang Sozialkapitalmoderation
Unter Sozialkapital versteht man den sozialen Zusammenhalt innerhalb einer Gemeinschaft. Die Methode der Sozialkapitalmessung nach Ernst Gehmacher ermöglicht die Messung des Sozialkapitals einer Klasse durch eine einfache Online‐Methode binnen einer Unterrichtsstunde (www.metaprojekt.at). Man erhält nicht nur den Sozialkapital‐Wert der Klasse, sondern auch aufgeschlüsselte Ergebnisse über Stärken und Defizite in einzelnen Dimensionen. Diese werden in Relation zu den thematischen Interessensschwerpunkten der Klasse gesetzt, was wertvolle Hinweise für die Gestaltung von Unterrichtsinhalten gibt. So kann etwa der Erfolg von Umweltprojekten in einer Klasse abgeschätzt werden.

Im Schuljahr 2008/09 fand der erste Ausbildungslehrgang für Sozialkapitalmoderation an der Pädagogischen Hochschule im Burgenland statt. Anmeldefrist für die kostenlose Ausbildung: 3. Juni 2009; Zielgruppe: LehrerInnen ab der fünften Schulstufe;
Weitere Informationen


Klimaschutz in der Jugendarbeit
Wie gehe ich das an? Wie kann ich Jugendliche dafür begeistern? Gute Nachrichten für alle, die sich diese oder ähnliche Fragen bereits mehr als einmal gestellt haben: Klimabündnis Österreich bietet am 25. Mai in Kooperation mit dem Institut für Freizeitpädagogik ein Kurzseminar mit methodischen Inputs rund um die Klimathematik die Integration in die Jugendarbeit an.
Weitere Informationen


SattelFEST im Klimaschutz
Die Klimatour 2009 scharrt bereits in den Startlöchern und freut such auf knapp 1.700 klimafreundliche Kilometer durch Österreich. Es gilt, von 26. Juni bis 10. Juli 2009 dem diesjährigen Klimatour-Motto "SattelFEST im Klimaschutz" gerecht zu werden. Geben Sie dem Klimatour-Team "Geleitschutz"! Am 6. Juli um 10 Uhr macht die Tour im Weltcafe in Wien Station (1090, Schwarzspanierstraße 15). Gönnen Sie sich mal eine Pause vom Büroalltag und beweisen Sie Ihre Trittfestigkeit im Klimaschutz durch Partizipation an der Klimatour!
Weitere Informationen


Kompaktes Wissen über Insekten
Das Institut für Multimedia-Lernsoftware hat vier CR-ROMs für Kinder von 8-13 Jahren erstellt. Die beiden brandaktuellen Ausgaben widmen sich Insekten. Was unterscheidet Insekten von anderen kleinen Tieren? Wie ist ihr Körper gebaut? Was unterscheidet Tag- und Nachtfalter? Wie kann man Schmetterlinge schützen?

Die Kinder bekommen einen spannenden Einblick in die Welt der kleinen Lebewesen. Sie erfahren zum Beispiel Interessantes über das "Doppelleben" so mancher Insekten, die sowohl am Land als auch im Wasser leben können, warum Insekten manchmal aus ihrer Haut fahren, was Glühwürmchen mit Würmern zu tun haben u.v.m. Spielerische interaktive Anregungen sorgen dafür, dass Kinder gerne auf Entdecktungsreise gehen.
Weitere Informationen


Sonnenworkshops
Es wird endlich Frühling und die Sonne setzt sich wieder durch. Der richtige Zeitpunkt, um sich mit ihr auch im Unterricht zu befassen, denn die Gaskrise und der letztjährige Ölpreisschock sind nich nicht vergessen. Ein neues Angebot der AEE NÖ-Wien bietet da die richtige Unterstützung: Sonnenspiel, Sonnenworkshop, Sonnenbox sind ein Einstieg in eine nachhaltige Energiezukunft für unsere Kinder.
Weitere Informationen


Evolution - Ware - Ökonomie
Am 28. u. 29. Mai 2009 wird im Rahmen des Charles-Darwin-Jahres über den biokulturellen Zusammenhang des Wirtschaftens mit der Evolution diskutiert. Das Symposium trägt zum Verständnis der großen Transformationsprozesse bei, die derzeit die Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt betreffen. Am Freitag, den 29. Mai, werden die aktuellen Paradigmen sowie evolutionär und biologisch begründete Konzepte und Lösungsstrategien für Didaktik und Management behandelt. Die Veranstaltung ist als LehrerInnen-Fortbildung anerkannt und als solche bei der Kirchlich-Pädagogischen-Hochschule anzumelden.
Weitere Informationen


