Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

BNE und Integration

© Naturfreunde
© Naturfreunde

Wir leben in Österreich in einer diversen Gesellschaft. Gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt sind Realitäten, die uns ständig umgeben und zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die Fülle an verschiedener Kulturen, Sprachen und Ansichten bringt sowohl Chancen als auch Herausforderungen für vielfältige Gesellschaften mit sich. Die kommenden Jahre werden zeigen wie wir mit diesen neuen Herausforderungen im Zusammenleben umgehen und in wie weit es uns gelingt die neuen Chancen  und Potenziale zu nutzen.

Es gibt eine Vielzahl von Organisationen, die sich in ihrer Bildungsarbeit mit Integration und Diversität auseinandersetzen und dabei unterschiedliche Methoden anwenden. Bildung für nachhaltige Entwicklung und die ihr zugrunde liegenden Methoden, können durch ihr integratives Potential einen entscheidenden Beitrag zu sozialem Zusammenhalt, sowie der Förderung von vielfältigen Gesellschaften und Diversität beitragen und die Organisationen in ihrer Integrationsarbeit unterstützen.

Leitfaden Gemeinsam Aktiv

Gemeinsam mit den Naturfreunden Internationale entstand in einer Projektkooperation ein Leitfaden zum Thema "Freizeitaktivitäten mit geflüchteten Menschen partizipativ gestalten". Gemeinsame Freizeitaktivitäten sind ein wichtiger Ansatz zur Integration von geflüchteten Menschen. Die Zusammenstellung bietet Tipps von ExpertInnen und Good-Practice-Beispiele, die PädagogInnen, Vereinen und engagierten BürgerInnen die Gestaltung von Freizeitangeboten für geflüchtete Menschen erleichtern sollen.

Im Alltag treffen freiwillige UnterstützerInnen häufig auf Schwierigkeiten – und es stellen sich viele Fragen: Wie gestaltet man ein gutes Angebot? Wie gelingt die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft? Wie kann die Arbeit zwischen Freiwilligen und Asyleinrichtungen reibungslos funktionieren? Antworten darauf geben ExpertInnen in kurzen Artikeln. Themen sind die Organisation von Aktivitäten, die Bedürfnisse geflüchteter Menschen, (interkulturelle) Kommunikation, der Umgang mit Trauma, die Zusammenarbeit von Freiwilligen und Vereinen und die Rolle von Bildungsarbeit im Kontext von Migration. Darüber hinaus stellen zahlreiche Initiativen ihre Projekte und die dabei gesammelten Erfahrungen vor. Nachmachen erwünscht!

Die Broschüre ist gratis und ist über den Webshop als Download verfügbar!

Lehr- und Lernsettings

In einer weiteren Projektkooperation entwickelten die GartenTherapieWerkstatt und die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik mehrere Lehr- Lernsettings unter dem Projekt "Mit anderen Augen: Vielfalt erleben, Nachhaltigkeit leben", welches erst kürzlich mit dem Preis Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA ausgezeichnet wurde.

Lehrende der Hochschule entwickelten und erprobten ehrenamtlich geeignete Lernsettings. Aufbauend auf diesen Erfahrungen wurden Methoden, Lernsettings und Vorschläge für Workshops mit Asylwerbenden dokumentiert und online über die Website des FORUM Umweltbildung als Download zur Verfügung gestellt. Zielgruppe sind sowohl professionelle Betreuerinnen und Betreuer (etwa LehrerInnen oder MitarbeiterInnen der Erwachsenenbildungseinrichtungen) als auch ehrenamtlich engagierte Personen, die Asylwerbende betreuen.

Umweltbildung mit Flüchtlingen in Deutschland

Der deutsche Bundesverband der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) arbeitet seit 2016 ebenfalls am Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Geflüchteten".

Seit Februar 2016 stellte der Landesverband ANU Bayern e.V. Projektbeispiele, Materialien und Termine aus Bayern auf der Website vor. Ob Waldspaziergänge mit Flüchtlingen, gemeinsames Gärtnern, Ausbildung zu Abfall-Experten oder kreative Begegnungen in Spiel, Bewegung und Musik: Hier finden Engagierte Inspirationen und Unterstützung. Welche Methoden haben sich in der Bildung für nachhaltige Entwicklung und Flüchtlingsarbeit bewährt? Wie geht man mit kulturellen Besonderheiten und schwierigen Fluchterfahrungen um? Die Website zum Projekt vermittelt dafür Know-how und Weiterbildungen.

Cover Leitfaden Gemeinsam aktiv © Naturfreunde Internationale

Gemeinsam aktiv
Freizeitaktivitäten mit geflüchteten Menschen partizipativ gestalten.
Naturfreunde Internationale, Wien 2016.
40 Seiten, kostenlos als PDF.

Download im Webshop

Zum Thema

Reportage "Fremde Kultur, fremde Natur?" von Katharina Maier

Cover Jahrbuch © FORUM Umweltbildung

Im Wandel. Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung
Medienkompetenz. Leben auf dem Land. Integration und BNE. Informelles Lernen. Obsoleszenz.
FORUM Umweltbildung, Wien 2016.
216 Seiten, € 5,-
ISBN 978-3-900717-85-8

Webshop

© Filmladen