Österreichisches Portal für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Rolle der Universitäten

Hochschulen haben einen herausragenden Stellenwert im globalen Prozess einer Nachhaltigen Entwicklung. Als integrative Ausbildungsstätten zukünftiger Generationen und als Motor wissenschaftlicher Erkenntnis haben Universitäten die Möglichkeit, ihre institutionelle Verantwortung für eine soziale und umweltgerechte Entwicklung auf breiter Basis wahrzunehmen.

Um die Belange der menschlichen Entwicklung und der Umwelt in Einklang zu bringen, braucht es ein tiefes Verständnis für globale Umweltprobleme, einen interdisziplinären Blickwinkel für lokale und globale Prozesse und einen ethischen Imperativ, der über Generationen- und Ländergrenzen hinweggeht. Universitäten haben die Möglichkeit, durch fächerübergreifende Forschung all diesen Ansprüchen gerecht zu werden und durch transdisziplinäre Wissensvermittlung die gesellschaftliche Akzeptanz des Prinzips Nachhaltigkeit maßgeblich zu steigern.

Kooperation und Kommunikation sind gefragt

Neben dieser führenden Rolle in der Entwicklung und Ausübung einer interdisziplinären und ethisch orientierten Art von Forschung und Bildung ist die Institution Universität aber auch gefordert, innovative und nachhaltige Prozesse als lernende Organisation zu verinnerlichen. Energieeffizienz, Mülltrennung, Empowerment u.Ä. sind nur einige Querschnittsthemen, die eine Kooperation und Kommunikation sämtlicher universitärer Stakeholder (StudentInnen, Verwaltung, Lehre und Forschung) verlangen, um letztendlich dem umfassenden Anspruch einer "nachhaltigen Universität" gerecht zu werden.

Impulse für einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel

"Nachhaltige Universitäten" sind daher zukunftsfähige und zukunftsweisende Universitäten. Ökonomische Globalisierung, steigende Abhängigkeiten von fossilen Rohstoffen oder die Dynamik sozialer Ungleichgewichte fordern neue Schlüsselkompetenzen und Innovation - zwei wesentliche Charakteristika, die untrennbar mit "nachhaltigen Universitäten" verbunden sind. Von neuer ökologischer Technologieentwicklung über öffentliche Bewusstseinsbildung bis hin zu einem interdisziplinären Ausbildungsprofil, das den Herausforderungen eines umweltverträglichen und sozial gerechten Arbeitsmarktes entspricht, bieten Universitäten entscheidende Impulse für einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel.

Jetzt einreichen!

Einreichschluss: verlängert bis 30. November 2017

Sustainability Award © Robert Gortana
© Robert Gortana
© FORUM Umweltbildung