OECD-Studie: «Green at Fifteen?»
SchülerInnen in den OECD-Ländern sind stark an Umweltthemen interessiert und halten diese auch für wichtig. Sie haben aber häufig nur geringe Kenntnisse über die Zusammenhänge. Je weniger sie wissen, desto optimistischer sind sie, dass sich in den kommenden Jahren die Umweltsituation verbessern wird. Dies geht aus der Studie «Green at Fifteen?» der OECD hervor.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-04-21

Workshop Fernsehproduktion - Last Call
Wer sich inhaltlich für den Mediencontest & Kreativwettbewerb Nachhaltigkeit 2009 wappnen will, dem/derjenigen sei der Intensiv-Workshop „Fernsehproduktion“ mit unserem Medienpartner OKTO-TV empfohlen. Hier erfahren Sie die wichtigsten Tipps und Tricks im Umgang mit Kamera, Licht, Ton und Schnitt. Teilnehmen können MutliplikatorInnen, die mit SchülerInnen bzw. mit Jugendlichen am Mediencontest 2009 teilnehmen wollen. Einzelne Jugendliche ab 16 Jahren nach Rücksprache und Maßgabe freier Plätze.

Für allfällige inhaltliche Fragen zum Thema Nachhaltigkeit ist das Projektteam des FORUM Umweltbildung vor Ort.

Zeit: 28. April 2009, 8:00 bis 15:00 Uhr
Ort: okto Studio, Missindorfstrasse 21, 1150 Wien

Anmeldung:
Bitte um rasche Anmeldung aufgrund begrenzter TeilnehmerInnenanzahl!
Für TeilnehmerInnen des Mediencontests & Kreativwettbewerbs Nachhaltigkeit 2009 ist die Teilnahme kostenlos. Alle anderen InteressentInnen können nach Maßgabe von freien Plätzen und gegen Kostenbeteiligung von Euro 50 teilnehmen. Wir bitten um Voranmeldung via Mail an monica.lieschke@umweltbildung.at.


Rückfragen an:
Monica Lieschke, FORUM Umweltbildung, Tel. 01 4024701-10
monica.lieschke@umweltbildung.at

zur Übersicht







Newsletter vom 2009-04-20

KonsumTräume - LernRäume
Die ÖKOLOG-Sommerakademie widmet sich dem Themenkomplex Nachhaltiger Konsum & Lebensstile. In verschiedenen Workshops und Diskussionsrunden setzen sich die TeilnehmerInnen mit ihren eigenen Lebensstilen und Konsumgewohnheiten auseinander und erhalten Ideen, wie sie Konsum- und Lebensstilthemen in ihrer Bildungsarbeit umsetzen können. Der vielfältige Workshop-Bogen spannt sich vom Einsatz des Ökologischen Fußabdruckrechners bis zur Methode Forum-Theater, von der Finanzkrise bis zum „Leben in Utopia“.
Wann: 31. August bis 3. September 2009
Wo: Schlierbach (Oberösterreich), SPES-Zukunftsakademie
Anmeldung und Zimmerbuchung bis 30. Juni 2009!
Weitere Informationen


Ökoferienjobs und -Praktika
Rechtzeitig vor Saisonbeginn gibt es das beliebte „Ökoferienjobs & Praktika“-Angebot des FORUM Umweltbildung wieder aktualisiert unter www.oekoferienjobs.at. Hier finden alle Interessierten, die eine sinnvolle Alternative zu den sonst üblichen Ferialstellen suchen, eine umfangreiche Sammlung von ökologischen Sommerjobs und –praktika. Almwege in den Bergen sanieren, Mithilfe am Biobauernhof oder Schildkrötennester an griechischen Stränden bewachen - das sind nur einige der Angebote im In- und Ausland. Auch wenn nicht alle Praktika bezahlt sind, so bieten sie doch jede Menge Abenteuer und Berufserfahrung. Da die Website laufend ergänzt wird, haben auch AnbieterInnen jederzeit die Möglichkeit ihre Angebote mittels eines Formulares auf der Homepage hinzuzufügen!
Weitere Informationen


