Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Tipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps, die Sie dabei unterstützen Ihre persönlichen CO2-Emissionen weiter zu reduzieren. Wollen Sie sich auch auf gesellschaftlicher Ebene dafür einsetzen, dass unser Land weniger CO2-Emissionen verursacht? Dann engagieren Sie sich bei bestehenden Initiativen oder starten Sie Ihr eigenes Klimaschutzprojekt.

Konsum

ERNÄHREN SIE SICH VON PFLANZLICHEN LEBENSMITTELN. Die Produktion von Fleisch (und Fisch) erfordert einen großen Energieaufwand, da ein Tier mehrere Einheiten pflanzliche Nährstoffe aufnehmen muss, um eine Einheit tierischen Nährstoff liefern zu können.

LEBENSMITTEL SIND WERTVOLL. Durchschnittlich wirft jeder Österreicher und jede Österreicherin 82 Kilo Lebensmittel pro Jahr weg. 

Mobilität

GEMEINSAM FAHREN. Mitzufahren statt alleine zu fahren spart auf einer dreistündigen Autofahrt etwa 150 kg CO2

BAHNFAHREN STATT FLIEGEN. Fahrten innerhalb Österreichs und in die Nachbarländer sind leicht mit dem Zug oder mit dem Nachtzug machbar und verursachen um ein Vielfaches weniger CO2-Emissionen.

Wohnen

UMSTIEG AUF ÖKOSTROM. Ein Jahr lang Ökostom statt konventionellem Strom spart Ihnen in Österreich 657 kg CO2.

STAND-BY VERMEIDEN. Wenn Sie Ihre elektrischen Geräte ganz ausschalten und nicht im Stand-By laufen lassen, sparen Sie sich bis zu 10 % Ihrer Stromkosten. 

Klimafrieden - Friedensklima

© nito/shutterstock.com

BNE Sommerakademie

Termin: 20. bis 23. August 2018
Ort: Steinschaler Dörfl
LV-Nr.: 7320.000053 (KPH Wien/Krems)

Online-Anmeldung

Programmfolder

Facebook-Veranstaltung

auf Twitter: @forumumwelt #BNEsoak

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Websites des FORUM Umweltbildung

Logo Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Logo Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Cover Roadmap Weltaktionsprogramm © UNESCO
Cover Future Lectures © FORUM Umweltbildung
Logo CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
© FORUM Umweltbildung