Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Workshop-Angebot


WS 1 – Die Welt im Smartphone. Clean IT am Beispiel der Smartphoneproduktion

Ingrid Schwarz, Jana Teynor

Das Handy ist als Alltagsgegenstand sowie als Statussymbol nicht mehr wegzudenken. Es ist unser Tor in soziale Netzwerke, ins Internet, unsere Uhr und nicht zuletzt unser Telefon. In diesem Workshop wird der komplexe Erzeugungs- und Recyclingweg eines Mobiltelefons unter die Lupe genommen und auf seine nachhaltige Beschaffung hinterfragt.

Die TeilnehmerInnen werden hier selbst aktiv, erleben den Weg des Handys von der Gewinnung der Rohstoffe über die Fertigung in Fabriken über den Gebrauch bis zum Wegwerfen, Weitergeben oder Recycling. Hinter dem Produkt steht eine lange Kette an Verarbeitungsschritten, in die viele Menschen weltweit eingebunden sind.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) der Sekundarstufe I und II, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: keine


WS 2 – Lernräume der Zukunft. 360° und Virtual Reality in der Bildungsarbeit

Natalie Denk

Tools rund um 360° und Virtual Reality (VR) sind in den letzten Jahren dank des technologischen Fortschritts für die breite Masse verfügbar und auch leistbar geworden. Sie bieten spannende Anwendungsbereiche, die über die reine Unterhaltungsindustrie hinausgehen – insbesondere auch für den Bildungsbereich.

Der Workshop bietet Gelegenheit in diesen Themenbereich hineinzuschnuppern, Tools, Anwendungen und Methoden kennenzulernen und auszuprobieren. Dabei gehen die TeilnehmerInnen der Frage nach, welches Potenzial VR und 360° für ihre (Unterrichts-)Praxis haben können. Ausgerüstet mit dem eigenen Smartphone, VR-Brillen und 360° Kameras werden methodische Möglichkeiten ergründet und gemeinsam mit den TeilnehmerInnen erarbeitet.

Zielgruppe(n): PädagogInnen und MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Smartphones (am besten mit Ladekabel) und evtl. Laptop, wenn vorhanden


WS 3 – Forschen mit dem Smartphone. Zwischen Citizen Science und Naturerleben

David Bröderbauer

Auf dem digitalen Markt finden sich immer mehr Smartphone-Apps zur Dokumentation von Naturbeobachtungen. Damit können auch Laien einen Beitrag zur Erforschung von Pflanzen und Tieren leisten. Für SchülerInnen stellen solche Apps eine Möglichkeit zum praxisnahen Lernen dar.

Im Workshop werden verschiedene Apps vorgestellt und wir diskutieren Potentiale und Herausforderungen beim Einsatz in der Schule. Gemeinsam probieren wir die App "Biber-GO" für die Suche nach Biberspuren aus. Sie wurde von den Naturfreunden 2017 zusammen mit Schulen und Wildtierexperten entwickelt. Nach Möglichkeit machen wir uns in der Umgebung des Tagungsortes gleich selbst auf die Suche nach Biberspuren.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) der Sekundarstufe I+II, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, NaturvermittlerInnen, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Smartphone (wenn vorhanden), Outdoorkleidung


WS 4 – Webinare gestalten. Einsatz von Videokonferenzen in der Bildungsarbeit

David Röthler

Facebook, Youtube, Twitter… die großen Plattformen pushen ihre interaktiven Live-Videoangebote. Live-Video steht für Authentizität und die Möglichkeit der Interaktion. Live-Video lässt sich für viele verschiedene Kommunikationsaufgaben und natürlich für Bildung sowie internationale Vernetzung einsetzen.

Im Workshop werden aktuelle Beispiele vorgestellt und es können Live-Video-Plattformen ausprobiert werden. Darüber hinaus werden (neue) Formate diskutiert, die für die Kommunikation des Themas Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung besonders geeignet sein könnten.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) aller Schulstufen, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Notebook oder Tablet, Smartphone


WS 5 – Digitale Grundbildung im Unterricht verankern

Stephan Waba

Im Zuge der BMB Initiative "Schule 4.0" wird zur Vermittlung von digitalen und informatischen Kompetenzen an SchülerInnen voraussichtlich mit dem Schuljahr 2018/19 in der Sekundarstufe I die verbindliche Übung "Digitale Grundbildung" eingeführt. Ein Lehrplan wurde ausgearbeitet und befindet sich derzeit in Begutachtung. Der Workshop dient der Information über die geplante Maßnahme und zur Erarbeitung von Strategien, wie Schulen im Rahmen der Schulautonomie die Umsetzung des Lehrplans bewerkstelligen können.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) und SchulleiterInnen der Sekundarstufe I, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Digitales Endgerät (Smartphone oder Tablet)


WS 6 – Stimmt das? Von Fake News und der Macht der Bilder

Michael Schöppl

Unser Alltag ist multimedial. Whatsapp und Instagram begleiten uns durch den Tag. Und mit diesen Apps eine unvorstellbare Zahl an Bildern. Wir streamen Videos über YouTube und Netflix, konsumieren Online-News im Facebook-Feed oder über die Gratiszeitungen in der U-Bahn. Wir sind hochgradig mobil und jederzeit online.