News zum Klimaschutz
Das Portal klimainfo.at informiert u.a. über aktuelle Medien-Beiträge, Wettbewerbe und Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz. Sie erfahren Essentielles über die europäische und globale Klimapolitik: Welche Maßnahmen setzt die Europäische Union für den Klimaschutz? Was sind die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen? Warum wiedersetzen sich die amerikanischen Öl-Giganten Obamas Klimaschutzstrategie? u.v.m. Neben den politischen finden Sie hier auch aktuelle wissenschaftliche Berichte sowie Tipps für Initiativen, wie zum Beispiel der Klimameilen-Kampagne. Verschaffen Sie sich einen Überblick!
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
Bergbauernschule Hohenlehen (Niederösterreich), BG/BRG/BORG Eisenstadt (Burgenland), Musikhauptschule Gmünd (Kärnten). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


Bildungswelle - Folge 19
Markus Pieringer, Geschäftsführer des ÖKOBÜRO erzählt über die Schnittstellen zwischen freier Jugendarbeit und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Er initierte das Projekt "ÖkoritterInnen und ClimateCoolers", das den Bedingungen der freien Jugendarbeit entspricht und gleichzeitig ökologische Ziele verfolgt. Bald möchte der Geschäftsführer das Projekt in den Bereich Green Event Management ausweiten. Er plant aber auch "ÖkoritterInnen und Climatecoolers" zu einem Beschäftigungsprojekt zu entwickeln. Hören sie rein!
Weitere Informationen


Aktionstage Politische Bildung
Vom 23. April bis 9. Mai 2009 setzen Österreichs Bildungseinrichtungen drei Wochen Unterrichtsschwerpunkte rund um Politik und Demokratie-Lernen. Der Fokus der Aktionstage Politische Bildung ist 2009 aus Anlass der Europawahlen die "europäische Integration und neue Grenzen". Eine breite Palette von Workshops, Ausstellungen, Filmen, Fortbildungsveranstaltungen für politische BildnerInnen, Veranstaltungen zu Gedenktagen, Projekten an Schulen, Radiosendungen, Theaterstücken, Publikationen, Internetauftritten u.v.m. animiert zur Auseinandersetzung mit Politischer Bildung.
Weitere Informationen


Spielerischer Tierschutzunterricht
Das gratis Unterrichtsheft "Tierprofi Nutztiere - Vom Schnitzel zum Stall " für die 3. bis 7. Schulstufe wurde vom Verein "Tierschutz macht Schule" erstellt. Der Verein entwickelte ein Bildungskonzept für einen kindgerechten Tierschutzunterricht. Die Unterrichtshefte werden gemeinsam mit ExpertInnen aus den Bereichen Pädagogik, Veterinärmedizin, Biologie und Tierhaltung erstellt. Kinder lernen spielerisch das natürliche Verhalten von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen und Hühnern kennen und setzen sich mit Haltungsformen in Österreich und tierfreundlichem Einkauf auseinander. Die Comic-Kuh „Milli Muh“ führt die Kinder durch das Heft. Neben einer breiten Palette an Materialien bietet „Tierschutz macht Schule“ auch Workshops für LehrerInnen der Volksschule und Sekundarstufe I an den Pädagogischen Hochschulen an.
Weitere Informationen


Öffentlicher Einsatz für die Vielfalt!
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt prämiert im Rahmen des Wettbewerbes „Entdecke die Vielfalt!“ Projekte, die sich mit
dem Wert biologischer Vielfalt oder mit der Rettung gefährdeter Arten und Lebensräume beschäftigen. Auch österreichische Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren sind aufgefordert, ihre Ideen in den drei Kategorien "Natur erforschen", "Verantwortlich handeln" und "Kreativ kommunizieren" einzureichen. Unter www.entdecke-die-vielfalt.de lassen sich rasch ExpertInnen finden, die Projekte unterstützen. Werden Fachleute hinzugezogen, gibt es Bonuspunkte. Bewerbungsfrist: 18. November 2009. Gewinnt bis zu 1.000 EUR!
Weitere Informationen


Wissenschaftlicher Förderpreis 2009
Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) zeichnet wissenschaftliche Arbeiten im Hochschulbereich zu umweltschutzspezifischen Themen aus. Gesucht werden neue wissenschaftliche Aspekte, die für die praktische Arbeit für den Wiener Umweltschutz von Bedeutung sind. Zum Thema Wasser ist ein Sonderpreis in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Wiener Wasser (MA 31) ausgeschrieben. Die PreisträgerInnen erhalten ein Preisgeld von bis zu 700,- Euro. Einreichfrist: 30. September 2009
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-03-12

