Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA" verliehen


© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Bei der Veranstaltung "Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft" wurden alle ausgezeichneten Projekte gesammelt der Öffentlichkeit präsentiert. Die Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" wurde vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft  in Kooperation mit dem Land Niederösterreich verliehen.

Lernen für die Zukunft!


© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Bei der Veranstaltung am 22. November im Landhaus St. Pölten drehte sich alles darum, wie „Lernen für die Zukunft“ umgesetzt werden kann. Bildung für nachhaltige Entwicklung wird international immer stärker als essentieller Bestandteil einer qualitätsorientierten Bildung und als Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Entwicklung anerkannt. Anlässlich des Weltaktionsprogramms soll die Rolle von Bildung und Lernen in allen Projekten, Programmen und Aktivitäten sichtbar gemacht werden. Aus diesem Grund wurde heuer erstmalig die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft  in Kooperation mit dem Land Niederösterreich verliehen. Durch die Moderation führte Dr.in Anna Streissler vom FORUM Umweltbildung.

Begrüßung und feierliche Eröffnung

Dr. Peter Iwaniewicz (BMLFUW)  spricht in seinen Begrüßungsworten über Bildung für nachhaltige Entwicklung als ganzheitliche und transformative Bildung. Bildung sei notwendig, um die eigene Werthaltung kritisch zu reflektieren, aber auch um als Gesellschaft Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit zu erarbeiten und umzusetzen.

Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz bekräftigte die Einschätzung, dass Bildung Fähigkeiten zur Partizipation vermittelt. Neben dem Aspekt des Wissens, stelle die Fähigkeit der Empathie eine notwendige Kompetenz dar, um auf das soziale Umfeld, sowie die Umwelt entsprechend reagieren zu können. Entscheidend sei es, das erlernte Wissen und die gewonnenen Fähigkeiten auch in die Gesellschaft einzubringen.

Mut zur Veränderung


© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Margret Rasfeld, Begründerin von „Schule im Aufbruch“, erläutert in ihrer Keynote die Bedeutung von Schule und Bildung für die Entwicklung von Wertehaltung und Einstellung. Bildung für nachhaltige Entwicklung sei nach wie vor zu wenig an Schulen verankert. Die Schule solle einen Rahmen schaffen, damit Kinder und Jugendliche ihre Potenziale und Fähigkeiten entwickeln können. Dabei sei es wichtig Gestaltungskompetenzen und Partizipation zu fördern. Die Befähigung zu Freiheits- und Friedensliebe spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Global Goals, als neuer internationaler Referenzrahmen, geben der Thematik rund um BNE wieder mehr Auftrieb. Darin wird eine neue Lern- und Arbeitskultur angestrebt, die so dringend notwendig sei. Jetzt sei die Zeit in der wir vom Diskutieren ins Handeln kommen müssen, um Bewusstsein und Haltung zu schaffen anstatt rein die Wirtschaft zu bedienen. Die von der Referentin mitgebrachten Mutkarten, sollen die TeilnehmerInnen auch nach der Veranstaltung daran erinnern, dass es Mut braucht, um die Global Goals umzusetzen und Veränderung  zu leben.

In Murmelrunden hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich darüber auszutauschen, wie sie das soeben gehörte in ihren Wirkungsbereich übertragen können.

Übergabe der Urkunden

Übergabe der Urkunden

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden die ausgezeichneten Projekte gesammelt der Öffentlichkeit präsentiert und sichtbar gemacht. Eine Jury wählte im Vorfeld aus allen Einreichungen in jedem Handlungsfeld die drei herausragendsten Projekte aus. Diese wurden offiziell als Vorzeigeprojekte „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ präsentiert.

Über die Auszeichnung dürfen sich folgende ProjektträgerInnen freuen:

Handlungsfeld 1: Politische Unterstützung

  • Alternative Economic and Monetary Systems Summer University
    OeAD-WohnraumverwaltungsGmbH
  • Mutig voneinander lernen
    Marktgemeinde Kematen an der Ybbs
  • UMWELT.GEMEINDE.RAT. Einführungskurs
    Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)

© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Handlungsfeld 2: Lehr- und Lernumgebung

  • Lehrlinge für eine nachhaltige Zukunft
    WWF Österreich, Spar Österreich
  • SchülerInnen-Unterlagen zum Energieweg Trins
    Pädagogische Hochschule Tirol
  • Vielfalt der Begegnung
    KTH Krim

© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Handlungsfeld 3: Kompetenzentwicklung

  • Competendo – Tools for Facilitators
    Südwind, Regionalstelle Niederösterreich
  • Mit anderen Augen: Vielfalt erleben, Nachhaltigkeit leben
    GartenTherapieWerkstatt
  • ÖKOLOG-Lehrgang "Umweltpädagogik und Lebensqualität„
    UBZ - Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark

© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Handlungsfeld 4: Stärkung und Mobilisierung von Jugendlichen

  • DRESSCODE Menschlichkeit – Eine Fashion-Show der besonderen Art
    NMS Laßnitzhöhe
  • Interkulturelle Zusammenarbeit österreichischer und indischer SchülerInnen
    BRG und BORG Feldkirch
  • Partizipation - Ökologisierung - Diversität. Schritte zur Umsetzung einer Vision
    GTVS Vereinsgasse

© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Handlungsfeld 5: Lokale Ebene

  • Bildung wächst in der Region Bucklige Welt-Wechselland
    LEADER Region Bucklige Welt-Wechselland
  • SOLARbrunn – mit der Sonne in die Zukunft!
    Universität Wien
  • Umwelt.Wissen EXPERTINNEN 
    Land Niederösterreich, Abt. Umwelt- und Energiewirtschaft

© Michael Schöppl / FORUM Umweltbildung

Weitere Fotos zur Veranstaltung sind auf der Facebook Seite des FORUM Umweltbildung zu finden.

Ausblick

Auch im nächsten Jahr wird es die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ geben. Einreichungen sind ab jetzt bis Herbst 2017 möglich. Nähere Informationen zur Auszeichnung sind auf der Weltaktionsprogrammseite ersichtlich.


Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft

Die gelungensten Initiativen werden bei unserer Auszeichnungsveranstaltung am 20. November in Linz als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA" ausgezeichnet.
Die Keynote hält der Ashoka-Fellow Johannes Lindner. Als Abschluss erwartet Sie eine humorvolle Lesung von Niki Glattauer.

Programm

Anmeldung

Alle Informationen zur Auszeichnung

#bestofaustria
@forumumwelt

Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter, jetzt anmelden:




Weitere Webseiten des FORUM Umweltbildung

Bildungslandkarte © FORUM Umweltbildung
Bildungsförderungsfonds © FORUM Umweltbildung
Praxismaterialien © FORUM Umweltbildung
Weltaktionsprogramm © FORUM Umweltbildung
Future Lectures © FORUM Umweltbildung
CO2-Rechner © FORUM Umweltbildung
© Filmladen