Aber wie kann man mit dieser Vielzahl an Medien kritisch umgehen, wie reflektiert konsumieren ohne sich verrückt zu machen und warum schreien alle so laut Fake-News? Im Workshop widmen wir uns vor allem dem kritischen Umgang mit Bildern und Medien.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) der Sekundarstufe I und II, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Laptop (falls vorhanden)


WS 7 – Film ab! Unterrichtsfilme einfach selbst erstellen

Elfriede Berger

Ziel ist es, mit einfachen und kostengünstigen Mitteln pfiffige Unterrichtsfilme zu erstellen. Unter Beachtung der Grundsätze der Bildgestaltung und den Basics des Filmens lassen sich spannende Filme auch mit einfachen Kameras oder Smartphones selbst erstellen, auf Youtube veröffentlichen und in Moodle einbetten.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) aller Schulstufen, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Smartphone oder Kamera mit Filmfunktion (inkl. Datenübertragungskabel bzw. Kartenlesegerät)


WS 8 – Digital Storytelling. Botschaften mit Comics vermitteln

Silvia Nowy-Rummel

Seit kurzem läuft die Digitalisierungsstrategie "Schule 4.0" des Bundesministeriums für Bildung. Ein umfassendes Konzept, das die gesamte Schullaufbahn von der Volksschule bis zur Sekundarstufe umfasst. Dies bedeutet eine digitale Grundbildung für SchülerInnen und benötigt digital kompetente PädagogInnen. Ebenso fordert das BMB, dass Menschen jeden Alters, Geschlechts und jeder Kultur darin unterstützt werden sollen, alternative Visionen einer nachhaltigen Zukunft zu entwickeln und an der Realisierung dieser Visionen gemeinsam mit anderen phantasievoll zu arbeiten.

In diesem Workshop erstellen wir mit Hilfe von iPads und einer passenden Software Comics und werden so diese beiden Bereiche der Digitalisierung und Nachhaltigkeit phantasievoll und lustbetont verbinden.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) der Volksschule und Sekundarstufe I (3. – 8. Schulstufe), MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: keine


WS 9 – Serious Game Making: Highscores und Lernziele sinnvoll verknüpfen

Christoph Kaindel

Zahlreiche spannende Indie-Games, oft nur von einer Person entwickelt, zeigen: jedes Thema kann in interaktiver Form umgesetzt werden – von der kleinen persönlichen Geschichte, bis hin zur Politiksimulation. Spiele erfordern Entscheidungen, aktives Handeln und damit die intensive Auseinandersetzung mit einem Thema; umso mehr gilt dies für die Entwicklung eines eigenen Spieles.

Im Workshop werden einige kostenlose Programme präsentiert, die komplexe Systeme erfahrbar machen und die Gestaltung von Computerspielen ohne Programmierkenntnisse ermöglichen. Die TeilnehmerInnen entwickeln in Kleingruppen eigene Spielkonzepte zu selbst gewählten Themen und gestalten spielbare Prototypen.

Die eingesetzten Programme eignen sich für Kinder ab ca. 9 Jahren (Scratch) und Jugendliche ab ca. 12 Jahren (Twine). Minetest (ein freier Minecraft-Klon) ist für alle geeignet.

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) aller Schularten und –stufen, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: Laptop


WS 10 – Kinder, Jugendliche und ihre Medien. Freiheit vs. Verbot

Sonja Messner

Die "neuen Medien" im Allgemeinen und das Smartphone im Besonderen stellen für Erwachsene eine Herausforderung dar, mit der sie unweigerlich im Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert werden. Häufig verstehen Erwachsene nicht, was Kinder und Jugendliche so faszinierend finden und warum Medien so wichtig für sie sind – und für Kinder und Jugendlichen wiederum sind Ängste, Bedenken und Desinteresse von Erwachsenen unverständlich. In diesem Workshop werden folgenden Fragen thematisiert:
•    Warum sind Medien für Kinder und Jugendliche so wichtig?
•    Was machen sie überhaupt im Internet?
•    Wie schauen ein verantwortungsbewusster Umgang und eine gelungene Begleitung aus?

Zielgruppe(n): LehrerInnen (und Lehramtsstudierende) aller Schulstufen, MultiplikatorInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich, alle Interessierten

Notwendige Ausrüstung: keine

 

Zurück zur Übersicht


Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft

Die gelungensten Initiativen werden bei unserer Auszeichnungsveranstaltung am 20. November in Linz als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA" ausgezeichnet.
Die Keynote hält der Ashoka-Fellow Mag. Johannes Lindner.

Alle Informationen zur Auszeichnung

Ausgezeichnete Projekte 2016

#bestofaustria
@forumumwelt

Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Webseiten des FORUM Umweltbildung

Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Weltaktionsprogramm © FORUM Umweltbildung
Future Lectures © FORUM Umweltbildung
CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
© Filmladen