Vernetzen Sie sich!
Nachhaltiger Konsum ist das Jahresthema 2009 des österreichischen Dekadenbüros. Auf der Dekadenbüro-Homepage finden Sie neben Definitionen passende Bildungsmaterialien, Multimedia-Applikationen, Links sowie Projekte & Initiativen. Sie bzw. Ihre Institution arbeitet an diesem Thema bzw. führt Projekte darüber durch? Unterstützen Sie uns beim Sichtbarmachen von Projekten zum nachhaltigen Konsum! Tragen Sie diese Aktivitäten auf der Bildungslandkarte ein! Ihr Eintrag wird gleichzeitig auf der Homepage des Dekadenbüros sichtbar.
Weitere Informationen


Nachhaltiger Konsum im Web 2.0
Wie nutzen LOHAS, LOVOS (AnhängerInnen von freiwilliger Einfachheit), Cultural Creatives, Social Entrepreneure und kritische KonsumentInnen das Netz? Das erfahren Sie im dritten Teil der Veranstaltungsreihe Sustain 2.0, die sich mit nachhaltigem Konsum und Lebensstilen auseinander setzt. Drei ReferentInnen nähern sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Das Motto des Bloggers Hannes Offenbacher lautet "Sei nicht nur gut, sei gut für etwas!". Daniel Überall (www.utopia.de) spricht darüber, wie Utopisten die Welt verändern. Roland Dunzendorfer (www.landscaping.at) zeigt auf, welche neuen Möglichkeiten das Web 2.0 für KonsumentInnen eröffnet.

Zeit, Ort: 18. März 2009, 17:30 Uhr im Albert-Schweitzer-Haus,
Schwarzspanierstrasse 13, 1090 Wien
Weitere Informationen


Bildungswelle Folge 18
Die Märzausgabe des Podcasts der Bildungslandkarte stellt das Projekt "Gender in die Lehre" (GiL) vor. GiL ist das erste Projekt in Österreich, das sich konkret mit dem Zusammenhang von Gender und zwei Studienrichtungen (Elektrotechnik und Technische Physik) einer technischen Universität beschäftigte. Hören Sie rein ...!
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
Freiraum-Schule (Niederösterreich), Landwirtschaftliche Fachschule Zwettl, 3910 Edelhof 2 (Niederösterreich), Landwirtschaftliche Fachschule Warth (Niederösterreich), Tobiasschule (Burgenland). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


„Jugend mobil – im Klimaschutzstil“
Öffis, Moped, Auto oder doch Fahrrad, Roller, eigene Füße? Jugendliche möchten in ihrer Freizeit möglichst mobil sein. Die kostenlosen zweistündigen Workshops "Jugend mobil" richten sich an Jugendliche im Alter zwischen elf und 20 Jahren. Spielerisch und kreativ werden die Themen Freizeitmobilität, CO2-Emissionen und deren Auswirkung auf das Klima, Gesundheit sowie Platzverbrauch behandelt.

Die vom Klimabündnis und FORUM Umweltbildung geleiteten Workshops können österreichweit von außerschulischen Jugendeinrichtungen gebucht werden. Ebenso werden Schulungen speziell für JugendgruppenleiterInnen angeboten. Die ersten 100 Workshops/Schulungen sind kostenlos. InteressentInnen aus Wien und dem Burgenland wenden sich bitte an Mag.a Edith Weninger unter: edith.weninger@umweltbildung.at; Tel.: (01) 402 4701 - 49
Weitere Informationen


Kooperation zwischen Schulen und Gemeinden
Die Gemeinde ist u.a. für die Schulerhaltung zuständig. Umgekehrt leistet auch die Schule durch ihre Bildungsarbeit einen wesentlichen Beitrag zur Gemeindenentwicklung. Die Zusammenarbeit dieser beiden Akteure kann jedoch weit darüber hinausgehen. Der vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur erstellte Folder "Kooperation zwischen Schulen und Gemeinden – erfolgreich, nachhaltig, innovativ" informiert über Erfolgsfaktoren.
Weitere Informationen


Förderung für Politische Bildung
Wenn Sie in der Erwachsenenbildung tätig sind und ein Projekt zur Politischen Bildung durchführen, reichen Sie dieses bis 20. April bei der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung ein! Projekte zu folgenden Themen werden finanziell unterstützt: Digitale Kluft, Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, feministische Theorie und Politik, Globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Erwachsenenbildung sowie
Krieg und bewaffnete Konflikte.
Weitere Informationen


