Schwerpunkt Ziel 2 quer
© Plattform Bildung2030

Der neue Themenschwerpunkt zu Ziel 2: Kein Hunger!

Zwei Milliarden Menschen leiden laut FAO weltweit an Mangelernährung, 690 Millionen Menschen sogar an Hunger. Und das, obwohl global mehr als genug Lebensmittel zur Verfügung stehen! Doch ein Drittel aller hergestellten Nahrungsmittel wird verschwendet.

Nach einer positiven Entwicklung der Ernährungssituation in den vergangenen Jahrzehnten, steigt seit 2014 der globale Hunger wieder an. Laut FAO könnten durch die Covid-19 Pandemie zusätzlich 132 Millionen Menschen betroffen sein.

Ziel 2 der Nachhaltigkeitsziele besagt, den globalen Hunger bis 2030 zu beenden und Ernährungssicherheit zu erreichen. Doch wie? Bildung ist ein entscheidender Schlüssel für die Lösung globaler Probleme! Bildungsarbeit zu Ziel 2 vermittelt Wissen aus verschiedenen Perspektiven auf Ernährung – auf individueller, lokaler, regionaler als auch globaler Ebene – und setzt sich mit Problemen wie Hunger bis hin zu Lösungsansätzen wie Ernährungssouveränität und individuellen Handlungsoptionen auseinander.

Im Themenschwerpunkt auf der Plattform Bildung2030 zu Ziel 2 der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung findet ihr die passende Unterstützung für eure Arbeit: mit Workshop, Fortbildung oder Online-Material könnt ihr verschiedene Perspektiven rund um globale Aspekte von Ernährung beleuchten.

Die Plattform Bildung2030 ist ein Gemeinschaftsprojekt von BAOBAB, Forum Umweltbildung im Umweltdachverband, KommEnt, Südwind und Welthaus Graz. Die Umsetzung wird finanziert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit und das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.


Das könnte euch auch interessieren

  • Globus, Stifte und Hefte

    Plattform Bildung2030

    Die digitale Plattform Bildung2030 richtet sich an alle Menschen, die eine Auseinandersetzung mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen fördern und Bildungsarbeit …