Forschen, fühlen und Natur erleben
Machen Sie mit ihren SchülerInnen eine naturwissenschaftliche Forschungsreise! Die altersgerechten Outdoor-Programme der WWF-Bildungswerkstätte Seewinkelhof (Apetlon) wecken Begeisterung für die Schönheit naturbelassener Feuchtgebiete, vermitteln Wissen über ihre Funktionen und zeigen Wege auf, wie jede/r Einzelne zum Feuchtgebietsschutz beitragen kann. Für Kurzentschlossene gibt es noch freie Plätze im Juni. Weitere Informationen unter: (01) 488 17 218, barbara.tauscher@wwf.at
Weitere Informationen


Abenteuer Wald
Vielen Kindern ist der Wald als Teil unserer Natur heute fremd geworden. Nehmen Sie sich daher mit ihrer Klasse einen halben Tag Zeit und lassen Sie den Wald zum Lernort werden. Rund 100.000 Schulkinder werden jährlich von WaldpädagogInnen in die heimischen Wälder geführt. Die junge Generation erfahrt spielerisch ökologische Zusammenhänge und lernt die Bedeutung der heimischen Forstwirtschaft sowie einer nachhaltigen Lebensweise kennen. Ganz nach Wunsch kann auch ein Spezialthema wie z.B. Jagd, Holzernte oder Gruppendynamik behandelt werden. Durch die Suchmaschine des Vereins Waldpädagogik in Österreich finden Sie den/die WaldpädagogIn in ihrem Bezirk. Bis bald im Wald!
Weitere Informationen


Forschen in Slowenien
Das Institut für Umweltwissenschaften an der Universität Nova Gorica sucht eine/n junge/n ForscherIn, der/die sich folgenden Forschungsthemen widmet: Soziales Lernen und Ressourcenmanagement, Europäische Umweltpolitik, partizipatorische Prozesse im Umweltschutz und ländliche Entwicklung. Gute Englischkenntnisse sind erwünscht. Die KandidatInnen können im Rahmen des Forschungsauftrages entweder eine Diplomarbeit oder Dissertation schreiben. Bei Interesse mailen Sie ein Proposal(1.000 Wörter) und einen Lebenslauf bis 30. März an Dr. Rodela, romina.rodela@p-ng.si!
Weitere Informationen


„Gemeinsam mehr zusammenbringen“
Ab 23. April lädt eine interaktive und betreute Informationsausstellung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) dazu ein, die Vielfalt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit zu entdecken. Für Schulen wird kostenlos ein umfangreiches Programm angeboten: Führungen vor Ort, Workshops in Schulen und Unterrichtsmaterialien. Die Tour startet in Salzburg und macht danach in Bregenz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt Halt. Weitere Infos bei Kirsten Förster:
oeza@plansinn.at, Tel.: (01) 585 33 90- 23
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-02-18

Ökologischer Fußabdruck-Rechner für SchülerInnen
Der ökologische Fußabdruck der ÖsterreicherInnen ist dreimal größer als die Ressourcen, die uns pro Kopf auf Dauer zur Verfügung stehen. Der „Ökologische Fußabdruck-Rechner für SchülerInnen“ soll bereits die junge Generation zum Umdenken und Neulernen motivieren. Die Jugendlichen reflektieren durch die Berechnung des Footprints ihren eigenen Lebensstil - ihr Mobilitäts- und Konsumverhalten, das Wohnen und ihre Ernährung. Ein spannendes und effektives Tool für den Unterricht!
Weitere Informationen


Tatkräftige Unterstützung im Sommer
Viele junge Leute suchen über die Sommermonate eine sinnvolle Beschäftigung, um sich ein kleines Taschengeld zu verdienen, (Berufs-)erfahrungen zu sammeln oder weil sie ein Praktikum absolvieren müssen.

Präsentieren Sie ihre Ferienjobangebote aus dem Nachhaltigkeitsbereich auf der Internetplattform www.oekoferienjobs.at! So finden Sie engagierte HelferInnen: Füllen Sie einfach unseren Fragebogen aus. Interessierte Jugendliche nehmen direkt mit Ihnen Kontakt auf. Nähere Informationen finden Sie auf www.oekoferienjobs.at > Für AnbieterInnen!
Weitere Informationen


Bildungswelle Folge 17
In der Februarausgabe des Podcasts der Bildungslandkarte präsentiert das Team der Unternehmens- und Ernährungsberatung gutessen consulting das Projekt 'Die gute Schuljause'. Hören Sie rein! Über Erfolge und Knackpunkte eines bewusstseinsbildenden Projektes.
Weitere Informationen


Neues vom ÖKOLOG-Programm: Neue ÖKOLOG-Schulen!
Wir freuen uns, folgende neue Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk begrüßen zu dürfen:
NMS Zurndorf (Burgenland), Landesberufsschule Graz 9 (Steiermark), Volksschule Scharten (Oberösterreich), Volksschule Prutz (Tirol), LLA Rotholz (Tirol), HS-Kaindorf (Steiermark), vs böheimkirchen (Niederösterreich), Volksschule Zirl (Tirol), VS Pressbaum (Niederösterreich). Herzlich willkommen bei ÖKOLOG!
Weitere Informationen


Studium der Umweltpädagogik
Im Wintersemester 2008/2009 startet zum zweiten Mal an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien ein Bachelor-Studiengang für Umweltpädagogik. In einem sechssemestrigen Präsenzstudium – es ist in dieser Form das einzige in Europa - erwerben die StudentInnen neben persönlichen Schlüsselkompetenzen eine breite fachliche Qualifikation in den Bereichen Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Pädagogik.

Die Inhalte:
• Einführung in die Pädagogik und Bildungswissenschaften
• Grundlagen der Persönlichkeitsbildung
• Grundlagen des Projekt- und Prozessmanagements
• Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung
• lokale und regionale Nachhaltigkeit
• Naturräume und der Mensch
• Energie, Klima und Klimaschutz

Eine Voranmeldung zum Studiengang Umweltpädagogik ist bis 19. April online möglich. Die Aufnahmegespräche finden von 27. bis 29 April statt.
Weitere Informationen


Projektwettbewerb VielFalter
Der Projektwettbewerb „VielFalter“ richtet sich an Bildungseinrichtungen, die sich mit der Förderung kultureller Vielfalt, Mehrsprachigkeit und interkultureller Bildung auseinander setzen. Gesucht werden Initiativen und Projekte, die Menschen mit ihren Potenzialen der Mehrsprachigkeit, interkulturellen Kompetenz und vielfältigen Begabung in den Mittelpunkt stellen. Die Kernthemen sind kulturelle Vielfalt, Mehrsprachigkeit, Empowerment und Selbstbewussteinsbildung, interkulturelle Bildung sowie integrative Elternarbeit. Reichen Sie ihre Projektidee bis zum 28. Februar 2009 ein! Die 40 kreativsten und innovativsten Projektideen werden mit bis zu 3.000 Euro unterstützt!
Weitere Informationen


Globale Schulkampagne CO2nnect
Wie kommen Jugendliche verschiedener Länder zur Schule und wie viel CO2 fällt dabei an? Eine globale Plattform regt einen Diskurs über das eigene Mobilitätsverhalten unter SchülerInnen an. Die Website CO2nnect fördert das Verständnis der Zusammenhänge zwischen Mobilität und Klimaschutz. Interaktive Berechnungstools ermöglichen einen regionalen aber auch globalen Vergleich des CO2-Ausstoßes. ExpertInnen stehen Rede und Antwort. Der Einblick in andere Kulturen wirft auch lustige Aspekte auf: Wie "fährt" es sich z.B. mit einem Kamel zur Schule? Melden Sie ihre Klasse ab 15. Februar an!

Weitere Informationen


Entdecken, Motzen, besser Machen
Null Bock auf Umwelt?! Kinder und Jugendliche beweisen innerhalb des
Umweltwettbewerbs „TRIOlogisch!“ von BUNDjugend und Global 2000
jedes Jahr das Gegenteil. Elf- bis 15-Jährige sollen ein eigenes Projekt im Bereich Naturschutz, Umweltschutz, Klimawandel oder „Eine Welt“ durchführen. Im Mittelpunkt steht die Gestaltungskompetenz im Sinne einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung. Die GewinnerInnen des ersten Preises erwartet eine einwöchige Abenteuerfreizeit in einem deutsch-tschechischen Nationalpark. Einsendeschluss: 1. Juni
Weitere Informationen


Europäischer Tag der Sonne
Der "Europäische Tag der Sonne" von 15. bis 16. Mai macht auf Solarenergienutzung als Alternative zu Öl und Gas aufmerksam. Das klima:aktiv Programm Solarwärme unterstützt teilnehmende Schulen mit praxiserprobten Unterrichtshilfen, Broschüren, Plakaten, T-Shirts, etc. - holen Sie sich bereits jetzt das Material!
Weitere Informationen


Grün macht glücklich
Da Natur- und Erlebnisräume für Kinder und Jugendliche im städtischen Bereich oft begrenzt sind, steigt die Bedeutung von Gärten in betreuten Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten und Horten. Die Österreichische Gartenbau-Gesellschaft informiert durch das Symposium “Natur erspielen und erlernen - Gärten in Kindergärten und Schulen" über die Bedeutung, Planung, Errichtung, Erhaltung und Nutzung von Gärten für junge Menschen.

Zeit, Ort: 19. März im Austria Center Vienna, 1022 Wien
am 20. März Weidenbauworkshop im Schulgarten Kagran (ksotenpflichtig)
Weitere Informationen


Umweltwissen von A-Z
Sie suchen rasch eine Erläuterung zu umweltrelevanten Begriffen? Das Wikia Green Germany ist ein Online-Lexikon für ökologisch bewusstes Leben. Jede/r kann Artikel schreiben, ergänzen und verbessern. Das von den NutzerInnen zusammengetragene Wissen bezieht sich ausschließlich auf den Umweltschutz und CO2-Einsparung. Stöbern Sie in bereits über 100 Artikeln! Ein idealer Einstieg in Umweltthemen.
Weitere Informationen


Schiff ahoi!
Warum können Schiffe auch bei Nacht oder im Nebel fahren und wie verständigen sich die Kapitäne verschiedener Nationen untereinander? Am Altausseer See schmwimmt seit heuer ein Klassenzimmer, in dem bereits VolksschülerInnen Antworten auf solch spannende Fragen finden. Die ALTAUSSEE SCHIFFAHRT will mit dem Angebot im Sinne der UNESCO-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" die Verankerung von Schifffahrt und Wasser im Bildungssystem nachhaltig unterstützen. Erstmals wird in Österreich dieses komplexe Bildungsthema in direkter Verbindung von und mit der Wirtschaft angeboten.
Weitere Informationen


zur Übersicht







Newsletter vom 2009-01-21

Sustain 2.0 - Nachhaltigkeit und Web
Web-Montag, Barcamp, Unconference sind Schlagworte des Trends "Web 2.0". Der Begriff beinhaltet alle Phänomene die daraus resultieren, dass UserInnen Inhalte verstärkt selbst erstellen und bearbeiten. Welche Synergien sind für die Nachhaltigkeit nutzbar? Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten zur Information, Partizipation, Kommunikation, Vernetzung und Empowerment durch das Web 2.0. Besuchen Sie die Auftaktveranstaltung der Reihe "Food for Thought" am 22. Jänner 2009!
Weitere Informationen


Bildungsförderungsfonds - Einreichtermine 2009
Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert innovative Umwelt- und Gesundheitsprojekte im schulischen und außerschulischen Bereich. Schulen können pro Projekt bis zu 1.500,- Euro Förderung erhalten, außerschulische Organisationen bis zu 10.000,- Euro. Die Fristen für 2009 stehen nun fest. Einreichtermine für Schulen: 13. Februar, 15. April, 7. September und 30. Oktober; Einreichtermin für außerschulische Organisationen: 27. März. Mehr Infos gibt es auf der Homepage oder bei Martina Daim, Tel.: (01)402 47 01.
Weitere Informationen


Mediale Spurensuche
Aufgrund der zahlreichen Anfragen, haben wir den Online-Adventkalender 2008 auch nach Weihnachten für Sie onlinegestellt. Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, wie Medien Weihnachten verändert haben oder inwiefern diese beitragen, Weihnachten zum Fest zu machen? Die Auflösung dieser Fragen mit vielen Tipps finden Sie im Online-Adventkalender, der auch nach den Festtagen zur Verfügung steht. Denn so mancher Tipp lässt sich auch in den noch verbleibenden Wintermonaten ausprobieren. Bunt, kritisch & inspirierend!
Weitere Informationen


Gut organisiert durch das Schuljahr
Wie schützt man sich vor den Tricks der Internet-Abzocker, oder was kann man tun, wenn der neu gekaufte MP3-Player nicht so funktioniert wie er soll? Darüber informiert der kostenlos erhältliche SchülerInnenkalender der Europäischen Kommission und des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). LehrerInnen können den Kalender als Jahresplaner und auch als Unterrichtsmaterial einsetzen. Er vermittelt Wissen zu Themen und Problemen, mit denen Jugendliche besonders häufig konfrontiert sind - heuer reichen diese von Staatsbürgerschaft über die EU bis hin zu VerbraucherInnenrecht und Umweltprobleme. Bestellung bis spätestens 30. Jänner 2009!
Weitere Informationen


Naturvermittlung - quo vadis?
Ende November 2008 veranstaltete der Umweltdachverband in Kooperation mit der Oö. Akademie für Umwelt und Natur in Linz eine Bei der Tagung "Bildung für nachhaltige Entwicklung - Status quo und Perspektiven in der Naturvermittlung" des Umweltdachvebandes im November 2008 wurde reflektiert, inwieweit die Prinzipien der BNE Eingang in die Angebote der Naturvermittlung gefunden haben. In einem Workshop wurden Ansatzpunkte und Perspektiven für die Weiterentwicklung bestehender Angebote erörtert. Die Vorträge und Ergebnisse des Workshops stehen online zur Verfügung.
Weitere Informationen


Seminar Mobilitätsmanagement für Schulen
Anekdoten vom Schulweg sind von Erinnerungen an die Kindheit nicht wegzudenken. Doch haben diese Erlebnisse angesichts des "Elterntaxis" ausgedient? Am 10. März widmet sich ein Seminar dem Thema "Vom verkehrssicheren Kind zum kindersicheren Verkehr". Im Vordergrund steht das Projekt „Mobilitätsmanagement für Schulen“ mit Praxisberichten und Anregungen zur konkreten Umsetzung.
Zeit: 14 - 17.00 Uhr; Ort: PH Wien, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien
Weitere Informationen


GEO SchülerInnenwettbewerb
Am 13. Juni 2009 findet der nächste GEO-Tag der Artenvielfalt statt, woran ein SchülerInnenwettbewerb zum Thema "Artenvielfalt" gekoppelt ist. Auch österreichische SchülerInnen sind aufgefordert teilzunehmen. Die Aufgabe der Jugendlichen besteht darin, ein "Stück Natur" vor der eigenen Haustür zu untersuchen und die Ergebnisse zu dokumentieren. Gewinne eine fünftägige Klassenfahrt in den Naturpark "Am Stettiner Haff" in Mecklenburg-Vorpommern! Einsendeschluss: 9. Juli 2009
Weitere Informationen


Aktionstage Politische Bildung
Die Herabsetzung des Wahlalters erfordert politische Bildung in Schulen. Nützen Sie die Gelegenheit der Teilnahme an den Aktionstagen Politische Bildung vom 23. April bis 9. Mai! Angesichts der Wahl des Europäischen Parlaments im Juni ist das Schwerpunktthema heuer die europäische Integration. Reichen Sie Veranstaltungen für die Aktionstage bis 27. Februar bei Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule ein!
Weitere Informationen


IPED - Masterlehrgang Education and Globalisation
Die Pädagogische Hochschule in Oberösterreich bietet ab dem Sommersemester 2009 diesen sechssemestrigen Masterlehrgang an. Ein internationales und nationalen ReferentInnenteam wird die breit gefächerten Phänomene der Globalisierung den TeilnehmerInnen näher bringen.
Weitere Informationen


Nachhaltigkeit nachlesen
Im Dezemberheft der Zeitschrift SOL werden 20 aktuelle Bücher dazu vorgestellt: Von "Welt mit Zukunft" über "Tatort Klimawandel" und "Uns gehört die Welt" bis zu "Genuss und Nachhaltigkeit". Die Beilage steht auf der Website von SOL - Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil als Download bereit. Dort kann man bis 12. Februar bei der Verlosung des Wunschbuches mitspielen.
Weitere Informationen


Jobangebot: LeiterIn Umweltbildung
Das Naturschutzzentrum Erzgebirge sucht ab März 2009 eine/n LeiterIn für den Bereich Umweltbildung. Die Aufgaben reichen von der Bereichsleitung über die Kooperation mit Schulen bis hin zur Durchführung von Umweltbildungsprogrammen und Projekttagen. Bei Interesse bewerben Sie sich bis 30.1.2009 unter: Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH, Am Sauwald 1, 09487 Schlettau OT Dörfel
bzw. via Mail an zentrale@naturschutzzentrum-erzgebirge.de
Auskünfte erhalten Sie von Frau Pommer unter +49 (03733)5629-0.
Weitere Informationen


Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung
Erfolgreich wirtschaften – verantwortungsvoll handeln lautet das Motto von TRIGOS, der Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung. Österreichische Vorzeigeunternehmen, die nachhaltiges Handeln erfolgreich in ihre Unternehmensstrategie implementiert haben, werden für ihr gesellschaftliches Engagement in den Bereichen Arbeitsplatz, Markt, Gesellschaft und Ökologie prämiert. Verliehen wird auch ein Microsoft-Sonderpreis zum Thema „Gleiche Chancen für Frauen und Männer“. Unternehmen, die Mitglied der WKÖ sind, können ihre Projekte bis 2. März einreichen.
Weitere Informationen


zur Übersicht